Donnerstag, 21. April 2016

Rezension: Vollgas - Joe Hill/Stephen King

© Random House
Meine Bewertung ★★★

SHORT FACTS



Titel: Vollgas
Autor: Joe Hill/Stephen King
Verlag: Argon Verlag 2011
Dauer: 150 min 
Sprecher: David Nathan
ISBN: 9783837128475



Mit voller Fahrt


Wenn sich ein Truck mit einer Motorradgang anlegt, dann kann das böse enden. Oder hat die Gang den Trucker herausgefordert?

Gleich einmal vornweg, diese Geschichte war nach meinem Geschmack viel zu kurz. Mit gerade 150 Minuten ist es schon ein sehr gestrafftes Hörvergnügen, was mir aber trotzdem für Zwischendurch gut gefallen hat.

Auf den Landstraßen in den USA ist allerhand unterwegs. Einerseits der „normale“ Verkehr, PKWs, die ein jeder von uns kennt, aber andrerseits gibt es deutliche Besonderheiten: Trucks! Und das sind eben nicht diese schnuckeligen LKWs, die wir von europäischen Straßen kennen, sondern riesige Brummer, die einem mindestens Respekt, wenn nicht sogar Furcht einflößen.


Hinzu kommen die Motorradgangs, die wir meistens aus Filmen kennen. Hierbei handelt es sich häufig um so richtig harte Jungs. Auf jeden Fall sind die Herren in dieser Kurzgeschichte keinesfalls zimperlich.


Diese beiden „Angstmacher“ sind die Grundlage, auf der die Geschichte aufbaut. Und jetzt stelle man sich vor, diese beiden gehen aufeinander los, und das mitten im Straßenverkehr! 


Trotz der simplen Handlung wird dieses kurze Hörerlebnis ordentlich durch die Protagonisten aufgepeppt. Wieder kommt dieses unheimliche Talent zu tragen, dass hier jede Figur eine greifbare Geschichte hat, die sie trotz der Kürze, zu realistischen Charakteren macht.


Die Einblicke in das Leben der Charaktere verdichten sich mit der Schilderung einer unbeugsamen Straßenschlacht zu einer doch recht interessanten Geschichte. Denn die Autoren beleuchten die Hintergründe von Motorradgangs genauso, wie sie einen Vater-Sohn-Konflikt einflechten, an dem sie bestimmt ungeheuren Spaß hatten, weil sie selbst in dieser Beziehung zueinander stehen.


Dass es blutig wird, kann man sich bestimmt im Vorhinein denken. Mit voller Fahrt geht es ab in die Straßenschlacht, die sich rasch als Highway to Hell entpuppt und zum rasanten Hörgenuss macht.


Insgesamt finde ich es sehr schade, dass diese Geschichte gar so komprimiert gehalten wird. Gerade hat sie begonnen, schon ist sie wieder vorbei und daher kann ich dieses Hörbuch nur als kleine Ablenkung für Zwischendurch empfehlen. Jene, die sich mit voller Fahrt auf den Highway to Hell einlassen wollen, und dabei keine blutige Schlacht scheuen, werden ihre Freude daran haben.



Mehr über dieses Buch auf Amazon erfahren:
Vollgas - Joe Hill/Stephen King

Kommentare:

  1. Hallo Nicole,

    das klingt interessant und ich habe die Kurzgeschichte als eBook auf meinem Tablet, jedoch noch ungelesen. Lesen möchte ich dieses, wie auch weitere Bücher von King, auf jeden Fall noch dieses Jahr. Mal schauen, ob ich es schaffe ...

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      das ist wirklich ein sehr kurzes Vergnügen und ich bin mir sicher, dass du die Geschichte mal unterbringst. Vielleicht, wenn du mal Wartezeit überbrücken musst oder so. :-D

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen