Samstag, 19. November 2016

Lesemonat [10|2016]


Gerade noch rechtzeitig im November, lasse ich meinen Lesemonat Oktober Revue passieren. Trotz Buchmesse und eher wenig Lesezeit, ist er dennoch recht gut verlaufen. Ich kann mit den gelesenen und gehörten Schätzchen durchaus zufrieden sein.

Mein Lesemonat Oktober 2016

© Piper
Bluescreen | 
Dan Wells

Los Angeles, 2050. In dieser Zukunft sind wir Menschen durch ein Kopfimplantat 24 Stunden täglich online. Aber damit gehen etliche Gefahren einher, die man auf den ersten Blick gar nicht erkennen kann.

© Knaur
Devil's River | 
Thomas Thiemeyer

Kanada 1878. Ein Indianerstamm wird von einem mysteriösen Wesen heimgesucht, das stapelweise Leichen im Dorf hinterlässt. Nur die Heilerin River hat das Massaker überlebt und geht der alten Legende nach, laut der nur ein Monster für die Toten verantwortlich sein kann. Gleichzeitig hat sich ein Mörder in die kanadische Wildnis geflüchtet, der kurzerhand auf River trifft.

© Random House
DNA | 
Yrsa Sigurdardóttir

Eine Frau wird nachts grausam ermordet, während ihre Tochter unter dem Doppelbett kauert. Eine weitere Frau wird unter ähnlichen Umständen brutal zu Tode gebracht und niemand kann einen Zusammenhang sehen. Außer den merkwürdigen Botschaften, die der Täter bei beiden Opfern hinterlassen hat. Kommissar Huldar liegt nun viel daran, dass kleine Mädchen als einzige Zeugin zu verhören, doch dazu muss er sich mit Psychologin Freya auseinandersetzen.


© Random House
Fuck the Föhnfrisur. Eine Lehrerin schult um | 
Meike Frei

Meike ist Lehrerin und hat es nicht leicht. Die Kollegen gehen ihr auf den Senkel, die Schüler noch mehr, und nun fragt sie sich, ob sie das die nächsten 30 Jahre bis zur Pensionierung noch ertragen kann. Daher beschließt Frau Frei umzusatteln und geht ein Praktikum als Friseuse - pardon - Friseurin an.

© Rowohlt
Blinde Vögel | 
Ursula Poznanski

Auf einem Campingplatz in Salzburg werden zwei Leichen entdeckt. Die Frau wurde erwürgt, der Mann hat sich auf den ersten Blick selbst erschossen. Allerdings scheint zwischen den Toten absolut keine Verbindung zu bestehen.


Quelle: Amazon
Die Legende von Sleepy Hollow | 
Washington Irving

Die Bewohner von Sleepy Hollow leiden unter Visionen und Erscheinungen, darunter ein furchteinflößender Reiter, der auf seinem Pferd kopflos durch das Tal zu traben pflegt.

© Random House
Sie | 
Stephen King

Sie hat einen Lieblingsautor. Sie ist sein Fan Nummer 1. Und sie hält ihn gefangen bis er ihr Buch geschrieben hat.

© Diogenes
Abbitte | 
Ian McEwan

Im Sommer des Jahres 1935 geht mit der 13jährigen Briony die Fantasie durch. Schon länger liebt sie es, Situationen für ihre schriftstellerischen Ambitionen auszuschmücken, doch wer hätte gedacht, dass die Vorstellungen eines jungen Mädchens das Leben ganzer Familien prägen kann?

© Script 5
The Returned. Die Vergangenheit kehrt zurück | 
Seth Patrick

In einer französischen Kleinstadt geschieht das Unmögliche. Die Toten kehren zurück! Nein, es sind keine Untoten mit Zombiecharme, sondern normale Menschen, die sich wundern, warum sich manches verändert hat. Denn sie wissen nicht, dass sie tot sind. Gleichzeitig schweben die Lebenden in Gefahr.


© Knaur
Meine Schwester, die Hummelkönigin | 
Patrizia Zannini

Jetzt ist es zu spät! Vor 10 Jahren hat Ally ihrer Mutter und der Insel Bear Isle den Rücken gekehrt. Nun bereut sie es, weil sie sich seither nie bei ihrer Familie gemeldet hat. Ihre Mutter ist tot und sie steht allein mit ihrer etwas anderen Schwester Emma da.

© Random House
Im Kabinett des Todes | 
Stephen King

In „Im Kabinett des Todes“ sind insgesamt 14 Kurzgeschichten aus der Feder von Stephen King vereint.




© Jumbo Verlag
Selection | 
Kiera Cass

Prinz Maxon, Thronfolger von Illeá, ist auf Brautschau. Aber dazu sieht sich der Prinz nicht einfach nach einem netten Mädchen um, sondern es wird die Reality-Show einer gesamten Generation ausgestrahlt: Selection - ein Prinz, 35 schöne, junge Frauen, und nur eine kann sein Herz erobern. Wird es America Singer sein?


© Oetinger
Young World. Die Clans von New York | 
Chris Weitz

Es gab einmal ein normales Leben vor dem Virus. Eine Seuche hat auf der Welt gewütet und alle mit sich genommen, die Kinder oder erwachsen waren. Was geblieben ist, sind die Jugendlichen, die mit fortschreitendem Alter dem Erwachsensein und damit dem Tod entgegen blicken.


Es war düster und manches Mal ganz schön gruselig, aber es gab auch etwas zum Lachen und ein Wohlfühlroman war ebenfalls dabei.

Absolutes Highlight ist "DNA" von Yrsa Sigurdardóttir gewesen. Jetzt ist es offiziell - ich bin Sigurdardóttir-Fan!


Außerdem gab es einen Klassiker, der mich gar nicht für sich eingenommen hat. „Die Legende von Sleepy Hollow“ von Washington Irving ist leider zum Monatsflop geworden.


Ursula Poznanski und Stephen King haben mit gewohnter Qualität überzeugt und ich bin froh, dass ich endlich sein berühmt-berüchtigtes „Sie“ gelesen habe.


Aber auch die Zahlen können sich lesen lassen. Mit 10 Büchern und 3 Hörbüchern kann ich mehr als zufrieden sein.


Außerdem bin ich im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse gewesen. Meine Verlagsbegegnungen [HIER] und persönlichen Highlights [HIER] möchte ich niemanden vorenthalten. Ein Highlight ist übrigens ein Foto von Cody MacFadyen und meiner Wenigkeit. :)


Und? Was meinst du? Ist für deinen Geschmack etwas dabei?


Kommentare:

  1. Hi Nicole,

    mit deinem Lesemonat Oktober kannst du absolut zufrieden sein und ich hoffe, der November wird ähnlich erfolgreich :)

    "Devil´s River" & "BlueScreen" habe ich auch gelesen und finde beide Geschichten absolut toll und lesenswert.

    Ursula´s Thriller möchte ich auf jeden Fall noch lesen, aber das weißt du ja :)

    Mit Büchern, die in Skandiavien spielen, tue ich mir auf Grund der Namen, Orte usw. schwer und habe daher auch noch keines wirklich gelesen. Hatte mal mit einem Buch von Arne Dahl begonnen, aber nach kurzer Zeit wieder abgebrochen. Mit "DNA" machst du mich allerdings neugierig und deine Rezi ist mir hier wohl durchgerutscht ;)

    Liebe Grüße und ein schönes WE,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      ich bilde mir sogar ein, dass du mich auf "Devil´s River" aufmerksam gemacht hast. Mir hat's auch sehr gut gefallen.

      Momentan schaut der November ein bisschen mau aus ... :D Aber es kommt ja nicht auf die Menge an.

      Über "DNA" haben wir uns ja schon unterhalten. :)

      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Eine bunte Mischung!
    Von deinen vorgestellten Titeln habe ich drei Verfilmungen gesehen.
    Abbitte, Sie(Misery) und Die Legende von Sleepy Hollow.
    Yrsa Sigurdardóttir werde ich mal testen, hier hast du mich neugierig gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja gespannt, was du zu Yrsa Sigurdardóttir sagst. Sie schreibt schon sehr speziell. :)

      Löschen
  3. Hallo liebe Nicole ;-)
    Die Anzahl der Bücher/Hörbücher kann sich für einen Monat mit wenig Lesezeit wirklich sehen lassen.
    "Abbitte" haben wir ja gemeinsam gelesen. Vielleicht schaffe ich es ja irgendwann, meine Gedanken dazu in Form zu bringen.
    Bei "Selection" habe ich die ersten beiden Teile gelesen und beim dritten habe ich mittendrin aufgehört. Es scheint einfach nicht meine Reihe zu sein.
    "Meine Schwester die Hummelkönigin" habe ich im Juli gelesen und mochte das Buch sehr gern.
    Was die King-Bücher betrifft, kennst du mich ja schon etwas. Irgendwann...ja irgendwann.^^
    "DNA" werde ich nach deiner Rezi meinem Schwiegerpapa empfehlen. Zum Geburtstag hat er einige Bücher (Thriller/Krimis) bekommen, doch das war nicht dabei. Kann er doch gleich einen seiner Gutscheine gut anlegen. :D
    Auf "Bluescreen" bin ich durch dich aufmerksam geworden. Vermerkt ist es schon und ich bin gespannt, ob und wann ich dazu komme bzw. wie es auf mich wirkt. Die Meinungen dazu fallen ja etwas unterschiedlich aus.
    Liebste Wochenendgrüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hibi,

      du hast einfach mittendrin bei Selection 3 aufgehört? Was hat dir denn daran nicht gefallen? Ich bin ja mit Teil 1 schon nicht zu 100 % glücklich, aber es muss dich doch irgendwie gereizt haben, weil du ansonsten gar nicht erst mit dem Buch begonnen hättest, oder?

      "Bluescreen" finde ich recht realistisch, weil Dan Wells bei den aktuellen Entwicklungen ansetzt - egal ob es um Technik oder soziale Entwicklungen geht. Ich hoffe, dass es dir gefällt!

      Schönen Sonntag & liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Liebe Nicole,
    ein toller Lese- und Hörmonat und natürlich auch noch deine Zeit bei der Frankfurter Buchmesse machen doch einen richtig tollen Monat daraus! Und unseren gemeinsamen Lesungsbesuch werde ich auch in sehr guter Erinnerung behalten ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      nein, unseren gemeinsamen Abend werde ich auch nicht vergessen und ich hoffe, dass wir das wiederholen werden! Ich nehme ihn dann im November-Rückblick rein. ;)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  5. Hi Nicole,

    du hast wirklich tolle Bücher gelesen (und gehört). "DNA" habe ich bei einem Gewinnspiel gewonnen und ist heute angekommen. Ich bin sehr gespannt auf das Buch! :)
    "Sie" hat mir auch sehr gut gefallen, "Im Kabinett des Todes liegt noch auf dem SuB. Neugierig gemacht hat du mich auf "Blue Screen". :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      ich bin wirklich gespannt, was du zu "DNA" sagen wirst. Hast du denn schon Bücher von der Autorin gelesen? Ich bin mir jetzt nicht sicher ...

      "Bluescreen" hat einen eigenen Flair und ist sehr realistisch. Zwar müssen mal wieder Jugendliche als Protagonisten herhalten, aber ich finde die Idee dahinter sehr gut ausgearbeitet.

      Dir einen schönen Sonntag!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  6. Huhu Nicole!
    Na da warst du doch echt fleißig! Und ein paar interessante Bücher hast du dabei gehabt. Um "DNA" schleiche ich auch immer wieder herum. Aber ich habe gerade noch soviel anderes zu lesen hier, dass ich erstmal noch mehr davon gelesen haben möchte. Ich behalts aber auf jeden Fall im Hinterkopf.
    Ich wünsche dir auch noch tolle Bücher im restlichen November!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      das ist ja immer das Problem! :D Ich werde auch an allen Ecken und Enden der Online-Bücherwelt ständig mit interessanten Büchern angefixt. Irgendwie muss ich mir mal einen ganzen Monat frei nehmen, auf die Couch legen und einfach meinen SuB wegelesen. :P

      "DNA" fand ich jedenfalls großartig! Die Autorin ist total meins und ich werde bestimmt noch zu weiteren Büchern von ihr greifen.

      Schönen Sonntag & liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  7. Hallo Nicole :)

    da kannst du mehr als zufrieden sein mit dieser Ausbeute an gelesenen Büchern! Und sehr viele 4-Sterne Bücher waren dabei, das ist doch schön :). Alles in Allem ja ein Erfolg auf ganzer Linie, dein Oktober.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    LG Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Insi,

      ja, ich bin auch sehr zufrieden, die Qualität hat doch bei fast allen Büchern gepasst.

      Ich hoffe, du hast eine gute Woche!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  8. Hey Nicole,
    da hast du ja auch wieder einiges geschafft im Oktober. Schön, dass die positiven Bewertungen überwiegen :) Und nun ist der November auch schon wieder fast rum.
    Wünsche dir eine tolle Lese-Vorweihnachts-Zeit :)
    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Melli! Ich wünsche dir auch eine schöne Lesezeit im Advent!

      Löschen