Donnerstag, 25. August 2016

TTT # 275 | 10 spannende, unblutige Thriller

ZEIT FÜR DEN TOP TEN THURSDAY



Den Top Ten Thursday veranstaltet Steffi von Steffis Bücherbloggeria und es geht darum, die Top Ten zu einem vorgegebenen Thema im eigenen Bücherregal zu finden.







Thriller gibt es ja en masse, aber müssen die immer blutig sein? Nein, ich denke, auch ohne Blut kann man Nervenkitzel spüren und ich habe in meinem gelesenen Regal, diese 9 (!) unblutigen und trotzdem spannenden Bücher entdeckt.

10 (ähm 9) spannende, unblutige Thriller

© Loewe
Saeculum - Ursula Poznanski

In versteckten Wäldern beginnt die Gruppe Saeculum ihr Spiel, eine Convention, die sich dem Alltag des 14. Jahrhunderts beugt und keine modernen Hilfsmittel erlaubt. Bastian lässt sich in seine Rolle als Medicus Tomen fallen, genießt begeistert die unberührte Natur und schließt rasch neue Freundschaften. Doch dann verschwinden nach und nach Mitstreiter auf mysteriöse Weise. Ist es tatsächlich ein alter Fluch, der sie sich gegriffen hat?

© Loewe
Erebos - Ursula Poznanski

An Nicks Schule werden unter der Hand mysteriöse DVDs weitergegeben. Nicht nur, dass ihn keiner seiner Freunde einweihen möchte, sondern sobald jemand diese DVD erhalten hat, scheinen sie gänzlich in einer anderen Welt zu versinken. 



© Fischer
Geistfjord - Yrsa Sigurdardóttir

In einem verlassenen Dorf in der isländischen Abgeschiedenheit versuchen Katrin, Gardar und Lif ein altes Haus für Sommergäste zu renovieren. Merkwürdige Geräusche, unerklärliche Erscheinungen und eine zum Zerreissen gespannte Stimmung sollen ihnen bald das Schaudern lehren …
Zur gleichen Zeit bringt sich in Isafjördur eine alte Frau in einer Kirche um, was sich niemand erklären kann. Die Behörden nehmen die Ermittlungen auf. Stehen die Ereignisse in Zusammenhang? Und welche Gefahr geht von ihnen aus?
© MainBook
Schattentour - Jessica Swiecik

Wenn Urban Explorer auf Erkundungstour gehen, dann lassen sie sich auf die Vergangenheit ein. Jedoch hätten die Urban Explorer Shannon, Adam, Malte und Lara nicht gedacht, dass sich die Vergangenheit auf sie einlässt.
© Lübbe
Leons Erbe - Michael Theißen

Leon ist tot und damit ist Katjas Welt nun endgültig zusammengebrochen. Bei einem Autounfall hat sie ihren Sohn verloren, dabei hat die Familie mittlerweile den zweiten Schicksalsschlag binnen weniger Monate zu verkraften. Denn erst vor einem halben Jahr ist ihre Schwester Nicole spurlos verschwunden. Leon hat seiner Mutter aber auf geheimnisvollem Weg ein Erbe hinterlassen. Bei einem Notar nimmt sie eine kleine Holzkiste in Empfang, die ausgerechnet Nicoles Armband enthält
© booskhouse
Trink mich! - Gundel Limberg

Carolyn ist 14 Jahre alt, quält sich durch den Schulalltag und durch ihren strengen, leistungsorientierten Vater, wird ihr das Leben nicht leicht gemacht. Ihre Freizeit ist von Nachhilfeunterricht, dem Haushalt und einem befremdlichen Desinteresse ihrer Eltern geprägt. Bis sie Dr. Wagenblass kennenlernt, einen verdrehten Literaturwissenschafter, der ihr den Weg zu Klassikern eröffnet und sich selbst „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll verschrieben hat.
© Arena Verlag
Vergiss nicht, dass du tot bist - Angela Mohr

Nachdem die Jugendliche Sabina unerwartet ein Spenderherz bekommt, kann sie endlich ihre „Ich will leben“-Liste in die Tat umsetzen. So viele Dinge, zB einen Baum pflanzen und eine Nacht in der Disco durchtanzen, gibt es zutun.
Doch nach der Transplantation gehen mit Sabina bedenkliche Veränderungen vor, auf einmal mag sie Schokokuchen lieber als Himbeertorte und fährt auf Kokoseis ab. Weniger harmlos sind allerdings die Bisse, die sie sich nachts selbst an ihrem Armen zufügt und über die sie sich mit niemanden reden traut.
© Fischer
Seelen im Eis - Yrsa Sigurdardóttir

Óðinn beginnt notgedrungen ein neues Leben mit seiner Tochter gemeinsam. Nachdem seine Ex-Frau gestorben ist, muss er sich um sein Kind kümmern und nimmt daher einen neuen Job in einer Behörde an. Doch als er sich gerade in das Untersuchungsmaterial über ein Erziehungsheim einarbeitet, häufen sich die mysteriösen Ereignisse und nicht nur Óðinn kriegt es mit der Angst zutun …
© Loewe
Layers - Ursula Poznanski

Dorian lebt auf der Straße. Von seinem Vater misshandelt, hat sich der Junge für ein Leben als Obdachloser entschieden, weil ihm keine andere Wahl zu bleiben scheint. Kalte Nächte in U-Bahn-Stationen, Raubtieren durch Supermärkte und das Füttern der Tauben im Park prägen seinen Tagesablauf. 
Bis zu jener Nacht, in der er plötzlich neben Emil aufwacht. Emil - ein weiterer Obdachloser, dessen Hals aufgeschlitzt ist und in Dorians blutigen Händen das passende Messer zur durchtrennten Kehle liegt.

Ich denke mir oft, Blut kann jeder spritzen lassen. Aber richtig genial sind die Autoren, die uns ganz ohne Blutverlust das Fürchten lehren.

Achtung! Ich bin mir nicht bei allen Büchern sicher, ob sie tatsächlich in die Kategorie unblutig fallen. Eventuell gibt es hier unterschiedliches Empfinden, ab wann etwas als blutig gilt.


Sind dir unblutige Thriller lieber oder darf es ruhig auch blutig werden?
Kennst du Bücher von meiner Liste?

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    dem Titel oder Cover nach kenne ich alle Bücher deiner Liste - aber gelesen habe ich noch keines davon.Ob blutig oder unblutig ist mir eigentlich egal, nur Bücher die irgendwie an Anatomie-Vorlesungen errinern und jedes eklige Detail haarklein beschreiben sind nicht so meine Sache :-)

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,

      mir ist auch egal, wenn das Blut spritzt, solange es außer dem Blut noch eine gute Handlung gibt. Zu detailliert muss ich es vielleicht auch nicht haben, da bin ich mir momentan aber nicht sicher. :D

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Guten Morgen,

    schön, dass es dir auch so gegangen ist, dass du dir nicht mehr bei allen Büchern sicher bist, ob sie wirklich total unter unblutig fallen :D

    Eine schöne Liste hast du erstellt, auch ohne Bird Box :D Also unsere Gemeinsamkeit mit Saeculum hast du ja schon festgestllt. Erebos und Leons Erbe hab ich auch gelesen und fand sie auch beide ziemlich gut. Layers liegt noch auf dem SuB, aber den Rest kenne ich eher nicht.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      "Layers" fand ich gar nicht so gut, aber ich wollte irgendwie die Liste voll bekommen (woran ich trotzdem gescheitert bin). Kaum zu glauben, auf wie viele gute Thriller ich vergessen habe!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Guten Morgen Nicole,

    Saeculum und Erebos hätten eigentlich auch auf meiner Liste stehen können, da ich beide super fand, Layers liegt noch auf dem SuB.
    Leons Erbe habe ich auch vor kurzem gelesen und fand es gut. Geisterfjord möchte ich auch unbedingt noch lesen, da habe ich auch schon viel Gutes drüber gelesen.

    Liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,

      ich bin seit "Geisterfjord" im Sigurdardóttir-Fieber! Die Autorin schreibt genau nach meinem Geschmack und mittlerweile habe ich ihre Mystery-Island-Thriller alle durch. "Layers" hat mir nicht ganz so gut gefallen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Guten Morgen liebe Nicole,

    wir haben heute nichts gemeinsam ( Überraschung ), aber ich hab mir auch recht schwer getan mit der Auswahl, weil ich ja generell nicht so viele Thriller lese. Die Bücher von Ursula Poznanski hab ich allerdings fast alle auf der Wunschliste, in meiner Liste heute kommt jedoch nur ELANUS vor.

    Liebe Grüße Ina
    Meine Top Ten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      "Elanus" schlummert am SuB bei mir. Ich bin schon sehr auf das Drohnen-Thema gespannt. Hoffentlich ist es besser als "Layers" - das hat mir nicht so gut gefallen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  5. Hi Nicole! :D

    Ah, meine Schattentour! Das ist ja süß von dir, dass du dich daran erinnert hast! :D
    Manchmal mag ich es auch gerne blutig, aber meistens finde ich doch, dass Spannung auch ganz ohne große Gewaltmomente erzeugt werden kann! Ursula Posznanski ist ja da echt ein gutes Beispiel! :D

    Übrigens hört sich "Trink mich" echt interessant an. Von dem Buch habe ich noch nie was gehört! :O

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      deine "Schattentour" ist ja ein Paradebeispiel für einen spannenden, unblutigen Thriller - das durfte heute nicht fehlen! "Trink mich" ist gut, das hat mich damals richtig gepackt, obwohl es auch eher ruhig geschrieben ist.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  6. Guten Morgen!

    Oh, Ursula Poznanski ist gleich 3 Mal vertreten :D Aber durch die Jugend Sparte sind sie ja auch sehr unblutig, aber trotzdem sehr spannend! Ich hab heute Saeculum von ihr auf der Liste!

    Geisterfjord ist grad frisch bei mir eingezogen, darauf freu ich mich schon sehr denn ich hab nur gutes darüber gehört.

    Alle anderen kenne ich nur vom sehen (aber Layers und Erebos hab ich auch schon gelesen :D )

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Top Ten Liste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      ich musste mir etwas mit Ursula Poznanski helfen, weil ich die Liste sonst nicht voll bekommen hätte (gescheitert bin ich ja trotzdem :D).

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  7. Guten Morgen!

    "Vergiss nicht, dass du tot bist" habe ich vor Kurzem durch Zufall auf Amazon entdeckt. Der Klappentext hat mich sofort angesprochen und das Cover ist auch wunderschön. Ich werde mir gleich deine Rezension dazu durchlesen! :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      "Vergiss nicht, dass du tot bist" ist gut, aber eher für eine jüngere Leserschaft. Hoffentlich gefällt's dir!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  8. Guten Morgen Nicole ;-)
    Bei dir kenne ich alle Bücher nur vom Cover her (zwei davon durch dich) und kann gar nicht so recht mitreden, ob oder wie unblutig diese sind.
    "Vergiss nicht, dass du tot bist" muss ich mir gleich mal vermerken.
    Sonnige Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hibi,

      "Vergiss nicht, dass du tot bist" könnte dir gefallen. Aber es ist halt ein Jugendbuch.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  9. Huhu :)
    Erbos habe ich auch auf meiner Liste...fand das Buch total großartig. Das war echt spannend...
    Layers hat mir wiederrum nicht so gut gefallen. Jetzt bin ich aber auf das neue Buch von ihr gespannt.

    Mein TTT
    LG Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denise,

      "Layers" war auch nicht ganz meins. Aber irgendwie musste ich die Liste vollbekommen. ;-) "Erebos" hat mir wahnsinnig gut gefallen, das Buch war großartig!

      "Elanus" steht hier auch schon in den Startlöchern. :-)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  10. Hach, warum nur wusste ich, dass wir heute Bücher gemeinsam haben?!
    Ich habe mich allerdings jeweils auf mein liebstes Buch von Ursula Poznanski und Yrsa Sigurdardóttir beschränkt. Ich freu mich jetzt schon richtig auf die Stöberrunde (ich habe heute frei!) und hab auch schon einen Zettel für Notizen parat liegen!
    "Vergiss nicht, dass du tot bist" klingt interessant!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, ich war diesmal etwas einfallslos und mir war gar nicht bewusst, wie viele unblutige Thriller ich im Regal habe. Da habe ich halt zu Sigurdardóttir und Poznanski gegriffen ...

      Löschen
  11. Hallo liebe Nicole,
    welches Buch wir gemeinsam haben, hast du ja bereits bei mir entdeckt.
    Deine restliche Auswahl gefällt mir sehr gut, davon werde ich mir so einige etwas genauer anschauen. Bin ja totaler Thriller Fan!!
    Liebe Grüße
    ♥Katha von Buecher_Bewertungen1 ♥

    AntwortenLöschen
  12. Huhu!

    "Saeculum" starrt mich gerade vorwurfsvoll aus dem Regal an, ungelesen... Das ist eines dieser Bücher, auf die ich eigentlich Lust habe, und die ich dann doch nie lese, weil mir immer ein anderes Buch dazwischen grätscht. "Erebos" kann ich von hier nicht sehen, aber da ist es genauso.Öh, ja, und auch mit "Geisterfjord" und "Schattentour".

    "Leons Erbe" habe ich heute auch auf der Liste! Bei "Trink mich" hatte ich überlegt, es hat es aber dann doch nicht auf meine Liste geschafft.

    "Vergiss nicht, dass du tot bist" klingt sehr spannend, das ist mal auf die Wunschliste gewandert! "Layers" steht da schon, aber erst sind "Erebos" und "Saeculum" und "Blinde Vögel" dran...

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka,

      all diese Bücher sind schnell gelesen, weil sie so spannend sind. Vielleicht legst du ja mal eine unblutige-Thriller-Woche ein und schon sind einige böse Blicke weniger im Regal ... ;-)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  13. Hey,

    die beiden Bücher von Yrsa Sigurdardóttir stehen auf meiner Wunschliste, ebenso wie "Saeculum". Die anderen Bücher kenne ich leider nur vom Sehen. "Vergiss nicht, dass du tot bist" klingt aber sehr interessant.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      Yrsa Sigurdardóttir schreibt einfach toll! Diesen Sommer bin ich durch ihre Bücher gesuchtet und ich hoffe, dass sie ihre Leser bald mit weiteren Mystery-Thrillern verwöhnt.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen