Samstag, 29. August 2020

Rezension: Die Auserwählten. Im Labyrinth - James Dashner

Cover: Die Auserwählten. Im Labyrinth
© Carlsen
Die Auserwählten. Im Labyrinth
| James Dashner |

Verlag: Carlsen Verlag 2013
Seiten: 496 
ISBN: 9783551312310

MEINE BEWERTUNG 

 - 



Im Labyrinth

Thomas erwacht an einem merkwürdigen Ort. Er befindet sich auf einer Lichtung und ist von einem überdimensionalen Labyrinth umgeben. Darin lauert der Tod und die Zeit läuft.

„Die Auserwählten. Im Labyrinth“ ist der erste Band der Maze-Runner-Trilogie. Mittlerweile ist die Geschichte allseits bekannt, dennoch hatte ich mich bisher nie an die Bücher oder Filme gemacht. 

Thomas erwacht auf der Lichtung und ist von einer Vielzahl Jungs umgeben. Allesamt haben sie keine Erinnerung an das ‚Davor‘ und versuchen das Beste aus der Lage zu holen. Als Leser kommt man mit Thomas in dieser seltsamen Situation an. Ich empfand es als mühsam, die Umgebung einzuordnen, weil weder Thomas noch der Leser Informationen erhielt. Die Jungs auf der Lichtung agieren deutlich verschlossen. Es gibt vieles, worüber nicht gesprochen wird. Dieser Part war vermutlich gedacht, um der Handlung Spannung zu verleihen. Bei mir hat das gegenteilig gewirkt. Thomas und mir fehlte es am Bezugsrahmen, wir wussten mit der Situation nichts anzufangen und sind von einem Ereignis ins nächste gestolpert. 

Mit der Zeit kommt das Labyrinth ins Spiel, und damit kehrt endlich Spannung ein. Zudem verändern sich die Rahmenbedingungen, was den weiteren Verlauf in eine packende Richtung treibt. 

Es ist schwierig, Thomas einzuschätzen. Von Beginn an ist klar, dass er als Protagonist eine besondere Funktion hat. Dabei ist es knifflig sich in ihn einzufühlen, weil er sich an nichts erinnert und dadurch anfangs kaum Persönlichkeit hat.

Aufgrund der Geheimniskrämerei und den blassen Charaktereinstieg habe ich das Geschehen eingangs als langweilig empfunden. Meine Faszination wurde allein wegen des Labyrinths aufrecht erhalten, was sich ab ungefähr der Mitte des Buchs geändert hat. Hier nimmt die Handlung konkretere Formen an, die Umgebung erscheint genauer und der Leser bekommt endlich einen Faden, dem er folgt. 

Zentral ist das tödliche Labyrinth, und die Frage, warum die Jugendlichen überhaupt an diesem Ort gelandet sind. Genau wie Thomas, war ich vom Mysterium fasziniert. Ich wollte unbedingt wissen, was es, damit auf sich hat, in welcher Welt wir gestrandet sind, und welche Hintergründe dazu geführt haben. 

Zum Ende hin hat mich James Dashner ordentlich auf Trab gehalten. Zwar zieht er den typischen Dystopie-Ablauf von Jugendbüchern durch, dennoch wusste er mich mit dem spannenden Abschluss zu überzeugen, und jetzt brenne ich auf den nächsten Teil.

Meiner Meinung nach ist „Die Auserwählten. Im Labyrinth“ ein gelungener Start in eine dystopische Jugendbuch-Trilogie. Anfangs erscheint es etwas blass, jedoch ab der Hälfte weiß das Buch zu fesseln und wird richtig spannend. Ich denke, dass jugendliche Leser damit exzellent unterhalten werden, und ich als Erwachsene bin neugierig auf den zweiten Band. 
________________
MEINE BEWERTUNG
Die Maze-Runner-Trilogie:
1) Die Auserwählten. Im Labyrinth
2) Die Auserwählten. In der Brandwüste [Rezension lesen]
3) Die Auserwählten. In der Todeszone [Rezension lesen]

Mehr über die Trilogie auf Amazon* erfahren:




*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn du hier kaufst
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Nicole,

    ich habe die Reihe als Filme gesehen und ich muss sagen, dass sie mich da völlig überzeugen konnten. Besonders im ersten Teil habe ich das Mysteriöse und Geheimnisvolle geliebt! Die Schauspieler sind echt gut gewählt worden und ich kann mir auch gut vorstellen, dass ich die Bücher mögen werde. Vielleicht schaue ich dort mal hinein :).
    Dir wünsche ich ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Emily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emily,

      ich kenne die Filme nicht, aber der Einstieg in die Trilogie hat mir schon gefallen. Eingangs bin ich schwer reingekommen, weil man ständig gegen eine Wand läuft und keine Orientierung hat. Aber das hat sich dann gelegt und wurde zunehmend spannender. Ich freue mich auf den nächsten Teil.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Huhu Nicole :D

    Ich hab vor vielen Jahren den ersten Band gelesen. (Anscheinend ist es echt so lange her, dass sich nicht mal mehr ne Rezension dazu auf meinem Blog habe :D) ... Ich mochte dieses Geheimnisvolle am Anfang sehr, also die große Frage, was hinter dem Labyrinth steckt. Nur irgendwie waren es mir da zu viel Jungs xD

    Leider habe ich die Reihe, wie so viele andere, nicht fortgesetzt. Leider haben mir die Filme das alles auch irgendwie versaut ;/ Fand die irgendwie echt schrecklich umgesetzt.

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      diese Frage hat mich auch beschäftigt. Mir war's eine Spur zu geheimnisvoll, weil niemand mit Thomas reden wollte. Diesen Punkt kann ich auch nach Abschluss des ersten Bands nicht nachvollziehen.

      Ja, das mit den Jungs ist merkwürdig. Aber vielleicht klärt sich das im weiteren Verlauf der Trilogie?

      Ich fand das Ende fein und bin recht auf den nächsten Teil gespannt.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Hach Nicole,

    es freut mich so, dass es Dir besser gefallen hat als mir ♥ Wahrscheinlich habe ich aufgehört, bevor es spannend wurde :D

    Aber immerhin eine Reihe weniger, um die ich mich kümmern muss ;-)

    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melli,

      vielleicht hast du wirklich zu früh aufgegeben? :D Aber man muss halt nicht alles mögen. Ich freue mich jedenfalls auf den nächsten Band, und hoffe, dass ich ihn bald hinterher schieben kann.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Hallo Nicole!
    Ich habe den ersten Teil gelesen und dann die Reihe nicht mehr weiterverfolgt. Ich mochte diese Geheimniskrämerei nicht und auch Thomas konnte ich irgendwie nicht wirklich leiden. Er war mir zu überheblich irgendwie.
    Habe mir dann mit meinem Mann mal den ersten und zweiten Teil als Film angesehen, aber auch die gefielen uns nicht wirklich und so haben wir nie den Abschluss gesehen.
    Ich finde es gut zu hören, dass dir das Buch aber gefällt und wünsche dir viel Freude beim weiteren lesen. :)
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,

      ich habe jetzt schon von einigen gehört, dass sie den ersten Teil abgebrochen bzw. die Reihe dann nicht mehr weiterverfolgt haben. Ich kann es sogar verstehen, weil diese Geheimniskrämer gegenüber dem Protagonisten Thomas ist mir auch auf die Nerven gegangen. Den Punkt verstehe ich nicht. Warum spricht niemand offen, als der Neuling ankommt?
      Das hat sich dann aber gelegt und zum Ende hat es schon angezogen. Also, ich bin sehr auf den nächsten Teil gespannt.

      Vielen Dank!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Ich werde auf jeden Fall zum Rezension lesen vorbeikommen :D

      Löschen
    3. Das freut mich. :) Ich werde berichten.

      Löschen
  5. Hallo Nicole,

    ich hab die Bücher zu Weihnachten bekommen, als damals der Schuber erschienen ist und ich mochte die Reihe richtig gern.

    An die Filme habe ich mich noch nicht gewagt, weil die sich sehr von den Büchern unterscheiden sollen. Aber mittlerweile habe ich das meiste eh vergessen, also könnte es ich mal wagen.

    Es freut mich, dass dir der Reihenauftakt gefallen hat und hoffe, dich kann auch der Rest der Trilogie begeistern :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      das freut mich, dass es dir auch gefallen hat! Ich bin schon sehr auf den nächsten Band gespannt. Es ist ja doch ein feiner Cliffhanger am Ende, der neugierig macht. Übrigens, ich habe auch diesen schicken Schuber. Der ist mir beim Buch-Shopping zu einem günstigen Preis in die Hände gefallen. Da konnte ich nicht widerstehen. :D

      Vielleicht schaue ich mir die Filme später mal an. Bisher kenne ich nur die Kinotrailer.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung