Donnerstag, 28. Mai 2015

Top Ten Thursday # 210 | 10 Bücher aus dem Heyne-Verlag

Zeit für den Top Ten Thursday



Der Top Ten Thursday ist immer wieder eine Freude. Heute geht es erneut um 10 Bücher aus einem bestimmten Verlag, bei mir ist das Thema allerdings irgendwie zu einem Stephen-King-Special mutiert.

Den Top Ten Thursday veranstaltet Steffi von Steffis Bücherbloggeria und es geht darum, die Top Ten zu einem vorgegebenen Thema im eigenen Bücherregal zu finden.

Das heutige Thema ist:
10 Bücher aus dem Heyne-Verlag


© Random House
Böser kleiner Junge - Stephen King

George wartet im Todestrakt auf die Giftspritze. Das Gnadengesuch hat er sich gleich gespart, denn als Kindsmörder rechnet er sich keine Chancen aus.
Außerdem bereut er nichts.
Mit 6 Messerstichen hat er ihn getötet, den bösen kleinen Jungen und jeder Stich war verdient. Hat ihm doch der mysteriöse Knabe das Leben zur Hölle gemacht.


© Random House
Infiziert - Scott Sigler

Eine seltsame Krankheit geht um. Befallene Menschen mutieren zu Amokläufern, die wild um sich morden und zu guter Letzt den eigenen Tod in der Selbstverbrennung finden.

Epidemologin Margaret Montoya und die CIA arbeiten auf Hochtouren, um dem Virus auf die Schliche zu kommen und weiteres Sterben zu verhindern.

„Infiziert“ ist einer der besten Thriller, die ich in letzter Zeit gelesen habe.


© Random House
Vlad - C. C. Humphreys

1431 erblickt Vlad als Sohn des Prinzen Dracul von Transsylvanien das Licht der Welt. Dracula - der Sohn des Drachen - wird während der Kreuzzüge für Gott und Christentum als Vlad, der Pfähler bekannt, und in seiner Heimat aufgrund kaltblütiger Gräueltaten der Sohn des Teufels genannt.


Und Jahrhunderte nach seinen blutrünstigen Verbrechen hat der Prinz als Bram Stokers düstere Vampirfigur Graf Dracula Weltruhm erlangt.


© Random House
Doctor Sleep - Stephen King

Der kleine Danny aus Shining [Rezension lesen] ist erwachsen geworden, kommt stark nach seinem Vater, was sein Alkoholproblem betrifft, und schafft es dank der anonymen Alkoholiker, sich trotzdem seinen Platz in der Welt zu schaffen.
Seine Gabe - das Shining - setzt er zum Guten ein. Er arbeitet in einem Hospiz und hilft den Gästen beim Hinübergehen. 

Hingegen muss die kleine Abra erst lernen, mit ihrem Shining umzugehen. Gerade für ihre Eltern ist es schwierig, die besondere Gabe ihres Kindes zu akzeptieren und sie einzuschätzen.

Und dann kommt der wahre Knoten auf’s Tapet. Eine Sekte, die das Shining von Kindern zum Leben braucht und die kleine Abra ins Visier nimmt.


© Random House
Opferzeit - Paul Cleave

Dieser Thriller ist die Fortsetzung von Paul Cleaves „Der siebte Tod“ - meiner Meinung nach einer der besten Serienmörder-Thriller der letzten Jahre. 

Die Fortsetzung erstreckt sich auf fast 700 Seiten und dafür passiert leider erschreckend wenig. Man hätte die Handlung auch auf weniger Seiten erzählen können.


© Random House
Dolores - Stephen King

Ein Luder war Dolores’ Chefin gleich in dreierlei Hinsicht. Das ist zumindest Dolores' Meinung, während sie bei der Polizei den einstigen Mord an ihrem Mann gesteht.
Aber eigentlich wird die Haushälterin zum Tod dieser alten Dame verhört, der unter mysteriösen Umständen im Beisein eines Nudelholzes vonstatten ging.

War Dolores auch in diesem Fall eine Mörderin?

© Random House
Der Berg - Dan Simmons

1924 sind die Bergsteiger George Mallory und Andrew Irvine am Mount Everest verschwunden. Bis heute ist unklar, ob sie beim Versuch den Gipfel zu erklimmen scheiterten oder ob ihnen der Abstieg zum Verhängnis wurde.

Ein Jahr später treten drei Bergsteiger in die Fußstapfen der Vermissten. Offiziell begeben sie sich auf Bergungsmission, um einen weiteren verunglückten Gipfelstürmer heimzuholen. Doch welcher Alpinist kann schon widerstehen, wenn die Spitze des Berges zum Greifen ist?

© Random House
Joyland - Stephen King

Devin ist Student und möchte in einem Vergnügungspark während der Sommermonate Geld verdienen. Außerdem ist das wohl der beste Weg, um sich von einer enttäuschenden Liebesbeziehung abzulenken und neuen Mut für die weitere Studienzeit zu schöpfen.

Schnell freundet er sich mit den neuen Kollegen an und hat alle Hände voll im Vergnügungspark zutun. Anstrengende Auftritte im Pelzkostüm, lachende Kinder und dreckige Toiletten, der Arbeitsalltag hält die abwechslungsreichsten Aufgaben bereit. 

Und dann ist da noch dieser Mord, der Devin keine Ruhe lässt. Einige Jahre davor wurde ein Mädchen in der Geisterbahn erstochen und seither soll ihr Geist bevorzugt das Personal erschrecken.


© Random House
Mr. Mercedes - Stephen King

8 Tote, mehrere Schwerverletzte und eine traumatisierte Stadtbevölkerung. Das ist die Statistik von Mr. Mercedes, dem Wahnsinnigen, der eine deutsche Limousine in eine Menschenmenge gelenkt hat und der dem Splittern, Krachen und Quetschen der Knochen und Eingeweide laut eigenen Angaben eine ordentliche Erektion verdankt.


© Random House
Bis zum letzten Tropfen - Mindy McGinnis

Auf einmal war Trinkwasser rar. Es gab wenige Quellen für zu viele Menschen und dann kam noch die Cholera hinzu.

Lynn ist daran gewöhnt, sie kennt es gar nicht anders. Gemeinsam mit ihrer Mutter war sie ihr bisheriges Leben im Keller verbarrikadiert. Sie waren in Sicherheit, bis zu dem Tag, an dem die Männer kamen.


Es ist eindeutig, der Heyne-Verlag besetzt bei mir die schaurige Ecke im Bücherregal. 

Wie ist das bei dir?
Kennst du Bücher von meiner Liste oder ist für dich etwas dabei?


Kommentare:

  1. Guten Morgen Nicole!

    Oh, du hast ja einige King Bücher auf deiner Liste :) Aber bei mir sinds auch zwei :D
    Allerdings hab ich noch keins gelesen von denen, die du aufgezählt hast! O.O Ich muss unbedingt meinen Rückstand bei King wieder ein bisschen aufholen!

    Bis zum letzten Tropfen hatte ich auch mal im Auge - aber dann das Interesse verloren, so richtig überzeugt warst du ja auch nicht. Dann muss das auch nicht auf meine WuLi :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      nein, meiner Meinung nach versäumt man nicht so viel bei "Bis zum letzten Tropfen", dabei wäre die Grundstory gut gewesen, aber irgendwie hat mir was gefehlt.

      Ja, ich bin grad dabei meinen King-Rückstand gut zu machen. :-D Dank der Stephen-King-Challenge lese ich von ihm nun einiges weg und entdecke ständig für mich neue Bücher von ihm.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Guten Morgen,
    gemeinsam haben wir wohl kein Buch, aber King und Simmons haben wir beide dabei :-) Bei mir besetzt er auch mehr das schaurige Regal (0der die Regale?)- aber ich mag ihn :-)

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina!

      Ja, schaurig geht's diesmal hier zu. :-) Dabei hätte ich gar nicht gedacht, dass mein Heyne-Regal so einseitig ist.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Hihi, eine Gemeinsamkeit, jedoch würde ich glaub ich bei keinem deiner Bücher sagen "das würde ich nie lesen" ;)
    Tolle Auswahl. Ich muss endlich "Shining" lesen, damit ich "Doctor Sleep" gleich hinterherlesen kann, sobald es als TB erscheint.

    Liebste Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      ja, "Shining" ist richtig gut, "Doctor Sleep" war zwar auch nicht schlecht, kam aber nicht so ganz an den Vorgänger heran. Trotzdem, sehr lesenswerte Bücher!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Hey =)

    Die Stephen King Bücher habe ich auch im Regal stehen...=) Hatte an sie aber gar nicht mehr gedacht...Die stehen so weit oben xD

    LG Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oben in der Jugendschutzzone? :-D Da stehen sie bei uns auch.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  5. King kenne ich natürlich und habe ich früher auch selbst gelesen aber ich muss zugeben, dass ich kein Buch von dieser Liste kenne,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis auf "Dolores" sind die aufgezählten King-Bücher auch relativ neu, vielleicht liegt es daran.

      Löschen
  6. Huhu :)
    Eigentlich kenne ich keines deiner Bücher. Aber die von Stephen King klingen alle total gut und wandern schnell auf meine WuLi :)

    Liebe Grüße & einen schönen Tag wünsche ich dir,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,

      ja, warum nicht einmal einen King lese, vielleicht ist es etwas für dich.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  7. Hallo :)

    Das Buch über Vlad klingt interessant! „Dracula" habe ich vor einer gefühlten Ewigkeit mal gelesen, fand die Geschichte aber so gut, dass ich mich auch eine Zeit lang für den „echten Dracula" interessiert habe.

    Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Dann ist das Buch wahrscheinlich wirklich etwas für dich, denn hier wird uns von dem wahrem Vlad Dracula erzählt - fand ich richtig gut.

      Und "Dracula" habe ich auch total gern gelesen. :-)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  8. Heii liebe Nicole!

    Das sind richtig tolle King Bücher, besonders "Mr.Mercedes" sieht klasse aus und klingt einfach super :) Bis zum letzten Tropfen steht auch noch auf meiner Wunschliste, bin darauf sehr gespannt obwohl ich von einigen gehört habe das sie etwas enttäuscht waren....

    Fühl dich lieb gedrückt <3
    Deine Leslie

    PS: Ich bin nun auch das erste Mal dabei http://lefabook.blogspot.de/2015/05/top-ten-thursday-1.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leslie,

      ja, bei "Bis zum letzten Tropfen" muss ich zustimmen, es hat mich nicht gerade begeistert und ist heute nur in die Top Ten gerutscht, weil ich nicht ausschließlich Stephen-King-Bücher präsentieren wollte.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  9. Hey Nicole

    Und da dachte ich, beim Heyne Verlag haben bestimmt alle irgendwelche Übereinstimmungen .... aber nein, nichts dergleichen. Aber ich muss auch zugeben, dass ich noch kein Buch von Stephen King gelesen habe.
    "Bis zum letzten Tropfen"wartet jedoch noch auf dem Kindle auf mich.

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Favola,

      noch kein einziges Buch vom Meister des Horrors gelesen? Kommt eigentlich auch selten vor, aber die sind schon mal ein paar Lesestunden wert. Wobei ich King immer in Phasen lese, momentan stecke ich mitten in einer.

      Ich bin gespannt, was du zu "Bis zum letzten Tropfen" sagen wirst. Mich hat's ja nicht ganz überzeugt, aber die Grundidee fand ich richtig gut.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  10. Glaub bin eine der wenigen, die keinen Stephen King in diesem Ranking stehen hat :P

    Paul Cleave hab ich im SUB Regal stehen, muss ich endlich mal lesen. Die einen lieben ihn ja und die anderen können nix mit ihm anfangen. Bin gespannt, wie das bei mir ist :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein, ich habe heute schon einige Liste gesehen, die gut ohne King auskommen. ;-) Ich habe "Der siebte Tod" von Cleave geliebt, aber die anderen Bücher waren für mich alle nur Mittelmaß. Welches Buch von ihm wartet denn auf deinem SuB? Bin jedenfalls auf deine Meinung gespannt.

      Löschen
    2. Ehm *wühl* sind glaube 3 Bücher...
      Okay, gefunden hab ich jetzt spontan nur 2:
      "Die Totensammler"
      "Der siebte Tod"
      Müsste aber irgendwo noch einen der Teil der Joe Reihe haben - findet sich dann, wenn ich ihn grad nicht suche :P

      Löschen
    3. "Der siebte Tod" ist ja der Joe-Auftakt und dann gibt's noch Opferzweit ... ;-)

      Löschen
  11. Hallo Nicole,
    das ist aber viel Stephen King. Ich gehöre auch zu den wenigen, die ihn gar nicht listen. Es ist eher eine bunte Mischung geworden, der die Schwarztöne fehlen: Wir haben also nichts gemeinsam ;)
    LG
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      manchmal können's ja auch zu viele Schwarztöne sein, da tut eine bunte Liste mal richtig gut. Gerade die Abwechslung macht den TTT interessant, finde ich.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  12. Huhu Nicole,

    interessante Liste. Leider bin ich so gar keine Freundin von Stephen King, dafür hat die mein Mann alle verschlungen. Dolores kenn ich allerdings, zumindest den Film mit der großartigen Kathy Bates, den fand ich wirklich super.

    Hab einen schönen Abend. Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      freut mich, dass du vorbei geschaut hast. Man kann ja nicht alles lesen und da ist es gut, wenn man sich in der Ehe auch die Autoren aufteilt. ;-) Mein Mann liest dafür R.R. Martin und ich eben nicht.

      Liebe Grüße & schönen Abend,
      Nicole

      Löschen
  13. Ich glaube, zu Stephen King hatte ich dir schon was gesagt, oder? Ich bin mir gerade sehr unsicher, weil ich schon so vielen geschrieben habe, dass ich mit ihm leider nicht wirklich was anfangen kann. Jedenfalls mit den ersten 100 bis 200 Seiten seiner Bücher. ;)
    Bis zum letzten Tropfen stand ne ganze Zeit lang auf meiner WuLi, aber ich habe es wieder entfernt. Werde mir gleich mal deine Rezi dazu durchlesen. Vielleicht schafft es der Titel ja dann wieder drauf?
    Dass ich vom ersten Band von Paul Cleave nicht wirklich begeistert war, hast du ja schon gesehen. ;) Und zu den anderen Büchern kann ich nicht viel, bzw. gar nichts sagen, weil ich sie noch nie gesehen habe. ;)
    GlG
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kitty,

      King ist eine eigene Sache. Ich bilde mir ein, entweder mag man ihn oder nicht. Ich lese ihn gern und habe momentan wieder eine King-Phase, zumindest schaut es derzeit danach aus.

      Ja, habe ich schon gesehen, dass du mit Cleave nicht richtig warm geworden bist. Mir hat "Der siebte Tod" irrsinnig gut gefallen, aber mit seinen anderen Büchern konnte er mich nur mäßig begeistern.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  14. Hey Nicole :)

    da hast du ja viele von Stephen King gelesen ;) Ich habe so gut wie gar keins von ihm gelesen. Ich habe mal Schwartz gelesen, ist aber schon ewig her...

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sine,

      ich hatte mal eine Stephen-King-Phase, danach habe ich ab und zu ein Buch von ihm gelesen. Nun nehme ich dieses Jahr an Nicos Stephen-King-Challenge teil und auf einmal hat's mich wieder gepackt und ich lese mich richtig durch seine Werke. Bin gespannt, wie lang das dauert. Jedenfalls, ich lese wirklich gerne King, das kann ich bei der Liste unmöglich leugnen. :-)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  15. ja, ganz offensichtlich ist heyne deine Schauerecke :D
    Ich habe noch nie irgendetwas von King gelesen, allerdings überlege ich schon lange, ob ich nich mal anfangen soll. Ist zwar eigentlich nicht mein Genre, aber es könnte es ja werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stephen King ist es sicherlich wert zumindest getestet zu werden. Ich denke, es ist nur wichtig, dass man mit einem richtig guten King beginnt. Mein erster King war "Friedhof der Kuscheltiere" - ich habe mich bis heute nicht davon erholt! (Und das ist mittlerweile gut 15 Jahre her!) :-D

      Löschen