Donnerstag, 28. August 2014

Book S(h)elf: Top Ten Thursday # 171

Zeit für den Top Ten Thursday



Nach dem ich letzte Woche zum ersten Mal mitgemacht habe, bin ich auch diesmal gerne wieder beim Top Ten Thursday dabei.

Diese Aktion veranstaltet Steffi von Steffis Bücherbloggeria und es geht darum, die Top Ten zu einem vorgegebenen Thema im eigenen Bücherregal zu finden:


10 Bücher, deren Titel nur aus einem Wort besteht



__________________________________________________________________


© Random House
Vlad - C.C. Humphreys 

1431 erblickt Vlad als Sohn des Prinzen Dracul von Transsylvanien das Licht der Welt. Dracula - der Sohn des Drachen - wird während der Kreuzzüge für Gott und Christentum als Vlad, der Pfähler bekannt, und in seiner Heimat aufgrund kaltblütiger Gräueltaten der Sohn des Teufels genannt. Jahrhunderte nach seinen blutrünstigen Verbrechen hat der Prinz als Bram Stokers düstere Vampirfigur Graf Dracula Weltruhm erlangt.



[Rezension lesen]
__________________________________________________________________

© ACABUS Verlag
Buchland - Markus Walther 

Es ist ein literarisches Märchen. Bea hat eine harte Zeit hinter sich, als sie sich in Herrn Planas Antiquariat bewirbt, wo Bücher wispern, die Regale - ob im Keller, in Türmen oder Hallen - sich ins Unendliche strecken und ihr ein alter Auktoral einen unvermuteten Schubs ins Buchland gibt.



[Rezension lesen]
__________________________________________________________________

© Random House
Dolores - Stephen King 


Ein Luder war Dolores’ Chefin gleich in dreierlei Hinsicht. Das ist zumindest Dolores' Meinung, während sie bei der Polizei den einstigen Mord an ihrem Mann gesteht. Aber eigentlich wird die Haushälterin zum Tod dieser alten Dame verhört, der unter mysteriösen Umständen im Beisein eines Nudelholzes vonstatten ging.

War Dolores auch in diesem Fall eine Mörderin? 

[Rezension lesen]
__________________________________________________________________

© Loewe
Erebos - Ursula Poznanski

An Nicks Schule werden unter der Hand mysteriöse DVDs weitergegeben. Nicht nur, dass ihn keiner seiner Freunde einweihen möchte, sondern sobald jemand diese DVD erhalten hat, scheinen sie gänzlich in einer anderen Welt zu versinken.
Wie richtig Nick mit seiner Vermutung liegt, sieht er, als er selbst eine geheimnisvolle DVD erhält und in die Spielwelt von Erebos eintaucht. Aber ist es wirklich nur ein Spiel?

[Rezension lesen]
__________________________________________________________________


© Rowohlt
Fünf - Ursula Poznanski 

Nachdem eine Frauenleiche auf einer Kuhweide gefunden wird, hat es die Salzburger Ermittlerin Beatrice Kaspary mit Rätselaufgaben und Koordinaten zutun. Koordinaten - wie sie für’s Geocaching üblich sind - und das Ermittlerteam zu grausigen Funden in Plastikbehältern führt. Anfangs scheint der Fall unlösbar, bis Ermittlerin Kaspary selbst in den Fall gerät.

[Rezension lesen]
__________________________________________________________________


© Random House
Infiziert - Scott Sigler

Eine seltsame Krankheit geht um. Befallene Menschen mutieren zu Amokläufern, die wild um sich morden und zu guter Letzt den eigenen Tod in der Selbstverbrennung finden. Epidemologin Margaret Montoya und die CIA arbeiten auf Hochtouren, um dem Virus auf die Schliche zu kommen und weiteres Sterben zu verhindern.

„Infiziert“ ist einer der besten Thriller, die ich in letzter Zeit gelesen habe.

[Rezension lesen]
__________________________________________________________________

© amadeusmedien
Keltenring - Micha Krämer

Der Schatzsucher Tom Berger birgt im Auftrag seines Großvaters keltische Kristalle aus einem alten U-Boot der Nazizeit. 
Eingefügt in ein mystisches Portal, sollen die Kristalle ein Fenster zu anderen Welten öffnen. Skeptisch und dennoch interessiert wohnt Tom den Experimenten bei und findet sich plötzlich in einer Gefängniszelle im 2. Weltkrieg wieder. Noch dazu ist Tom in einem SS-Lager gelandet und Himmler freut sich, seinem Führer einen Zeitreisenden präsentieren zu dürfen.

[Rezension lesen]
__________________________________________________________________

© Loewe
Saeculum - Ursula Poznanski 

In versteckten Wäldern beginnt die Gruppe Saeculum ihr Spiel, eine Convention, die sich dem Alltag des 14. Jahrhunderts beugt und keine modernen Hilfsmittel erlaubt. Bastian lässt sich in seine Rolle als Medicus Tomen fallen, genießt begeistert die unberührte Natur und schließt rasch neue Freundschaften. Doch dann verschwinden nach und nach Mitstreiter auf mysteriöse Weise. Ist es tatsächlich ein alter Fluch, der sie sich gegriffen hat?

[Rezension lesen]
__________________________________________________________________


© Random House
Todesmarsch - Stephen King

Auf den ersten Blick eine banale Geschichte. 100 Jungs marschieren, marschieren und sie gehen und gehen, während sie nach und nach die rote Karte ziehen, weniger werden und sich beim einen oder anderen die Hoffnung auf den großen Preis regt.


Aber, Stephen King bereitet Schmerzen, Schmerzen die ich jetzt noch spüre. Mir tun die Füße weh und während des Lesens hätte ich schwören können, dass sich am linken Fuß eine Blase bildet.

[Rezension lesen]
__________________________________________________________________

© Hanser Carl
Wunder - R. J. Palacio

August ist ein ganz normaler Junge. Er liebt Star Wars, spielt mit seiner Playstation oder verbringt kuschelige Stunden mit seiner Hündin Daisy. Außerdem ist er ein witziger Typ, dem immer ein sarkastischer Spruch auf den Lippen liegt, und der natürlich gern die Freizeit mit seinem Freund Christopher verbringt. Aber Auggies Gesicht ist aufgrund mehrerer Gendefekte grausam entstellt und trotz der 27 Schönheitsoperationen, die er in seinem zarten Alter bereits über sich ergehen lassen musste, laufen andere Kinder vor Angst schreiend davon.
__________________________________________________________________




Ursula Poznanski und Stephen King haben eindeutig die Nase vorn und zeigen damit die Neigung zu kurzen, prägnanten Buchtiteln. Ob das auch zum Geheimnis ihres Erfolgs zählt?

Jetzt bin ich aber gespannt, welche Bücher die anderen ausgesucht haben.


Kommentare:

  1. Huhu!

    Oh, von King die Bücher sind natürlich super - von U. Poznanski kenne ich leider noch keins, aber Fünf wartet schon auf meinem SuB, genauso wie Buchland, das steht schon in meiner Septemberliste :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      dann wird es höchste Zeit, dass du mal Poznanski kennenlernst. Sie schreibt ausgezeichnet!
      "Buchland" ist ein ganz besonderes Buch. :-)
      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Bei mir liegt "Dolores" jetzt schon ein gefühltes Leben lang auf meinem SuB... Irgendwie mach ich immer einen Bogen drumrum^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja nur ein dünnes Büchlein, das hast du gleich durch. Befreie es vom SuB-Leichen-Dasein! ;-)

      Löschen
    2. Ich hoffe darauf, dass es irgendwann mal für ne Challenge passt, damit ich ran muss.... :D

      Löschen
  3. Ich kenne irgendwie gar keines der Bücher die du auf deiner Liste hast - das eine oder andere muss ich mir mal genauer anschauen.

    AntwortenLöschen
  4. Stephen King gehört wohl auch mit zu den Autoren, deren Buchtitel sehr oft aus nur einem Wort bestehen :P
    Ich besitze keines von ihm, werde aber die Tage in ein Hörbuch von ihm reinhören, bin gespannt ;)
    Gelesen hab ich von deiner Liste noch kein Buch, allerdings steht Frau Poznanski mit an der obersten Spitze meiner WuLi!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :)
    Von Stephen King habe ich ehrlich gesagt noch kein Buch gelesen oder auf dem Sub. Wahrscheinlich sollte ich das mal nachholen, aber irgendwie denke ich immer, dass ich mit dem Schreibstil nicht klarkomme.
    "Saeculum" und "Erebos" haben wir ja gemeinsam auf der Liste. Aber die Bücher sind auch einfach toll <3.
    "Wunder" habe ich als englisches E-Book "Wonder" bald auf meinem E-Book-Reader hoffe ich :) . Ich jage da ja schon länger hinterher.
    Liebe Grüße,
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadja,
      es stimmt schon, Stephen King hat einen ganz eigenen Schreibstil, mit dem muss man sich anfreunden. Aber vielleicht versucht du einfach mal eine Kurzgeschichte von ihm? (Ich habe zwar noch keine einzige gelesen, aber die sind angeblich sehr gut.)
      "Wunder" ist toll - freu dich drauf!
      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  6. Hallöchen,

    vielen Dank für dein lieben Kommentar.
    Man man man Stephen King?? Hilfeeee..habe die Arena gelesen und das meega langweilig...hilfeee...echt schade das mir der erste Stephen King so gar nicht gefallen hat und habe dementsprechend auch überhaupt kein drang dazu irgendein anderes Buch von ihm zu versuchen...
    Ja die Bücher von Ursula Poznanski sind gerade ja im kommen wa...erebos stelle ich mir richtig gut vor und "fünf" habe ich jetzt auch schon öfters auf Blogs gesehen. Ich bin gespannt wie die Autorin schreibt...es gibt ja noch drei andere Bücher von ihr, die ich lesen möchte...irgendwas mit "die verratenen/die vernichtenden"...ich glaube die sind auch gut =)
    Ja und das Buch "erbarmen" war ganz lange auf der Spiegel Bestsellerlist und wurde in den Himmel gelobt..da gibt es inzwischen aber auch schon Fortsetzungen...ja ja man kommt einfach nicht hinterher ;)

    Liebe grüße
    alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alina,
      ja, Stephen King hat einen ruhigen Stil - zumindest am Anfang seiner Geschichten und dann packt einen von hinten das Grauen! :-D Das mag ich Zwischendurch sehr gern.
      Stimmt, Ursula Poznanski hat eine Trilogie geschrieben: Die Verratenen/Die Verschworenen/Die Vernichteten - Teil 1 und 2 sind von mir gelesen und rezensiert (siehe Seite Rezensionen bzw. Links oben das Label Ursula Poznanski anklicken) falls es dich interessiert
      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  7. Mahlzeit,

    yeah, wir haben ein Buch gemeinsam, wobei ich von deiner Liste bereits gelesen habe: Buchland, Erebos, Fünf, Saeculum und Todesmarsch - also genau die Hälfte ^^

    Liebe Grüße
    Kerry

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag vor allem Stephen Kings Kurzgeschichten, an die meisten anderen hab ich mich noch nicht heran gewagt, weil mich die Länge etwas abschreckt. Bin immer so schnell gelangweilt, wenn ein Buch mehr als 5,600 Seiten hat. Hängt aber auch immer vom Schreibstil ab. Vielleicht sollte ich dann doch mal wieder eines lesen :D

    LG Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doris,
      Kurzgeschichten mag ich überhaupt nicht, daher habe ich auch noch keine von Stephen King gelesen. Sobald man in der Geschichte ankommt, wird man auch schon wieder rausgeworfen. Aber Kings Kurzgeschichten reizen mich dann doch - vielleicht mal Zwischendurch.
      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  9. Hey =)
    Da sind interessante Bücher dabei =)
    Erebos und Saeculum habe ich noch auf meinem SuB rumkullern =) Müsste ich bald mal ändern ^^
    "Infiziert" hört sich ja spannend an =) Werde ich mal auf die Wuli packen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  10. Die Liste finde ich auch sehr spannend! "Vlad" empfehlenswert?? Hab bei dem Buch schon oft gezögert! ^^ "Fünf" findet sich auch auf meiner Wunschliste und auch wenn ich in den letzten Jahren bei Stephen King pausiert habe (habe früher einiges von ihm gelesen aber über die Jahre das Interesse verloren), finde ich das anstehende "Mr. Mercedes" eigentlich sehr spannend und überlege, da mal wieder zuzugreifen! ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, "Vlad" ist ein guter historischer Roman und räumt mit den Vampirgeschichten auf. Mir hat's gut gefallen.

      Löschen
    2. Das klingt doch gut, danke!! Und ab damit auf die Wunschliste! ;)

      Löschen
  11. Siehste - von Deiner Liste kenne ich nur "Dolores". Dafür steht "Infiziert" jetzt auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße JanaBabsi (Bücher sind fliegende Teppiche..)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo NiWa,
    Die Bücher von Ursula Poznanski habe ich auch gelesen und besonders "Erebos" fand ich klasse. Auf meiner Liste ist es allerdings nicht gelandet, da ich den Titel schon vor ein paar Wochen in meiner Top Ten hatte.
    S. King ist nicht so meins und die anderen Titel kenne ich leider nicht.
    LG, Nora
    http://schneehaseliest.blogspot.de/2014/08/top-ten-thursday-171.html

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde Ursula Poznanski hats richtig drauf -egal ob Jugendbuch oder Thriller. Stephen King habe ich dagegen nur mal als Hörbuch gehabt und das ging gar nicht, da er so abschweift, dass ich am Ende nicht mehr wußte um was es geht... muss es aber auf jeden Fall in Buchform probieren ;)

    Schöne Bücher hast du gelistet! Und die Slideshow ist auch ganz toll <3

    Liebste Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die Frau Poznanski, die kann schreiben! Stephen King ist wirklich eine Geschmackssache, sein Stil ist halt sehr eigen.
      Danke für die Blume, liebe Kasia!
      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  14. Guten Abend :)
    Das einzige Buch was ich gelesen habe ist Saeculum..
    Aber die anderen hören sich echt gut an obwohl
    ich bisher ja immer viel zu feige dazu war ein Stephen King Buch zu lesen ._. :o
    Liebe abendliche Grüße
    Sharleen

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schöne Auswahl hast du getroffen. Ursula Poznanski ist ja immer ne gute wahl ;) Wunder möchte ich auch irgendwann mal lesen, nachdem wir das in der Uni in einem Seminar behandelt haben hat es mich völlig überzeugt :)

    AntwortenLöschen
  16. Tolle Liste und mir ist keins der Bücher bekannt. "Vlad" klingt interessant, das ist gleich mal auf meinen Wunschzettel gewandert. :)

    LG
    Svenja

    AntwortenLöschen
  17. Hihi bei dir ist auch Wunder, das hab ich schon mal gesehen :) Ich habs leider bisher nur auf meiner WuLi stehen, wills aber unbedingt ganz bald haben :). glg Franzi

    AntwortenLöschen
  18. das ist echt eine gute Idee, ich würde glatt mitmachen, nur mir fehlen da leider die Mengen an Büchern ! :)
    Toller post, toller Blog ! :)
    Liebst, Nina http://vielleicht-vielleichtauchnicht.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,
      ja, der Top Ten Thursday macht richtig viel Spaß, aber es stimmt schon, man braucht dafür schon einige Bücher im Regal.

      Danke für deinen Besuch!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  19. Hallo Nicole,
    eine interessante Auswahl. Das Cover zu "Buchland" sieht total schön aus, werde mir das Buch mal näher ansehen. Von "Wunder" hab ich auch schon viel Gutes gehört, aber ich hab es noch nicht über mich bringen können das Buch näher in Betracht zu ziehen. :)
    Ich hoffe du bist gut in die neue Woche gestartet.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  20. Huhu Nicole,
    zu "Fünf" brauche ich denke nichts mehr zu sagen. Einfach ein tolles Buch, gleiches gilt für Erebos!
    Zu Todesmarsch musste ich mir nun direkt mal deine Rezi ansehen, denn das liegt bei mir noch auf dem SuB! Mal sehen, ob es mir auch so gut gefallen wird!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      hat dich denn die Rezi überzeugt? Mich erinnert "Todesmarsch" irgendwie an diverse Casting- oder Reality-Shows, fand es gut.
      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Huhu Nicole,
      jep das hat sie! Bräuchte nur langsam aber sicher ein bissel mehr Lesezeit, damit ich alle Bücher überhaupt lesen kann, die noch auf meinem SuB auf mich warten :DD Todesmarsch erinnert mich in ein paar Zügen auch sehr an Panem!
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen