Mittwoch, 22. Februar 2017

Leserunde | Ich bin böse - Ali Land


Ich frage mich, wie das ist, wenn die Protagonistin die Tochter einer Serienmörderin ist. Laut Inhaltsangabe hat sie der Polizei geholfen und steckt nun in einer Pflegefamilie fest. Aber wie ist es für sie, wenn gerade über ihre Mutter verhandelt wird und wie geht ihr soziales Umfeld damit um?

Diesen Fragen wollen wir gemeinsam in einer Leserunde auf den Grund gehen. Außerdem vermute ich, dass sich hinter dem eher unscheinbaren Cover eine starke Geschichte verbirgt.


INHALT 

"Die 15-jährige Milly wächst schwer traumatisiert in einer Pflegefamilie auf. Eine neue Identität soll alle Spuren zu ihrer Vergangenheit verwischen. Denn Milly ist die Tochter einer Serienmörderin. Und diese konnte nur gefasst werden, weil Milly der Polizei entscheidende Hinweise gegeben hatte. Jetzt wird ihrer Mutter der Prozess gemacht, und Milly wird plötzlich von Gewissensbissen heimgesucht. In ihrer Pflegefamilie findet das Mädchen keine Unterstützung, um diese schwere Zeit zu überstehen – im Gegenteil: Phoebe, die leibliche Tochter, hasst Milly von ganzem Herzen und versucht mit allen Mitteln, ihr das Leben so schwer wie möglich zu machen. Und damit weckt sie in Milly eine verborgene Seite. Eine böse Seite. Denn Milly ist die Tochter ihrer Mutter ..."
(Quelle: Goldmann Verlag)



LESEABSCHNITTE

1) Abschnitt: Kapitel 1 - 9 

2) Abschnitt: Kapitel 10 - 20 
3) Abschnitt: Kapitel 21 - 28
4) Abschnitt: 29 - Ende

Bitte tragt euer Fazit zum Leseabschnitt unter den entsprechenden Kommentaren ein.

Achtet bitte darauf, den richtigen Kommentar zu erwischen, damit andere nicht gespoilert werden.



MIT
Andrea von LeseBlick

Am 23. Februar beginnt die Leserunde zu diesem Buch.
Interessierte sind herzlich eingeladen!



Kommentare:

  1. Antworten
    1. Hey :)
      Ich würde mich gerne noch kurzfristig mit einklingen, wenn das okay ist. :)

      Löschen
    2. Unbedingt! Herzlich willkommen in unserer Runde! Freut mich. :)

      Löschen
    3. Mein Buch kam heute an! :D :D Ich werde wahrscheinlich Samstag oder Sonntag starten und freue mich schon auf das Buch! :D Es ist ja optisch eher unscheinbar würde ich sagen, aber ich hoffe, wir dürfen hier mal wieder einen Schatz entdecken! :D

      Löschen
    4. Sehr gut, dass es angekommen ist. Ich glaube auch, dass hinter dem eher unscheinbarem Cover eine interessante Geschichte steckt.

      Löschen
    5. Schön, dass du dabei bist Kitty :)
      Und ein Glück ist das Buch bei dir nun endlich angekommen Jessica. Hab einen schönen Start <3

      Löschen
    6. Oh, jetzt erst gesehen @Andrea. Danke schön. :) Ich freue mich auch, dass ich endlich mal wieder mitlese. :)

      Löschen
    7. Ach schade, jetzt seid ihr ja doch schon alle so gut wie fertig mit dem Buch. Da bringt es ja nichts mehr, sich einzuklinken .. :o(
      Nachdem ich bei Jessi auf Insta über die Leserunde las, habe ich mir eure Abschnitte notiert. Aber vom ersten Part war ich so begeistert, dass ich jetzt mal schauen musste, wie ihr zu dem Einstieg steht. ;o)

      Liebe Grüße
      Patricia

      Löschen
    8. Du kannst ja trotzdem noch immer vorbei schauen und uns deine Eindrücke hier lassen, das ist doch immer interessant, wie andere den gleichen Text und die gleichen Figuren empfinden.

      Löschen
    9. Patricia :D Wir können ja trotzdem noch weiter diskutieren, wenn du magst. Ich bin schon so gespannt, wie du das Buch findest! :D Hier gab es ja auch jemanden, der es nicht so sehr mochte! :D

      Löschen
    10. Nach dem ersten Part habe ich ja noch einen Cut gemacht, danach habe ich bei jeder sich bietenden Gelegenheit gelesen und gelesen und gelesen ...
      Der Sog hat einfach nicht aufgehört. Selbst die Rezi fiel mir dieses Mal ausgesprochen leicht. ;o) Aber ich lese mir trotzdem noch euren Verlauf durch. Ich finde Leserunden gerade deshalb interessant, weil jeder Figuren und Handlung anders sieht oder einschätzt. Das Buch nicht mögen - kann ich mir gar nicht vorstellen. *lach* Aber das ist oft so, wenn mir ein nicht alltägliches Buch super gefällt. ;o)

      Löschen
    11. Mich hatte der Sog auch voll erwischt. Der Schreibstil und Aufbau haben eine angespannte Ruhe an sich, von der ich mich nicht lösen konnte. Ich bin richtig durchgerauscht.

      Löschen
    12. @ All: Mal ein liebes Dankeschön an euch alle, die Leserunde war/ist großartig!

      Löschen
    13. Das kann ich nur unterschreiben. :) Vielen Dank für die tolle Leserunde an alle. ♥

      Löschen
    14. Ich war gestern fasziniert von meinem Mailaccount :P
      Leider habe ich es dann doch nicht mehr an den PC geschafft, dafür schau ich mir jetzt Patricias Meinung an :)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Hey ihr Lieben, ich bin vorhin durch den ersten Abschnitt gefegt :)

      Bisher bin ich aber noch sehr zwiegespalten. Auf die Story freue ich mich schon. Habe mich zwar ein bisschen gespoilert, da ich wissen wollte ob Ali Land eine Frau oder ein Mann ist und habe hinten nachgeschaut und gelesen, von welcher Serienmörderin sie sich "inspirieren" lassen hat. Es ist Rosemary West, einer meiner Liebsten bzw. eine sehr interessante Persönlichkeit. Bin gespannt, ob mich dies nun anreizt oder dämpft.

      Charaktertechnisch bin ich am meisten auf Milly gespannt. Mike ist eine gute Seele, seine Frau hat ordentlich Probleme (gab es eigentlich eines welches sie nicht hat? --> Alk, Drogen, Kaufsucht, Affäre). Phoebe! Woher wohl ihr mieses Verhältnis mit ihrer Mutter rührt? Da sie der Charakter sein wird, der Milly das Leben zur Hölle macht, bin ich auch auf ihren Werdegang gespannt.

      Schwer finde ich aktuell noch den häufigen Schwenker bei der Sprache. Den Wechsel zwischen direkter und indirekter Rede habe ich schon lang nicht mehr so stark bemerkt. Ebenso sind die Gedankeneinwürfe bzw. "Gespräche" mit ihrer Mutter für mich immer noch nen kleiner Cut.

      Was meint ihr wohin die Story gehen könnte?
      Meiner Meinung nach wird Phoebe Millys "böse" Seite hervorrufen und diese tut dann Dinge, die ihr ihre Mutter beigebracht hat. Wenn es "nur" so kommt, passiert ja eigentlich nicht viel. Hoffe noch ein wenig mehr von der Mutter zu erfahren. Ansonsten lasse ich mich überraschen. Habe kommende Woche Urlaub, dh. das Buch wird nicht lange liegen bleiben.

      Löschen
    2. Ich bin gut in die Handlung reingekommen, auch wenn ich noch nicht so recht weiß, was ich von Milly halten sollen.

      Die Pflegefamilie ist doch etwas seltsam. Saskia dröhnt sich mit Alkohol und Tabletten zu und Phoebe ist nicht gerade ein fürsorglicher Sonnenschein. Hätte man Milly wirklich in so eine Pflegefamilie gesteckt?

      Ich bin neugierig in welche Richtung sich Milly entwickeln wird. Momentan sieht es nach einem Kampf zwischen Gut und Böse in ihr aus, aber ob das nur Schein oder wirklich der Fall ist?

      Grad dieses Mobbing durch Phoebe und ihre Freundin ist echt heftig. Phoebe hat ja wirklich nicht alle beisammen, wenn man schon weiß, dass der ‚Pflegling‘ bisher kein leichtes Leben hatte, muss man ja nicht gleich die Zicke raushängen lassen.

      Natürlich treibt mich eine morbide Neugier, wie das mit ihrer Mutter war und wie es dazu kam, dass sich Milly gegen sie gestellt hat. Gab es dafür einen Auslöser?

      Löschen
    3. @ Andrea: Stimmt, die direkte Ansprache ihrer Mutter holt einen immer aus dem Lesefluss raus. Aber ich finde die darin versteckten Andeutungen recht spannend und es verdeutlicht dabei wieder, wer Milly überhaupt ist. Ansonsten könnte sie ein 'normaler' Teenager in einer Pflegefamilie sein

      Vielleicht wird Milly aber auch zu einem 'Dexter'? Könnte das sein? Wobei sie sich eigentlich Phoebes Nähe wünscht. Ich bin recht gespannt, wohin uns die Handlung führen wird. Dabei hoffe ich auch, dass es das nicht gewesen ist.

      Löschen
    4. Ich habe jetzt bis einschließlich Kapitel 8 gelesen, mache aber erst einmal eine Pause, da hier so ein guter Break ist! ;) Also ich bin sehr gut in der Geschichte angekommen, ich mag den Schreibstil echt gerne, besonders, dass Milly immer wieder indirekt ihre Mutter anspricht!

      Ich muss sagen, dass ich Milly bis jetzt echt gerne mag, ich finde solche Charaktere einfach toll, eben weil sie komplett anders ist und irgendwie immer noch unter dem Einfluss ihrer Mutter steht! Was diese getan hat, wird ja bis jetzt nur angedeutet, aber ich bin hier schon echt gespannt und möchte auch wissen, warum Milly dann schließlich zur Polizei gegangen ist!

      Phoebe finde ich bis jetzt echt ätzend, da könnte ich schon verstehen, wenn Milly zu einem Gegenschlag ausholt. ;) Aber ich glaube irgendwie dann doch nicht, dass sie letztendlich Schuld sein wird, wenn Milly die Fassung verliert. Bei der Hypnose muss ich sagen, dass ich irgendwie ein seltsames Gefühl bei Mike hatte! Seine Frau und er scheinen ja nicht unbedingt eine harmonische Beziehung zu haben (Milly meinte ja auch, dass die beiden sich "nicht berühren") und allgemein wirkt Saskia sehr zerbrochen mit dem Alkohol und den Tabletten. Und das mit dem Kettchen war irgendwie auch keine so tolle Idee ... Am Anfang meinte Phoebe ja auch, dass sie schon andere Pflegekinder hatten ... Also irgendwie finde ich die ganze Familie noch seltsam! :D

      @ Andrea: Ich musste auch erst mal schauen, ob der Name Ali zu einer Frau gehört! Und dabei habe ich hinten etwas überflogen, aber die Serienmörderin kenne ich zum Glück nicht und ich werde bis zum Ende warten und mich erst dann informieren! :D

      Löschen
    5. Momentan weiß ich noch nicht so genau, was ich von dem Buch halten soll. Auf der einen Seite finde ich es ziemlich interessant, wie sich alles aufbaut, aber auf der anderen Seite finde ich es irgendwie schwer zu lesen und es packt mich auch noch nicht so.
      Ganz besonders die indirekte Rede finde ich ganz furchtbar.
      Was Phoebe und ihre Freundin mit Milly anstellen kann ich überhaupt nicht begreifen. Sie müssten in dem Alter doch eigentlich wissen, dass Milly nicht aus Lust und Laune mal eben in eine Pflegefamilie gekommen ist?!
      Ich werde nachher erst dazu kommen, weiterzulesen, aber ich bin gespannt, wie es sich weiter entwickelt. Vor allen Dinge hoffe ich, dass es mich beim nächsten Abschnitt eher packt.

      @Nicole: Das wäre auf jeden Fall gar nicht so abwegig, dass Milly zu einem "Dexter" wird. Der Gedanke ist mir noch gar nicht gekommen.
      Ich glaube irgendwie, dass das alles geplant ist. Milly ist an irgendeiner Stelle wieder in Gedanken dabei mit ihrer Mutter zu reden und sagt dann sinngemäß, dass sie alles richtig machen wird. Dass sie auch unbedingt persönlich zur Verhandlung möchte, ganz ohne Videokonferenz, das fand ich auch etwas merkwürdig. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass wir früher oder später mit offenem Mund dasitzen werden, weil es eine Wendung gibt, die vielleicht nicht offensichtlich ist.

      @Andrea: Diese Schwenker bei der Sprache empfinde ich auch schwer. Irgendwie kann sich dadurch, zumindest bei mir, nicht wirklich ein vernünftiger Lesefluss entwickeln, weil ich immer wieder raus gerissen werde. Schade! Aber vielleicht muss man sich einfach nur dran gewöhnen, damit es besser wird.

      Löschen
    6. @ Kitty: Ja, ich denke auch, dass uns der Mund offen stehen wird. Aber ob sie mit ihrer Mutter wirklich unter einer Decke steckt? Ihre Mutter wird wahrscheinlich nie aus dem Gefängnis freikommen und falls doch, sind mögliche Opfer vorgewarnt.
      Milly deutet manchmal an, dass sie von ihrer Mutter ‚ausgebildet‘ wurde. Vielleicht will sie ihr eigenes Ding durchziehen …

      Löschen
    7. Ich kenne "Dexter" nicht :P :P :P
      Aufklärung bitte :D

      Löschen
    8. Was?!? Du kennst ‚Dexter‘ nicht? Es ist eine TV-Serie. Andrea, da hast du etwas nachzuholen. :P

      Dexter ist ein Serienkiller, der bei der Polizei arbeitet und seine Opfer sind andere Killer oder böse Menschen. Er ist ein richtiger Psychopath, der sich bemüht, ein ‚guter‘ Mensch zu sein. Ganz fein anzusehen.

      Hier verlinke mal zum Trailer von Staffel 1:

      https://www.youtube.com/watch?v=woSpjSqqROM

      Löschen
    9. Das es eine Serie ist wusste ich. Danke für den Link. Vielleicht werde ich mal reinschauen. Mein Mann muss immer mitgehen :P Alleine gucke ich nämlich selten TV :D

      Löschen
    10. @Andrea: Das kommt mir bekannt vor. ;) Ich schaue momentan eigentlich auch nur TV, wenn mein Zukünftiger da ist. Ich habe ihn tatsächlich mit Greys Anatomy angesteckt. :D
      Dexter kann ich übrigens auch nur empfehlen. Die Serie sollte ich endlich mal weiter schauen. Hab irgendwann in Staffel drei oder vier damit aufgehört.

      Löschen
    11. @Nicole: Das mit "ihr eigenes Ding durchziehen", könnte schon sein. *seufz* Ich weiß einfach nicht, was ich davon halten soll. Und tappe, wie ich unten eben schon geschrieben habe, noch total im Dunkeln.

      Löschen
    12. Ja, bei uns wird auch im Team TV gesehen. :D Allerdings hinke ich daher mit 'Grey's Anatomy' furchtbar hinterher.

      Dexter habe ich früher geschaut, derzeit sind wir im GoT und TWD-Fieber ...

      Löschen
    13. Wir hängen an AHS und Orphan Black. Nachdem ich im März GoT 2 lese, dürfen wir dann mal in die erste Staffel reinschauen.

      Allein hänge ich bei "Once upon a time" und "Reign".. bei Greys Anatomy bin ich komplett raus, da er da gar kein Interesse zeigt. Immer diese Männer :P

      Löschen
    14. AHS? GoT wird dir bestimmt gefallen, aber die Serie weicht etwas vom Buch ab. Ich habe die Bücher zwar nicht gelesen, dafür hat sie mein Mann gesuchtet.

      Löschen
    15. AHS = American Horror Story. Die ersten Staffeln sehr zu empfehlen :)
      Wir hängen derzeit bei der Staffel mit Lady Gaga und wir vermissen Jessica Lange :(

      Löschen
    16. AHS ist genial, ich hab alle Staffeln geschaut, ich fand die letzte genial! 😀😀 die mit Lady Gaga mochte ich auch nicht so und ja Jessica Lange hat da ja dann aufgehört 😢😢😢

      Löschen
    17. Die letzte war Freak Show oder?? Mal schauen, ob wir es nochmal mit Hotel versuchen oder gleich Roanoke (Staffel 6) anfangen.

      Löschen
    18. Ah! American Horror Story! Da habe ich die Staffel mit der Psychiatrie gesehen, die hat mir mein Stieftöchterchen auf DVD geliehen. Die anderen kenne ich leider nicht, weil mein Mann Horror überhaupt nicht mag. :-P

      Löschen
    19. Die letzte war "Roanoke" :D Die fand ich richtig cool, aber die meisten fanden die ja eher lahm *lach* Aber ich stehe nun mal auf so Geistergeschichten :D

      "Hotel" war auch nicht mein Favourit, ich hasse Lady Gaga auch extrem xD

      Löschen
    20. Ähm, ist ja schon fast off topic *lach* aaaber ... noch fix meine Notizen zum ersten Teil getippert:

      Der Einstieg ins Buch war super, genauso wünsche ich mir beispielsweise auch Thriller oder Horrorbücher. Mein Kopfkino sprang sofort an, die Gedankenmühle ratterte los. Es war irgendwie seltsam, erschrocken und fasziniert zugleich. Wie man es sich bei einem Unfall vorstellt, wo zig Leute gaffen. Obwohl ich da immer bewusst wegschaue ...

      Den Schreibstil, trocken, wirr, indirekt - klasse. Mir geht es da wie Jessi. Je psychologisch kniffliger, desto besser.

      Die Pflegefamilie: nicht optimal. Aber vermutlich ahnt keiner, was hinter der Fassade vorgeht. Mike ist für mich noch etwas schwer einzuschätzen. Saskia hm tja schwache Person. Ich fragte mich, welche Sache da wohl in der dunklen Vergangenheit wabert. Phoebe ist wenig sympathisch, aber wenn man bedenkt, dass die Familie lieber eigene Probleme lösen sollte, als sich obendrein Pflegekinder aufzuhalsen, irgendwie auch ein Stück weit bemitleidenswert.

      Achja und der Auslöser (eigentlich ja zwei), nach dem Nicole fragte: Seite 41 ;o)

      Nun zum TV: Dexter kenne ich auch nicht; AHS fand ich die erste Staffel toll, die zweite beginnt eher lahm aus meiner Sicht, äh und Lady Gaga? Muss das?; Orphan Black: ich warte schon gespannt auf die nächste Staffel! TWD dito, hab den Anfang im TV verpasst und warte nun auf Netflix; GoT dümpelt auf der Festplatte, Schatz will nicht -.-; Rest schaue ich (bisher) nicht.

      Löschen
    21. Ach ja :D Ich weiß ja, dass wir einen ähnlichen Geschmack haben, ich bin aber echt froh, dass das Buch bei dir auch so einen Sog entwickelt hat! :D

      Ich finde solche psychologischen Geschichten einfach toll! Und bei AHS solltest du echt mal weiterschauen, die zweite war doch die mit dem Asylum oder? Die fand ich eigentlich am besten von allen! :D

      Löschen
    22. Psychokram ist auch genau mein Ding, gibt nur viel zu selten solche Highlights aus dem Bereich!

      Ich bleibe bei AHS auch am Ball. Die Pause liegt eher an der allgemeinen TVflaute, die mich manchmal überfällt. Aber besser kein TV, als kein Buch. ;o) (Und ja, die mit dem Asylum ists.)

      Löschen
    23. Asylum war auch mein Favorit :) Aber ich liebe auch Psychiatrien <3

      Löschen
    24. Das erinnert mich gerade an die Beelitzer Heilstätten. Die würden mich auch mal interessieren. Aber ich traue mich irgendwie nicht, diesen Ausflug in Angriff zu nehmen. Bei all den Spukgeschichten, heftet sich so ein Geist womöglich ausgerechnet an meine Hacken. Vor allem im Dunkeln ... ;o)

      Löschen
    25. Ich war bereits in den Beelitzer Heilstätten unterwegs, es ist nicht weit von mir entfernt. Das Gelände ist riesig und das sich dort damals sogar ein Serienmörder rum getrieben hat, wissen viele gar nicht. Wir wollten zuerst in den Keller und dieses System war der Wahnsinn. Ohne Taschenlampe ging nichts und der komplette Komplexität war unterirdisch verbunden. Alles konnte man sich an einem Tag gar nicht anschauen. Leider gab es seit dem keinen weiteren Ausflug, weil kurz darauf ein strenges Betretverbot verhängt wurde. Überall Wachschutz und Kontrollen. Es gibt wahrlich keine Chance. Und eine Anzeige ist es mir leider nicht wert 😕

      Löschen
  3. Antworten
    1. Die Familie wirkt auf mich immer seltsamer. Kann doch nicht sein, dass ein Psychologe den Murks in seinen eigenen vier Wänden nicht bemerkt. Aber es gibt Andeutungen, dass Saskia nach Phoebes Geburt in der Psychiatrie war. Wahrscheinlich empfindet er das alles nicht weiter schlimm, weil es schon schlimmere Zeiten gab.

      Aus Milly werde ich nicht schlau und mittlerweile treibt mich eine unsagbare Neugier an.

      Die Situation aus der sie Clondine gerettet hat, fand ich richtig stark. Da konnte Milly mal zeigen, was in ihr steckt.

      Irritierend finde ich die kleinen Lektionen, die sie erteilt. Bleibt es dabei oder sammelt sie ihre Kraft für einen richtigen Schlag?

      Löschen
    2. Bei der Familie stimme ich dir zu. Bin nun gespannt, warum Saskia in psychiatrischer Betreuung war. Bei ihr und Phoebe besteht auf jeden Fall eine große Bindungsstörung. Holla die Waldfee. Und an Millys Beobachtungen merkt man, dass Phoebe Nähe sucht, allerdings bei der Haushälterin. Eigentlich armes Mädchen.

      Auf Millys kleine Taten bin ich auch gespannt. Also ob diese ihrem Umfang vergrößern. Ich denke, da kommt es noch zum großen Showdown.

      Was haltet ihr davon, dass sie sich Morgan anvertraut hat? Ich finde es "normal", vor allem wenn man ihr Alter beachtet. Neues Leben und neue Identität schön und gut, aber ich müsste auch mit jmd in meinem Alter drüber reden und nicht nur mit Mike.

      Ich erhoffe ich ja immer noch mehr Details, aber ich denke, die Autorin hebt sich diese Feinheiten für die Verhandlung auf.

      Außer die immer noch etwas störenden Sprachelemente mag ich es bisher wirklich. Es schaukelt sich langsam auf und man möchte auf jeden Fall weiterlesen.

      Löschen
    3. Okay, es wird immer verzwickter. Ich tappe total im Dunkeln, was die Familie angeht und bei Milly weiß ich immer noch nicht, was ich von ihr halten soll.
      Milly erscheint mir in diesem zweiten Abschnitt "anders". Klar, sie ist natürlich immer noch traumatisiert und hat diese Gedanken, aber sie kommt mir wie gesagt "anders" vor. Ich kann es nicht so richtig benennen.
      Phoebe ist mir eigentlich gänzlich unsympathisch, auf der anderen Seite tut sie mir aber auch Leid. Dass mit ihrer Psyche ebenfalls etwas nicht in Ordnung ist, ist offensichtlich. Ich möchte unbedingt wissen, was es ist.
      Auch ihre Mom ist seltsam, wie die gesamte Familie an sich.

      @Andrea: Ich finde es gut, dass sich Milly Morgan anvertraut hat. Sie braucht jemanden, mit dem sie reden kann und das sollte nicht immer nur Mike sein. Da sind wir uns einig. :)
      Auch was die Erzählweise angeht, sind wir einer Meinung. Auf der einen Seite mag ich es, wie die Geschichte voranschreitet, aber auf der anderen Seite geht mir dieser Wechsel auf die Nerven und lässt immer noch keinen richtigen Lesefluss aufkommen. :/

      @Nicole: Ich bin mir unsicher, ob sie Kraft sammelt für den großen Schlag. Momentan habe ich noch keinerlei Ahnung, wie sich das wohl weiterentwickeln wird. Was Milly vor hat, ob sie überhaupt was vor hat. Wie die Verhandlung wohl ablaufen wird und was mit der Familie nicht "richtig" ist.

      Es schweben noch jede Menge Fragezeichen über meinem Kopf. Mal sehen, ob zumindest einige davon im nächsten Abschnitt verschwinden werden.

      Löschen
    4. Und der nächste Abschnitt! :D Also echt ungemein spannend und ich mag Milly irgendwie total und kann mir jetzt nicht so recht vorstellen, dass sie noch was Böses tun wird! Irgendwie finde ich Phoebe viel boshafter und könnte mir jetzt vorstellen, dass sich der Titel des Buches in Wahrheit auf sie bezieht, also dass wir als Leser jetzt nur denken sollen, dass Milly dann doch böse wird.

      Ich stimme Nicole hier zu, krass, was in dieser Familie abgeht, vor allem dass Saskia anscheinend ihren Mann betrügt, trinkt, unnütz Geld ausgibt, nichts isst ... und niemand interessiert sich dafür. Mike, als Psychologe, scheint das alles zu ignorieren, eine gute Beziehung scheinen die nicht zu haben!

      Erschreckend fand ich in diesem Abschnitt die Sportstunde mit dem Mädchen, das da vom Seil gefallen ist. In dem Moment habe ich Phoebe echt gehasst, denn es hat gezeigt, wie bösartig sie doch sein kann. Sie will sich einfach nur mächtig und überlegen fühlen und ich kann mir vorstellen, dass bei ihr die Sache noch eskaliert!!

      Löschen
    5. Phoebe ist hier wirklich ein erschreckendes Beispiel für "solche Art" Mädchen. Leider ahne ich, dass es diese viel zu oft gibt und diese einfach keinen Puffer erfahren und weiter machen bis ihnen irgendwann langweilig wird.

      Diese Familie, die die Autorin uns hier vor Augen führt, ist von vorne bis hinten kaputt. Mike macht hier meines Erachtens den schlechtesten Job, weil er lieber anderen Kindern hilft, als seiner Familie. Ich finde, man sollte immer erst bei sich anfangen Wunden zu heilen. Das er von allem nichts mitbekommt, kann ich mir fast gar nicht vorstellen.

      Löschen
    6. @ Jessi: Stimmt, dieser Vorfall in der Sportstunde war echt heftig! Hänseleien bis zu einem gewissen Punkt sind bei Jugendlichen wahrscheinlich normal, aber hier hat sich ein Mädchen richtig schlimm verletzt. Mich wundert, dass die anderen Mädels Phoebe so die Stange halten. Irgendwann müsste doch eine Grenze erreicht sein.

      Dieses Verhalten von Phoebe ist meiner Meinung nach ein ganz lauter Hilfeschrei, den alle rundherum ignorieren - Mike ist da ganz vorn dabei.

      @ Andrea: Ich glaube, Mike will gar nicht sehen, was in seiner Familie schief läuft. Wahrscheinlich redet er sich alles schön und verschließt die Augen.

      Löschen
    7. @ Nicole Naja, "normal" sollte sowas wohl nie sein und ich glaube irgendwie, was Phoebe da veranstaltet, geht schon über Mobbing hinaus ... Mich hat an der Szene schockiert, dass dann niemand den Mumm hatte, zu sagen, was tatsächlich passiert ist! ;( Phoebe hat echt alle in der Hand und dann auch noch mit dieser Karte und den Worten "Dein Unfall" ... Für mich ist sie bis jetzt die Psychopathin und ich hoffe, dass Milly da noch was machen wird, verdient hätte Phoebe es auf jeden Fall ...

      Mike als Psychologe sollte da aber auf jeden Fall eingreifen, aber irgendwie scheint er das alles zu ignorieren ... Ich glaube aber, er hat bei seiner Familie schon längst aufgegeben. Er weiß, was bei ihm zuhause abgeht, aber er kommt vielleicht nicht gegen an ...

      Löschen
    8. Ich glaube schon, dass in dem Alter gegenseitige Neckereien normal sind, allerdings sicher nicht, wenn der Respekt gegenüber anderer Personen dabei verschwindet.

      Mich hat das auch total schockiert, vor allem, weil keines der anderen Mädchen geredet hat! Ich meine, wer ist diese Phoebe, dass sie eine Mitschülerin richtig schlimm verletzt und keiner sagt etwas!

      Löschen
    9. Mh ja, im Grunde habt ihr alles schon angesprochen. Von Stil, Sprache und Spannungsaufbau her weiterhin top.

      Den Sport"unfall" fand ich schon wirklich krass. Die Sache an sich und vor allem auch das Rudelverhalten im Anschluss! Aber so ist das ja leider mit den tonangebenden Zicken, ihrem Gefolge und denen, die froh sind nicht Ziel ihrer Attacken zu sein. Immer schön unauffällig bleiben ...

      Was die Newmonts betrifft, muss es ja irgendwann einen Knall gegeben haben. Sehen wird er mit Sicherheit, was da abgeht. Sehen wollen vielleicht weniger. Resignation? Vielleicht. Aber gehört es nicht eigentlich zum Berufsethos, da mal grundlegend aufzuräumen? Gerade, weil es die eigene Familie ist. Was hat Saskia wohl damals gemacht, was ihr heute noch vorgehalten wird? Und hat sie es vielleicht infolge einer Fehlhandlung von Mike getan? Irgendwie erschien der mir an dieser Stelle nämlich auch nicht ganz koscher ...

      Löschen
    10. Den Sport"unfall" fand ich irgendwie auch richtig krass und es hat ja gezeigt, dass Phoebe echt das Sagen hat!!! Durch diese Tat hat sie bei mir auch am Ende eigentlich nicht das Mitgefühl bekommen, was sie vielleicht trotz allem verdient hatte!

      Löschen
    11. Es war ja die Rede davon, dass Saskia nach Phoebes Geburt in der Nervenheilanstalt war. Kann es sein, dass sie eine postnatale Depression hatte, die nicht rechtzeitig erkannt wurde? So etwas ist total schlimm und Frauen trauen sich nur selten darüber sprechen, weil sie Angst vor der Reaktion anderer haben. Daher wird die postnatale Depression oft zu spät erkannt und nicht rechtzeitig behandelt.

      Zumindest wäre das eine mögliche Theorie.

      Löschen
    12. Da habe ich auch dran gedacht. Allerdings gab es da doch diese eine Bemerkung ... irgendwo rechts oben ... puh ich suche gleich mal die zighundert Postits durch ;o)

      Löschen
    13. Seite 127 oben. Klingt irgendwie nach einem konkreten Fehler ... wobei es vielleicht auch zur Theorie passen könnte.

      Löschen
    14. "Irgendwo rechts oben" --- ich bin begeistert Patricia!! Solch ein Gedächtnis hatte ich früher zu Schulzeiten beim Lernen :P

      Werde ich mir nachher nochmal anschauen die Stelle, das Buch liegt gerade schon oben im Lesezimmer und es sind zu viele Treppen um spontan nach oben zu gehen :D
      *Sonntagsfaulheit lässt grüßen* :P

      Löschen
    15. Oh ja, besonders toll vor Klausuren. 5 Minuten vorher die Unterlagen gezückt, einmal mit den Augen fotografiert und dann fix zu Papier gebracht. Schwupps die Sache war geritzt! ;o)

      Sonntags soll man schließlich auch ruhen - heißt es nicht so? :o)

      Löschen
  4. Antworten
    1. Das war also die große Verhandlung. Naja, hier hatte ich mir doch etwas mehr erwartet. Hat jemand damit gerechnet, dass Milly Daniel selbst getötet hat? Obwohl ich vorher nie darüber nachgedacht hatte, war es dann doch keine zu große Überraschung. Ich bin eigentlich nur gespannt, wohin uns diese Reise letztendlich führen wird und freue mich sehr auf den letzten Teil.

      Es ist ruhig, fesselnd und ich mag es bisher sehr. Die Protagonistin ist ungewöhnlich und ich finde, die Erzählweise hebt sich vom Üblichen ab. Ich mag das Buch total gern, hoffe allerdings, dass der Showdown ein bisschen mehr für uns bereit hält.

      Löschen
    2. Ich fand die Gerichtsverhandlung nun auch sehr ruhig. ABER ich gehe immer mehr mit der Betitelung "psychologischer Spannungsroman" mit. Sehr treffend und ich bin auch unendlich gespannt, was zum einen noch von der Story her kommt und einen gewissen Showdown erwarte ich schon.
      Die Mutter war sehr ruhig. Ob da noch was kommen wird?

      Der Fakt mit Daniel, hat mich auch nicht so schockiert. Nach Spielzeug und DNA Beweis hätte ich es sogar vermutet, wenn es nicht schon aufgeklärt worden wäre.

      Ich mag den Aufbau derzeit. Man weiß bisher noch nicht, in welche Richtung es geht. Tritt die Mutter in Erscheinung?? Rastet Milly aus??? Allerdings habe ich Angst, dass beides nicht passiert und es ein lahmes Ende wird. Mutter bekommt Sprache, Milly wird aufgrund von Alter und Beweisen zu keiner Mittäterschaft verurteilt. Dann wäre ich echt enttäuscht.

      Löschen
    3. Ich stimme euch beiden zu, dass es eher ruhig ist, aber ich finde auch, dass "psychologischer Spannungsroman" es wirklicht gut trifft!

      Die Sache mit Phoebe beim Schwimmen hat mich irgendwie schockiert! Es hat aber auch gezeigt, dass Phoebe wirklich zerbrochen ist und es eben auf diese sehr negative Art zeigt ... (Jetzt weiß ich auch, was du, Nicole, beim letzten Abschnitt gemeint hast!) Ich muss sagen, dass ich erst in diesem Abschnitt ein wenig Mitgefühl für Phoebe empfinden konnte!

      Dann die GErichtsverhandlung. Puhh, ja ruhig war sie, aber ich hatte beim Lesen echt Herzklopfen, weil ich wirklich noch eine Wende erwartet habe. Ich hoffe aber nun auch, dass da noch mehr kommt ... schockiert hat es mich aber dennoch, dass Milly Daniel getötet hat ... Da musste ich echt schlucken!

      Interessant ist auch, dass es noch einen Sohn gab und dass dieser schon lange weg ist. Warum ist Milly so lange bei der Mutter geblieben????

      Löschen
    4. Meine Meinung hat sich leider auch im dritten Abschnitt nicht geändert. Zwar weist die Geschichte doch eine gewisse Spannung auf, aber nicht so, dass ich das Gefühl habe, unbedingt weiterlesen zu müssen. Ich empfand die Verhandlung eher mau und bin schon enttäuscht. Irgendwie hatte ich mir da mehr drunter vorgestellt und mehr erhofft (was sich merkwürdig anhört. Ich hoffe ihr versteht, was ich meine.)
      Dass Milly den kleinen Daniel getötet hat, hat mich irgendwie nicht wirklich überrascht.
      Dass sie noch einen Bruder hat, fand ich hingegen doch wieder wieder interessant. Nur ob das für die restliche Geschichte noch relevant sein wird? Ich weiß es nicht.
      Noch ein Abschnitt bleibt, aber ich muss jetzt erstmal warten, weil natürlich ausgerechnet jetzt der Akku alle ist. :/

      @all: Das mit dem "psychologischer Spannungsroman" ist wirklich passend gewählt. Auch wenn mir persönlich ein bisschen zu wenig Spannung vorhanden ist. Stellenweise fühle ich mich sogar gelangweilt. :(

      @Andrea: Ich hoffe ebenfalls auf ein nicht lahmes Ende und bin schon gespannt, in welche Richtung es gehen wird.

      Löschen
    5. Bei der Verhandlung war ich auch in Erwartung, dass da noch irgendwas Gravierendes geschieht. Das Mutter und Tochter sich in Sekundenschnelle aufgrund eines Fehlers während der Verhandlung oder beim Rausgehen oder so in die Augen sehen können. Aber Knackpunkt war dann doch nur Millys Rolle beim Tod von Daniel. Das wiederum war für mich auch keine Überraschung. Gab es da nicht vorher schonmal einen dezenten Hinweis oder ein Gedankensplitter, bei dem sich darauf schließen ließ? In meiner Postit-Flut finde ich gerade nichts ... und gleich geht mir die Energie aus ARGH

      Löschen
    6. Hey, ja ich glaube, es gab schon vorher mal eine kleine Andeutung, dass Milly sich die Schuld für den Tod von Daniel gibt, aber in dem Zusammenhang habe ich das dann doch nicht gesehen. Letztendlich "glaube" ich Milly aber, dass sie in dem Moment Daniel einfach nur "erlösen" wollte, so blöd es auch klingen mag!

      Löschen
    7. Irgendwas in der Art denkt sie an irgendeiner Stelle sogar auch ...
      Dass er es dort besser hat oder sowas, sinngemäß. Und das kaufe ich ihr absolut ab.

      Löschen
    8. @Patricia: Auf so einen Augenkontakt habe ich auch gewartet. Fand es aber gut, dass die Mutter wenigstens diesen Einwurf: "Sie heißt Annie" gemacht hat.

      Löschen
    9. Ja, der war toll - absolut perfektes Timing für so eine vage Verbindung der beiden.

      Löschen
  5. Antworten
    1. Ich bin durch bzw. habe ich es gestern zu Ende gelesen. :P Ich konnte nicht anders und musste einfach wissen, wie es weitergeht. Die Autorin hat mich richtig schön an die Seiten gefesselt, obwohl sie mir nicht alle Fragen beantwortet hat.

      Warum hat Milly Daniel getötet? Sie hätte ihn doch wirklich retten können, dazu hätte es den Mord an ihm nicht gebraucht. Auch wurde viel nur angedeutet, was mir zu wenig war.

      Das Ende war spannend und recht interessant. Mike hat es geahnt und wenn man darüber nachdenkt, dann wird er es bis an sein Lebensende ahnen. Nun hat sich Milly ihr Nest gerichtet und setzt sich rein. Eine weitere Serienmörderin ist also geboren. Sie wird immer so vorgehen, damit sie kriegt, was sie will.

      Löschen
    2. Ich habe heute morgen die letzten Seiten gelesen. Wie du musste ich nun auch wissen, wie es aufgehen wird. Innerlich habe ich mir natürlich ein wenig mehr Action gewünscht (als es hieß die Mutter ist geflohen, hat mein Herz einen ordentlichen Satz gemacht^^), ABER hier wird sich einfach an Spannungsroman gehalten und im Endeffekt ist es so gekommen, wie es ausgeschrieben ist. Wäre es als Psychothriller betitelt, wäre ich enttäuscht und ich würde es als Kritik ansprechen. So nicht.

      Diese Verlustängste von Mily sind erschreckend, aber irgendwie verständlich. Was nun aus ihr wird, ist dem Kopfkino des Lesers überlassen. Meines Erachtens fehlen da viele psychische und emotionale Komponenten, so dass sie es nicht begreift.

      Wie dir Nicole fehlen abschließend auch mir ein paar Dinge, die für eine 5 Sterne Bewertung fehlen. Zum einen hätte ich die Mutter gern etwas mehr involviert gehabt und zum anderen ist mir der Punkt um Saskias Psychiatrieaufenthalt zu kurz gekommen. Das hätte den Zwist zwischen Mutter und Tochter einfach nochmal unterstrichen.

      Notiert habe ich mir nach dem Roman auf jeden Fall "Herr der Fliegen". Steht auf der WuLi. Das muss ich nun lesen im Zusammenhang mit der Thematik :)

      Im Übrigen fand ich die Gemeinsamkeiten mit Rosemary West nicht. Hätte man als "Ideengeberin" auch rauslassen können. Aber nun bin ich wieder ermutigt, deren "Biografie" zu lesen. Leider gibt es die nur in Englisch, aber das Buch liegt zu Hause bereit.

      Löschen
    3. Und ich bin auch durch und mache mich gleich an die Rezi! :D Also ist Phoebe jetzt doch tot und wurde auch noch von Milly getötet. Puhh, hart, aber irgendwie war das abzusehen. Seltsamerweise ist mir Milly weiterhin "sympathisch" und ich kann sie gut verstehen. Irgendwie beweist das Buch doch, dass bei der eigenen Charakterentwicklung die Erziehung eine große Rolle spielt. Wir haben auf der einen Seite Milly, die jahrelang missbraucht wurde und all das Übel mit ansehen musste und dann auf der anderen Seite Phoebe, die vernachlässigt wurde und deswegen zu so einem Miststück wurde ...

      Ich muss sagen, dass ich das Buch rundum perfekt fand. Der Schreibstil war mal etwas anderes und ich mochte es, dass die Mutter als Serienmörderin zwar eine ROlle gespielt hat, die Autorin aber vieles offen gelassen hat. Die kleinen Hinweise haben irgendwie mein Kopfkino angekurbelt und ich muss sagen, dass ich es besser fand, als alles zu wissen. So wirkt das, was da mit den Kindern passiert ist, sogar noch eine Spur tragischer!

      So, und das Ende mit Mike, der ja eindeutig etwas geahnt hat, ist schon sehr sehr sehr sehr böse ... Aber irgendwie ist er auch selber schuld, er hat sich nur für seine Arbeit und dieses blöde Buch interessiert, einen Teil der Schuld an Phoebes Tod trägt er wohl auch ...

      Löschen
    4. "Herr der Fliegen" habe ich mir auch schon notiert. Das Buch will ich gern dieses Jahr lesen, weil ich von der Handlung und den Figuren gar nichts weiß, obwohl es ein Klassiker ist.

      5 Sterne hat es bei mir auch nicht bekommen. Dafür sind mir zu viele Fragen offen geblieben.

      Löschen
    5. @ Jessi: Mir ist Milly auch bis zum Ende sympathisch geblieben! Sie kann doch nichts dafür! Und Phoebe hat mir einfach nur leid getan. Wenn sich die eigenen Eltern nicht für einen interessieren, dafür aber andere Kinder ins Haus holen und mit ihnen Zeit verbringen - das tut schon weh.

      Löschen
    6. @Nicole: Würde mich freuen, wenn wir diesen Klassiker auch zu einer LR umfunktionieren. Gerne bei dir. Ich bin auch derzeit etwas baff, dass mir der KT so gar nichts sagte, als ich ihn mir durchgelesen habe.
      Das muss sich dieses Jahr noch ändern.

      Löschen
    7. Und ich freue mich auf eure Rezensionen :)
      Gerne hier posten, da es sonst im Alltag doch mal untergeht. Finde den letzten Punkt Fazit/ Rezensionen immer ganz gut, da man die anderen dann förmlich vors Gesicht geklatscht bekommt :)

      Löschen
    8. DA wäre ich auch dabei, muss auch zu meiner Schande gestehen, dass ich "Der Herr der Fliegen" nicht kenne, dabei klang es hier echt interessant!

      Löschen
    9. Na dann wären wir schon 3 bei der LR :)
      Vielleicht gibt es noch andere, die mit dem Werk, welches jeder vllt schon mal gehört hat, überhaupt nichts anfangen kann.

      Löschen
    10. Ich bin jetzt auch (endlich) durch. *seufz* Also der letzte Abschnitt hat mich zumindest noch dazu gebracht, meine Bewertung um eins raufzusetzen. Wirklich begeistern konnte mich das Buch leider nicht.
      Klar, es ist kein Psychothriller, aber ein bisschen mehr Tempo hätte ich mir schon gewünscht.
      Für mich war es stellenweise zu langatmig, der Schreibstil war, besonders durch die indirekte Rede, nicht meins.
      Das Ende hat mich, wie schon erwähnt, ein bisschen gnädiger gestimmt. Es regt sehr zum Nachdenken an, und hallt auch noch nach. Krass, wie sich das mit Milly entwickelt hat. Wobei es ja schon ein bisschen offensichtlich war.

      Auch ich kenne Herr der Fliegen nicht. Wäre dann also Nummer vier bei der LR. ;)

      @Nicole: Stimmt. Es ist in der Tat nicht so witzig, wenn die Eltern sich nicht für einen interessieren, sich aber andere Kinder zur Pflege ins Haus holen und mit denen dann so viel Zeit verbringen. Klar, dass es dem leiblichen Kind damit überhaupt nicht gut geht.

      Löschen
    11. Ich sehe schon, dann geht bald eine Leserunde zu Herr der Fliegen an den Start! Das freut mich! :) Da ich in nächster Zeit kaum LRs geplant habe, richte ich mich gern nach euch und kann hier die Runde organisieren.

      @ Andrea: Übernimmst du als Leserunden-Queen wieder den zeitlichen Rahmen? Oder sollen wir uns gleich hier etwas ausmachen?

      Löschen
    12. Wenn es bei mir stressfrei sein soll, wäre ich für Mai absolut offen, da sind erst 2 Bücher geplant. Wenn es euch zu lang dauert, bekomme ich es im April auch noch irgendwo unter. Nur der März ist voll :P
      *verzeiht mir* :*

      Löschen
    13. Im März hätte ich auch keine Freude damit. Immer dieser Bücherstress. XD April oder Mai ist mir egal. Warten wir mal ab, was die anderen meinen.

      Löschen
    14. April würde mir besser passen als Mai. Würde es den Mai aber bestimmt irgendwie unterkriegen. :)

      Löschen
    15. Ich wäre auch für April! :D März eher nicht mehr!

      Löschen
    16. Was haltet ihr dann vom 7.4.?

      Löschen
    17. Für mich geht der 7.4. in Ordnung. Was meinen ihr?

      Löschen
    18. OMG! Gestern war ich wohl schon etwas müde, da lässt die Grammatik deutlich nach. XD Freut mich Jessi, dass du dabei bist!

      Dann werde ich mal das Buch bestellen.

      Löschen
    19. So, jetzt habe ich eine Bitte. Könnten wir die Leserunde doch im Mai halten? Ich habe grad gesehen, dass am 15.5. eine gebundene Ausgabe des Buchs im Fischer-Verlag erscheint. Und ich bin halt so ein gebundene-Bücher-Freak ... :P Falls es euch im Mai aber gar nicht reinpasst, dann werde ich mir ausnahmsweise das TB kaufen.

      Löschen
    20. Mir ist das egal. Bekomme die Runde in beiden Monaten unter. Habe eben mal geschaut nach dem HC Nicole :) Blau ist leider nicht meins :D
      Habe das TB aber auch schon gestern bei Tauschticket ertauscht.
      Lassen wir die anderen entscheiden :)

      Löschen
    21. Haha 😂 glaub im Mai geht's bei mir nicht, da hat sich mein Mann den ganzen Monat freigenmommen und da weiss ich nicht, wie viel ich online sein kann 😁😁 aber ich will euch nicht abhalten, wenn ihr für Mai wärt, beziehungsweise könnte ich dann vielleicht später einsteigen.

      Löschen
    22. Dann eher zum Ende hin, also im Mai. Da habe ich Urlaub und der erste "Hochzeitsstress" ist vorbei.
      Ich kann dich gut verstehen, Nicole, dass du lieber die gebundene Variante möchtest. Geht mir auch so. ;) Ich kann ein "altes" Exemplar von meiner Besten bekommen, sie hat das Buch doppelt. :) *freu*

      Löschen
    23. Nein, ist ok, dann bleiben wir beim 7.4. Ich werde mir ein gebrauchtes Exemplar zulegen und wenn es mir gefällt, kann ich mir nachher noch immer das Schmuckstück für's Regal leisten.

      Also, wenn niemand ein Veto einlegt, dann bleibt es beim 7.4., ok?

      Löschen
    24. Suuuuper. Dann kann ich ja meinen Post für die April LR fertig machen.

      @Kitty: Wann wird denn geheiratet???? :)

      Löschen
    25. @Andrea: In knapp neun Wochen, also Anfang Mai. :)

      Löschen
    26. Auch in diesen Teil kann ich mich Jessi voll und ganz anschließen.

      Daniels Tod erkläre ich mir damit, dass Milly nunmal auch nicht ganz normal tickt und in ihrer Wahrnehmung hat sie ihm damit einen Gefallen getan. Dort wo er jetzt ist geht es ihm besser - sinngemäß - ich meine, etwas in der Art stand auch irgendwo im Buch.

      Offene Fragen bzw nicht erklärte Andeutungen gefallen mir auch besser, als alles irgendwie zurechtzukonstruieren, dass es Sinn macht.
      Irgendwie hätte mir das Buch sogar mit einem offenen Ende ganz gut gefallen. Man hat sich, oder vielmehr ich habe mir gleich bei der ersten Erwähnung der Snackpause gedacht, dass da was passiert. Bauchgefühl, Vorahnung, irgend sowas. Für mich somit später im Text klar, dass es kein Unfall war. Der Part, wo wir es dann schwarz auf weiß lesen konnten, hätte die Autorin fürs bessere Gedankenkino ruhig weglassen können. ;o)
      (Ich stehe auf Tragik und offene Enden. *lach*)

      Bei Herr der Fliegen wäre ich auch gern dabei gewesen. Nur der 7.4. passt gar nicht - meine Geburtstagswoche, wo wir evtl gar nicht daheim sind. :o(

      Löschen
    27. Haha, ja Patricia, ich hätte es auch gut beziehungsweise genial gefunden, wenn die Autorin die letzte "Auflösung" weggelassen hätte und der Leser hätte selbst entscheiden dürfen, ob er Milly das abkauft oder aber nicht. (Ich hätte es wohl nicht getan, aber ich hätte Milly irgendwie verstanden!)

      Ich stehe ja auch total auf offene Enden wo ich mir alles selbst zusammenspinnen kann! :D

      Schade, dass der 7.04 bei dir nicht passt, für mich wäre es okay, aber vielleicht finden wir ja doch noch einen Termin, der uns echt allen passt? (Ist echt schwer *puhh)

      Löschen
    28. @ Patricia: Wenn ich das Buch hier habe, werde ich gleich einmal die Abschnitte einteilen und vielleicht magst du vor- oder nachlesen? Du kannst uns ja etliche Schritte voraus sein bzw. liest dich dann nach. Wie du siehst, wird auch nach dem Beenden der Leserunden-Bücher noch immer fleißig mitgelesen. Das finde ich bei unseren kuscheligen Runden immer toll!

      Löschen
    29. Es wird wohl eher nachlesen bei der Masse an ReziExen, die sich hier gerade tummeln bzw unterwegs zu mir sind. Aber das wäre natürlich eine Idee.

      Finde ich schön, dass es bei euch nicht abrupt abbricht, sobald das Buch beendet ist. :o)

      Löschen
    30. Das finde ich toll an unserem Grüppchen. Man findet im Nachhinein immer noch Zeit, in den LR zu kommentieren :)
      Ich glaube, dass würden wir sogar machen, bei einer LR, die schön länger zurückliegt :D

      Für mich freuen, wenn du deinen Senf bei "Herr der Fliegen" im Nachhinein wieder dazugibst :) Habe eben gesehen, dass das Buch ja nur knapp 300 Seiten hat.

      Falls du öfters mal einen Blick auf unsere LR lassen willst Patricia, lasse ich dir mal einen Überblickslink hier ;)

      https://leseblick.blogspot.de/2015/08/termine-geplante-leserunden.html

      Löschen
    31. Auf der Seite stöbere ich eh öfter mal. Ich hab euch schließlich auch schon ewig in meiner Blogroll. ;o) Oft passt es zeitlich oder von den Titeln her nicht, hänge dank Schneckentempo ja grundsätzlich meist hinterher. Aber nachdem ich nun dabei war und weiß, wie nett diese Runden sind, sehe ich zu, dass ich ab und an mal dabei bin. :o)

      Löschen
    32. Immer wie es passt :)

      @all: beim Rezi tippen. Ist mir noch ein anderes Buch aufgefallen, welches die Autorin als Inspiration nutze. "Die Wespenfabrik" von Iain Banks. Soll nun keine Aufforderung sein für eine LR, aber auch von diesem Buch habe ich noch nie etwas gehört oder gelesen :O
      Kann daran liegen, dass ich 1993 ganze 4 Jahre alt war :P

      Löschen
  6. Antworten
    1. Und meine Rezension ist jetzt schon online! :D Mir hat das Buch richtig richtig richtig richtig gut gefallen! :D Vielleicht sogar etwas mehr als euch zweien, also Andrea und Nicole! :D Es war für mich dann tatsächlich ein kleiner Schatz, so unscheinbar auf den ersten Blick und dann doch mit so einer aufwühlenden Geschichte! :D

      http://in-buechern-leben.blogspot.de/2017/02/rezension-ich-bin-bose-ali-land.html

      Löschen
    2. Ich komme dich dann besuchen, wenn ich meine Rezi geschrieben habe. Bin schon gespannt. Gefallen hat's mir auch, wenn es bei mir auch nicht für 5 Sterne gereicht hat.

      Löschen
    3. Auch mein Besuch folgt, sobald meine Rezi die Tage getippt ist :)

      Löschen
    4. Wenn ich meine abgetippt habe würde ich gerne eure darin verlinken, darf ich?

      Löschen
    5. Meine Rezi ist ebenfalls online. Jessi ist schon verlinkt, eure restlichen Links trage ich dann natürlich auch noch nach.

      https://fiktivewelten.wordpress.com/2017/03/04/rezension-ich-bin-boese-ali-land/

      Löschen
    6. Es war/ist sehr schön mit euch :)
      https://leseblick.blogspot.de/2017/03/rezension-ich-bin-bose.html

      Löschen
    7. Meine Rezension ist ebenfalls gerade online gegangen. Ich habe euch alle verlinkt. :)
      Klick
      Es hat super viel Spaß gemacht mit euch. :) Ich freue mich schon auf "Herr der Fliegen". :)

      Löschen