Dienstag, 8. September 2015

Rezension: Der Jesus-Deal - Andreas Eschbach

© Lübbe
PLATZHALTER
PLATZHALTER

Meine Bewertung ★★★


SHORT FACTS



Titel: Der Jesus-Deal
Autor: Andreas Eschbach
Verlag: Lübbe 2014
Dauer: 442 min
Sprecher: Michael Koeberlin
ISBN: 9783785750124


Wo ist das Jesus-Video geblieben?

Als vor Jahren das ominöse Jesus-Video verschwand, dachte Stephen Foxx der Vatikan hält es unter Verschluss. Jetzt stellt sich jedoch heraus, dass es in die Hände eines reichen Unternehmers fiel, dessen Ziel es ist, Gott hilfreich bei Armageddon zur Seite zu stehen. Ob sich das Ende der Welt noch aufhalten lässt?

Es handelt sich dabei um die Fortsetzung von Andreas Eschbachs’ „Das Jesus-Video“, trotzdem denke ich, dass man es auch gut lesen kann, wenn man die Geschichte davor nicht kennt.

Denn gleich am Anfang hat man es mit ganz neuen Personen zutun. Der radikal gläubige Unternehmer Samuel Barron hat sich das Jesus-Video einverleibt, denn er hat eigene Pläne damit und ist der festen Ansicht, dass ihm diese von Gott eingegeben wurden. So möchte er seinen Sohn Michael auf Zeitreise-Mission schicken, die laut einem russischen Physiker sehr wohl möglich ist.

Die Geschichte hatte mich sofort gefesselt. Der 1. Teil hat mir nicht ganz so gut gefallen, weil ich das Gefühl hatte, nur von Cliffhanger zu Cliffhanger zu hetzen, und von der israelischen Wüste ausgedörrt an einem vorhersehbaren Ziel anzukommen. Aber diese Fortsetzung hat mich überzeugt.

Die Ereignisse werden aus verschiedensten Perspektiven in unterschiedlichen Situationen erzählt, die diesem Thriller mitreissenden Elan verleihen. Einmal ist es Samuel Barron, der seinem Sohn in sein Vorhaben einweiht, dann ist es der Sohn Michael selbst, der mit Stephen Foxx - dem Protagonisten aus dem 1. Band - über vergangene Ereignisse spricht und mittendrin befindet man sich immer wieder in Episoden aus der Gegenwart.

Faszinierend waren für mich auch wieder die Zeitreisetheorien, die hier vor allem durch den russischen Physiker durchleuchtet und zerlegt werden, und trotz meines laienhaften Zugangs durchaus nachvollziehbar sind.

Bemerkenswert ist hier neben der Spannung, die mich trotz des eher ruhigen Erzählstils gepackt hat, das Gesamtkonzept. Obwohl Zeitreisethemen schwierig zu behandeln sind und es sich nach Jahren um einen Fortsetzungsroman handelt, hat es Andreas Eschbach meiner Meinung nach gut geschafft, sämtliche Ereignissen und Entwicklungen einen logischen Zusammenhang zu verleihen und durch ein raffiniertes Ende, hat er mich zum weiteren Nachdenken gebracht.

Insgesamt war es für mich ein kurzweiliger Wissenschaftsthriller, der mich durch das interessante Thema und die abwechslungsreiche Umsetzung ausgezeichnet unterhalten hat.

Andreas Eschbachs Jesus-Video-Reihe:
1) Das Jesus-Video [Rezension lesen]
2) Der Jesus-Deal


Kommentare:

  1. Hi Nicole,

    mir hat schon "Das Jesus Video" extrem gut gefallen und die Fortsetzung musste ich natürlich auch gleich lesen. Andreas Eschbach gelingt es immer wieder mich zu überzeugen. Seine Theorien - auch hier die Zeitreise - sind immer gut begründet und ich habe am Ende immer das Gefühl, dass alles machbar ist.

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,

      ja, diesmal konnte mich Andreas Eschbach auch überzeugen. Bei "Das Jesus Video" hatte ich u.a. mit diesen Beschreibungen von Laptops, CD-Roms, ... usw. zu kämpfen. Ich habe es erst letztes Jahr gelesen und das fand ich alles etwas mühsam. Aber dieses Buch hat mir richtig, richtig gut gefallen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Huhu,
    oh toll, dass dir der 2. Band besser gefallen hat, als Teil 1. Ich möchte ihn als Zeitreisefan natürlich auch noch unbedingt lesen, wobei ich sagen muss, dass mir 22 Euro ja etwas zu teuer sind für ein Buch. Ich warte mal noch, bis es das gebraucht noch etwas günstiger gibt.
    Außerdem müsste ich vorher den ersten Teil eh nochmal lesen. Ich hatte ihn nämlich vor 15 Jahren oder so gelesen, als das Buch auf deutsch veröffentlicht wurde. Damals hat es mir sehr gut gefallen und ich habe es sogar noch hier rumstehen. Aber erinnern kann ich mich nur noch bruchstückhaft. Mal schauen, wie ich es dann jetzt 15 Jahren finde ;)

    Viele Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      das wird wirklich spannend, wenn du es nach so langer Zeit noch einmal in Angriff nimmst und ich bin sehr auf deine Rezension gespannt. Aleshanee von Weltenwanderer hat es auch nach so langer Zeit noch einmal gelesen und laut ihrer Rezi hat's ihr wieder gut gefallen.

      Hoffentlich erscheint bald das TB, damit es leistbarer wird, oder hast du ev. eine Bibliothek in der Nähe?

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Ja mal schauen, aber ich kann mir schon auch vorstellen, dass es jetzt etwas komisch ist zu lesen, da die Technik natürlich heutzutage eine ganz andere ist als damals. Aber normalerweise finde ich das ganz cool. Schaue mir auch gerne so Serien oder so aus den 90ern nochmal an und amüsiere mich dann über die Technik damals.

      Unsere Bibliothek ist glaube ich ganz gut sortiert, aber ich bin da gar kein Mitglied außer mit meiner Tochter in der Kinderbibliothek. Ich weiß nicht irgendwie liebe ich es einfach zu sehr Bücher zu besitzen. Und gerade bei Eschbach könnte ich mir vorstellen, dass ich es behalte. Der erste Teil hat ja auch alle Aussortieraktionen seit 15 Jahren überstanden ;) Ich kaufe halt fast alles gebraucht, außer so Autoren, bei denen ich sofort zum Erscheinungstermin im Laden stehe. Mittlerweile sortiere ich aber auch das meiste unter 4 Sterne wieder aus, da ich sonst bald richtigen Platzmangel bekomme und behalte nur die Highlights. Aber das meiste lässt sich noch ganz gut weiter verkaufen oder tauschen.
      Hab gerade mal geschaut, bei ebay bekommt man das Buch schon für knapp 10 Euro, aber ich hab diesen Monat so heftig zugeschlagen wegen einer rebuy Bestellung fürs Wichteln, dass ich erstmal aussetzen muss für die 2. Monatshälfte.

      Viele Grüße, Julia

      Löschen
    3. Das kann ich auch verstehen, dass man die Bücher lieber selbst haben möchte. Vor allem, wenn man schon im Vorhinein weiß, dass man es unbedingt im Regal haben möchte. Ich kaufe manchmal Bücher, die ich mir ausgeliehen hatte, nach, weil sie mir so gut gefallen haben, dass sie eindeutig ins Regal gehören.

      Ja, ich sortiere auch viel aus bzw. kaufe einiges gebraucht. Aber meinem SuB tut das eigentlich nicht so gut ... :-D Und da sprichst du noch was an, bei mir sind in diesem Monat auch schon wieder so viel Bücher eingezogen, dass ich auf "Pause" drücken muss. Langsam artet's aus. ;-)

      Wird schon werden mit dir und Herrn Eschbach. Lese mal gemütlich den 1. Band und dann wirst du bestimmt bald Gelegenheit haben, die Fortsetzung günstig zu ergattern.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Hallihallo,

    das Jesus Video habe ich schon gelesen aber das kommt mir ewig vor. Wenn du sagst das ich trotzdem direkt beim 2ten ansetzen kann ohne alle Fakten noch genau im Kopf zu haben dann muss ich da unbedingt mal reinhören. Ich liebe es wenn man von Cliffhänger zu Cliffhänger gejagt wird. Bin gespannt und hoffe das es mir genauso gut gefallen wird wie dir!

    Liebst, Tinker

    AntwortenLöschen