Montag, 18. Oktober 2021

Rezension: Scholomance - Tödliche Lektion - Naomi Novik

Scholomance - Tödliche Lektion - Naomi Novik
© Penguin Random House
Scholomance - Tödliche Lektion
| Naomi Novik |

Verlag: cbj 2021
Seiten: 480 
ISBN: 9783570166093

MEINE BEWERTUNG 
- ★★★
 - 



Wenn die Schule eine magische Todesfalle ist

Scholomance ist eine Schule für Magier. Einmal drin gibt es nur zwei Wege heraus: Das Bestehen der Abschlussprüfung oder der sichere Tod. Doch die letzte Prüfung muss man erst einmal erleben, wenn man Schüler in Scholomance ist.

Die Scholomance ist wahrlich die einzige Überlebenschance für junge Magier, auch wenn sie vielen den sicheren Tod bringt. Es gibt keine Lehrer, keine Ferien und bedrohliche Magie in allen Ecken. Freundschaft wird ausschließlich aus Berechnung geschlossen, weil nur ein wohlüberlegtes Bündnis für beste Überlebenschancen sorgt. 

Beim ersten Blick auf das Buch bin ich neugierig geworden. Dann kamen Zweifel, dass es für mich eventuell zu sehr in Richtung Fantasy geht, weil ich Geschichten nicht mag, die zu fantastisch sind. Letztendlich hat mich der Hinweis auf das Genre Horror dazu bewogen, zumindest einen Ausflug in die Scholomance zu wagen. Ich habe es nicht bereut. 

Zuerst ist die Schule, die Scholomance, einen Ausflug wert. Ich war sofort gefangen, als ich dieses geniale Bauwerk literarischer Architektur betrat. Die Scholomance ist zwar eine Schule mit Internat, funktioniert aber nach einem eigenen Prinzip. Sie ist sozusagen lebendig, obwohl es weder Lehrer noch andere Aufsichtspersonen gibt. Die Schüler werden in diese Schule verfrachtet, weil sie in der realen Welt keine Überlebenschance hätten. Die Scholomance beschützt sie vor todbringenden Einflüssen während der magischen Pubertät, obwohl sie selbst eine Todesfalle ist. 

Protagonistin Galadriel, El genannt, hat schon mehrere Klassen überlebt und bereitet sich zielstrebig auf die Abschlussprüfung vor. Zwei Jahre trennen sie vom Tod, falls sie den letzten Akt nicht bestehen wird. 

El ist eine Außenseiterin und hat keinen einfachen Stand in der Scholomance. Ich bin mir sicher, dass etliche Leser für dieses pessimistische Gemüt wenig Sympathie hegen. Als Antiheldin ist sie ausschließlich auf ihr Überleben konzentriert, birst beinah vor nicht vorhandenem Charme und zieht mit ihren nach unten weisenden Mundwinkeln eine Wolke der üblen Laune hinter sich her. Was habe ich sie geliebt!

Ich finde es herrlich erfrischend, wenn einem Protagonisten nicht die Sonne aus dem Hintern scheint. Ihr düsteres Gemüt passt sich dem lebensbedrohlichen Umfeld an. Sie trieft vor Sarkasmus, ist perfekt geübt in routinierter Unfreundlichkeit und schaut den düsteren Tatsachen ins Gesicht.

Mich hat dieser Reihenauftakt umgehauen. Das Setting um die Scholomance ist ausgefeilt und bis ins kleinste böse Detail überraschend genial beschrieben. Ich mag die dunkle Atmosphäre, das Streben und Lernen und die Härte, mit der sich die Schüler den täglichen Herausforderungen stellen. Ich wollte die Scholomance keinesfalls mit Harry Potter gegenüberstellen, trotzdem muss ich sagen, dass sie im Vergleich zu Hogwarts direkt aus dem Schlund der Hölle kommt. 

Dank der fesselnden Handlung und dem genialen Setting liest sich das Buch schnell weg. Es gibt ein faszinierendes Magiesystem, viele spannende Momente, reichlich Action und gefährliche Kämpfe. Außerdem zeigt sich, dass El sogar Verbindungen knüpft, trotz ihrer abweisenden Art so etwas wie Freundschaften spinnt und damit bestens vorbereitet ins Abschlussjahr übergehen wird. 

„ ‚Warum bist du so nett?‘, fragte er. ‚Bist du wegen irgendwas sauer auf mich?‘ “ (S. 212, eBook)

Einziges Manko ist das Ende, was mich nicht völlig überzeugt hat. Im Gegensatz zu El bin ich eher optimistisch eingestellt und denke, dass dieser Abstrich dem Übergang zum nächsten Band geschuldet ist.

Ich freue mich wahnsinnig auf meinen nächsten Ausflug in die Scholomance und bin gespannt, welches Abenteuer es mit El zu überleben gilt. 
________________
MEINE BEWERTUNG
★★
Die Trilogie:
1) Scholomance - Tödliche Lektione
2) Scholomance - Der letzte Absolvent
3) Scholomance - Die goldenen Enklaven

Mehr über diese Trilogie auf Amazon* erfahren:


*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn du hier kaufst.

Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

2 Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    Scholomance ist auch auf meiner Wunschliste und nach deiner Rezi bleibt es dort auch =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      mir hat's sehr, sehr großen Spaß gemacht und den zweiten Teil werde ich mir auch bald schnappen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung