Samstag, 12. August 2017

Lesemonat [07|2017]

Ganz große Gefühle, das radikal Böse, unheimliche Orte und Geschichten - der Juli war nicht nur schön heiß sondern auch ganz nach meinem Geschmack. :)

Mein Lesemonat Juli 2017

© Festa Verlag
Shifters. Radikal böse | 
Edward Lee & John Pelan

Bestialische Morde geschehen in San Francisco. Bisswunden deuten auf Kannibalismus hin. Doch Captain Jack Cordesman ist dank einiger roter Haare am Tatort der blutigen Wahrheit auf der Spur.

© Lyx Verlag
Us. Du und ich für immer | 
Sarina Bowen & Elle Kennedy

Homosexualität ist oft schwierig, homosexuelle Profisportler sind meistens ein Tabu-Thema. Daher wundert es nicht, dass sich Jamie und Wes als Wohnungsgenossen tarnen, wobei die beiden eigentlich ein Pärchen sind. Alles geht gut, bis Wes’ Teamkollege ausgerechnet ins selbe Wohnhaus zieht. Nun bewegt sich der aufstrebende Star der National Hockey League eindeutig auf Eis, auf sehr dünnem Eis.
© Luzifer Verlag
Northern Gothic. Unheimliche Geschichten | 
Andreas Gruber

Perverse Altenpfleger, in den Wahnsinn treibende Puzzles, verstörende Hinterwäldler und fremde Dimensionen - Gruber zeigt, was das Repertoire des Horrors alles zu bieten hat.
Insgesamt sind 13 Geschichten in diesem Band vereint, wobei schon allein der Prolog mit dem Schaurigen punkten kann.
© Random House
Liberty 9. Sicherheitszone | 
Rainer M. Schröder

In der Sicherheitszone von Liberty 9 werden 200 Auserwählte tagtäglich getrimmt. Ein fest vorgegebener Tagesplan soll sie auf ihre hohe Bestimmung vorbereiten, die sie in den Dienst der Gesellschaft stellt. Kendira geht mit Begeisterung die täglichen Aufgaben an, auch wenn sie weiß, dass nicht alle Menschen das Privileg der Auserwählten haben. Doch dann werden Zweifel gesät und sie merkt, dass ihre Vorstellung von Liberty 9 nicht der Realität entsprechen kann.
© Harper Collins
Guides. Die erste Stunde | 
Robison Wells

Ein gigantisches UFO ist in den USA gestrandet. Seither hält die Welt den Atem an. Wer oder was befindet sich in dem zigarrenförmigen Riesenteil? Und muss sich die Menschheit vor dem Besuch fürchten?
© Luzifer Verlag
Suicide Forest | 
Jeremy Bates

Ganz in der Nähe von Tokyo gibt es einen Ort, der Angst einjagt. Der Aokigahara - auch Suicide Forest genannt - zieht Menschen zum Sterben an. Jährlich werden bis zu 200 Leichen aus dem Wald entfernt und eine Gruppe junger Leute schaut sich diesen Ort mal aus der Nähe an.
© Fischer Verlag
Perfect. Willst du die perfekte Welt? | 
Cecelia Ahern

Celestine ist fehlerhaft. Sie wurde gebrandmarkt als Zeichen, dass sie nicht mehr den Ansprüchen einer perfekten Welt entspricht. Gleichzeitig ist Celestine ein Symbol für den Widerstand gegen die Makellosigkeit. Denn willst du wirkliche eine perfekte Welt?
Es handelt sich hierbei um den 2. Band von Cecelia Aherns Dystopie, um eine perfekte Welt in der Fehler keinen Platz finden.
© Dumont Verlag
Die Geheimnisse der Welt | 
Lisa O'Donnell

Michael ist elf als seine Welt aus Fußball und Freunden durch ein Erwachsenengeheimnis aus den Fugen gerät. Ein Geheimnis, das der Grund für die Verletzungen seiner Mutter ist.
Lisa O’Donnell geht in diesem Roman den Geheimnissen der Welt auf den Grund. Sie thematisiert Familienbande, den Zusammenhalt, und wie rasch diese ins Wanken geraten können.
© Mare Verlag
Herz auf Eis | 
Isabelle Autissier

Louise und Ludovic nehmen sich eine Auszeit und gehen auf große Segelfahrt. Fernab vom Pariser Alltagstrott gehen sie das Abenteuer ihres Lebens an, ohne zu ahnen, womit sie dafür bezahlen müssen.
© Lagato Verlag
EAT PRAY LOVE | 
Elizabeth Gilbert

Elizabeth hat gerademal die 30 überschritten und befindet sich mitten in einer Lebenskrise. Ihre Ehe wird geschieden, die Trennung verläuft alles andere als schön, dabei geht es ihr miserabel und es wird Zeit für sie, zu sich selbst zu finden. Und das macht man am besten, wenn man die Welt bereist.
In diesem Buch geht es um Selbstfindung, die innere Balance und wie man es schaffen kann, mit sich und dem Leben im Reinen zu sein. 
© Argon Verlag
Die Brut. Sie sind da | 
Ezekiel Boone

Beängstigende Summgeräusche, eine verstorbene Wandergruppe, ein mysteriöser Flugzeugabsturz und eine Atombombe in China - man kann nicht daran zweifeln, dass sich hier etwas zusammenbraut.
Und dieses Etwas ist klein, schnell und tödlich.

Ich bin von meinem Lesejuli richtig begeistert! Meiner Horrorlaune entsprechend habe ich einiges in dem Genre gelesen und dabei großartige Schätze erwischt. 

Das Monatshighlight kommt dennoch aus einem anderen Bereich: „Us. Du und ich für immer“ - es war sehr schön zu lesen und hat mich sogar nachdenklich gestimmt.


Weniger begeistert hat mich hingegen „Eat Pray Love“, wobei das wohl einfach nicht mein Thema ist, und „Liberty 9. Sicherheitszone“ ist zwar von der Idee her fantastisch, doch bleibt aufgrund der lahmen Umsetzung in mäßiger Erinnerung.


Für die Zahlenfreaks unter uns: Ich habe im Juli 9 Bücher und 2 Hörbücher beendet, womit ich schon sehr zufrieden bin.


Kennst du Bücher davon oder möchtest welche lesen?
Wie haben sie dir gefallen?


Kommentare:

  1. Huhu :)

    Shifters schlummert noch auf meinem E-Book-Reader... aber ich möchte es unbedingt dieses Jahr noch lesen. Ich mag ja Edward Lee als Autor ziemlich gerne.

    Liebe Grüsse
    Sabs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabs,

      ich habe Lee dieses Jahr für mich entdeckt und es werden bestimmt noch weitere Bücher von ihm folgen. Ich fand "Shifters" bis auf manche Wirren großartig! Hoffentlich gefällt's dir auch.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Hi Nicole :D
    Ein echt schöner Monat, endlich mal wieder richtige Horrorstimmung (Könnte auch schon am Wetter liegen :P). Bei mir war ja der Monat auch bis jetzt der beste in diesem Jahr, freut mich, dass es bei dir ähnlich war!

    Von deinen gelesenen kenne ich nun ja nur "Suicide Forest" :D Das fand ich auch so toll. Auf "Us. Du und ich für immer" hast du mich jetzt auch neugierig gemacht, obwohl ich es sonst wohl eher nicht näher angeschaut hätte. Das ist ja das tolle an Blogs, man findet immer wieder Buchtipps aus Genres, die man auf den ersten Blick vielleicht nicht näher betrachtet hätte!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      oh ja, Horrorlaune ist die schönste Leselaune! :D Ich habe ja noch etliche schaurige Schätzchen für die kalte Jahreszeit am SuB, bin ich gut eingedeckt.

      Ich bin so froh, dass dir "Suicide Forest" auch gefallen hat. Außerdem bin ich auf weitere unheimliche Orte dieser Reihe gespannt. Bei "Us. Du und ich für immer" musst du halt die Sexszenen aushalten können. Oder einfach drüber lesen, das ist ja auch eine Möglichkeit.

      Genau das liebe ich auch so sehr am Bloggen! Man erweitert den eigenen Horizont. Ohne dich hätte ich mich zB nie an Laymon gewagt und dank Andrea habe ich mich an den Festa-Verlag getraut. Ich finde das großartig!

      Liebe Grüße & dir auch ein schönes Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  3. Hey Nicole :D

    das sieht ja insgesamt nach einem ganz guten Lesemonat aus ^^. "Guides" wartet ja auch noch auf mich. Ich bin echt gespannt. Und mit dem "Suicide Forest" hast du mich auch neugierig gemacht. Da habe ich schon mal eine Dokumentation drüber gesehen und ich finde das Thema echt interessant.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Insi,

      ohne das Buch hätte ich nie vom "Suicide Forest" gehört! Das war eine richtige Bildungslücke und der Roman ist schon sehr gruselig (auch wenn das Ende zu wünschen übrig lässt). "Guides" gefällt dir sicherlich, das kann ich mir gut vorstellen.

      Dir auch ein schönes Wochenende, liebe Insi!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Eine Zusammenstellung, die mir auch gut gefallen könnte.
    Northern Gothic habe ich selbst gelesen und fand die Sammlung wirklich lesenswert.
    Obwohl ich viel Gay Romance lese, habe ich von den beiden Autorinnen von Us. Du und ich für immer noch nichts gelesen. Diesen Zweiteiler werde ich mir aber mal näher ansehen, das könnte genau meine Kragenweite sein. Wenn eine schöne Liebesgeschichte vorhanden ist, mag ich das schon sehr, aber wenn da noch mehr Substanz vorhanden und auch ernstere Themen angesprochen werden, gefällt mir das noch besser.

    Und weil ich auch gerne Actionkino für den Kopf lese, ist "Die Brut" auch schon auf meiner Leseliste.

    Hab ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,

      für mich ist Gay Romance noch sehr neu, aber diese Dilogie um Jamie und Wes hat mir richtig gut gefallen. Besonders der 2. Teil hat es in sich. Ich glaube, die Bücher könnten dir gefallen.

      Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  5. Hey Nicole,

    da hast du ein paar schöne Bücher gelesen und es sind sogar ein paar Interessante für mich dabie. Perfect steht ja schon in meinem Regal und irgendwann muss ich einfach mal dazugreifen. ;) Ansonsten liest du auch einiges an Genre, was nicht ganz os meines ist. Aber es ist trotzallem immer schön mal neue Richtungen zu sehen. ;)

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruby,

      naja, bei mir sind sehr unterschiedliche Genres zu finden, wobei es mich schon immer auf die düstere Seite der Bücher zieht. Diesmal waren sogar mal einige nettere dabei, da gab's schon viel grauslichere Monate. XD

      "Perfect" ist nicht schlecht. Wenn dir "Flawed" gefallen hat, dann wirst du bestimmt auch die Fortsetzung mögen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  6. Hallo Nicole,
    da hast wirklich einige und vor allem auch spannende Bücher gelesen. Bei deinen Worten zu Die Geheimnisse der Welt, Lisa O'Donnell, bzw. beim Anblick des Covers hast du mich daran erinnert, dass dieses Buch schon viel zu lange auf meiner Wunschliste steht. Ich habe das vorige Werk der Autorin gelesen (zufällig in der Bibliothek entdeckt) und fand es richtig gut. Ich würde sehr gerne noch mehr von ihr lesen.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen (Rest-)Lesemonat August :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen