Donnerstag, 22. September 2016

TTT # 279 | 10 Bücher, die älter sind als fünf Jahre

ZEIT FÜR DEN TOP TEN THURSDAY




Den Top Ten Thursday veranstaltet Steffi von Steffis Bücherbloggeria und es geht darum, die Top Ten zu einem vorgegebenen Thema im eigenen Bücherregal zu finden.







Ich habe mir gedacht, dass ich heute mal zu den richtig altehrwürdigen Schmökern greife und die Klassiker nach vorne zerre. Denn gerade bei Büchern ist das Alter meiner Meinung nach komplett nebensächlich. 



10 Bücher, die älter sind als fünf Jahre


© Rowohlt
Wer die Nachtigall stört ... - Harper Lee | 56 Jahre |

Die Südstaaten in den 30er-Jahren. Idyllische Sommer, ländlicher Flair und brutaler Rassismus - das ist die Kindheit von Scout, einem achtjährigen Mädchen, das langsam erwachsen werden muss.
© Nikol Verlag
Der große Gatsby - F. Scott Fitzgerald | 91 Jahre |

Nachdem Nick nach New York gezogen ist, merkt er rasch, dass er nicht nur gegenüber seiner Cousine Daisy und ihrem Mann Tom wohnt, sondern, dass er in außergewöhnlicher Nachbarschaft lebt. Sein Haus liegt direkt neben dem Anwesen einer schillernden, jedoch mysteriösen Persönlichkeit: der große Gatsby.
© Random House
Jane Eyre - Charlotte Brontë | 169 Jahre |

Dieser Klassiker erzählt die Geschichte von Jane Eyre, wie sie sich vom unscheinbaren Waisenkind zu einer charakterstarken Frau entwickelt. Weder Verschmähungen noch Versuchungen können ihr die Selbstachtung nehmen und was bleibt ist das eindrucksvolle Porträt einer Frau, die sich selbst als Mensch respektiert.
© Insel Verlag
Rebecca - Daphne du Maurier | 78 Jahre |

Rebeccas Spuren sind überall. Als Maxim de Winter seine junge Braut in sein Anwesen Manderley nach England bringt, hatte die junge, etwas unbeholfene Frau, wohl nicht geahnt, dass sie auf Schritt und Tritt Maxims verstorbener Ehefrau Rebecca begegnen wird. Nicht nur, dass Rebeccas schillernde Persönlichkeit Freunde, Verwandte bis zu den Dienstboten für sich eingenommen hat, sondern ihr Geist scheint sie aus allen Winkeln Manderleys heraus kritisch zu begutachten und sie fühlt sich nicht nur von Rebeccas ehemaliger Haushälterin beobachtet.
© Kein & Aber
Kaltblütig - Truman Capote | 51 Jahre |

Im Jahr 1959 wird im kleinen Ort Holcomb in Kansas die hochangesehene vierköpfige Familie Clutter in ihrem Haus ermordet aufgefunden. Wochen danach werden die beiden Täter gefasst und später an den Galgen gebracht. Der Autor Truman Capote recherchiert, setzt sich mit Tätern und Opfern auseinander und verfasst diesen Tatsachenbericht.
© Lübbe
Carrie - Stephen King | 42 Jahre |

Carrie wird gnadenlos gepeinigt. In der Schule wird sie ständig auf die Schaufel genommen und daheim ist sie ihrer fanatischen Mutter ausgesetzt. So geht es schon ihr Leben lang. Dann naht der Abschlussball und Carrie hat die Hoffnung, endlich mal ein normales Mädchen sein zu dürfen. Doch ausgerechnet an diesem Abend bahnt sich eine Katastrophe an …
© Kiepenhauer & Witsch
Im Westen nichts Neues - Erich Maria Remarque | 87 Jahre |

1. Weltkrieg an der Westfront. Paul Bäumer leistet seine Pflicht am Vaterland ab. Mitten im Schützengraben, zwischen Mörser und Granaten, beim Gasangriff den Kopf einziehend und eine Gans für einen Braten stehlend - damit ist der Pflicht längst nicht Genüge getan.
© Random House
Die Drehung der Schraube - Henry James | 118 Jahre |

Eine junge und naive Erzieherin nimmt eine Anstellung in einem märchenhaften Landhaus an. Die pflegeleichten Kinder gleichen Engeln, ihre Aufgaben lassen sich gut bewältigen und Unterstützung wird ihr von der Haushälterin Mr. Grose zugesagt.
Wenn diese Stelle nur nicht zum Fürchten wäre! Denn plötzlich sieht sich die Gouvernante mit gespenstischen Erscheinungen konfrontiert, die sie vor Angst in den Wahnsinn treiben. Und was haben die Kinder damit zutun?
© Random House
Christine - Stephen King | 33 Jahre |

Es war tatsächlich Liebe auf den ersten Blick als Arnie den verrosteten 58er Plymouth Fury am Straßenrand sah und wusste, dass es sein Auto ist. Er musste diesen Wagen unbedingt haben, egal wie heruntergekommen das Ungetüm war. Dieser oder keiner, denn er hat sich sofort in das Auto verliebt, dass ab sofort nur mehr Christine genannt wird. Und man sieht, wie schnell Liebe zu Besessenheit werden kann.
© Nikol Verlag
Der Hund der Baskervilles - Arthur Conan Doyle | 114 Jahre |

Baskerville Hall liegt mitten in einer sagenumwobenen und mysteriösen Sumpflandschaft. Prekär wird es, als die alten Legenden um einen geisterhaften Hund Gestalt annehmen und dieses Wesen eine Generation der Baskervilles nach der anderen zu Tode treibt. Hier ist Sherlock Holmes gefragt, der das Geheimnis gemeinsam mit Dr. Watson zu lüften wagt.

Die haben allesamt doch schon etliche Jährchen am Buckel, sind aber trotzdem nach wie vor sehr, sehr lesenswert.

Kennst du Bücher von meiner Liste?

Ist für dich etwas dabei?


Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    oh ja, du hast dich wirklich für einige Klassiker entschieden :D Bei mir sind es doch auch eher Bücher geworden, die teilweise erst Knapp älter als 5 Jahre sind :D

    Gelesen hab ich von deiner Liste nur Rebecca, von dem ich das Musical echt gern mag, aber das Buch fand ich ziemlich langatmig. Sonst kenn ich die meisten deiner Klassiker natürlich vom Sehen, aber gelesen hab ich sonst keins und auch irgendwie nicht das Bedürfnis danach das bald nachzuholen^^

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    tolle Auswahl. Aber gemeinsam haben wir heute nichts. Der Hund von Baskaville reizt mich ber schon ein bisschen, wird gleich auf auf der WuLi landen.

    Meine Liste gibt es hier

    LG
    die Yvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvi,

      ich finde Sherlock Holmes ja toll. Obwohl ich mich bei "Der Hund der Baskervilles" etwas gewundert habe, wie wenig Sherlock in diesem Buch steckt.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Schönen guten Morgen Nicole!

    Oh, da kenne ich nicht viel - nur die Bücher von Stephen King und den Hund von Baskerville :) Mit Klassikern kann ich nicht so viel anfangen bzw. trau ich mich immer nicht so recht ran. Ich hab da oft mit dem Schreibstil meine Schwierigkeiten ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Top Ten Thursday

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      ich vermute ja, dass du bisher einfach die "falschen" Klassiker erwischt hast. :D Wenn ich da an unsere Leserunde zu Jane Austen denke .... das war so gar nicht nach unserem Geschmack. Es gibt wirklich gute, alte Bücher und meistens ist der Schreibstil gar nicht so schlimm, wie man oft denkt.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Guten Morgen,
    das ist ja die absolute Klassiker-Liste :-)Das einzige Buch, dass ich davon nicht kenne ist "Die Drehung der Schraube" - aber dafür klingt es sehr spannend und kommt mir von der Handlung her irgendwie bekannt vor?!

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,

      naja, viele moderne Werke sind abgekupferte Klassiker, daher kommt einen die Handlung oft so bekannt vor. ;) "Die Drehung der Schraube" ist richtig schön gruselig. Es hat mir gut gefallen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  5. Huhu Nicole

    Mannomann, ich kenne wirklich kein einziges Buch deiner Liste ^^ Die meisten wären wohl auch nichts für mich, ich mag zwar Klassiker, aber bei mir sind es dann eher Jane Austen Bücher ;)

    Liebe Grüsse
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denise,

      Jane Austen mag ich wieder gar nicht. :D Ich habe zwei Bücher von ihr gelesen und damit lasse ich es jetzt gut sein. Es ist absolut nicht meins.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  6. Hey :)
    Wir haben mit Carrie eine Gemeinsamkeit und die anderen Bücher kenne ich gar nicht. Christine verbringt seine Zeit noch auf meinem SuB.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabell,

      "Carrie" ist auch richtig klasse, das hat sich diesmal seinen Platz in der Liste eindeutig verdient. :)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  7. Hallo,

    na super, das nächste Buch, das ich vergessen habe "Wer die Nachtigall stört" gehört für mich auf jeden Fall auf die Liste.

    Hie ist mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  8. Die Bücher, die Du ausgesucht hast, haben ja weit mehr als nur 5 Jahre auf dem Buchel - und sind doch sicher alle auch heute noch sehr lesenswert. Leider habe ich die wenigsten davon selbst gelesen (Rebecca, Im Westen nichts Neues und die Stephen Kings), aber von "Wer die Nachtigal stört" dem "Hund der Baskervilles" habe ich zumindest die Verfilmungen gesehen. "Die Drehung der Schraube" war mir bis gerade völlig unbekannt, klingt aber so, als müsste ich auch auf dieses Buch mal einen näheren Blick werfen.
    Wie schön, dass manche Bücher einfach völlig zeitlos sind und allen Trends trotzen!

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,

      "Die Drehung der Schraube" ist auf jeden Fall lesenswert. Es ist eine schön schaurige Gruselgeschichte und grad für die Jahreszeit geeignet.

      Ja, das finde ich auch! Und seit ich mich an Klassiker heranwage wurde ich oft sehr positiv überrascht.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  9. Hallo liebe Nicole,
    ha...ich kenne ja schon mal alle Bücher vom Cover her und zwei davon habe ich sogar gelesen (u.a. Wer die Nachtigall stört).
    Und was unsere Abbitte-Leserunde betrifft, hast du natürlich vollkommen recht. Ich bin das Depperla, weil die "Der Schuldige" für Oktober auf dem Schirm hatte. "Abbitte" folgt dann ab dem 17.10. Bei dir oder Steffi ?
    Sei mir ganz lieb gegrüßt, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hibi,

      da bin ich beruhigt, dass ich mir die Leserunde nicht falsch aufgeschrieben habe. :D Ich habe mich schon wieder im Lesestress gesehen. Eigentlich war bei Steffi ausgemacht.

      Liebe Grüße & ein schönes Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  10. Huhu Nicole,

    da sind ja wirklich richtige Klassiker bei, gelesen habe ich allerdings nur die Stephen King Bücher, wobei Carrie schon so richtig gut ist! :)

    Wer die Nachtigall stört, Jane Eire, Im Westen nichts Neues und der Hund von Baskerville kenne ich vom Titel her, habe sie aber nie gelesen. Ich hab sehr viel Respekt vor Klassikern, weil der Schreibstil oftmals schwierig ist.

    Liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,

      so schwierig ist der Schreibstil gar nicht. Seit ich mich an Klassiker traue, habe ich da schon sehr viele positive Überraschungen erlebt. Manchmal wird wirklich verschroben geschrieben, aber meistens ist das gar nicht der Fall. Man muss sich einfach trauen, wenn man Interesse hat.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  11. Hey Nicole =)
    Oh, Carrie und Christine sind genial, wie so viele Bücher von King. Bei mir warten ja noch ein paar darauf gelesen zu werden. Früher habe über Monate mal nur King Bücher verschlungen. =D Wird mal wieder Zeit dort anzuknüpfen.♥

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katie,

      ich bin derzeit wieder total im King-Fieber und greife häufig zu Bücher von ihm. Ich habe auch noch etliche King-Bücher, die darauf warten gelesen zu werden. Ich habe oft das Gefühl, dass er schneller schreibt als ich lesen kann. ;)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  12. Huhu Nicole,

    ich kenne leider keines der Bücher aus deiner Liste. :(

    Hier findest du meinen Beitrag

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Nicole!

    Oh Mann, ich kenne den Großteil deiner Bücher und habe tatsächlich einige Titel sogar gelesen. Jetzt fühle ich mich irgendwie alt ... *lach*

    Mein TTT. :o)

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia,

      das hat doch nichts mit dem Alter zu tun. :D Denn dann wären wir schon über 100! :P

      Liebe Grüße & schönes Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  14. Hey,

    von deinen Büchern habe ich leider noch nichts gelesen, aber von den meisten habe ich natürlich schon gehört - es sind ja sehr bekannte 'Klassiker'. "Der Hund der Baskervilles" werde ich auch bestimmt irgendwann lesen, ich bin auf diese Bücher sehr neugierig, und auch "Jane Eyre" ist ein Buch, das ich bei Gelegenheit lesen möchte.

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      "Jane Eyre" hat mir sehr gut gefallen, was ich vor der Lektüre gar nicht so gedacht hätte. Es ist sogar stellenweise etwas gruselig und angenehm geschrieben. Ich kann es nur empfehlen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  15. Hi Nicole,

    so eine tolle Liste mit wunderbaren Klassikern, King und Sherlock. Eine schönere Auswahl hättest du gar nicht treffen können und ich schwelge jetzt ein wenig in Erinnerungen.

    Liebe Grüße
    Patty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patty,

      aber nicht, dass du mir melancholisch wirst. ;) Es gibt noch so viele Klassiker zu entdecken, wahrscheinlich hat man nie alle gelesen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  16. Hey,

    Du hast ja mal ne richtig coole Liste erstellt!!! Auch wenn ich noch nichts von gelesen habe, aber es wird Zeit ;)

    LG Nessa

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Nicole,
    Deine Bücher sagen mir natürlich alle was, aber gelesen habe ich keins davon.

    Hier ist meine Liste

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  18. Hi Nicole,

    wow, deine Bücher sind ja deutlich älter als 5 Jahre. Klasse! Da ist ja viel Schönes dabei. Stephen King durfte auch bei mir nicht fehlen. An "Wer die Nachtigall stört..." habe ich gar nicht gedacht. Das hat mir auch sehr gefallen. :)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      ich habe es mir diesmal einfach gemacht und daher gleich die alten Schinken hervorgeholt.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  19. Oh, eine schöne Liste, einige Klassiker dabei :-) "Wer die Nachtigall stört" möchte ich unbedingt noch lesen, eigentlich so ziemlich alles von dieser Liste. Leider habe ich bislang aber nur Jane Eyre gelesen, es gibt einfach zu viele gute Bücher ;-)

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      ja, das ist wahr. Und es gibt ja nicht nur Klassiker, sondern auch die neuen Bücher wollen gelesen werden.

      "Wer die Nachtigall stört" kann ich einfach nur empfehlen. Es ist eines meiner Lesehighlights in diesem Jahr.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  20. Huhu!

    "Der große Gatsby" wollte ich demnächst mal wieder lesen, da habe ich mir vor kurzem noch mal eine Ausgabe von gekauft. :-)

    "Jane Eyre" ist immer noch einer meiner Lieblingsklassiker, das habe ich im Laufe der Jahre einige Male gelesen.

    "Carrie" und "Christine" habe ich vor Ewigkeiten gelesen, da hatte ich mal eine Phase, wo ich alles von King verschlungen habe. Ich halte ihn aber auch für einen wirklich begabten Schriftsteller.

    Oh, "Die Drehung der Schraube" könnte ich eigentlich auch mal wieder lesen, das ist auch schon lange her!

    Sherlock Holmes wird immer eine meiner großen literarischen Lieben bleiben, und auch da hatte ich eigentlich schon länger vor, mal wieder alle Geschichten und Bücher zu lesen.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen