Mittwoch, 31. Mai 2017

Rezension: Lockwood & Co. Das Flammende Phantom - Jonathan Stroud

© Random House
Lockwood & Co. Das Flammende Phantom
| Jonathan Stroud |

Verlag: cbj 2016
Seiten: 464 
ISBN: 9783570159644

MEINE BEWERTUNG 

★★ - 



Das Flammende Phantom

Die Geisteragentur Lockwood & Co. geht in die vierte Runde. Diesmal führt sie die Spur mitten zu den großen Agenturen, die sie mittlerweile als ernstzunehmende Mitbewerber betrachten. Dabei haben sie es mit furchteinflößenden Verbrechen zutun und es gilt, jede verfügbare Unterstützung heranzuziehen.

Es handelt sich um den 4. Band der Lockwood & Co.Reihe und damit um den vierten Fall dieser Geisteragentur, die sich mit unerschütterlichem Charme und erschreckendem Esprit der Geisterplage in London stellt. Allen voran Anthony Lockwood, der an der Spitze seiner Agentur mit lebensbedrohlichem Einsatz den Geistern das Fürchten lehrt. Außerdem sind nach wie vor George, das Gehirn der Truppe, und Holly, in ihrer absoluten Perfektion am Werk, die sich nicht nur mit der Geisterwelt sondern auch gleich mit den altehrwürdigen Geisteragenturen anlegen.

Sich mit Deo anzufreunden, würde auch nichts schaden“, kommentierte Sir Rubert Gale von hinten und tätschelte George die Schulter. (S. 364)


Bei Lockwood & Co. habe ich mich von Anfang an wohlgefühlt und ich freue mich, dass auch dieser Band der Reihe mit seinen Vorgängern im Großen und Ganzen mithalten kann. Die Agentur zeichnet sich durch Unfähigkeit, Unprofessionalität und Unseriösität aus, was nicht nur den Geistern das Fürchten lehrt:


„… wenn du willst, kannst du für uns arbeiten. Wir sind sowieso unseriös.“ (S. 365)


Wie immer wird der Fall von Lucy erzählt. Sie hat sich im letzten Band von Lockwood & Co. getrennt, doch muss sie sich bei diesem Fall erneut auf eine Zusammenarbeit mit George, Holly und Big Boss Lockwood himself einlassen.


Lucy ist der absolut uncharmante Typ, die sich trotz all ihrer Bemühungen durch ihr Talent für prekäre und unangenehme Situationen auszeichnet. Während Nebenbuhlerin Holly in strahlender Perfektion glänzt, landet Lucy in bescheidener Eleganz auf ihrem Hintern und hat sich von oben bis unten eingesaut. Allerdings wäre es nicht Lucy, wenn sie dafür nicht durch ihren scharfen Sinn für die Geisterwelt besticht, indem sie sie hören und mit manchen Geistern sogar reden kann.


Außerdem trägt sie einen Schädel im Glas mit sich herum, mit dem sie tiefsinnige Gespräche führt, der in diesem Fall eine wichtige Rolle spielt. Dieser grausliche Schädel ist ein Element, auf das ich nicht mehr verzichten will. Mysteriöse Andeutungen, boshaftes Geplänkel oder furchterregende Fratzen - so ein Schädel im Glas ist schon eine Besonderheit:


„Ich schlafe nie. Es ist mir nicht vergönnt. Genauso wenig, wie es mir vergönnt ist, in der Nase zu bohren, im Traum zu schmatzen oder während der Morgengymnastik zu furzen.“ (S. 47)


Der Fall selbst geht diesmal auf den Ursprung der Geisterplage zurück und ich bin nach einiger Zeit mit Spannung durch die Seiten geflogen. Seit Beginn an fragt man sich als Leser, wie es dazu gekommen ist, dass sich die jenseitige Welt in die unsrige begibt, und Autor Jonathan Stroud ist uns diesmal einen kleinen Einblick vergönnt.


Die Handlung an sich hat mir gut gefallen, obwohl sie bei diesem Fall ein bisschen gebraucht hat, bis sie so richtig Fahrt aufgenommen hat. Vielleicht bin ich durch die vorherigen Bände zu sehr verwöhnt, doch es hat gedauert, bis es mich richtig packen konnte.


Der Stil ist nach wie vor unschlagbar gehalten. Die Agenten von Lockwood & Co. hatte ich von Anfang an gern und der sarkastische Erzählstil, die witzigen Sticheleien und der trockene Humor geben auch diesem Band den geistreichen Esprit, der einen durch die Geschichte sausen lässt.


Wer mit Lockwood & Co. schon ermittelt hat, wird auch diesmal ein begeisterndes Abenteuer erleben und wer noch zögert, sollte sich eventuell mal den 1. Band schnappen.

________________
MEINE BEWERTUNG

Die Reihe:

1) Lockwood & Co. Die Seufzende Wendeltreppe [Rezension lesen]
2) Lockwood & Co. Der Wispernde Schädel [Rezension lesen] 
3) Lockwood & Co. Die Raunende Maske [Rezension lesen]
4) Lockwood & Co. Das Flammende Phantom


Mehr über Lockwood & Co. auf Amazon* erfahren:



*Affiliate-Link





Kommentare:

  1. Hallo liebe Nicole,
    diese Reihe steht komplett in unserem Regal und wurde bisher nur von dem jüngeren Leser unseres Hauses gelesen. "Du musst sie jetzt endlich mal lesen!" bekomme ich immer wieder zu hören. Und wenn ich deine Rezensionen durchschaue, sollte ich mir sie tatsächlich endlich vornehmen. ;-)
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Hibi!

      Ja, du musst schon mal auf deinen Sprößling hören. Die Reihe macht sehr großen Spaß, auch wenn man erwachsen ist. ;)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Huhu Nicole.

    ich fand den 4. Band leider sehr schwach im Vergleich zu den anderen.
    Ich mochte das Phantom überhaupt nicht. Leider.
    Dennoch freue ich mich auf den 5. Band der Reihe.

    LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,

      stimmt, ganz so gut wie die ersten 3 Teile war er nicht. Was mich gewundert hat, dass es einen 5. Band gibt. Ich hatte mit # 4 wären wir durch. XD Also, dann heißt es wohl noch einmal gemeinsam mit Lockwood & Co. ermitteln.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Ich warte ja sehnsüchtig auf ein Happy End <3

      Löschen
  3. Hey Nicole,

    ja eindeutig, die Reihe verdient es, weiter verfolgt zu werden. Bei mir ist ja endlich mal Band 2 gelandet und ich hoffe, dazu komme ich auch bald mal. :D

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      definitiv! XD Ich hätte auch nie gedacht, dass sie mir so gut gefällt, aber Charaktere sind einfach nur genial.

      Ich wünsche dir viel Spaß mit dem 2. Fall, dann lernst du endlich den Schädel kennen!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen