Freitag, 8. Oktober 2021

Rezension: Dein dunkelstes Geheimnis - Jenny Blackhurst

Dein dunkelstes Geheimnis - Jenny Blackhurst
© Lübbe
Dein dunkelstes Geheimnis
| Jenny Blackhurst |

Verlag: Lübbe 2021
Seiten: 352 
ISBN: 9783404184552

MEINE BEWERTUNG 

 - 



Konstante Spannung, mitreißend erzählt

Einmal pro Monat besucht Kathryn ihren Vater im Gefängnis, um ihm eine Frage zu stellen. Sie will wissen, wo die Leiche ihrer besten Freundin Elsie ist. Vor 25 Jahren hat er den Mord an dem kleinen Mädchen gestanden, doch ihre sterblichen Überreste sind seither unentdeckt. Genau am Jahrestag von Elsies Verschwinden wird wieder ein Kind vermisst.

„Dein dunkelstes Geheimnis“ ist ein Psychothriller von Jenny Blackhurst, der durch den mitreißenden Stil und die rätselhafte Konstellation exzellent zu lesen ist.

Kathryn ist eine kaputte Person. Als sie selbst ein kleines Mädchen war, ist ihre beste Freundin verschwunden. Ihr Vater hat den Mord gestanden, doch Elsies Leiche wurde nie gefunden. Als Erwachsene schleppt Kathryn einen beachtlichen Packen an Problemen mit. Sie ist in Therapie und hat sich mittlerweile den Alkohol abgewöhnt. Trotzdem fällt es ihr schwer, einen Job zu behalten, Freundschaften zu festigen und sich ein Leben aufzubauen. Schuld an allem trägt ihr Vater, der bei keinem einzigen Gefängnisbesuch mit seiner Tochter spricht.

Exakt 25 Jahre nach der Tat verschwindet die kleine Abigail ausgerechnet aus dem Bowen-Haus. Es ist genau das Haus, aus dem Elsie damals verschwunden ist. Polizeiaktionen und Medienberichte überschlagen sich und Kathryn denkt, dass sie die Suchtrupps vor Ort unterstützen und nebenher mit ihrer Vergangenheit abschließen kann.

Kathryn kehrt in ihr Heimatdorf in Wales zurück, wo sie sich mit falschem Namen unter die Suchtrupps mischt. Seit der Tat ihres Vaters wird die gesamte Familie von Journalisten gequält und sozial ausgegrenzt, weshalb sie schon vor Jahren eine neue Identität angenommen hat. 

Allerdings geht Kathryns Plan nicht auf. Sie weckt alte Geschichten und sieht einem dunklen Geheimnis und der Bedrohung durch die Dorfbewohner ins Gesicht.

Der Thriller wird großteils aus der Perspektive von Kathryn erzählt, daher ist man nah an ihrer Gefühlswelt dran. Es ist fesselnd beschrieben, wie isoliert sie vor sich hinlebt, welche Hoffnungen sie hegt und welche Vermutungen sie bewegen. 

Nach wenigen Seiten dachte ich, dass ich weiß, wer hinter allem steckt. Ich war überzeugt, dass ich die Lösung längst vor Augen habe. Am Ende erwies sich, dass ich auf der falschen Fährte war. Der Kern des Rätsels ist kniffelig, weil ich mir nicht erklären konnte, warum ausgerechnet 25 Jahre später wieder ein Mädchen verschwindet und ob es einen Zusammenhang zu Elsie gibt.

Jedenfalls ist der Thriller packend erzählt und Jenny Blackhursts bekömmlicher Stil lässt die Seiten fliegen. Die unterschwellige Spannung bleibt konstant hoch, wobei es zum Schluss hin, ein bisschen arg konstruiert wirkt. Trotzdem hat mir der Weg dahin ausgezeichnet gefallen und ich bin an den Seiten geklebt.

Das Ende hat mich nicht völlig zufrieden gestimmt. Das Puzzle um den Hergang empfand ich als unlogisch, im Speziellen, was den Fall um Elsie betrifft.

Unterm Strich ist es ein mitreißender Thriller, weil man unbedingt wissen will, ob das Verschwinden der beiden Mädchen zusammenhängt und welche Rolle Kathryns Vater dabei spielt. Daher habe ich „Dein dunkelstes Geheimnis“ gerne gelesen und mich vortrefflich unterhalten gefühlt.
____________________
MEINE BEWERTUNG
★★★★

Mehr über dieses Buch auf Amazon* erfahren:

*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn du hier kaufst
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung