Donnerstag, 1. März 2018

Rezension: Mein Herz in zwei Welten - Jojo Moyes

© Argon Verlag
Mein Herz in zwei Welten
| Jojo Moyes |

Verlag: Argon Verlag 2018
Dauer: 15 h : 28 min 
ASIN: B078JP17RN
Sprecher: Luise Helm

MEINE BEWERTUNG

  - 




Lou in New York

Endlich traut sich Lou zu, ihre Ringelstrumpfhosen mit Stolz zu tragen und ihren eigenen Weg zu gehen. Nach traumatischen Erfahrungen wagt sie in New York einen Neuanfang, der sie in eine chaotische Familie katapultiert. Während sie nicht recht weiß, was hier überhaupt von ihr erwartet wird, scheint sie sich erneut selbst zu verlieren, weil sie ihre neue Liebe Sam in London aus den Augen verliert … 

Wer „Ein ganzes halbes Jahr“ gelesen hat und sich über „Ein ganz neues Leben“ wagte, wird vielleicht „Mein Herz in zwei Welten“ skeptisch gegenüberstehen. Mir hat die Beziehung von Lou und Will die Schuhe ausgezogen, weil ich damals hinter dem liebreizenden Cover niemals so eine umwerfende Geschichte vermutet hätte. „Ein ganz neues Leben“ hatte auch seine Berechtigung, weil dadurch gezeigt wird, dass es danach eben nicht vorbei ist. Dann ist „Mein Herz in zwei Welten“ erschienen und ich habe mich gefragt, was denn jetzt noch kommen soll. Ich wurde tatsächlich positiv überrascht.

„Mein Herz in zwei Welten“ ist voll und ganz der Protagonistin Lou gewidmet. Lou, die sich immer für andere aufopfert. Lou, die ohne Will nicht weiß wer sie ist. Lou, der sicherlich wieder ein Missgeschick passiert. Sie darf in diesem Roman endlich sie selbst werden.


Thematisch geht es also darum, seine wahre Identität zu finden, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu erkennen, und diesen fernab der Erwartungen anderer zu entsprechen. 


Dazu reist Lou nach New York, wo sie erst einmal macht, was sie am besten kann: sich um andere kümmern. Sie landet als persönliche Assistentin bei einer richtig reichen Familie, und macht da sozusagen den Hampelmann. Hier habe ich mir oft gedacht, dass sich Lou unter ihrem Wert verkauft, weil sie so viel mehr kann als zur rechten Zeit einen Smoothie darzureichen. Doch Lou möchte „Ja“ zu Herausforderungen und zum Leben sagen, daher gibt sie nicht auf.


Obwohl diese Schilderung ernst und trocken klingt, wird es im üblichen amüsanten Ton erzählt. Lou nimmt den Leser in ihr neues Leben mit. Sie glänzt durch charmante Ironie, ihrem unverwechselbarem Sarkasmus und nimmt bigotte Situationen mit einer würdevollen Haltung inklusive Augenzwinkern hin. Mehr als einmal hat mir Lou damit ein Lächeln und sogar ein Lachen entlockt. Allein wie sehr sich sich auf der morgendlichen Joggingrunde bemüht, wie sie in heiklen Situationen ihre Frau steht und auf Ringelstrumpfhosen besteht, ist herrlich zu lesen. 


Die Handlung hält jetzt nicht unbedingt großartige Überraschungen bereit und verläuft relativ glatt in ihrer Bahn. Neben mehreren dramatischen Höhepunkten gipfelt es in ein Ende, das Raum für Lous weiteres Leben lässt. 


Nichtsdestotrotz hat sich Lou ihre eigene Identität - ihren ganz persönlichen Roman - verdient. Und ich bin der Ansicht, dass ihr diese amüsante Erzählung gerecht geworden ist. 


Ich habe dieses Buch sehr, sehr gern gehört, weil ich Protagonistin Lou schon im ersten Band in mein Herz geschlossen habe. Es macht Freude mit ihr eine weitere Herausforderung zu bestehen und mit ihr gemeinsam nach New York zu gehen.

________________
MEINE BEWERTUNG
★★
Reihenfolge:
1) Ein ganzes halbes Jahr [Rezension lesen]
2) Ein ganz neues Leben [Rezension lesen]
3) Mein Herz in zwei Welten

Mehr über Lou und Will auf Amazon* erfahren:
*Affiliate-Links


Kommentare:

  1. Huhu Nicole :D

    Ja, Lou mochte ich damals ja auch, aber irgendwie war für mich die Geschichte nach dem ersten abgeschlossen. Ich hatte damals so viele schlechte Meinungen gehört, da wollte ich mir das alles nicht kaputt machen!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      dieses Abschlussgefühl nach dem 1. Band hatte ich auch und von mir aus hätte die Autorin es gern dabei lassen können. Als dann der 2. Teil erschienen ist, war ich sehr, sehr skeptisch. Und mich hat damals nur die Neugierde getrieben. Insgeheim habe ich sogar mit einem Flop gerechnet.

      Diese Folgebände sind alles in allem viel leichter und können natürlich nicht so beeindrucken wie "Ein ganzes halbes Jahr" - charmant zu lesen sind sie dennoch.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Hallo Nicole,

    schön, dass dir der dritte Band auch so gut gefallen hat. Ich habe Lou auch vom ersten Buch an in mein Herz geschlossen und war sehr gespannt, wie ihr Weg weiter geht. Eine schöne Rezension. :)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      ich fand diesen Teil eine Spur besser als den Vorgänger. Eine sehr erfrischende Geschichte und ich bin schon froh, dass ich Lous Weg weiter verfolge.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Hallo Liebes,
    ich möchte bald auch endlich mal den zweiten Band lesen. Ich mochte Lou direkt sehr und bin auch einfach neugierig wie ihr Leben weitergeht. Deine Rezi macht Lust weiterzulesen:-)
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      es zahlt sich definitiv aus, man darf allerdings nicht diesen Wow-Effekt vom 1. Band erwarten. Dennoch finde ich die weiteren Bände sehr, sehr schön geschrieben. Es lohnt mit Lou ihren weiteren Weg zu gehen.

      Liebe Grüße & schönen Sonntag,
      Nicole

      Löschen
  4. Huhu

    Dieses Buh steht ganz weit oben auf meiner Wunschliste, aber noch darf es nicht einziehen ^^ Dennoch freue ich mich schon jetzt auf die Story. Ich hab den 1. Band gelieb, den 2. BAnd mochte ich sehr gerne und hoffe im 3. Band endlich auf ein Happy End von Lou (wird Zeit).

    LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,

      na da bin ich gespannt, was du dazu sagen wirst. Bei 1 und 2 stimme ich dir zu. Deine Meinung zum 3. Teil ist nun gefragt. :) Ich will jetzt nichts verraten.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung