Donnerstag, 7. März 2019

Aktuell auf der WL # 2/2019


Der Frühling kommt. Und damit werden auch meine buchigen Wünsche etwas bunter. :)



AKTUELLE WUNSCHBÜCHER


Affiliate Links via Amazon*



 Affiliate Link*
Kaschmirgefühl - Bernhard Aichner
188 Seiten | Haymon Verlag 2019 | ISBN: 9783709934562 

"
Ein Telefonanruf – und eine Stimme, die das ganze Leben verändert

Gottliebs Tage sind nicht gerade von Leidenschaft erfüllt. Als Krankenpfleger im Hospiz ist er täglich mit dem Tod konfrontiert, Romantik im Privatleben: Fehlanzeige. Zu lange schon ist er Single, lebte bis vor Kurzem mit seiner Mutter zusammen. Von Einsamkeit getrieben ruft Gottlieb eines Nachts bei einer Sexhotline an. Zum ersten Mal hört er Maries Stimme – und mit einem Schlag verändert sich sein ganzes Leben." (Quelle: Haymon Verlag)

Oh ja, unter meinen Wünschen findet sich diesmal ein Liebesroman. Erstens finde ich es interessant, dass sich die Love Interests via Sex-Hotline kennenlernen. Das ist mal eine ungewöhnliche Art, eine Beziehung anzufangen. ^^ Und zweitens, schaut mal, wer dieses Buch geschrieben hat! Ich bin gespannt, ob Bernhard Aichner sogar Liebesromane schreiben und nicht nur mit seiner "Totenfrau" punkten kann. 




Affiliate Link*
Swans Song - Robert McCammon
450 Seiten | Festa Verlag 2015 | ISBN: 9783865523532 

"
In diesem Endzeit-Thriller beschreibt der Bestsellerautor die Welt nach der atomaren Apokalypse. Die menschliche Zivilisation bricht zusammen und die wenigen Überlebenden werden in eine vorindustrielle Welt katapultiert, in der sie zu hungrigen Bestien mutieren. 

Der nukleare Winter senkt sich wie ein Leichentuch über die verkohlte Erde. 
Durch dieses verstrahlte Land wandert Swan - das neunjährige Mädchen spürt, dass etwas Übernatürliches am Werk ist: das personifizierte Böse, das die Menschheit endgültig vernichten will. Swan erlebt die ultimative Entscheidungsschlacht zwischen Gut und Böse." (Quelle: Festa Verlag)

Robert McCammon hat sich bei mir dank der Matthew-Corbett-Reihe einen Namen gemacht. Auch um diese Swans-Song-Reihe bin ich schon länger herumgeschwänzelt. Jetzt haben mir Anton Serkalow HIER und Kaisu von Life for Books HIER den Mund wässrig gemacht. Endzeit? Aber gerne!

Affiliate Link*
Niemalswelt - Marisha Pessl
384 Seiten | Carlsen Verlag 2019 | ISBN: 9783551584007 

"
Seit Jims ungeklärtem Tod hat Bee keinen ihrer Freunde mehr gesprochen. Als sich die fünf ein Jahr später in einem noblen Wochenendhaus an der Küste wiedertreffen, entgehen sie nachts nur knapp einem Autounfall. Unter Schock und vom Regen durchnässt kehren sie ins Haus zurück. Doch dann klopft ein geheimnisvoller Unbekannter an die Tür und eröffnet ihnen das Unfassbare: Der Unfall ist wirklich passiert und es gibt nur einen Überlebenden. Die Freunde sind in einer Zeitschleife zwischen Tod und Leben gefangen, in der sie dieselben elf Stunden immer wieder durchlaufen – bis sie sich geeinigt haben, wer von ihnen überlebt. Der Schlüssel zur Entscheidung scheint Jims Tod zu sein – in ihrer Verzweiflung beginnen die Freunde nachzuforschen, was wirklich mit ihm passiert ist, in jener Nacht, in der er in den Steinbruch stürzte. Und langsam wird klar, dass sie alle etwas zu verbergen haben …" (Quelle: Carlsen Verlag)


Jugendbücher dürfen gerne sein, und diese Kombination mit Mystery-Elementen ist wohl ganz nach meinem Geschmack. Ich bin wirklich gespannt, was diese Jugendlichen zu verbergen haben, und ob es tatsächlich der angepriesene Pageturner ist.

Affiliate Link*
Jenseits von Afrika - Tania Blixen
688 Seiten | Manesse Verlag 2017 | ISBN: 9783717524380 

"
Die Eingeborenen Ostafrikas, majestätische Berge und unendliche Savannen zogen Tania Blixen augenblicklich in ihren Bann, als sie 1914 nach Nairobi reiste, um dort eine Kaffeeplantage zu betreiben. In farbigen Bildern beschreibt sie die märchenhaft-mystische Atmosphäre der Natur, erzählt von der Jagd, den Bräuchen der Einheimischen und von so mancher bewegenden Begegnung: mit Kamante, einem kranken Kikuyujungen, den sie zum Koch ausbildet, mit Häuptling Kinanjui, mit Berkeley Cole, der ihr Freund, und Denys Finch Hatton, der ihr Geliebter wird. 1937 erschienen, fanden Blixens berührende Erinnerungen weltweit Millionen begeisterte Leserinnen und Leser. Auch die preisgekrönte Hollywood-Verfilmung durch Sidney Pollack – mit Meryl Streep und Robert Redford in den Hauptrollen – beförderte dieses Buch in den Rang der unvergesslichen Klassiker." (Quelle: Random House)


Diesen Klassiker wollte ich schon immer lesen, weil ich diese Geschichte von und in Afrika absolut faszinierend finde. Letztens bin ich über diese zebramäßige Ausgabe gestolpert. Wenn das kein Kandidat für die Wunschliste ist!


Es wird weiterhin abwechslungsreich, wenn sich denn diese Wünsche erfüllen. :) Klassisches Afrika, Endzeit, Mystery und ein Liebesroman - mal schauen, wann diese Bücher einziehen werden. 



Ist für deinen Geschmack etwas dabei?
Welche Bücher hast du in letzter Zeit auf die Wunschliste gepackt?

*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn du hier kaufst.
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Kommentare:

  1. Da hast du dir aber interessante Bücher auf die Wunschliste gepackt, Nicole!!!
    Dein Herumschleichen um `Swans Song´ verstehe ich total, weil es mir immer wieder ähnlich ergeht. Abgelenkt werde ich dann meist von McCammons `Die Grenze´. Danach kann ich mich nicht mehr entscheiden und verschiebe das Ganze.

    Mit `Niemalswelt´ hast du mich neugierig gemacht. Da es ja schon bald erscheint, bin ich auf die ersten Stimmen dazu gespannt.

    `Jenseits von Afrika´ - ich schreibe jetzt einfach mal nicht, wie alt ich war, als ich den Film das erste Mal gesehen habe.^^ Wenn mal mal überlegt, wann dieser autobiografische Roman erschienen ist - 1937. Er ist sicher lesenswert.

    Die Traveler Reihe von Tom Abrahams habe ich mir zuletzt näher angeschaut. Da jedoch meine Lesezeit irgendwie sehr eingeschränkt ist.

    Dir wünsche ich, dass die Schätzchen bald bei dir einziehen dürfen.

    Liebst, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hibi,

      momentan hänge ich noch an der Hexen-Reihe von McCammon. Mir ist sogar erst später aufgefallen, dass er der Autor von "Swans Song" ist. Jedenfalls haben mich die Rezensionen von Kaisu und Anton letztendlich überzeugt - ich muss das Buch/die Bücher irgendwann lesen.

      Bei "Niemalswelt" ist halt die Frage, wie es umgesetzt ist. Wenn es gar zu jugendlich ist, dann dürfte es wohl eher eine zu zahme Geschichte werden. Wenn es aber in die Richtung von Karen McManus ("One of us is lying") geht, dann ist es bestimmt spannend zu lesen. Ich warte mal ab.


      Haha! Ja, "Jenseits von Afrika". Ich habe den Film bestimmt schon zehn Mal gesehen, und er hat mich immer wieder begeistert. Jetzt will ich einfach mal das Buch lesen, ein bisschen afrikanische Hitze tut nach der Kälte vom Winter sicher gut.

      Die Traveller-Reihe kannte ich noch gar nicht. Ich habe mir jetzt "Die Farm" angesehen, und das schaut definitiv gut aus. Nur ist halt wieder die Frage, in welche Richtung es geht. Wenn's so wie "The Death" abläuft, dann dürfte es mir zu langweilig sein.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Bei `Die Farm´ gehen die Meinungen noch ziemlich auseinander. Und natürlich wissen wir nicht, zu welcher Seite wir gehören würden. Etwas besser schaut es da schon beim zweiten Teil aus. Aber wir haben ja schon besagte Erfahrung gemacht.
      Mal schauen.
      Wenn `Swans Song´ bei dir eingezogen ist, lass mich das doch bitte wissen. Vielleicht ziehe ich dann einfach nach. ;-)

      Löschen
    3. Hallo Hibi,

      ein bisschen wird es bestimmt noch dauern, bis "Swans Song" seinen Weg hierher findet. Aber wenn es schon mal auf der Wunschliste ist, stehen die Chancen sehr gut. :)

      Bzgl. "Die Farm" können wir ja mal die Augen offen halten. Warten wir ab, ob es uns in einiger Zeit noch reizt.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Liebe Nicole,
    "Jenseits von Afrika" habe ich wie Hibi schon vor Jahrzehnten gesehen....
    Ich bin ebenfalls gespannt auf Bernhard Aichners genrewechsel und weißt du was? Meine Bücherei ist im Moment in Verhandlung mit ihm betreffend einer Lesung.....!!!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      das wäre natürlich was, wenn du den Aichner direkt vor Ort hättest. :) Ich bin recht neugierig, ob das mit dem Genre-Wechsel klappt. Allein bei der Aufmachung würde ich niemals an Aichner denken. XD

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Hallo Nicole,

    ich bin gespannt, ob "Kaschmirgefühl" von Bernhard Aichner bei dir einziehen wird und vor allem, wie es dir dann gefallen wird. Bei dieser Kombi bin ich irgendwie skeptisch ;)

    Und "Niemalswelt" steht auch auf meiner WuLi.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      glaube mir, bei "Kaschmirgefühl" bin ich auch skeptisch. Und genau deshalb reizt es mich. XD Momentan kann ich mir das so überhaupt nicht vorstellen. Warten wir mal ab, wie sich Aichner in diesem Genre schlägt. :)

      Von der Beschreibung her, habe ich mir schon gedacht, dass dich "Niemalswelt" ebenso ansprechen wird. Klingt gut, nicht wahr?

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Muahaha *hände reib* wieder ein Tageswerk erfolgreich umgesetzt *hehe*
    was bin ich auf deine Meinung gespannt zu Swan Song :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. XD Ja, ja. Du bist gut. :-) Ein bisschen dauert's sicher noch, aber immerhin ist es jetzt Wunschlisten-Kandidat.

      Schönen Sonntag!

      Löschen
  5. Hallo Nicole :)

    Von deinen Büchern kommt mir "Swan Song" bekannt vor. Ich bin mir gerade nicht sicher, aber meinte, dass das Buch auch mal auf meiner Wunschliste stand. Ich weiss allerdings gar nicht so genau, wo es abgeblieben ist. :D "Niemalswelt" ist mir auf diversen Blogs schon begegnet, da warte ich mal die ersten Meinungen ab und gucke, ob es auch etwas für mich sein könnte. :)

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mel,

      ich glaube, ich weiß, was du wegen "Swans Song" meinst. :D Ich hatte es auch mal auf der WL, dann war's weg und durch die Rezensionen von Anton und Kaisu ist's jetzt doch wieder interessant geworden. Außerdem habe ich mit der Hexen-Reihe vom Autor begonnen, und konnte ihn schon kennenlernen.

      Ja, bei "Niemalswelt" werde ich auch abwarten. Bin gespannt, ob es wirklich in Richtung Pageturner geht - das wäre mal wieder fein. :)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  6. Liebe Nicole,

    von deiner Wunschliste kenne ich "Niemalswelt". Das stand bei mir auch auf der Wunschliste, weil es richtig interessant klang. Dann gab es das bei Vorablesen als Rezensionsexemplar zu gewinnen. Dafür muss man die Leseprobe lesen und einen Eindruck hinterlassen. Und ich fand die Leseprobe so fürchterlich, dass ich mich nicht nur nicht beworben, sondern es auch von der Wunschliste gestrichen habe. Mit dem Schreibstil kam ich überhaupt nicht zurecht, von den Charakteren war mir einer unsympathischer als der andere und das ganze Teenager-Drama war auch nichts Neues. Ich hoffe sehr, dass dir das Buch besser gefällt, wenn du es tatsächlich liest, kann dir aber nur empfehlen, dir vorher mal die Leseprobe anzuschauen. ;)

    Liebe Grüße,
    Jenny von Jennys Bücherkiste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny,

      was du hier zu "Niemalswelt" schreibst hört sich ja gar nicht gut an. Ich bin halt nicht der Typ für Leseproben und springe immer gleich ins kalte Wasser. :D Hm, jedenfalls hat mir dein erster Eindruck zu denken gegeben und ich warte jetzt mal die ersten Rezensionen dazu ab. Vielleicht muss es doch nicht unbedingt sein. Das würde zumindest meinen SuB freuen ... ;)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Hey Nicole,

      ich bin auch kein Typ für Leseproben. Aber ich habe nicht das Geld, um mir alle Bücher, die mich interessieren, selbst zu kaufen. Also schaue ich, dass ich sie als Rezensionsexemplare bekomme, wenn möglich. Und bei Vorablesen muss man nun mal die Leseprobe lesen, um in den Lostopf zu kommen. :D Wobei ich mir schon so manches Mal gedacht habe, dass ich vielleicht bei allen Büchern die Leseprobe lesen sollte. Das hätte mir einige Quälerei erspart, wenn ich ein Buch in die Hand nehme und auf den ersten zehn Seiten schon so angenervt vom Schreibstil bin, dass ich es am liebsten wieder weglegen würde. :D
      Ich bin auch gespannt auf die Rezensionen und schaue dann mal. Wenn alle inhaltlich von der Geschichte begeistert sind, gebe ich dem Buch vielleicht noch eine Chance. Aber von der Leseprobe (die immerhin die ersten 10% des Buches umfasst hat) war ich so abgeschreckt, dass ich sie nicht mal zu Ende gelesen, sondern nur noch überflogen habe. :D Na ja. Vielleicht trifft das Buch deinen Geschmack ja. ;)

      Liebe Grüße zurück,
      Jenny

      Löschen
    3. Hallo Jenny,

      alles klar! Es ist ja schon vernünftig, Leseproben vorab zu lesen, da könnte man sich manchmal schon einiges an Ärger sparen. Manchmal reichen die ersten paar Seiten aber nicht. Es gibt viele Bücher, bei denen die Faszination und Qualität erst nach gut 100 Seiten kommt. Das hatte ich schon relativ oft, dass ich anfangs durchhalten musste, und nachher mit einer großartigen Geschichte belohnt wurde.

      Warten wir mal die ersten Rezensionen zu "Niemalswelt" ab. Es reizt mich nach wie vor - habe es aber mittlerweile in der Priorität etwas runtergestuft. ;)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung