Freitag, 6. Januar 2017

Rezension: The Cage. Entführt - Megan Shepherd

© Random House
The Cage. Entführt
| Megan Shepherd |

Verlag: Heyne fliegt 2016
Seiten: 464 
ISBN: 9783453268937

MEINE BEWERTUNG 

 - 



Im Käfig

Cora öffnet die Augen und glaubt es kaum, dass sie mitten in einer Wüste erwacht. Schnell denkt sie daran, wie sie sich im Entführungsfall verhalten soll. Sie begreift aber rasch, dass ihr die einstigen Lektionen, die sie als Gouverneurs-Tocher erhalten hat, in der jetzigen Situation nicht weiterhelfen. Denn sie ist nicht allein. Drei Jungs und ein Mädchen sind mit ihr gemeinsam in der seltsamen Umgebung aufgewacht. Schnell wissen sie, sie befinden sich in einem Käfig, aus dem es kein Entkommen gibt.

Wer wird bei diesem ansprechenden Inhalt nicht neugierig? Als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich sofort, dass ich dieses Buch unbedingt haben muss. Ich mag Jugendbücher, die ihre Protagonisten in abenteuerliche Settings entführen, einen mysteriösen Rahmen haben und das Lesevergnügen durch Spannung anheizen.

Am Anfang sind diese Komponenten durchaus vertreten. Die Jugendlichen erwachen in einer künstlich angelegten Welt, die mich sofort angesprochen hat. Sie sitzen darin fest und wissen nicht so recht, warum sie hier sind und was sie nun erwarten wird. 


Leider wird diese Situation schon während der ersten Seiten aufgeklärt und die Handlung hält keine weiteren Überraschungen bereit. Man erfährt viel zu früh, wohin es die Jugendlichen verschlagen hat und warum sie überhaupt dort gelandet sind. Die Hintergründe sind also rasch geklärt und damit ist auch die Handlung Geschichte. Auf viel zu vielen Seiten ziehen sich nur wenige Ereignisse, was ich als sehr langweilig empfunden habe.


Die Figuren sind großteils sehr passiv und es fehlt der jugendliche Elan, der für Jugendbücher eigentlich typisch ist. Statt gemeinsam nach einem Ausweg zu suchen, sind sie sich gegenseitig gegenüber sehr aggressiv eingestellt und bis auf kleinere Beziehungsdramen tut sich wirklich nicht sehr viel.


Außerdem gab es etliche Elemente, die trotz des fantastischen Rahmens jeder Logik entbehren. Zum Beispiel können Gedanken nicht gelesen werden, wenn man sich selbst Schmerz zufügt. Diese Abwehrmaßnahme wird öfter praktiziert, wenn jemand über Geheimnisse spricht. Daher, wenn eine Person etwas Vertrauliches äußern möchte, zwickt sie sich einfach selbst. Aber zu erfolgreicher Kommunikation gehören meiner Meinung nach zumindest zwei. Deshalb verstehe ich nicht, warum in einen solchem Fall nicht einfach die Gedanken der zweiten Person gelesen werden, die zwickt sich nämlich nicht. 


Trotzdem möchte ich dieses Buch keinesfalls schlecht reden, weil mir doch auch vieles daran gefallen hat. Ich mochte den Weltenentwurf dahinter, die Konstellation der Charaktere hat mir sehr gut gefallen und insgesamt war die Situation, in der sich die Jugendlichen befanden überhaupt nicht uninteressant.


Außerdem fand ich den Schreibstil der Autorin sehr einnehmend und sie schafft es auf jeden Fall, ein Gefühl für die Gruppe und den Käfig zu transportieren. 


Mir hat es bei „The Cage. Enführt“ an Handlung, Logik und Spannung gefehlt. Dennoch kann ich mir vorstellen, dass dieser Reihenauftakt durchaus begeistern kann, auch wenn ich mich den überwiegend positiven Leserstimmen nicht anschließen kann.

________________
MEINE BEWERTUNG
Die Trilogie:
1) The Cage. Entführt
2) The Cage. Gejagt
3) The Cage. Zerstört


Mehr über diese Trilogie auf Amazon* erfahren:


*Affiliate-Links

Kommentare:

  1. Hi Nicole!

    Das ist ja echt schade, dass es dich nicht so recht überzeugen konnte! Deine Kritikpunkte kann ich sogar verstehen, einige davon hatte ich auch in meiner Rezi und das alle etwas passiv in ihrem Handeln waren, habe ich auch so gespürt. Allerdings muss ich sagen, dass ich die Idee aber originell fand und in dem Buch echt gut abtauchen konnte!

    Wirst du die Fortsetzungen trotzdem lesen?

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      nein, ich glaube nicht, dass ich die Trilogie fortsetzen werde. Dazu ist mir einfach zu wenig passiert und ich bin auch nicht neugierig darauf, wie es weitergeht. Aber man soll ja niemals nie sagen ...

      Dir auch ein schönes Wochenende! :)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Huhu Nicole =)

    ich fände es schade, wenn du die Trilogie nicht fortsetzt. Ich hatte auch einige Kritikpunkte, aber insgesamt hat mich der Auftakt recht gut unterhalten und ich werde mir auf jeden Fall den zweiten Band anschauen. Es gibt einfach viele Dinge, bei denen ich einfach wissen muss wie es weiter geht. Ich will das große Ganze kapieren.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      vielleicht werde ich ja doch noch neugierig wie es weitergeht, aber mir war die Handlung einfach zu flach und unlogisch. Vielleicht wird's trotzdem noch etwas mit der Fortsetzung und mir. Wer weiß. :D

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Hallo liebe Nicole,

    das Buch liegt auch noch hier und wird eines meiner nächsten Bücher sein, dass ich lese. Mh, ja. Vermehrt lese ich eher gemischte Meinungen über das Buch. Tja, mal schauen, was mich da erwartet. Zuversichtlich bin ich nun nicht mehr. Na ja, wir werden sehen...

    Viele liebe Grüße und ein sonniges Wochenende!
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      es ist aber nicht schlecht, nur die Handlung war mir einfach zu lasch und wenn etwas gar so unlogisch ist - wie diese Zwickerei - dann tue ich mir damit schwer.

      Hoffentlich gefällt es dir besser!

      Dir auch ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Huhu Nicole.

    Auf diese Rezension habe ich schon lange gewartet, seitdem ich bei LB gesehen habe, dass du das Buch liest. Deine Kritik kann ich sehr gut nachvollziehen. An und für sich fand ich den Weltenentwurf auch nicht schlecht, aber der Käfig hätte (für mich) definitiv in einem normalen Rahmen stattfinden sollen.


    Vor allem die Idee dahinter fand ich total absurd. Als der bronzefarbene Typ denen mitteilte warum sie dort sind und was sie tun sollen ^^ Ergab für mich null Sinn. Denn wie hat der Typ immer gesagt? Die Menschen stehen nicht so hoch wie sie, weil sie keine Begabungen haben (oder so ähnlich) und dann wollten sie ausgerechnet DAS von den Jugendlichen? Alles klar ^^


    LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,

      ja, ich habe mir etwas Zeit mit der Veröffentlichung der Rezension gelassen. XD

      Haha, DAS fand ich gar nicht so schlimm! XD Das passiert doch in unserer Realität auch, dass man so etwas von gefährdeten Wesen will. Aber irgendwie war's mir zu unrund. Ich glaube nicht, dass ich die Trilogie weiterverfolgen werde, weil mir einfach zu wenig passiert ist.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  5. Hallo Nicole,
    bei mir lilegt es leider noch immer herum, aber es ist definitv eines meiner nächsten Bücher und ich bin schon gespannt! Habe schon ein urschlechtes Gewissen....
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      ich bin gespannt, ob und wie es dir gefallen wird. Viele konnte es ja restlos begeistern, hoffentlich überzeugt es dich mehr als mich.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  6. Schade, dass dir das Buch nicht so gefallen hat. Ich war eigentlich recht gespannt auf das Buch und habe es mir vorgemerkt, doch anhand deiner Kritik werde ich mir das nochmal gut überlegen, ob ich dem Buch/den Büchern eine Chance geben will.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An deiner Stelle würde ich es auf jeden Fall versuchen, weil es gibt etliche positive Stimmen dazu, die insgesamt sicher nicht unrecht haben. Wir persönlich war die Handlung zu lasch, es könnte aber trotzdem genau deinen Geschmack treffen. Bei Logikfehlern bin ich meistens sehr sehr heikel. XD Da beginne ich oft zu rotieren.

      Hoffentlich gefällt es dir besser, falls du dich drüber traust.

      Löschen
  7. Hallo Nicole,

    uhhh dabei steht das Buch auf meiner Wunschliste - eben weil es so gut klingt. Aber wenn es an Handlung, Logik und Spannung fehlt, dann ist die Frage, wie lesenswert es wirklich ist... hmm.

    Schade, dass es dich nicht überzeugen konnte. :(

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      vielleicht kann es sich ja viel mehr packen als mich? Diese Unlogik mit dem Zwicken hat mich total genervt und an Handlung war mir zu wenig dahinter. Vom Setting her ist es aber trotzdem empfehlenswert. Hoffentlich gefällt's dir besser.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  8. Huhu Nicole :)

    ouw... das sind ja doch einige Kiritkpunkte, die du an das Buch hast. Bei mir liegt es noch auf dem SuB, aber die Thematik interessiert mich nach wie vor. Hoffentlich kann ich über die unlogischen Sachen hinweg sehen... Und vor allem auch über das Drama zwischen den Charakteren Oo. Sehr motivierend klingt das ja nicht xD. Na mal sehen, ich werde es wahrscheinlich eh nicht in nächster Zeit lesen ^^'. Auch wenns demotivierend ist: tolle Rezi! ;D

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Insi,

      doch, doch! Du musst es unbedingt lesen, ich will wissen, was dazu sagen wirst. XD Und lass' dich von mir nicht abschrecken, denn das Setting hatte dennoch einiges für sich und dadurch ist es durchaus lesenswert.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  9. Mir ging es ganz genauso wie dir, liebe Nicole. Ich war streckenweise ziemlich genervt von dem Buch und fand auch vieles sehr unlogisch. Bin mir nicht sicher, ob ich der Fortsetzung eine Chance gebe.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Nicole,

    hm die Reihe wollte ich ja eigentlich auch noch lesen. Aber so toll klingt das ja nicht gerade. Wenns von der Handlung im ersten Band noch nicht so spannend ist ok, aber wenns dann auch noch an Logik fehlt nervt mich das meist auch. Hm, na mal sehen. Es ist auf jeden Fall auf meiner Prioritätenliste erstmal ziemlich weit abgerutscht.

    Viele Grüße, Julia

    AntwortenLöschen