Donnerstag, 14. Oktober 2021

Rezension: Schlaflos - Insomnia - Stephen King

Schlaflos - Insomnia - Stephen King
© Penguin Random House
Schlaflos - Insomnia
| Stephen King |

Verlag: Heyne Verlag 2011
Seiten: 1040
ISBN: 9783453435827

MEINE BEWERTUNG 

 - 



Schlaflos in Derry

Ralphs Nächte werden immer kürzer. Er bekommt wenig Schlaf und sitzt wach die Zeit bis zum Morgen ab, während er auf Derrys Straßen Seltsames beobachtet. Was er anfangs für Halluzinationen hält, zeigt ihm, dass er im Mittelpunkt mysteriöser Ereignisse steht. 

Versierte King-Leser wissen, in Derry ist das Böse daheim. Ralph lebt in der Kleinstadt in Maine und ist ihm bisher - trotz seines fortgeschrittenen Alters - nicht begegnet. 

Dies ändert sich, als der verwitwete Senior von Schlaflosigkeit gequält wird. Er wacht immer früher auf und sitzt die nächtlichen Stunden im Dunkeln des Hauses ab. Tagsüber wird er von intensiven Halluzinationen gepeinigt, er zweifelt an seinem Verstand und fürchtet sich vor jeder anbrechenden Nacht. 

Stephen King lädt ein weiteres Mal nach Derry ein, wo man gemeinsam mit Ralph schlaflose Nächte und ein schauriges Abenteuer erlebt. 

Anfangs plätschert die Geschichte dahin, während King in seine Angst-Kiste greift und munter beklemmende Fundstücke ausbreitet. Darunter befindet sich die Angst vor dem Alter und der Einsamkeit, die Furcht, den Partner zu verlieren, erste Krankheitssymptome zu erkennen oder den körperlichen Verfall ins Gesicht zu sehen. 

„Es ist ein langer Weg zurück ins Paradies, Liebling, also hör auf, dich über Kleinigkeiten aufzuregen.“ (S. 71 - 72, eBook)

Es wäre aber nicht King, wenn er dem nicht etwas entgegenzusetzen hätte: Die Erfahrenheit von vielen Jahren, das pure Vergnügen am Leben zu sein, tief empfundene Freundschaft und ein breites Repertoire an strahlenden Momenten, die man erlebt hat und die man in der Gegenwart im Angesicht der Vergänglichkeit auskostet.

„Aber solange wir hier sind, müssen wir auf Zack sein und sehen, dass wir zurechtkommen. Das ist unsere Aufgabe.“ (S. 256, eBook)

Daher sieht Ralph zu, dass er zurechtkommt. Zuerst probiert er sämtliche Hausmittelchen aus, die ihm nicht weiterhelfen. Währenddessen spitzen sich bedrohliche Ereignisse in Derry zu und Ralph erkennt, dass seine Halluzinationen äußerst lebendig sind.

Denn er sieht Auren, die mehr als nur Hirngespinste und Teil einer unbegreiflichen Wirklichkeit sind.

Die erste Hälfte des Buchs ist Ralphs Leben, Wesen und der Schlaflosigkeit gewidmet. King baut die Umstände langsam auf und beschreibt im gewohnt detaillierten Stil, wie sich das Leben als Senior anfühlt. Erst danach legt das Böse straff die Ohren an und zieht Ralph in seinen Kreis. Der wehrt sich dagegen. Er hat schon zu viel überstanden, als das er sich davon Angst einjagen lässt.

Es folgt ein ausgesprochen beängstigendes Abenteuer, das tief unter die Haut geht und grundlegend auf Kings Reihe um den dunklen Turm basiert. Meiner Meinung nach schadet es nicht, wenn man die Werke kennt. Andrerseits denke ich, dass „Schlaflos“ ohne weitere Kenntnisse funktioniert. 

Jedenfalls zeichnet sich King erneut durch die großartige Figurenzeichnung aus. Diesmal formt er entzückende Charaktere, die sich trotz oder wegen ihres Alters in einem vom Leben gezeichneten Liebreiz präsentieren, dass man kaum von ihnen lassen kann. 

Je weniger Seiten ich vor mir hatte, desto häufiger habe ich den Atem angehalten. Es war fesselnd, packend und ich war traurig, als ich am Ende angelangt bin.

Meiner Meinung nach zählt es trotz des eher langsamen Aufbaus zu Kings Meisterwerken, weil es mit der raffinierten Handlung, dem lauernden Bösen und den lebenserfahrenen, reizenden Figuren sanft über die Seele streicht.
________________
MEINE BEWERTUNG
★★★★★

Mehr über dieses Buch auf Amazon* erfahren:


*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn du hier kaufst
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

10 Kommentare:

  1. Hallo Nicole,

    "Schlaflos" liegt bei mir leider noch auf dem SUB (und da schon zu lange), aber irgendwie haben mich bisher die 1040 Seiten abgeschreckt. Aber deine Rezension zu dem Buch hat mir die Lust auf diese Geschichte wiedergebracht. Mal schauen, ob ich "Schlaflos" noch in diesem Jahr unterbringen kann. Irgendwie passt es ja auch in diese dunkle Jahreszeit, oder?

    Liebe Grüße
    Nico :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nico,

      stimmt, gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit kann ich es mir auch sehr gut vorstellen. Von der Atmosphäre her ist es total passend. Es ist - typisch King - langsam erzählt. Aber das mag ich total, weil ich mich so richtig in die Geschichte reinlegen kann.

      Ich wünsche dir schöne Lesestunden damit, wenn es so weit ist!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Hallo Nicole!
    Ich habe das Buch vor Ewigkeiten mal gelesen und weiß noch das ich es echt gut fand. Jetzt freue ich mich sehr (gerade auch weil ich deine Rezension dazu gelesen habe ;) ) wenn ich das Buch dann nochmal wegen meinem King Projekt in die Hand nehmen werde. Vor allem auch weil ich jetzt die Reihe um den Dunklen Turm kenne, welche ich beim ersten Lesen des Buches noch nicht kannte. :)
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,

      ja, wenn du den dunklen Turm vorher kennengelernt hast, dann versteht man wohl mehr, was in "Schlaflos" passiert. Aber ich kann mich nicht entscheiden, ob man die Reihe vorher gelesen haben sollte oder ob es eigentlich egal ist. XD Jedenfalls sind die Figuren entzückend und gehen einen richtig ans Herz.

      Ich wünsche dir eine schöne Zeit mit den Senioren von Derry!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Huhu Nicole :D

    Das klingt echt gut, auch wenn ich die Turm-Reihe bisher noch nicht in Angriff genommen habe. Aber wenn du sagst, dass es auch ohne Kenntnisse gut lesbar ist! ;) Da werde ich mal die Augen offen halten! Ich war schon lange nicht mehr in Derry!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      man kann es sicherlich auch ohne Turm-Kenntnisse gut lesen. Manches versteht man dann wohl nicht in vollem Umfang. Trotzdem glaube ich, dass es für die Geschichte selbst gar nicht so wichtig ist. Ich denke, dass es dir gefällt. Es ist so schön King einfach zum Reinlegen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Hi Nicole!

    Auch wieder eins das mir noch fehlt :D
    Könnte sein, dass das mein Bruder hat ... ich hab ja nur ein paar Bücher von ihm geholt und er hat King ja jahrelang gesammelt.
    Es hört sich jedenfalls großartig an, grade auch die ganzen Themen, die du genannt hast, die hat King ja anscheinend wieder sehr gekonnt umgesetzt. Und eine uns wohlbekannte Stadt ist auch wieder Schauplatz!

    Bezüge zur Turm-Reihe? Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      ich glaube, da gibt's noch einige. XD Mir stehen ja auch etliche Romane von ihm bevor und ich habe wirklich schon viel gelesen.

      Es ist wirklich ganz, ganz toll. Auf das Ruhige, Gemächliche muss man sich einlassen, doch das sind wir Kingleser ohnehin gewohnt.

      Ja, und der Turm lässt auf mehrfache Weise grüßen. :)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Na das ist ja sehr cool, da freu ich mich gleich noch mehr drauf!
      Muss meinen Bruder fragen, ob er das auch hat :D

      Löschen
  5. Hallo liebe Nicole

    Das Buch möchte ich sehr bald auch einmal lesen, ich begegne nur begeisterten Rezensionen und das will schon etwas heissen.

    Alles Liebe an dich
    Livia

    AntwortenLöschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung