Freitag, 30. Oktober 2020

Rezension: Das Netz im Dunkel - V. C. Andrews

Das Netz im Dunkel - V. C. Andrews
© Edel Elements
Das Netz im Dunkel 
| V. C. Andrews |


Verlag: Edel Elements 2015
Seiten: 433 
ISBN: 9783955306939

MEINE BEWERTUNG 

 
 - 



Schauriger Psychothriller

Audrina lebt abgeschieden von der Welt. Die Zeit, ihre Familie und ihr Leben scheinen gespenstisch in diesem riesigen Haus, das sie ihr Zuhause nennt. Neben merkwürdigen Ereignissen leidet das Mädchen unter Gedächtnislücken, welche unheimlich auf die Atmosphäre drücken.

„Das Netz im Dunkel“ ist ein fesselnder Psychothriller von V. C. Andrews, der mit schauriger Atmosphäre und greifbarem Unheil regelrecht zur Schauerlektüre wird.

Gerade in letzter Zeit habe ich intensiv nach unheimlicher Lektüre gesucht, und bin zum ersten Mal bei V. C. Andrews gelandet. Die Autorin war mir bisher kein Begriff und ich bin regelrecht erstaunt, dass diese Meisterin des psychologischen Thrillers so lange Zeit an mir vorbei gegangen ist.

In diesem Roman begleitet man Audrina, deren Alter schwierig zu definieren ist, weil sie es aufgrund von Gedächtnislücken selbst nicht so recht weiß. Fest steht, dass Audrina ein junges Mädchen ist, das im ehemals glanzvollen Anwesen im Schoß ihrer Familie aufwächst.

Doch dieser Schoß ist eher merkwürdig-beängstigend als von wohlig-warmer Geborgenheit geprägt. Ihr Vater arbeitet tagsüber außer Haus, während ihre Mutter Bücher liest oder sich bizarren Teegesellschaften mit ihrer Schwägerin hingibt. Auf den ersten Blick wirkt das Geschehen normal, bis der Leser genauer hinsieht und an Audrina und ihrer Familie zu zweifeln beginnt. 

Teilweise habe ich mich wie in einem makabren Irrenhaus gefühlt. Ich war mir nicht sicher, ob Audrina die Situation den Tatsachen entsprechend erfasst oder manche Geschehnisse missversteht. Ihr kindlicher Blick und ihr Drängen nach Verstehen, treiben den Leser an. Daher achtet man auf alle Details, die dem Verständnis der Protagonistin eventuell entgehen. 

Audrina hat mich vom ersten Augenblick an fasziniert, weil sie selbst die Geschehnisse um sich herum nicht durchschaut. Sie weiß weder ihr genaues Alter, noch, ob sie jemals zur Schule gegangen ist. Ihre Tage sind von mysteriösen Andeutungen und familiären Eskapaden geprägt, während sie und der Leser verzweifelt versuchen, hinter die geheimnisvolle Fassade der Familie zu sehen. 

Mich hat dieser Roman kaum losgelassen. Die Atmosphäre im Anwesen war drückend, beengend und beängstigend, genau wie ich mir das Haus der Familie vorstelle. Es ist von oben bis unten mit prächtigen Möbelstücken ausstaffiert, die erst auf den zweiten Blick ramponiert und gespenstisch wirken. Genauso verhält es sich mit den Figuren, die allesamt in bizarrer Verbindung zueinander stehen. 

Diese mysteriöse Aura hat mich von Anfang bis Ende gefangen genommen, und ich bin sprachlos, über die dichte Atmosphäre, welche V. C. Andrews schafft. Denn obwohl passagenweise nicht viel geschieht, strömt das zugrunde liegende Geheimnis eine schaurige Schwingung aus, die für anhaltende Gänsehaut sorgt.

Alles in allem bin ich von „Das Netz im Dunkel“ überaus angetan und positiv überrascht. Die drückende Stimmung, die mysteriöse Atmosphäre und das schaurige Ambiente haben aus diesem - im Grunde ruhigen, sehr leisen Psychothriller - einen packenden Pageturner gemacht, den ich auf jeden Fall empfehle. 
________________
MEINE BEWERTUNG
★★★★

Mehr über dieses Buch auf Amazon* erfahren:

Das Netz im Dunkel - V. C. Andrews

*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn du hier kaufst.
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Kommentare:

  1. Huhu Nicole :D

    Schön, dass es dir auch so gefallen hat, die Atmosphäre war echt atemberaubend, ich war direkt in dieser doch düsteren Geschichte drin und irgendwie bereue ich es auch total, V.C Andrew irgendwie nie beachtet und sie im Vorfeld innerlich schon abgestempelt zu haben ...

    Ich habe übrigens erst im Nachhinein gemerkt, dass eigentlich alle ihre Bücher Teil von Reihen sind ... Dieses wohl auch, allerdings sind sie anscheinend sehr gut auch einzeln lesbar :D

    Und da Andrea mich direkt angefixt hatte, "Blumen der Nacht" zu lesen, habe ich jetzt ja diese "reihe" begonnen und schon die ersten zwei gelesen - und Wahnsinn, wie intensiv diese Autorin schreibt! :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      ich bin auch ganz erstaunt, dass mir die Autorin vorher noch nie in die Finger gekommen ist. Also, mir hat sie überhaupt nichts gesagt.

      Und die Atmosphäre war wirklich wahnsinnig spannend. Und das, obwohl eigentlich in der Erzählung selbst nicht so viel geschehen ist. Ich bin regelrecht durchgesuchtet. :D

      Ich bedanke mich für den tollen Tipp und werde bestimmt auch noch zu anderen Büchern von ihr greifen. Noch zögere ich etwas, weil's ja Reihen sind. :D Ich mag nicht dauernd so viele Reihen anfangen. Aber wenn sie nur lose zusammenhängen, dann ist das mehr als ok.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Schön, dass ihr beide Gefallen an der Autorin habt. Mit Blumen der Nacht hat die Autorin für mich DAS Buch geschrieben, welches ich in meinen Lesejahren als beklemmendstes bezeichnen kann. Hier habe ich vor Jahren mal Band 1-3 gelesen mit Steffi und Janine.

    Nehme mir aber immer wieder vor, mich nochmal ran zu wagen. Möchte doch gern wissen, wie die Geschichte um die Geschwister ausgeht.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      muss man denn die Reihe wirklich als Reihe lesen? Ist "Blumen der Nacht" der erste Band? Ich habe mich damit noch nicht auseinander gesetzt. Bei Reihen bin ich ja eher zurückhaltend, obwohl das meistens gar nicht klappt. :D Aber gut, ev. gehe ich die Reihe in nächster Zeit an. Und wenn es passt, dann könnten wir ja den Abschluss gemeinsam lesen. Sind es vier Bände?

      Ich möchte definitiv weitere Bücher der Autorin lesen. Das war sozusagen DIE Entdeckung in diesem Herbst.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Also ich kenne bisher nur die Reihe und die sollte man absolut der Reihe nach lesen.
      Edel Elements hat ja Gott sei Dank viele neu aufgelegt. Ich hab mir damals die Weltbildausgaben teuer zusammen gesammelt.

      Ich war voll der Meinung, dass es vier Bände sind, aber es sind sogar 5.

      Die Foxworth-Saga
      1979: Blumen der Nacht (Flowers in the Attic)
      1980: Wie Blüten im Wind (Petals on the Wind)
      1981: Dornen des Glücks (If there be thorns)
      1984: Schatten der Vergangenheit (Seeds of Yesterday)
      1986: Gärten der Nacht (Garden of Shadows)

      Falls ihr da Bock drauf habt, würde ich glaub ich sogar nochmal ab Band 1 mitlesen. Hab die Bücher damals leider nicht rezensiert, weil ich sie zu lange sacken lassen musste.

      Löschen
    3. Alles klar, dann sind es sogar 5 Bände. Vielen lieben Dank für die Aufstellung! Das war mir nicht ganz klar. Ich dachte, man kann die Bände auch unabhängig voneinander lesen.

      Jessi hat "Blumen der Nacht" schon gelesen. Ich weiß jetzt nicht, wie es allgemein mit Leserunden bei ihr aussieht, weil sie doch viel unterwegs ist. Da können wir mal nachfragen.

      Bei Edel Elements gibt es zumindest die Bände 1 bis 3.

      Magst du gemeinsam beginnen oder willst du warten bis ich den ersten Band gelesen habe und dann reden wir noch mal? Was meinst du?

      Löschen
    4. Andrea, Jessi hat mittlerweile auch schon den zweiten Teil gelesen. Sie ist mir also komplett davon gerauscht.

      Löschen
    5. Ich weiß ja nicht, wie zeitnah du den ersten Band lesen magst.
      Ich glaube fast, dass ich im November nicht mehr zu komme und für den Dezember ist es mir zu mächtig/ zu beklemmend. Da brauch ich Liebe und Besinnlichkeit :P
      Januar wäre ich dabei. Ansonsten steige ich da ein, wo du dann im Januar bist ;)

      Löschen
    6. Hallo Andrea,

      nein, November und Dezember fallen bei mir auch eher raus. Nehmen wir es uns doch für das nächste Jahr vor - das ist dann wieder ein feines Leseprojekt. WAs meinst du?

      Löschen
    7. So endlich komme ich mal zum Antworten. Das ist eine großartige Idee und ich bin sowas von dabei 🤗

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung