Mittwoch, 20. April 2022

Rezension: HOME - Haus der bösen Schatten - Riley Sager

HOME - Haus der bösen Schatten - Riley Sager
© dtv
HOME - Haus der bösen Schatten
| Riley Sager |

Verlag: dtv 2022
Seiten: 432 
ISBN: 9783423219884

MEINE BEWERTUNG 
- ★★★
 - 



Haus der Schrecken 

In Maggies Kindheit floh ihre Familie mitten in der Nacht Hals über Kopf aus deren Haus. Seither haben sie nie wieder einen Fuß hinein gesetzt. Maggie fehlt jede Erinnerung daran. 25 Jahre später erbt sie das "Haus der Schrecken" und sie beschließt, dass sie es auf Vordermann bringen wird.

Riley Sager schreibt packende Thriller, die ich gerne lese. Bisher hat er es trotzdem nicht geschafft, mich völlig zu überzeugen. Aber mit "HOME - Haus der bösen Schatten" hat er mich! Was für ein mitreißender, gruseliger Thriller, der mich nach mehr von dem Autor gieren lässt!

Magie kehrt nach Baneberry Hall zurück. Ihre Eltern und sie haben einige Wochen darin gelebt, bis sie eines Nachts daraus geflohen sind. Sie erinnert sich nicht mehr daran. Aber ihr Vater hat ein Vermögen mit einem Buch über die Ereignisse im Haus verdient und dieses Buch kennt sie fast auswendig.

Laut der Roman-Version der Ereignisse, handelt es sich bei Baneberry Hall um ein Spukhaus, das seine Bewohner entweder in den Tod oder in den Abgrund treibt. 

Für Maggie ist klar, dass sich dahinter eher die Fantasie ihres verstorbenen Vaters versteckt, der es damit vom eher erfolglosen Journalisten zum Bestseller-Autor brachte. 

Jetzt hat sie das Haus und seine Geschichte geerbt und beschließt, damit abzuschließen. Sie möchte es renovieren und verkaufen, weil das Haus und der Roman von jeher einen Schatten auf ihr Leben warfen. 

Riley Sager hat ein Händchen für schaurige Atmosphäre, er schreibt spannend und verpackt die Handlung in ein gruseliges Ambiente, das für Gänsehaut sorgt. 

Maggie sieht sich in Baneberry Hall mit unerklärlichen Ereignissen konfrontiert: Das Licht geht an, Glöckchen bimmeln, ein dumpfes Geräusch reißt sie aus dem Schlaf oder laute Musik ertönt mitten in der Nacht. All diese Ereignisse lassen Maggie und den:die Leser:in am Verstand zweifeln und an Geister denken. Riley greift damit zu einem breiten Repertoire aus bekannten Schauer-Elementen, die er gezielt und geschickt in die Geschichte bringt. 

Der Roman spielt auf mehreren Ebenen. Einerseits ist man in der Gegenwart und erkundet mit Maggie Baneberry Hall. Andrerseits darf man sich zu den Leser:innen des Beststellers "Haus des Schreckens" zählen, weil laufend Passagen daraus eingearbeitet sind und man somit einen Blick auf die Ereignisse der Vergangenheit erhält. Außerdem kommt Maggies Erinnerung langsam retour, und man erfährt, dass die Geschichte des Hauses voller grausamer Schicksale ist.

Dabei will man unbedingt wissen, was vor 25 Jahren wirklich geschah. Warum hat die Familie in einer Nacht-und-Nebel-Aktion fluchtartig das Haus verlassen? Wurden sie von Geistern vertrieben? Oder hat Maggies Dad die Geschichte inszeniert, um mit seinem Buch einen Coup zu landen? 

Von Anfang bis Ende ist der Roman sehr spannend, packend und gruselig erzählt. Riley Sager lässt sich nicht in die Karten schauen und legt einen Thriller hin, der sogar zum Schluss Überraschungen bereithält. Zwar hatte ich eine Ahnung, wohin die Reise geht, dennoch ist die Geschichte so fesselnd verpackt, dass es der Spannung keinen Abbruch tat und so manche Wende ungeahnt zuschlägt. 

Wer Gruselgeschichten, Schauerstimmung und Spukhäuser mag, der hat damit auf jeden Fall das passende Buch in der Hand. Mir hat es ausgezeichnet gefallen und ich freue mich auf weitere Thriller des Autors. 

____________________
MEINE BEWERTUNG
★★★★

Mehr über dieses Buch auf Amazon* erfahren:

*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn du hier kaufst
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. 

6 Kommentare:

  1. Huhu Nicole,

    Na, das klingt doch echt gut. Ich gab bisher noch nichts von ihm gelesen, seine Bücher aber öfter gesehen.

    Beim Thema "Geisterhäuser" bin ich ja eh dabei, hier klingt auch diese Einarbeitung vom Buch sehr genial.

    Ich werde mal Ausschau halten.

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      ich bin mir ziemlich sicher, dass es ein Buch für dich ist! :D Seine anderen Bücher mochte ich auch, doch damit hat er mich richtig gepackt. Ich fand es sehr gut umgesetzt und bin mir sicher, dass es dir gefällt.

      Dann halte ich mal ganz fest die Daumen, dass das Buch den Weg zu dir findet.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Ohhh Nicole

    Geister, definitiv nichts für mich, du weisst.... ;-) Das Überfliegen deiner Rezension hat mir schon gereicht.

    Aber schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat.

    Alles Liebe an dich
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia,

      dieses Buch war eine sehr positive Überraschung für mich. Mittlerweile mag ich die Thriller von Riley Sager sehr und meistens gehen diese etwas ins Gruselige. Das ist mir dann immer ein großes Vergnügen.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Hallo Nicole,
    okay, das Buch muss ich wohl auch mal lesen. Ist bisher nicht so auf meinem Radar aufgetaucht, aber deine Rezension hat mich gepackt. :)
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,

      ich hoffe sehr, dass es dir dann gefällt. :) Mittlerweile mag ich den Autor richtig gern und mit dem Gruselhaus-Thema hat er sich endgültig in mein Leserherz geschrieben.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung