Mittwoch, 15. Juli 2015

Rezension: Alice im Wunderland - Lewis Carroll

Meine Bewertung ★★★


SHORT FACTS

Titel: Alice im Wunderland
Autor: Lewis Carroll
Ersterscheinung: 1865
Seiten: ca. 157


  

Wunderbarer Nonsense


Die kleine Alice jagt hinter einem Kaninchen her. Die Tatsache, dass das Kaninchen mit einer eleganten Weste bekleidet ist, findet sie gar nicht so bemerkenswert, viel interessanter ist für die Kleine, dass es eine Uhr in seinen Händen hält! Nichts wie hinterher und ab ins Wunderland!

„Alice im Wunderland“ ist ein Klassiker, den wohl jeder kennt. Das kleine Mädchen Alice, das Kaninchen mit Weste und Uhr bestückt und das schräge Wunderland, mit seinen sehr speziellen Lebensmittel ist vielen ein Begriff. 

Lewis Carroll erzählt in einem bezaubernden und humorvollen Stil von Alices Abenteuer im Wunderland. Ich habe noch nie so eine schräge Geschichte gelesen, die gleichzeitig absoluter Unsinn ist und mich so an sich gefesselt hat.

Während man mit Alice im Wunderland herumirrt und irgendwie versucht, den Sinn hinter allem zu begreifen, führt Carroll den Leser nicht ganz sachte selbst darauf, damit die Suche ein Ende hat:

"Wenn kein Sinn darin steckt", sagte der König, "erspart uns das jede Menge Mühen, nicht wahr, ..." (S. 151)

Jedenfalls hat mir die Reise ins Wunderland irrsinnig gut gefallen! Alice ist ein süßes kleines Mädchen, sie ist sehr naiv und denkt in den unpassendsten Momenten über ihre Katze Dinah nach, aber auch wer sie eigentlich ist, weil sie sich doch ganz schön verändert hat und nimmt den hanebüchenen Unsinn, der ihr auf Schritt und Tritt begegnet mit einer umwerfenden Würde hin.

Das Wunderland hat mich ausgesprochen gut unterhalten, mich zum Lachen und zum Grübeln gebracht, und mir gezeigt, dass man in manchen Geschichten den Sinn nicht finden wird, weil es sich von Zeit zu Zeit eben um absoluten Nonsense handeln kann.

Meiner Meinung nach ist „Alice im Wunderland“ ein Klassiker der Weltliteratur, den jeder einmal gelesen haben sollte, und einen, wenn man sich darauf einlässt, in seine wunderbare Sinnlosigkeit abtauchen lässt.

Die Fortsetzung:
Alice hinter den Spiegeln [Rezension lesen]




Kommentare:

  1. Hallo Nicole,

    das klingt ja sehr interessant. Ich habe Alice im Wunderland als eBook, vielleicht sollte ich das mal einfach beginnen. :)
    Ich finde es übrigens richtig toll, dass du auch Klassiker rezensierst - das machen nicht viele.


    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      ja, gib' Alice eine Chance und lass' dich vom Nonsense bezaubern!

      Danke dir! :-) Ich rezensiere einfach jedes Buch, das ich gelesen habe, das mache ich eigentlich mehr für mich. ;-)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Hallo Nicole,

    toll, dass dir der Ausflug ins Wunderland auch gefallen hat. Die Geschichte ist einfach herrlich. Ich freu mich schon auf das nächste Mal :)

    Liebe Grüsse
    Jari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jari,

      ja, ich war sehr positiv überrascht! Eigentlich hatte ich angenommen, dass ich mit Alice nicht warm werde, weil ich schon öfter gelesen habe, dass sie so unsympathisch ist.

      Auf die Welt hinter den Spiegeln freue ich mich auch schon!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Hallo Nicole,

      Unsympathisch finde ich sie gar nicht, bin grad etwas überrascht zu hören. Sie mag etwas naiv sein, aber vielleicht passt sie ja genau deshalb so gut in diese Welt? Alice hinterfragt die Geschehnisse nicht, wie es vielleicht ein Erwachsener getan hätte, sondern nimmt alles so, wie es kommt. Diese Fähigkeit macht sie in meinen Augen wiederum sehr sympathisch :) Aber das mit den Helden in Büchern ist natürlich immer eine etwas komplizierte Sache :)

      Viel Spass hinter den Spiegeln ;)

      Liebe Grüsse,
      Jari

      Löschen
    3. Ja, genau, ich habe sie auch als sympathisch empfunden! :-) Aber bei vielen kommt sie nicht so gut weg. Bei dem Buch darf man ohnehin nichts hinterfragen, sonst wird man beim Lesen noch zum verrückten Hutmacher!

      Löschen
    4. Ich hätte nichts dagegen, zum Hutmacher zu werden ;) Aber hinterfragen darf man wirklich nichts, auch sollte man nicht mit unserer "Schullogik" an die Geschichte herantreten. Dann kann man gar nichts mit dem Wunderland anfangen. Am besten lässt man sich einfach mal darauf ein und lässt sich überraschen :)

      Löschen
    5. Stimmt genau! :-) Das sehe ich auch so.

      Löschen
  3. Hallo Nicole,
    eigentlich müsste ich auch viel mehr Klassiker lesen. Besonders Alice im Wunderland ist ja wirklich eine sehr fantastische und interessante Geschichte. Deine Rezension motiviert dazu das Buch endlich mal zu kaufen und zu lesen. Vielen Dank dafür :o)
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      ab und zu schadet ein Klassiker Zwischendurch sicher nicht. "Alice im Wunderland" ist wirklich rasch gelesen, ich kann's nur empfehlen!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Oh Gott, weißt du, was ich jetzt denke, nachdem ich deine tolle Rezension gelesen habe?
    Ich muss es haben! :)
    Ich stand ja schon immer auf Alice im Wunderland. Warum ist mir dieses Buch nur durch die Lappen gegangen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kitty,

      ja, unbedingt! Mit den wenigen Seiten hat man es auch rasch inhaliert, daher hat es kaum SuB-Leichen-Potential! Lass' dich auf Alices Geschichte ein, ich bin gespannt, was du zu dem Nonsense sagst! :-D

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  5. Huhu :)
    Schöne Rezension! Ich liebe liebe liebe Alice im Wunderland. Sei es die Originalgeschichte oder sonstige Adaptionen, ich finde sie eigentlich immer toll :D Schön, dass dir die Geschichte auch so gut gfallen hat :)

    Liebe Grüße, Krissy
    www.tausendbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Krissy,

      ja, ich mag auch Geschichten, die Anspielungen auf Alice im Wunderland enthalten. Umso wichtiger war es mir, dass ich mal die Originalgeschichte lese. :-)

      Vielleicht wäre dann auch "Trink mich!" von Gundel Limberg etwas für dich:

      http://zeit-fuer-neue-genres.blogspot.co.at/2014/07/rezension-trink-mich-gundel-limberg.html

      Freut mich sehr, dass es dir hier gefällt! :-)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  6. PS: Superschöner Blog, ich bleibe gleich mal als Leserin da :)

    AntwortenLöschen
  7. Huhu :)
    Schande über mein Haupt, ich kenne nur die verfilmungen und die Bilderbücher aus meiner Kindheit^^
    Sollte ich wohl dringend mal ändern, nur gibt es so viele verschiedene Ausgaben, dass ich mich nur schwer entscheiden kann, welche ich mir ins Regal stehlen und dann auch lesen möchte...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      es ist jetzt eine neue - sehr schicke Schmuckausgabe erschienen:

      http://www.amazon.de/gp/product/3836958643?keywords=alice%20im%20wunderland&qid=1438111230&ref_=sr_1_5&sr=8-5

      Darin ist auch die Fortsetzung "Alice hinter den Spiegeln" enthalten.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen