Donnerstag, 3. Juni 2021

TTT # 523 | 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem Q / R anfängt

 

Den Top Ten Thursday veranstaltet Aleshanee von Weltenwander und es geht darum, die Top Ten zu einem vorgegebenen Thema im eigenen Bücherregal zu finden.

10 Bücher von Autoren mit Q / R

Weiter geht es beim Autoren-ABC mit den nächsten Buchstaben. Heute wird mit Nachnamen beginnend mit Q und R gefragt. Ich habe das Q gleich mal Q sein lassen und mir das R näher angesehen: 

Miriam Rademacher - Ada. Die vergessenen KreaturenLucinda Riley - Der verbotene LiebesbriefChris P. Rolls - Irgendwie TopMark Roderick - MorbusMarie-Sabine Roger - Das Leben ist ein listiger Kater
Ransom Riggs - Die Insel der besonderen KinderBritta Röder - Die BuchwandererErich Maria Remarque - Im Westen nichts NeuesRainbow Rowell - Eleanor & ParkCay Rademacher - Drei Tage im September

Miriam Rademacher - Ada. Die vergessenen Kreaturen
Chris P. Rolls - Irgendwie Top
Mark Roderick - Morbus
Britta Röder - Die Buchwanderer
Erich Maria Remarque - Im Westen nichts Neues
Rainbow Rowell - Eleanor & Park
Cay Rademacher - Drei Tage im September

Da ich meine Rezensionen auch nach Autoren sortiert habe, gehen diese Themen relativ leicht von der Hand. Beim R war die Auswahl richtig gut. Nicht zu viel und nicht zu wenig, und damit ist diese Mischung entstanden: Liebesromane, Sachbücher, Klassiker, Thriller und Schauriges. 

Kennst du Autoren von meiner Liste?
Ist etwas für deinen Geschmack dabei?

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nicole :)

    Mit R hatte ich auch keine Probleme, das Qu ... naja, ein passendes Buch hab ich gefunden^^
    Gemeinsam haben wir heute Chris P. Rolls, ich hab aber ein anderes Buch von ihr gewählt. Die Top-Reihe, hab ich nicht gelesen, die hat mich nie so richtig gereizt.

    "Die Insel der besonderen Kinder" habe ich gelesen, allerdings konnte es mich nicht überzeugen, deswegen hab ich die Reihe danach nicht mehr weiter verfolgt. Und deswegen ist es heute auch nicht mit auf der Liste dabei.

    "Im Westen nichts Neues" ist mir aus der Schule ein Begriff. Da hatte jemand mal das Buch vorstellen müssen und wir haben Ausschnitte aus dem Film geschaut. Die Erinnerungen daran sind aber auch sehr bruchstückhaft. Lesen würde ich es nicht nochmal.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine AutorInnen mit Qu/R

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      die ganze Top-Reihe habe ich auch nicht gelesen. Nur dieses eine Buch davon und das fand ich wirklich gut. Die anderen Bücher lohnen sich - laut Jenny von Jennys Bücherkiste - nicht unbedingt, wenn man "Irgendwie Top" gelesen hat.

      Ich mochte "Die Insel der besonderen Kinder" recht gern, aber nach dem zweiten Teil habe ich die Reihe auch nicht mehr weiterverfolgt.

      "Im Westen nichts Neues" fand ich stark. Remarque hat meiner Ansicht nach das Wesen des Krieges anschaulich dargestellt. Das ging mir ordentlich unter die Haut.

      Schönes Wochenende & liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Hallo Nicole,
    ich habe immerhin zwei Autoren mit Q gefunden ... nicht viel. aber immerhin. Von deinen Autoren habe ich nur etwas von Chris P. Rolls gelesen, allerdings ein anderes Buch.
    Mein Liste beinhaltet auch eine Rademacher, allerdings eine andere, die auch in einem anderen "Genre" zuhause ist.
    DIE BUCHWANDERER und ADA habe ich auf meine ständig wachsende Wunschliste gesetzt ... beide Bücher klingen sehr interessant.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein TTT: https://wp.me/p9WDjt-gq0

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin,

      bei Ada hat mir der erste Teil total gut gefallen und die Fortsetzung fand ich richtig schwach. Laut der Autorin wird's einen dritten Teil geben. Mal schauen, ob ich mir den noch gönne.

      Und "Die Buchwanderer" ist ein sehr besonderes Buch. Daraus sprüht die Liebe zur Literatur zwischen den Seiten hervor. Wenn man etwas in die Richtung mag, dann ist es top.

      Liebe Grüße & schönes Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  3. Guten MOrgen Nicole,

    das Q hatte ich genau dreimal in meiner Autorenliste, ein Buch war aber ein Flop, das wird nicht gezeigt. Immerhin war beim R ja reichlich Auswahl und es war damit für uns alle machbar.

    Von deiner Liste kenne ich Rainbow Rowells "Eleanor & Park", ein wunderbarer Jugendroman, der mich auch sehr beeindruckt hat. Ist aber nicht auf meiner Liste. Und vpn Cay Rademacher habe ich vor längerer Zeit mal etwas gelesen, dazu gibt es aber keine Rezi.

    https://sommerlese.blogspot.com/2021/06/top-ten-thursday-102.html

    Liebe Grüße und noch einen schönen Donnerstag,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      "Eleanor & Park" fand ich auch sehr besonders. Ich denke, man muss die Zeit damals kennen, damit man sich so richtig einfühlen kann.

      Schlimm mit dem Q. Dass ich überhaupt keinen Q-Autoren habe, hat mich dann doch gewundert. :D

      Liebe Grüße & schönes Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  4. GUten Morgen,
    Ranso Riggs habe ich gerade komplett verliehen, daher habe ich daran garnicht gedacht. Lucinda Riley kenne ich, weil ich immer für meine Schwägerin nach Büchrn schauen muss, gelesen habe ich sie aber nicht. Der Buchwanderer subbt noch. Das Cover von: Das Leben ist ein listiger Kater finde ich sehr schön. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      das dezente Cover von "Das Leben ist ein listiger Kater" gefällt mir auch. :) Da merkt man schon optisch, dass es ein besonderes Büchlein ist.

      Lucinda Riley ist schon eine Leseerfahrung. Ihre Bücher lese ich recht gern und habe sogar alle gelesen. Im neuesten Buch von ihr steckt aktuell meine Nase drin.

      Liebe Grüße & schönes Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  5. Guten Morgen :)
    Wir haben zumindest zwei Bücher/Autoren bei Q gefunden, die wir mit zeigen konnten, aber so sehr groß war unsere Auswahl da auch nicht ;) Ich kann also gut verstehen, dass du dich gleich auf R konzentriert hast. Wir haben eine halbe Gemeinsamkeit :D Ich habe Chris P. Rolls auch mit dabei und habe sogar das Bcuh, das du gewählt hast, ebenfalls gelesen, habe mich allerdings dann für ein anderes entschieden, das mit in die Liste gewandert ist.
    Ansonsten subbt "Morbus" bei mir und wartet darauf dringend mal gelesen zu werden. Von Lucinda Riley habe ich tatsächlich bisher auch nichts gelesen, aber das wollte ich auch immer mal tun oder eben als Hörbuch... vielleicht kommt das ja noch ;)
    Ein paar der anderen kenne ich vom Cover, aber einige waren mir da auch unbekannt. Sieht aber auf jeden Fall abwechslungsreich aus :)

    Unsere heutige Liste
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana,

      ich finde es toll, dass bei dir auch Chris P. Rolls zu finden ist. Es haben doch etliche Rolls in der Liste. Das hätte ich gar nicht vermutet.

      "Morbus" mochte ich total gern. Das war ganz genau meins, obwohl es auch kritische Stimmen dazu gibt. Mir hat's großen Spaß gemacht und ich fand es richtig spannend.

      Riley muss man einfach mal ausprobieren. Ich mag ihre Bücher und mittlerweile habe ich fast alle gelesen.

      Schönes Wochenende & liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  6. Guten Morgen Nicole
    wir haben Lucinda Riley gemeinsam, ich hab allerdings ein anderes Buch genommen. Marie-Sabine Roger hätte ich auch gehabt, allerdings andere Bücher, doch ich hab mich für Bücher entschieden, die mir besser gefallen habe.
    Bei Q musste ich auch passen, hab eine Autorin auf dem SuB, doch da beim R genug Auswahl gehabt habe, blieb es bei mir heute beim R :-)
    https://www.buecherinmeinerhand.ch/2021/06/top-ten-thursday-030621-zehn-bucher-von.html

    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anya,

      du bist also auch den praktischen Weg gegangen. :D Ich dachte mir, bevor ich mich mit dem Q quäle, bleibe ich doch gleich beim R.

      Riley mag ich recht gern und "Das Leben ist ein listiger Kater" von Marie-Sabine Roger fand ich bezaubernd. Beides ist eigentlich weniger mein Genre. ^^

      Feines Wochenende & liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  7. Guten Morgen Nicole,

    Ransom Riggs ist mir wieder mal nicht eingefallen. Ich muss die Reihe auch mal weiterlesen. Das Leben ist ein listiger Kater hatte ich auch schon mal auf der Wunschliste, aber dann doch wieder aus den Augen verloren. Von Marc Roderick hab ich mal was gelesen, konnte mich aber glaube ich nicht richtig begeistern.

    Eine schöne bunte Auswahl!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      ich habe heute erst gesehen, wie viele Bände es schon von Ransom Riggs Reihe gibt. Nach dem zweiten Teil habe ich aufgehört. Aber ohne besonderen Grund. Eigentlich hatte ich schon vor, den dritten Band zu lesen. Heute habe ich gesehen, dass es schon 6 (!) Teile gibt.

      "Das Leben ist ein listiger Kater" fand ich damals berührend und bezaubernd. Ein tolles Buch. :)

      Liebe Grüße & ein feines Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  8. Hallo Nicole,

    von deiner Liste kenn ich heute immerhin die Insel der besonderen Kinder, allerdings nicht das Buch sondern den Film. Den fand ich nicht schlecht.

    Q hab ich heute tatsächlich ein Buch im Regal und ansonsten hab ich beim R auf Vor und Nachnamen zurückgegriffen. Wobei die 10 am Ende auch nicht voll wurden.
    https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday-21

    Liebe Grüße und schönen Feiertag,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,

      und ich wusste nicht einmal, dass das Buch verfilmt wurde. :D Man lernt also immer etwas dazu. Ich muss mal schauen, ob der Film mal läuft. Der würde mich dann doch interessieren. Normalerweise habe ich es nur bedingt mit Buchverfilmungen.

      Schönes Wochenende & liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  9. Huhu,

    ich habe Eleanor & Park gelesen. Das war aber leider nicht so meins. Wurde mit den Charakteren gar nicht warm.

    Von Lucinda Riley habe ich der Engelbaum gelesen. Das mochte ich gerne. Sonst kenne ich keines ihrer Bücher.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Corly,

      "Der Engelsbaum" war mein erstes Buch von Lucinda Riley. Das mochte ich auch sehr gern. Zum Ende hin war es richtig spannend.

      Liebe Grüße & ein feines Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  10. Hallo Nicole!

    Schön dass wir immerhin eine Gemeinsamkeit haben ! Die "Besonderen Kinder" fand ich auch echt klasse, nach Band 3 hab ich allerdings nicht mehr weitergelesen... irgendwie war das damit für mich abgeschlossen.

    Lucinda Riley ist heute sicher öfter dabei. Ich kenne von ihr nichts, aber ich seh immer wieder Bücher von ihr auf den Blogs ^^

    "Die Buchwanderer" haben mich angesprungen, allerdings scheint das eher nichts für mich zu sein. Wie ich grad in deiner Rezi gelesen habe, ist da für mich zu viel Liebesgedöns drin xD

    Das einzige, dass ich noch selbst gelesen habe, ist "Morbus". Das fand ich nicht schlecht, aber so ganz überzeugen konnte es mich leider nicht.

    "Ada" reizt mich übrigens auch, da bin ich aber noch hin- und hergerissen :D

    Hab einen wunderschönen Tag!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      ich habe heute bemerkt, dass es mittlerweile 6 Teile von den besonderen Kindern gibt. Ich habe damals nach dem zweiten Band aufgehört. Obwohl es keinen besonderen Grund dafür gab. Vielleicht lese ich doch mal weiter. Wer weiß.

      Oh ja, Lucinda Riley ist stark vertreten. Gerade mit ihrer Sieben-Schwestern-Reihe hat sich doch was Besonderes geschaffen.

      Mir hat Band 1 von Ada extrem gut gefallen und der zweite Teil hat mich dann nicht mehr so überzeugt. Der erste Teil war schön düster, der zweite eher kindlich. Die Autorin hat bei mir auf LB geschrieben, dass der dritte Band wieder dunkler wird. Na dann. :D

      Ja, ich kann mich noch erinnern, "Morbus" war weniger deins. Mir hat's ganz großen Lesespaß gemacht. Manchmal springt der Funke, manchmal nicht.

      Ich wünsche dir ein tolles Wochenende, Aleshanee!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  11. Hallöchen Nicole,

    ohhh ich habe irgendwie Top abgebrochen. Es war meine erste Berührung mit dem Gay Genre und ich war total geschockt. Ich fand die Ausdrucksweise des einen Protagonisten einfach furchtbar. Mittlerweile habe ich aber schon einiges aus dem Erotik Bereich gelesen und gehe mit dem Thema ganz anders um, vielleicht sollte ich dem Buch nochmal eine Chance geben. Es hat ja eigentlich sehr gute Bewertungen und viele schwärmen davon.

    Von Lucinda Riley habe ich vor meiner Bloggerkarriere vor sehr vielen Jahren mal etwas gelesen. Ich weiss aber nicht mehr welches - ich fands okay - ich glaube auch hier, dass ich es jetzt deutlich mehr mögen würde als früher weil sich meine Ansichten doch ziemlich geändert haben mit dem Lesen.

    Morbus wollte ich auch noch mal lesen. Die anderen kenne ich nicht - nur die Insel vom sehen her. Ich schau mir die anderen mal an, vielleicht finde ich ja zufällig etwas bei Bookbeat dann kann ich mal reinhören.

    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      ui, das kann ich mir schon vorstellen, dass es "Irgendwie Top" für einen Frischling ziemlich Hardcore ist. :D Mein erstes Gay-Romance-Buch war auch eher was Unschuldiges und schon fast Chick-Lit. Manchmal lese ich so etwas wirklich gern.

      Lucinda Riley schreibt schöne Geschichten und in fast allen Büchern baut sie einen historischen Part ein. Das mag ich insgesamt sehr.

      Ich fand "Morbus" klasse. Ich hatte beim Lesen großen Spaß und kann es nur empfehlen, wenn man Bücher in die Richtung mag.

      Liebe Grüße & ein feines Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  12. Hallo Nicole,

    heute haben wir nichts gemeinsam. Lucinda Riley habe ich erst vor ein paar Tagen "kennengelernt" als das neue Buch herauskam und ich es überall sah und wissen wollte, worum es in den Büchern geht. Vielleicht lese ich irgendwann einmal eins davon. Die Reihe um die sieben Schwestern klingt nicht schlecht.

    "Die Insel der besonderen Kinder" habe ich heute sehr häufig gesehen, aber mich spricht es gar nicht an. Auch das Cover nicht.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      wirklich? Dir sind bisher noch gar nicht die Bücher von Lucinda Riley begegnet? Eigentlich sind sie gar nicht so mein Genre und trotzdem lese ich Riley gern. Momentan steckt meine Nase im siebenten Band der Schwesternreihe. Insgesamt hat sie damit eine besondere Reihe geschaffen.

      Gerade das Cover von "Die Insel der besonderen Kinder" hat mich damals sofort angesprochen. Das Bild ist übrigens 'echt'. Der Autor hat es am Flohmarkt gefunden und aus zahlreichen solcher Bilder seine Geschichte gesponnen. Das finde ich recht ansprechend.

      Liebe Grüße & schönes Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  13. Guten Morgen Nicole,

    unsere Gemeinsamkeit mit die Insel der besonderen Kinder hast du ja schon entdeckt. Ich finde die Reihe ja schon besonders, auch wenn ich mir immer noch nicht sicher bin, ob es nicht besser gewesen wäre, die Reihe nach Teil 3 einfach ruhen zu lassen.

    Von Lucinda Riley und Mark Roderik hab ich auch schon was gelesen, was ich beides auch mochte. Post Mortem hat mir sogar richtig gut gefallen, aber leider bin ich nicht über Band 2 hinausgekommen. Vielleicht hol ich das irgendwann mal nach.

    Die Buchwanderer kenn ich auch, das hat meine frühere Blogkollegin mal gelesen und Eleanor & Park wollte ich immer mal lesen.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      ich habe nach dem zweiten Teil die besonderen Kinder nicht mehr weiter gelesen. Ich könnte gar nicht mehr sagen, warum. Den dritten Band hatte ich noch im Blick und irgendwann ist das Interesse abgeflaut. Heute habe ich erst bemerkt, dass es schon 6 (!) Teile gibt. Ein bisschen neugierig bin ich jetzt schon, was da noch alles geschieht.

      "Eleanor & Park" ist bezaubernd und kommt ohne Firlefanz aus. Die Geschichte hat mich damals sehr berührt.

      Feines Wochenende & liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung