Montag, 6. Juni 2022

Rezension: Billy Summers - Stephen King

| Stephen King |

Verlag: Heyne Verlag 2021
Seiten: 720 
ISBN: 9783453273597

MEINE BEWERTUNG 

 - ★
 - 



Eines der besten Bücher überhaupt

Billy ist Kriegsveteran und hat nach seiner Militärlaufbahn einen Beruf daraus gemacht: Er ist Auftragskiller. Bei seinem letzten Job geht einiges schief. Statt ein neues Leben zu beginnen, ist er auf der Flucht und liest dabei die junge Alice auf, die er aus einer brenzligen Situation rettet. Soll er sich rächen und holen, was ihm zusteht? 

"Billy Summers" ist ein Roman von Stephen King, der sich in die Seele brennt. Wie in vielen anderen Werken zeigt der Autor, dass er Geschichten und Figuren auf unheimliche Weise zum Leben erweckt. 

Zugegeben, als ich den Klappentext zu "Billy Summers" gelesen habe, war ich wenig beeindruckt. Ein Roman über einen Kriegsveteran, der sich als Auftragskiller den Lebensunterhalt verdient? Für mich klang das zwar annehmbar, ist aber nicht unbedingt der Stoff, der mir unter den Nägeln brennt. Trotzdem war mein Interesse geweckt, weil es Stephen King geschrieben hat, und ich neugierig war, was sich der Meister dazu ausgedacht hat. 

Billy Summers ist, wie mittlerweile bekannt, ein Kriegsveteran, der als professioneller Mörder ausgezeichnet über die Runden kommt. Für seinen letzten Job wird ihm eine profitable Summe angeboten, der er nicht widerstehen kann. Billy nimmt das Angebot an und zieht den Job durch, während ihm der:die Leser:in konzentriert über die Schulter schaut.

Im Fernsehen ist ein Auftragsmord rasch abgehandelt. Ein Schuss aus einer perfekten Position, das Opfer stirbt, der Killer flieht, und damit ist der Job getan. Stephen King hat sich vermutlich für eine realistischere Darstellung entschlossen, indem er solch einen Auftrag mit allen Hintergründen und Zusammenhängen beschreibt.

Gemeinsam mit Billy Summers bereitet sich der:die Leser:in detailliert auf die Tat, das Umfeld und die Flucht vor. Die Gegend wird genauestens abgecheckt, die beteiligten Personen werden haargenau unter die Lupe genommen, Pläne werden erdacht und verworfen, Szenarien entworfen und Menschen auf die falsche Fährte gelenkt. Minutiös plant Billy Summers seinen letzten großen Coup, und veranschaulicht, wie langwierig und ermüdend dieser aufregende Job im echten Leben ist.

Um sich die Zeit zu vertreiben, weil er es immer schon tun wollte, und es außerdem seiner Tarnung dient, schreibt Billy Summers an einem Buch, das von seinem Leben, der Last, die ihn umtreibt,  und von der Zeit im Irak erzählt. 

„Er ist in diesem Drama der Schurke, wieso sollte man den Plot also durch seine heroische Vergangenheit verunklaren?“ (S. 336)

Damit hat sich Stephen King des Buches in einem Buch bedient und schafft somit eine perfekte Dynamik, die den:die Leser:in an den Seiten kleben lässt. Ich habe mich in diesen Roman verliebt! Ich bin darin versunken, habe jede einzelne Zeile genossen und trotz Kings Liebe zum Detail, habe ich in jedem einzelnen Wort seine Berechtigung entdeckt. 

Ich konnte nicht anders als an Billy Summers Leben teilzuhaben. Ich staunte über seinen Scharfsinn, seine Intelligenz, erstarrte vor seiner Gefühllosigkeit und wunderte mich, dass er sich trotz allem ein gutes Herz und eine gesunde Moral bewahrte. 

In „Billy Summers“ geht es um das Leben, gute und schlechte Entscheidungen, Zufall, Glück und Schicksal, und welche Magie das Schreiben und Lesen in unseren Alltag bringt. 

„Wusstest du, dass man vor einem Bildschirm oder einem Schreibblock sitzen und die Welt verändern kann? Das mag zwar nicht von Dauer sein, die Welt kehrt immer wieder zurück, aber bevor sie das tut, ist es fantastisch. Es ist alles, was es geben kann.“ (S. 716)

Am Schluss blieb ich traurig zurück, weil meine Zeit mit Billy Summers zu Ende war. Es ist eines dieser Bücher, die man umarmt und mit einem tiefen Seufzen an sich drückt, nachdem man es zugeklappt hat. 

Meiner Meinung nach ist "Billy Summers" eines der besten Bücher, nicht nur von Stephen King, sondern überhaupt. Abseits vom übernatürlichem Horror beweist der Autor erneut, mit welchem Feingefühl und welcher Tiefe er Leben in den Köpfen seiner Leser:innen erschafft. Ich verneige mich vor diesem eindringlichen Werk und spreche eine Leseempfehlung aus.
________________
MEINE BEWERTUNG
★★★★★

Mehr über dieses Buch auf Amazon* erfahren:

*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn du hier kaufst
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

13 Kommentare:

  1. Hi Nicole!

    Das freut mich jetzt sehr! Denn viele sagen ja, seine neuen Bücher kommen an die "alten Geschichten" nicht mehr so ran. Wie schön dass es dich so begeistern konnte! Ich bin gespannt wann ich dazu komme - noch hab ich ja genügend andere von ihm hier rumliegen ^^

    Die Klappentexte von den King Büchern sagen meist nicht viel. Das sind oft nur 2-Zeiler die sehr nichtssagend sind, aber davon sollte man sich nicht täuschen lassen. Bzw. ist es mir bei seinen Büchern egal, man weiß ja, dass mehr drin steckt als man ahnt xD

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      ja, stimmt, das sagen viele. Ich sehe da gar keinen Unterschied. Dieses Buch ist sicherlich reifer als z.B. "Carrie". Es trägt viel mehr Lebenserfahrung in sich, aber beide Bücher sind typisch King. Es gibt immer wieder Bücher von ihm, die mir weniger gefallen und andere mag ich mehr. Ich habe aber keinen Zusammenhang zum Alter der Bücher entdeckt. Denn das gilt für frühere Werke genauso wie für aktuellere.

      Das hier ist genial. Ich hatte es schon lange nicht mehr, dass ich nach dem Beenden des Buchs richtig traurig war, weil es vorbei gewesen ist. Ich habe jede Seite, jedes Wort richtig genossen. Ein ganz großes Buch!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
    2. Ich kann auch keinen großen Unterschied feststellen, da ich alle Bücher von ihm sehr unterschiedlich empfinde, auch wenn man natürlich seinen Stil immer rauskennt.

      Dann bin ich ja gespannt, eine Freundin von mir hat das Buch und wird es mir dann zu gegebener Zeit leihen :D Momentan möchte ich erst die lesen, die ich mir aus dem Regal von meinem Bruder geholt hab ^^

      Löschen
    3. Hallo Nicole und Aleshanee,

      zuerst zur Rezi, die sehr schön den Spirit des Romans wiederspiegelt. Für mich war es zwar nicht unbedingt sein bester Roman, allerdings fand ich hier die Umsetzung des Romans im Roman sehr gelungen, weil dadurch die Vergangenheit von Billy sehr elegant rüber gebracht wurde. Auch änderte sich der Schreibstil dieses Romans im Roman beständig, was ebenfalls sehr schön zu lesen war in die Figur Billy Summers charakterisierte.

      In Bezug auf die neueren Bücher kann ich Nicole nur zustimmen. Da gab es früher schon schlechte, gute und seltsame und die gibt es auch aktuell. Ich finde, dass er mittlerweile reifer schreibt, mit noch mehr Menschenkenntnis und natürlich Lebenserfahrung und das merkt man seinen Büchern überaus positiv an. Ich kann da ebenfalls keine Unterschiede feststellen und bin der Meinung, dass mir sowohl die alten als auch die neuen Romane gut gefallen.

      Liebe Grüße
      Marc von Lesen macht glücklich

      Löschen
    4. Hallo Marc,

      danke für deinen Besuch.

      Bezüglich der King-Bücher bin ich ganz bei dir. Manche sind besser, andere schlechter.

      Mich würde ja jetzt sehr interessieren, ob du ein Lieblingsbuch von King hast? Ich bin ja bald mit seinen Büchern durch und könnten die 'besten King-Bücher' nicht einmal an einer Hand abzählen. XD Welche magst du besonders gern oder welches ist sogar dein Favorit?

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
    5. Hallo Nicole,
      .ein einziges Lieblingsbuch zu nennen ist echt schwierig für mich. Ich würde das gerne auf eine unbedingte Top 3 erweitern.

      Durch das chronologische Lesen bis Anfang der 1990er seines Schaffens gefällt mir vor allem ES. Sich wenn das viele nennen, so ist es doch die perfekte Zusammenführung all seiner guten Schreibstile in einem Buch. Ich mag an diesem das Überbordende, die kleinen Momente und diesen unheimlichen Gruseln. Das alles in einer ganz groß angelegten Geschichte verpackt. Ein Meisterwerk, das wohl noch Generationen begeistern wird.

      Dann würde ich noch Friedhof der Kuscheltiere nenne , da es abseits des ganzen Horrors das Thema Tod, Sterben und den Umgang damit überaus gut beschreibt. Letztendlich reduziert sich der ganze Horror auf wenige Sequenzen, alles andere ist die überaus natürliche Angst vor dem Sterben und wie die Hauptfigur damit umgeht.

      Das dritte Buch ist aus seinem neueren Schaffen und zwar Der Anschlag. Vor allem der Vergangenheitspart ist sowas von gut geschrieben, dass sich das sofort bei mir eingebrannt hat.

      Welche sind deine Favoriten?

      Liebe Grüße
      Marc

      Löschen
  2. Huhu Nicole :D

    wow, das du es als einen der besten Romane von King bezeichnest, hätte ich jetzt nicht erwartet. Ich tue mich mit seinen neueren Werken leider ja auch echt schwer, irgendwie fehlt mir da immer irgendwas, das ich gar nicht so direkt benennen kann. Irgendwie ist es wohl so eine Art Magie, die sich in seinen älteren Büchern oft schon auf den ersten Seiten entfaltet.

    Vom Klappentext hat mich "Billy Summers" auch irgendwie nicht wirklich angesprochen und Kriegsveteran und dann auch noch Auftragsmord sind auch zwei Schlagworte, die mich bei Büchern irgendwie nie wirklich ansprechen.
    Aber ich werde diesem Buch wohl auch eine Chance geben, wenn es mir mal über den Weg läuft. Vor allem, da du so begeistert bist!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      es gibt da schon einige beste Romane von King für mich. :D

      Nein, dieses Buch ist sehr magisch. Es geht vor Magie fast über. Je weiter ich vorangekommen bin, desto mehr habe ich mich vorm Ende gefürchtet, weil ich wusste, dass es dann vorbei ist. Danach hatte ich so einen Blues bzw. denke ich noch immer daran. Das Gefühl hatte ich schon lange nicht mehr.

      Überhaupt nicht. Die ganze Inhaltsbeschreibung liefert nur Schlagwörter, die mich eher abschrecken. Wäre das Buch nicht von King, hätte ich es nie gelesen. Aber es fällt eindeutig nicht in die Horror-Kategorie. Es ist ein 'normaler' Roman.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Hi Nicole!

    Deine Rezension hab ich heute gerne in meiner Stöberrunde verlinkt :)
    Ich hoffe ja, dass ich Billy Summers bald lesen kann, aber ich hab hier halt noch einen Stapel anderer King Bücher liegen, die ich noch lesen "muss" :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Aleshanee! :) In das Buch habe ich mich ja verliebt. <3

      Löschen
  4. Hallo Nicole,

    ich habe seit Ewigkeiten nichts mehr von Stephen King gelesen, aber ich glaube, "Billy Summers" reizt mich – ich habe inzwischen schon mehrere positive Meinungen dazu gehört.

    Schöne Rezension!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka,

      mich lässt er nicht mehr los. :D Ich lese mich schon einige Jahre durch seine Bücher und bin meistens immer wieder auf's Neue begeistert.

      "Billy Summers" ist wirklich sehr, sehr genial. Ich bin sowas von verliebt in dieses Buch.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
    2. So, ich hab jetzt mal geguckt: Das englische eBook krieg' ich auf Overdrive (bei meiner Bibliothek enthalten). Juchhuu!

      Bei einem Blick auf Bookbeat dachte ich, da kriege ich dann zum Parallelhören das englische Hörbuch – aber dann warf ich einen Blick in die Beschreibung: "Billy Summers er lejemorder med hjertet på rette sted." Ah. Nee, das ist Dänisch. Und das habe ich jetzt sogar verstanden. Meine Mutter, die in Norwegen geboren wurde, sagt immer, sie könne auch Schwedisch und Dänisch leidlich verstehen, da die Sprachen so ähnlich sind. Aber mein Norwegisch ist schon so grottenschlecht, dass ich es ganz sicher nicht schaffe, "Billy Summers" auf Dänisch zu hören!

      Weitergesucht und festgestellt, dass Bookbeat das Hörbuch auf Dänisch, Schwedisch und Finnisch anbietet. Aber weder auf Deutsch noch auf Englisch. Huh.

      Aber AHA! Scribd hat das englische Hörbuch. Meine Kombo aus Bibliothek, Bookbeat und Scribd lässt mich nur selten hängen. Ich höre und lese einfach so gerne parallel…

      Damit steht "Billy Summers" jetzt auch auf meiner Sommer-Leseliste!

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung