Dienstag, 4. September 2018

Lesemonat [08|2018]


Märchenhafter Orient, kleine Städte und ambitionierte Flüge - im August war ich an spannenden Orten unterwegs!

Mein Lesemonat August 2018

© Lübbe
Elias & Laia. Eine Fackel im Dunkel der Nacht | 
Sabaa Tahir

Elias und Laia sind auf ihrem Weg im Widerstand gegen das Imperium vereint. Sie entkommen den Machthabern in Schwarzkliff und kämpfen sich den Weg in Richtung Kauf frei. Laias Bruder soll aus dem berüchtigten Gefängnis befreit werden, weil sein Wissen die Rebellion entscheiden kann.

© Random House
In einer kleinen Stadt | 
Stephen King

Es ist ein neuer Laden in der Stadt! "Needful Things" öffnet seine Türen und lädt seine Kunden zur Erfüllung innigster Wünsche und Sehnsüchte ein. Der Preis ist verhandelbar, jedoch darf man die Rechnung nicht ohne das Grauen machen!

© Knaur Verlag
Die Hungrigen | 
M. R. Carey

Das Ende der Welt war da. Die Menschheit hat ein parasitärer Pilz befallen, der sie in zombiehafte Wesen verwandelt hat. Nur wenige haben überlebt, die mit Eifer an der Bekämpfung der Seuche arbeiten. Militärisch organisiert, schickt die dezimierte Menschheit Wissenschafter auf die Reise, weil es eine Lösung zu finden gilt.

© Random House
The Hunger. Die letzte Reise | 
Alma Katsu

USA. 1846 brechen 90 Menschen auf den Weg nach Kalifornien auf. Es sind Männer, Frauen und Kinder, in einem Siedlertreck, wie er damals üblich war. Diese Reise geht als ‚Donner Party‘ mit all ihrer blutrünstigen Grausamkeit in die Geschichte ein.

© Fischer
Flug der Träume | 
Ariel Lawhon

Im Mai 1937 hebt das Luftschiff ‚Hindenburg` in Frankfurt ab. Niemand der 97 Personen an Bord ahnt, dass es die letzte Reise des beeindruckenden Zeppelins ist. 

"Flug der Träume" bedient sich einer realen Katastrophe, die Ende der 1930er-Jahre über die Leinwände flimmerte. Denn am 6. Mai 1937 ist das Luftschiff ‚Hindenburg‘ beim Landeanflug auf Lakehurst vor laufenden Kameras explodiert. Nach wie vor wirft dieses Desaster der Luftfahrt Fragen auf, auf die es bis heute keine Antworten gibt.
© Audible Studios
Stiefkind | 
S. K. Tremayne

Rachel hat einen Traummann erwischt! Die Single-Jahre sind vorbei, denn der reiche Anwalt David Kerthen hat sie geheiratet. Sie zieht in ein traumhaftes Herrenhaus in Cornwall, wo sie gemeinsam mit Stiefsohn Jamie eine richtige Familie sein will. Doch die Vergangenheit wirft einen düsteren Schatten über das junge Glück, weil Jamie bedrohliche Visionen plagen, und er Rachels Tod prophezeit.

© Argon Verlag
Schatten | 
Ursula Poznanski

Zwei Morde in Salzburg: Ein Mann liegt brutal zugerichtet in seiner Wohnung. Die Leiche einer Hebamme wird ertränkt in einem Bach gefunden. Beatrice Kaspary und Florin Wenninger ermitteln wieder.

„Schatten“ ist der vierte Fall vom Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger, der in das Tagesgeschehen der Abteilung „Leib und Leben“ in Salzburg entführt.
© Der Hörverlag
Thalamus | 
Ursula Poznanski

Der siebzehnjährige Timo verunglückt bei einem Motorradunfall. Fortan ist er ans Krankenbett gefesselt. Er kommt ins Reha-Zentrum Markwaldhof, wo er sich von einem schweren Schädelhirntrauma erholen soll. Doch im Markwaldhof geschieht Mysteriöses ... 


Interessanterweise 'schaffe' ich jedes Jahr im August weniger Bücher als sonst, obwohl meine Lesezeit ungefähr immer die gleiche ist. Trotzdem bin ich mit meinen durchgehend 4-Sterne-Büchern sehr zufrieden, weil jedes für sich gut zu lesen ist. :) Insgesamt war es eine hungrige Angelegenheit mit viel Horror-Charme. 

Bei den Hörbüchern gab es Poznanski gleich im Doppelpack - hier ist "Thalamus" das Highlight gewesen! 


Kennst du Bücher davon?
Welches Highlight hast du für dich im August entdeckt?

Kommentare:

  1. Huhu Nicole :D

    Witzigerweise habe ich im August auch bisher am wenigstens Bücher geschafft, obwohl ich auch eigentlich so viel wie sonst gelesen habe. Lag aber sicher auch an "In einer kleinen Stadt", das Buch zählt von der Länge fast schon als zwei Bücher! :P

    Hast du übrigens gesehen, dass Tremayne ein neues Buch hat? "Mädchen aus dem Moor" heißt es, bin mir aber auch noch unsicher, weil ich "Das Stiefkind" auch etwas schwächer fand, allerdings klingt Dartmoor als Schauplatz irgendwie sehr atmosphärisch! :D

    Liebe Grüße und einen schönen Lesemonat September!
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      stimmt, der King war schon ein dickes Ding. Aber auch wenn er für zwei Bücher zählt, komme ich trotzdem nicht auf meinen üblichen Schnitt. Letztes Jahr war es auch so ... ^^

      Nein, ich wusste nicht, dass "Mädchen aus dem Moor" von Tremayne ist. Das ist dann schon einen Blick wert, weil allein an "Stiefkind" kann man den Autor ja nicht fest machen. Mir hat "Eisige Schwestern" sehr gut gefallen! Ich warte mal ab, ob du mit dem "Mädchen aus dem Moor" Bekanntschaft machen wirst und was du dann über dieses Kennenlernen berichtest. ;)

      Liebe Grüße & dir ebenso einen feinen Lese-September,
      Nicole

      Löschen
  2. Hi Nicole :D

    du erinnerst mich gerade daran, dass ich die "Elias und Laia" Reihe auch endlich mal anfangen sollte... Die mutiert langsam zur SuB-Leiche ^^'.
    Und es freut mich sehr zu sehen, dass dir "Thalamus" so gut gefallen hat. Aleshanee war ja schon total begeistert und dank ihr kann ich es jetzt auch bald lesen, da sie so nett war es mir auszuleihen ;D. Ich freue mich schon darauf!

    Liebe Grüße und einen schönen September <3
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Insi,

      mit "Thalamus" wirst du bestimmt deine Freude haben. So ein spannendes Buch und die Klinik-Umgebung fand ich sehr glaubwürdig dargestellt. Außerdem hat die Autorin auch die Nebenfiguren gut hingekriegt. Ich kann es nur empfehlen!

      Und ja, ich denke, dass dir auch "Elias & Laia" gefallen werden! Dieser orientalische Fantasy-Touch hat sich sofort in mein Herz geschrieben.

      Liebe Grüße & eine feine Lesezeit,
      Nicole

      Löschen
  3. Hallo Nicole,
    deine Post hätte ich fast übersehen...ts, ts.
    Du warst wohl sehr hungrig im August ;) Deine bewretungen sind alle sehr gut und ich freu mich schon auf Thalamus. ich habe das Buch schon VOR dem Veröffentlichungstermin beim Morawa gekauft, aber jetzt kommen mir ein paar Reziexemplare dazwischen...die kommen vorher dran.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      oh ja, mit den Bewertungen bin ich durchgängig zufrieden. Von daher war es ein feiner Lesemonat. Ich verstehe nur nicht, warum ich im August immer relativ wenig Bücher lese. Eigentlich ist meine Lesezeit immer gleich ...

      Haha, ja, ja, der Klassiker. Da will man ein Buch so rasch wie möglich haben und dann landet es am SuB. Ich hoffe, dass dir "Thalamus" gefällt. Ich fand es wirklich super!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Hallo Nicole,

    wo ich bei dir "Elias & Laia" sehe, bekomme ich wieder richtig Lust auf die Reihe. Hoffentlich wird der dritte Band schnell übersetzt.

    "Flug der Träume" habe ich mir mal auf meiner Vielleichtliste notiert. Es hört sich schon sehr spannend an, aber ich weiß nicht, ob es wirklich etwas für mich ist.

    Ich habe mir heute die mir noch fehlenden Hörbücher der Eberhofer Reihe bestellt und mit Erschrecken festgestellt, dass ich dann keine offene Hörbuchreihe mehr habe. Die Krimis/Thriller von Ursula Poznanski will ich schon länger lesen. Vielleicht sollte ich mir da mal eine Hörprobe anhören und dann diese Reihe hören.

    Hab einen schönen September :)
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      ich dachte bei "Elias & Laia", dass es sich um eine Dilogie handelt. Aber nach dem Ende müsste doch ein dritter Teil her.

      Bzgl. "Flug der Träume" - also, wenn du ab und an gern etwas mit zeitgeschichtlichen Touch liest, dann gefällt's dir sicher. Grad die kecken Dialoge lockern die Handlung wunderbar auf. Mir hat's sehr gut gefallen. Nur mit der Rolle des 'Amerikaners' habe ich mir schwer getan.

      Ja, Poznanski wäre ev. als Hörbuch optimal. Ich habe mir jetzt auch angewöhnt, manche Krimireihe in der Audioversion anzugehen. Neulich habe ich die Max-Heller-Reihe von Frank Goldammer dank Martina von Martinas Buchwelten entdeckt. Da werde ich wohl auch die ganze Reihe hören.

      Die auch einen feinen September!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Ich wechsel ungern das Medium innerhalb einer Reihe (außer es sagt mir in einer Form nicht zu und ich hab das Gefühl, es könnte anders besser sein), weshalb ich eher neue Krimireihen suche. Da wäre Poznanski dann auf jeden Fall eine Option. Max Heller sagt mir spontan nichts, schau ich mir aber auch mal an :)

      Löschen
    3. Ja, das kann ich verstehen. Ist schon im ersten Moment merkwürdig, wenn man von Print auf Audio innerhalb der Reihe umsteigt. Ich richte mich bei vielen Hörbüchern nach Verfügbarkeit, daher habe ich diesen Schritt schon öfter gewagt. Im Endeffekt habe ich es nie bereut, sondern meistens hat es sich auf seine Weise gelohnt.

      Grad bei Reihen fällt es mir leichter, sie als Hörbücher zu hören - auch von Beginn an. Ich kann aber gar nicht sagen, woran das liegt. Es ist eher ein Gefühl.

      Löschen
  5. Hallo Nicole,

    also ich habe im August extrem viele Bücher gelesen, allerdings liegt das daran, dass wir Urlaub hatten und bei dem schönen Wetter viel am Strand lagen. Da liest es sich gleich nochmal so gut. ;)

    Hunger und Die Hungrigen sind aus dem Urlaub mit zu mir nach Hause gereist. Ich hoffe, dass ich bald dazu komme, denn die Bücher klingen spannend.

    Poznanski ist auch bei mir eingezogen, allerdings als Buch. Irgendwie kann ich mich auf Hörbücher nicht konzentrieren, auch wenn ich sie mir immer mal wieder vornehme, habe ich noch keines komplett gehört. Hast du einen Tipp, welches sich denn besonders gut hören lässt?

    Hab einen schönen Donnerstag!

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,

      das ist ja fein! :) Mir steht der Jahresurlaub noch bevor. Mal schauen, ob ich da die Zahl der gelesenen Bücher rocken werde - meistens habe ich im Urlaub so viel andres zutun.

      Ich bin gespannt, was du zu "The Hunger" und "Die Hungrigen" sagen wirst! Grad "The Hunger" war aufgrund dieser Siedlerreise mal ganz was andres für mich und hat mir extrem gut gefallen, was die Atmosphäre betrifft.

      Hm, schwierig, eine Hörbuch-Empfehlung abzugeben. Mit meinen allerersten Hörbuch habe ich mir auch total schwer getan. Nach 2 Jahren Pause habe ich es noch einmal probiert und nach einigen Anläufen war ich dann drin. Vielleicht sollte man zu Beginn was Leichtes hören? Mich hat die Eberhofer-Reihe von Rita Falk auf den Geschmack gebracht. Dabei habe ich oft Tränen gelacht.

      Schönes Wochenende & liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  6. Hallo Nicole,

    ein schöner Lesemonat und es freut mich sehr, dass dir der zweite Band von "Elias & Laia" gefallen hat. Das Setting ist einfach genial.

    "Needful Things" ist eine spannende Geschichte, dir mir damals gut gefallen hat, ebenso wie der Film, obwohl dieser bei vielen nicht so gut wegkam.

    Die beiden Bücher von Ursula Poznanzski möchte ich auf jeden Fall noch lesen, besonders ihre Erwachsenen-Krimis *grins*

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      der Ausflug in die orientalische Welt von Elias & Laia war wieder sehr schön, wobei es für mich nicht ganz an den Flair von Teil 1 rangekommen ist.

      Oh ja, "In einer kleinen Stadt" ist ein ganz besonderes Buch von King. Da gibt es viel böses Blut, wovon man beim Lesen Hitzewallungen bekommt.

      Ja, ja, über die Erwachsenen-Krimis von Poznanski haben wir uns ja schon unterhalten ... ;) Ich bin mir jedenfalls sicher, dass dir "Thalamus" gefallen wird. :)

      Liebe Grüße & schönes Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  7. Hallo Nicole,
    hach, Elias & Laia. Ich liebe die Geschichte. Schade, dass es bisher nicht weiter ging.
    Die restlichen Bücher kenne ich nicht.
    Von Poznanski habe ich Fünf gelesen - die restlichen Fälle der Ermittler habe ich nicht weiter verfolgt.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      bei "Elias & Laia" bin ich eigentlich von einer Dilogie ausgegangen und war dann am Ende recht überrascht. :P Bin ja gespannt, ob die Fortsetzung mal erscheint - Zeit wird's!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung