Samstag, 7. Juli 2018

Rezension: Schnell & sicher ins Burnout - Uma Ulrike Reichelt

© dielus edition
Schnell & sicher ins Burnout
| Uma Ulrike Reichelt |

Verlag: dielus edition 2017
Seiten: 182 
ISBN: 9783981892840

MEINE BEWERTUNG 

 - 



Überlastung, Stress & Lebensglück

Ein hektischer Arbeitsalltag, hohes Freizeit-Tempo und falsche Bescheidenheit heizen Überlastungssyndrome in unserer Gesellschaft an. Früher oder später ist bei vielen Menschen die Belastungsgrenze erreicht. Damit es nicht unbedingt im Burnout endet, verrät Uma Ulrike Reichelt 5 Glücksgesetze, die dem Lebensglück auf die Sprünge helfen. 

Normalerweise lese ich keine Ratgeber, weil sie mir schlicht und einfach zu populärwissenschaftlich sind. Bei diesem Buch hat mich aber der Zugang zum Thema und der Titel gereizt. Uma Ulrike Reichelt geht das Problem nämlich von einer ganz andren Seite an, indem sie den Weg IN die Burnout-Krise beschreibt.

Dieser Ratgeber ist in drei Bereiche eingeteilt. Im ersten Teil schildert die Autorin genau, was überhaupt Stress und Burnout sind, wie sie sich äußern und woran man sie erkennen kann. Dabei geht Reichelt auf bewussten und unbewussten Stress ein, welche Ursachen Stress haben kann und was dabei im Körper geschieht. 


Im zweiten Teil stehen fünf Glücksgesetze im Vordergrund, die es zu brechen gilt, wenn man im Burnout ankommen will. Hier geht es um Lebensenergie, Balance, natürlich um Stress und allgemein um Lebensenergie. Hier erläutert die Autorin kurz die genannten Elemente und fasst am Ende des Kapitels fünf Kernaussagen zusammen, damit man rechtschaffen in die Krise schlittern kann. 


Der Übungsteil als abschließender dritter Abschnitt hat mir persönlich am besten gefallen. Es geht darum, die eigenen Glückskomponenten zu identifizieren, zu sehen, woran man Freude hat, was einem gut tut, und wie man diese Elemente im eigenen Leben fördern kann. Ebenso wird man angehalten, sich selbst anzunehmen und zu erkennen, dass man nicht unbedingt den Erwartungen anderer entsprechen muss.


Im Großen und Ganzen sind die aufgegriffenen Themen, Elemente und Gedanken der Autorin nicht neu und hilfreiche Tipps lassen sich wohl in vielen Ratgebern nachlesen. Dennoch hat Reichelt einen interessanten Zugang zum Überlastungssyndrom, weil sie ihren Leser - vor allem im zweiten Abschnitt - vor Augen führt, wie man sich selbst in die Krise treibt.


Besonders gut haben mir die Selbsttests gefallen, bei denen man abschätzen kann, wie weit die eigene Überlastung schon fortgeschritten ist. Das bringt Dynamik zwischen die Seiten und lässt nicht nur das Gelesene sondern auch gleich über das eigene Leben reflektieren. 


Außerdem mag ich die ‚Arbeitsblätter‘ sehr. Im Übungsteil geht es zum Beispiel darum, dass man ‚Ja‘ zu sich selbst sagen soll. Es gilt Fragen zu beantworten, wie zum Beispiel was man an sich toll findet oder warum man eine gute Partie sei. Die Argumentation dahinter ist, dass Akzeptanz und Selbstliebe der wahre Schlüssel zum Glück sind. Nur wer sich selbst liebt, wie er ist, hört auf dem ‚Glück‘ hinterherzujagen. Und was man nicht sucht, kommt oft von allein.


Der Schreibstil ist angenehm, relativ einfach und sehr alltagsnah, was das Buch sehr authentisch wirken lässt.


„Fragen Sie sich auch manchmal: Warum tue ich mir diesen Stress eigentlich an?“ (S. 64)


Wer diese Frage mit einem deutlichen Ja beantwortet sowie mehr über die eigenen Stresssymptome erfahren und diese reflektieren will, sollte sich Uma Ulrike Reichelts „Schnell und sicher ins Burnout“ schnappen, vielleicht kann man dadurch tatsächlich einer Krise entgehen.


Ich für meinen Teil habe diesen Ratgeber sehr gern gelesen, es war mal etwas anderes und hat meinen Blick auf den betriebsamen Alltag geschärft. Zumindest habe ich mir vorgenommen, besser auf mich aufzupassen und meinem Selbst mehr positive Gedanken zu gönnen, weil mir das Leben zu kurz für die hektische Tretmühle ist. 

________________
MEINE BEWERTUNG

Mehr über dieses Buch auf Amazon* erfahren:
Schnell & sicher ins Burnout - Uma Ulrike Reichelt

Ich bedanke mich beim Verlag für das Rezensionsexemplar.


*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn du hier kaufst
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Kommentare:

  1. Hallo Nicole,
    sicherlich ein interessantes Thema und wenn ich mir die Frage ansehe, die du und die Autorin gestellt hast, dann kan ich ebenso eindeutig mit einem "Ja" antworten. Ich muss aber auch zugeben, dass ich mir viel Stress abseits des Jobs selbst antue. Zum letzten runden Geburtstag habe ich dann befunden, dass es Zeit ist dies abzustellen! Daran halte ich mich auch schon teilweise...ist aber ein schwerer Prozess, da ich ungern "Nein" sage. Das muss man lernen bzw. sollte man danach kein schlechtes Gewissen haben ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      ich denke, manchmal stellt man sich diese Frage ohnehin, aber wenn man sie ständig im Hinterkopf hat, dann wird's wohl früher oder später ein Problem werden. Es ist wohl wichtig, dass man für sich selbst das Richtige findet und dabei die Lebens-Balance hält.

      Bzgl. Nein-Sagen, das kenne ich auch. XD Seit ich im neuen Job bin, habe ich mir vorgenommen, das nicht mehr zutun, auch wenn man dadurch eher die Ellbogen ausfährt.

      Liebe Grüße & schönen Sonntag,
      Nicole

      Löschen
  2. Sehr inspirerend dieses Buch. Viele wertvolle Tipps, die man sich zu Herzen nehmen sollte.
    Mit freundlichen Grüßen
    Joel von Bücher Vergleich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Joel,

      stimmt, da sind gute Tipps dabei. Außerdem gefällt mir die Kernbotschaft, dass man auf sich selbst achten soll.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung