Donnerstag, 11. Juli 2013

Rezension: Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe - Suzanne Collins

© Oetinger Verlag
Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe
| Suzanne Collins |

Verlag: Oetinger Verlag 2020
Seiten: 432 
ISBN: 9783789121289

MEINE BEWERTUNG 

 - 



Gefährliche Liebe

Es handelt sich um den 2. Teil einer Reihe.

Katniss und Peeta haben es geschafft. Sie kehren als Sieger in Distrikt 12 zurück und werden auf der Siegertour durch ganz Panem als tragisches Liebespaar gefeiert.

Doch sind wirklich alle überzeugt, dass Katniss aus Liebe zu Peeta gehandelt hat? Das Kapitol – allen voran Präsident Snow – sehen in ihr das Zeichen des Widerstands und haben sich etwas ganz Besonderes für das Jubel-Jubiläum, die 75. Hungerspiele, überlegt.

Gleich vorneweg, der 1. Teil von Panem hat mir besser gefallen, allerdings kann es auch daran liegen, dass ich mich einfach schon an diese düstere Welt gewöhnt habe und sie mich daher nicht mehr so in ihren Bann ziehen konnte.

Die erste Hälfte des Buches fand ich etwas eintönig, wobei hier alle Ereignisse für den weiteren Verlauf der Geschichte wesentlich sind. Trotzdem wird es ab der Mitte richtig spannend, und wer denkt, Panem könnte grausamer als im 1. Teil nicht sein, wird eines Besseren belehrt. 
________________
MEINE BEWERTUNG
Die Tribute von Panem:
1) Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele [Rezension lesen] 
2) Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe 
3) Die Tribute von Panem. Flammender Zorn [Rezension lesen]
4) Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange [Rezension lesen]


Mehr über Panem auf Amazon* erfahren:




*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn du hier kaufst
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung