Montag, 18. April 2016

Wunsch der Woche # 77 | Das Haus der bösen Träume

Zeit für den Wunsch der Woche



Obwohl Frühling ist, bin ich so richtig in Grusellaune. Dementsprechende Wünsche führen derzeit die Wunschliste an.


Die Aktion wurde von Juliana von Book.Experiences ins Leben gerufen und [HIER] kann man mehr darüber erfahren.



Mein Wunschbuch der Woche ist:


Das Haus der bösen Träume - F.R. Tallis
(Ein Klick auf das Cover führt direkt zu Amazon!)

Inhalt laut Verlag

"Suffolk, 1950er Jahre: Der junge Psychiater James Richardson tritt eine Stelle in Wyldehope Hall an, einer Privatanstalt unter der Leitung des renommierten Professor Maitland. Weitgehend allein bleibt ihm die Führung der Klinik überlassen; u.a. die Betreuung einer besonderen Station im Kellergewölbe des alten Hauses. Dort sind sechs Patientinnen in einen künstlichen Dauerschlaf versetzt – laut Maitland eine neuartige Behandlung ihrer psychischen Störung. Doch dann kommt eine junge Nachtschwester zu Tode, kurz nachdem sie in panischer Angst aus dem Keller floh. Richardson beschleichen Zweifel …"

(Quelle: Random House)

Allgemeine Informationen


Titel: Das Haus der bösen Träume

AutorIn: F. R. Tallis
Seiten: 352
Verlag: btb 2016
ISBN: 9783442744671

Ich wünsche es mir, weil


... Psychatrien schon einen eigenen Gruselfaktor haben. Grad in den 50er-Jahren hatten Anstalten dieser Art noch einen sehr schaurigen Beigeschmack, weil seltsamste Behandlungsmethoden ausprobiert wurden und daher reizt mich dieses Buch ungemein.


Schuld trägt mal wieder Jessi von In Büchern leben mit ihrer Rezension [Jessis Rezension lesen] daran. Seit sie das Buch vorgestellt hat, will es mir nicht mehr aus dem Kopf gehen und ist mittlerweile ganz oben auf der Wunschliste angelangt.


Hast du „Das Haus der bösen Träume“ schon gelesen?
Findest du alte Psychatrien auch so gruselig?

Kommentare:

  1. Hallo,

    Ich lese das Buch gerade, F.R Tallis ist einer meiner absoluten Lieblingsautoren, aber bei diesem Buch tue ich mich schwer. Ich hab es vor der Buchmesse angefangen und bin jetzt erst bei der Hälfte.

    Ich weiß auch nicht so genau, warum das Buch bei mir nicht so zünden will, aber irgendwie packt es mich nicht wirklich. Ja, da ist diese einsam gelegene Psychiatry, und das gruselige Schlafexperiment. Und ja, es passieren auch immer wieder mysteriöse Dinge, aber irgendwie warte ich immer noch auf ... ja, den großen Knall und wirklichen Grusel.

    Ich hab aber ja noch die Hälfte vor mir, vielleicht wartete der Grusel auf der nächsten noch ungelesenen Seite auf mich.

    lg
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      da knabberst du aber schon ganz schön lange an dem Buch. Aber vielleicht kommt der Knall ja noch? Ich habe bisher "Die Schwelle" von dem Autor gelesen und das hat mir auch gut gefallen.

      Hoffentlich wird's noch, halt mich bitte am Laufenden!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Huhu Nicole,

    OHA, erwischt! Das Buch kenne ich ja noch gar nicht??? Klingt aber echt genial! Da freu ich mich jetzt schon auf deine Meinung :)
    Uuuund in der Zwischenzeit, geh ich mal meine WuLi füttern XD

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacqueline,

      freut mich, dass du hier Anregungen findest. :-) Jetzt muss es erst einmal hier einziehen, das kann noch dauern.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Hallo Nicole,

    das Buch rückt auf meiner aktuellen Leseliste auch immer weiter nach oben und bald ist es soweit und ich kann damit beginnen. :) Ich bin schon ganz gespannt darauf.
    Auf deine Rezi bin ich aber auch neugierig.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      da bin ich auf diene Meinung neugierig! Bei mir wird es sicher noch eine Weile dauern, bis es hier einzieht und gelesen wird. Es hört sich einfach total gut an.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen