Freitag, 15. August 2014

Book S(h)elf: Lesemonat [07|2014]

Zeit für einen Monatsrückblick




Pünktlich zur Monatsmitte gibt es einen Rückblick auf meinen Lesemonat Juli.

11 Bücher habe ich gelesen und vieles davon war richtig gut. :-)







Mein Lesemonat Juli 2014


_________________________________________________________________________

© bookshouse
Trink mich! - Gundel Limberg ★★

Die 14jährige Carolyn, quält sich durch den Schulalltag und durch ihren strengen Vater, wird ihr das Leben nicht leicht gemacht. Die Freizeit ist von Nachhilfeunterricht und dem Haushalt geprägt. Bis sie Dr. Wagenblass kennenlernt, einen verdrehten Literaturwissenschafter, der ihr den Weg zu Klassikern eröffnet und sich selbst „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll verschrieben hat.

 Gleichzeitig treibt ein perverser Exhibitionist sein Unwesen und eine Studentin von Dr. Wagenblass wird vergiftet aufgefunden. Hat Carolyns neuer Freund etwas damit zutun?



[Rezension lesen]
_________________________________________________________________________

© Acabus Verlag
Die Buchwanderer - Britta Röder ★★

Auf den Weg zu einem Mittagessen mit seinem Cousin Magus, lässt Ron eine schöne Unbekannte seine Verabredung vergessen. Die Verfolgung aufgenommen, verliert er sie in der Bibliothek aus den Augen und alles was bleibt ist Shakespeares’ „Romeo und Julia“.



Findet sich darin ein Hinweis auf die Schöne?



[Rezension lesen]
_________________________________________________________________________

© Loewe
Die Verschworenen - Ursula Poznanski ★★

SPOILER AUFGEPASST!

Es handelt sich um den 2. Teil einer Trilogie.

Wie die Verschwörung rund um die Verratenen weiterging, haben mir die Verschworenen von Ursula Poznanski erzählt.

[Rezension lesen]
_________________________________________________________________________

© Luebbe
Bob, der Streuner - James Bowen ★★

James führt eine gescheiterte Existenz und befindet sich auf den Weg ins Leben zurück. Jahrelange Obdachlosigkeit und Drogenmissbrauch nahmen ihm die Lebensgrundlage. Endlich wurde ihm eine Sozialwohnung zugewiesen, das Heroin durch Methadon ersetzt und finanziell schlägt er sich mit Straßenmusik einigermaßen durch. Was ihm fehlt ist allerdings ein Lebenssinn, den er eines Tages direkt vor der Haustür findet.



[Rezension lesen]
_________________________________________________________________________

© Carlsen
Delirium - Lauren Oliver ★★

In dieser Dystopie wurde die Liebe zur Krankheit erklärt. Und nicht nur das, sondern die Regierung geht auch hartnäckig dagegen vor. Spätestens mit dem 18. Lebensjahr werden die Menschen einem grausigen Eingriff am Gehirn unterzogen, der wie eine Impfung gegen die Liebe wirkt.




[Rezension lesen]
_________________________________________________________________________

© Aufbau Verlag
Zur Hölle mit Seniorentellern! - Ellen Berg ★★

Eher langweilig wird es Elisabeth in der Rente. An ihrem 70. Geburtstag eröffnen ihr die Töchter, dass der Platz im Altersheim - pardon - in der Seniorenresidenz - schon so gut wie bezugsfertig ist und obwohl sich die rüstige alte Dame gegen diese Endgültigkeit wehrt, landet sie schneller dort als sie befürchtet hatte. Aber ihre Töchter haben nicht mit dem Einstein-Club gerechnet. Auch Senioren sind auf Zack und lassen sich nicht wie unmündige Kleinkinder behandeln, daher hat sich dieser exklusive Verein einen Fluchtplan zurechtgelegt.



[Rezension lesen]
_________________________________________________________________________

© Random House
Vlad - C.C. Humphreys ★★

1431 erblickt Vlad als Sohn des Prinzen Dracul von Transsylvanien das Licht der Welt. Dracula - der Sohn des Drachen - wird während der Kreuzzüge für Gott und Christentum als Vlad, der Pfähler bekannt, und in seiner Heimat aufgrund kaltblütiger Gräueltaten der Sohn des Teufels genannt. Jahrhunderte nach seinen blutrünstigen Verbrechen hat der Prinz als Bram Stokers düstere Vampirfigur Graf Dracula Weltruhm erlangt.



[Rezension lesen]
_________________________________________________________________________

© Nadine Erdmann
Mind Ripper - Nadine Erdmann ★★

Das Internet wurde von der Cyberwelt abgelöst. Diese Welt ist ein virtueller Ort, wo die meisten Jugendlichen ihre Freizeit verbringen. Hier besucht man mit seinem Avatar Clubs oder kämpft sich durch sehr realistische Cybergames, wo man allein oder in Gruppen gegen virtuelle Gegner antritt.

 Doch die Freizeitunterhaltung wird zur Bedrohung als plötzlich nach und nach Jugendliche ins Koma fallen und in der Cyberwelt gefangen sind.


Ein technischer Defekt? Eine Nebenwirkung? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter?



[Rezension lesen]
_________________________________________________________________________

Quelle: pixabay.com
Winter People. Wer die Toten weckt - Jennifer McMahon ★★

West-Hall, 1908. Saras kleine Tochter Gertie wird leblos in einem tiefen Brunnenschacht gefunden. Nichts wünscht sich Sara sehnlicher als ihr kleines Mädchen zurück, und sie hält eine Anweisung in ihren Händen, wie man Tote zurückholen kann.


[Rezension lesen]
_________________________________________________________________________


Quelle: pixabay.com
Abschied von Sidonie - Erich Hackl ★★

Es ist die Geschichte von Sidonie, die trotz dunkler Haut und schwarzem Haar gute Pflegeeltern in Hans und Josefa Breirather fand.

 Es ist aber auch die Geschichte, wie sich die Schatten des Nationalsozialismus ausbreiten und letztendlich das Leben der Familie Breirather verdunkeln.

_________________________________________________________________________

Die Elenden - Victor Hugo ★★
Quelle: pixabay.com

Der Galeerensklave Jean Valjean kehrt nach fast zwei Jahrzehnten Haft ins Leben zurück. Es wird ihm nicht leicht gemacht, bis er bei einem herzensguten Bischof Zuflucht findet. Daraufhin beschließt Jean Valjean ein rechtschaffenes Leben zu führen, um die Gutmütigkeit des Bischofs der Welt zurückzugeben.



_________________________________________________________________________



Amüsante Einblicke, historische Rückblicke, Spannung inklusive - das war mein Lesejuli 2014!

Und was hast du im Juli gelesen?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen