Samstag, 3. März 2018

Rezension: Manipuliert - Teri Terry

| Teri Terry |

Verlag: Coppenrath Verlag 2018
Seiten: 432 
ISBN: 9783649626008

MEINE BEWERTUNG 

 - 



Manipuliert

Die Menschen um Shay sterben und sie denkt, sie ist der Grund! Um sich gegen die Epidemie zu wenden, will sie sich der Regierung zur Verfügung stellen. Doch dann merkt sie, dass sie einem furchtbarem Irrtum aufgesessen ist, während im ganzen Land die Hetzjagd auf die Überlebenden der Krankheit beginnt.  

Es handelt sich um den 2. Band der Dark-Matter-Jugendbuch-Trilogie, bei der sich eine todbringende Seuche über die britischen Inseln erstreckt.

Ein Virus sucht Großbritannien heim. Niemand weiß, woher diese Krankheit kommt, wie sie sich verbreitet noch wie sie aufzuhalten ist. Die Krankheit ist absolut tödlich, denn nur wenige Menschen haben sie bisher überlebt.


Shay ist eine Überlebende, doch nach ihrer Genesung nimmt sie merkwürdige Veränderungen an sich wahr. Schon im 1. Teil beschließt sie, sich für Forschungszwecke zur Verfügung zu stellen. Ob das die richtige Entscheidung gewesen ist?


Kai ist mitten in der Epidemie drin. Schon vor Ausbruch der Krankheit hat er seine Schwester Callie gesucht, dabei ist Shay das einzige Bindeglied zu ihr. Da sich mittlerweile zwischen ihm und Shay etwas angebahnt hat, kann er ihre Wahl nicht gutheißen und wacht eines Morgens ohne sie auf.


Thematisch geht Teri Terry viele Wege an. Natürlich steht die Krankheit im Vordergrund, wo sie eine geniale Theorie eingearbeitet hat. Was ist, wenn die Erkrankung gar keinen biologischen Ursprung hat?


Zudem kommt im Land eine starke Furcht vor den Überlebenden auf, weil alle denken, dass sie die Überträger des Virus sind. Dementsprechend stachelt Angst die Menschen an, die im Kampf gegen die wenigen Überlebenden Feuer und Flamme sind. Diese Hexenjagd nimmt einen Großteil der Handlung ein, was die Figuren quer über die Insel treibt. Es ist wahnsinnig spannend zu lesen, wie sie manches Mal gerade noch so entkommen können oder auch, was passiert, wenn sie in eine Falle getappt sind. 


Hinzu kommt eine Verschwörungstheorie, die ich noch nicht durchschaut habe. Ich finde es sehr interessant, wie Teri Terry hier lose Fäden in die Gesamthandlung verwebt und bin irrsinnig neugierig, welches Bild sich am Ende ergeben wird. 


Die sanfte Liebesgeschichte zwischen Kai und Shay ist zwar vorhanden, nimmt jedoch nicht Überhand. Es ist gerade richtig, um der Geschichte Pep zu verleihen. 


Erzählt wird erneut aus den Perspektiven von Shay, Kai und Callie, wodurch man als Leser über Vermutungen, Verdächtigungen und Absichten dieser Figuren stets im Bilde ist. Interessant finde ich, dass sich dadurch auch Spannung ergibt, weil man selbst einen besseren Blick über die Entwicklung hat.


Insgesamt hat mir dieser Band genauso gut wie der Auftakt gefallen. Mit Finesse geht die Autorin ihre Geschichte an, spielt mit den Entwicklungen der Krankheit, geht aber auch auf die dadurch entstandenen Wirren in der Bevölkerung ein. Kai sucht Shay, Shay ist mit anderen Überlebenden eingepfercht und Callie erkennt, dass sie falsch gelegen hat. 


Am Ende pfuschen fragwürdige Personen in die Entwicklung rein, es kommt zu Missverständnissen, die Gefahr ist greifbar und ich hoffe, dass sich im Abschlussband alles positiv aufklären wird!


Alles in allem hat Teri Terry einen famosen 2. Band geschrieben, der unglaublich gut zu lesen ist. Es ist spannend, interessant und durch die Perspektivenwechsel packend erzählt. Wem das erste Buch gefallen hat, wird garantiert auch diese Fortsetzung mögen. 

________________
MEINE BEWERTUNG
Die Trilogie:
1) Infiziert [Rezension lesen]
2) Manipuliert
3) unbekannt
Mehr über diese Trilogie auf Amazon* erfahren:



*Affiliate-Link = Es fallen einige Cent für mich ab, 
wenn du darüber etwas kaufst




Kommentare:

  1. Oh, ich freu mich, dass es dir auch so gut gefallen hat! Ich mag auch sehr, dass die Liebesgeschichte dezent ist und eher schmückendes Beiwerk. Den dritten Teil kann ich kaum erwarten!

    Liebe Grüße,
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mona,

      es ist toll! Und dann ist es auch noch ein Mittelband, die meistens von sich aus schon schwächeln. Ich bin absolut begeistert und freue mich ebenso auf den 3. Teil. :)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Huhu Nicole :D

    Oh Super, dass dir auch der zweite Teil gefallen hat! Ich muss ja unbedingt noch die "Gelöscht"-Reihe von der Autorin fortsetzen, danach möchte ich die Reihe starten! Klingt auf jeden Fall spannend und interessant! :D

    Liebe Grüße und ein schönes Restwochenende! :D

    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      diese Trilogie finde ich um einiges besser als die Gelöscht-Trilogie (die war aber auch toll!).

      Dir einen schönen Sonntag!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Deine begeisterte Rezi lässt mich auf die Fortsetzung freuen, liebe Nicole.
    Danke dafür und ganz liebe Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, Hibi! Hoffentlich gefällt es dir auch so gut! :)

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung