Mittwoch, 22. Juli 2015

Rezension: Maggie und die Stadt der Diebe - Patrick Hertweck

© Thienemann

Meine Bewertung ★★★


SHORT FACTS

Titel: Maggie und die Stadt der Diebe
Autor: Patrick Hertweck
Verlag: Thienemann 2015
Seiten: 304
ISBN: 9783522184038

 


Maggie und die 40 Räuber


Von Gangstern verfolgt irrt das kleine Waisenkind Maggie in den Straßen von New York herum. Dreckig, schmutzig und richtig kalt ist es für Waisenkinder im New York von 1870 und dann gerät das kleine Mädchen auch noch in die Fänge einer Diebesbande!  

Was mir sofort gefallen hat, ist das Setting, in dem Maggies Geschichte spielt. Der Leser findet sich in New York von 1870 wieder, irrt durch dreckige Gassen, macht mit der stinkenden Kanalisation Bekanntschaft und ist von Gangsterbanden umzingelt, die damals das Straßenbild der Stadt prägten.

Maggie ist ein Waisenkind und hat dabei eigentlich Glück gehabt. Sie hat mehrere Jahre in einem relativ angenehmen Waisenhaus verbracht anstatt wie viele andere im Straßenschmutz zu landen. Doch dann wird sie von ihren Eltern abgeholt, und sogar der jungen Maggie ist klar, das es sich unmöglich um ihre Mutter und ihren Vater handeln kann.

So geschieht es, dass sich Maggie einer Diebesbande von mehreren Kindern anschließt, die in ihrem griesgrämigen Fagin einen Lehrmeister der Kunst des unauffälligen Entwendens gefunden haben und sich dadurch zumindest einigermaßen über Wasser halten können.

Maggie ist ausgezeichnet gelungen. Sie ist ein kleines Mädchen von 8 Jahren, teilweise aufmüpfig mit ihrem eigenen Kopf, gleichzeitig aber auch intelligent genug, sich den Gegebenheiten zu fügen und zutun, was eben getan werden muss. Bis auf Tom und Silence bleiben weitere Bandenmitglieder eher im Hintergrund, hier hätte ich mir fast gewünscht, mehr über das Schicksal der Kinder zu erfahren, aber auch so hat mir das Abenteuer der 40 Little Thieves unheimlich großen Spaß gemacht.

Die Handlung selbst entspricht dieser düsteren New Yorker Zeit. Damals hat ein Regime aus Banden, Gangstern und einem korrupten Polizeiapparat ein eigensinniges Verständnis vom Rechtsbegriff hervorgebracht und Maggies Abenteuer ist genau in diesem Rahmen angesiedelt. In einem Wirrwarr aus Einwanderern und „alteingesessenen“ Amerikanern versucht Maggie, dem Verbleib ihrer richtigen Eltern auf die Spur zu kommen und legt sich dabei gleich mit den großen Gangsterbossen an.

Obwohl es ein Kinderbuch ist, versäumt es der Autor nicht, auf die Schrecken dieser Zeit einzugehen, romantisiert natürlich etwas das Straßen- und Bandenleben und hat in Maggie eine bezaubernde Protagonistin erschaffen, die ich auch als Erwachsene sehr gern kennengelernt habe.

Trotz des düsteren Rahmens sprüht die Geschichte vor Esprit, verleiht Maggies Kindheit einen Hoffnungsschimmer und zeigt, wie wichtig Freundschaft ist, gerade dann, wenn sich das Leben von der harten Seite zeigt.

Meiner Ansicht nach ist „Maggie und die Stadt der Diebe“ ein spannendes Abenteuer für junge und alte Leser, eine Geschichte, die mir die schwierige Kindheit jener Zeit bildhaft vor Augen geführt hat, mich gemeinsam mit Maggie in den Schmutz der Kanalisation zog und mich mitten in der stinkenden New Yorker Brühe aus Waisenkindern, Einwanderern und Gangstern ausgesetzt hat.


Mehr über Maggie auf Amazon erfahren:
Maggie und die Stadt der Diebe - Patrick Hertweck

Ich bedanke mich beim Autor für das Rezensionsexemplar.


Kommentare:

  1. Hallo Nicole,

    das Buch werde ich auch bald lesen (hab es gerade bei der Blogtour gewonnen *freu* :D ) und bin schon sehr gespannt darauf.

    Auch deine Rezi macht mich um so neugieriger :)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      dann wünsche ich dir viel Spaß mit Maggie, den wirst du hoffentlich haben. :-)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Danke, den werde ich auf jeden Fall haben, da bin ich mir sicher :)

      Löschen
  2. ich liebe dieses buch soooo sehr <3

    AntwortenLöschen
  3. jaaaa mache eine Vorstellung darüber :D

    AntwortenLöschen
  4. bin echt aufgeregt,aber das buch ist toll. An alle da draußen:LEST DIESES ULTRAGEILE BUCH XDD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie findet ihr diese Zusammenfassung. Bitte gebt mir schnellstens eine ehrliche Rückmeldung:maggie lebt in einem Waisenhaus,bis Männer mit roten Halsbändern sie abholen und behaupten ihre Eltern zu sein.Maggie merk´t dies sofort un dflieht.Sie ist froh als sie bei einer Diebesbande unterschlupf bekommt.Doch schon bald merkt sie das sie eine geheimnissvolle Vergangenheit hat,nun beginnt sie mit ihren neuen freunden ein Abenteuer und kommt ihrer Vergangenheit immer näher.Doch nur ein mensch kann licht ins dunkle bringen und das geheimniss lüften. c:

      Löschen
  5. <3
    bitte antworten




    eure Marlene<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marlene,

      das klingt ja schon einmal gut, aber durch die Rechtschreibprüfung solltest du deine Einleitung noch laufen lassen.

      Magst du mir eine Email schreiben, wenn du weiteren Austausch dazu wünschst? Meine Emailadresse findest du im Impressum.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen