Sonntag, 24. Januar 2021

Rezension: Blumen der Nacht - V. C. Andrews

Blumen der Nacht - V. C. Andrews
© Edel Elements
Blumen der Nacht
| V. C. Andrews |

Verlag: Edel Elements 2016
Seiten: 432 
ISBN: 9783955308483

MEINE BEWERTUNG 
- ★★★★ - 



Intensives Familiendrama

Hinter verdunkelten Fenstern auf kleinstem Raum, direkt unter einem Dachboden, leben die Geschwister Cathy, Chris, Carrie und Cory. Aus bloßer Habsucht hat sie die eigene Mutter versteckt und eingesperrt, weil sie nur erbt, wenn sie keine Kinder hat. 

"Blumen der Nacht" ist der erste Band der Foxworth-Saga von V. C. Andrews. Es ist eine dramatische Geschichte, die sich in die Seele und den Geist des Lesers beißt.

Die Foxworth-Saga ist in den 1980er-Jahren erschienen und die Autorin war mir bis vor Kurzem unbekannt. Erst durch begeisterte Rezensionen wurde ich auf sie aufmerksam und auf die Intensität ihrer Romane neugierig.

"Blumen der Nacht" beginnt unschuldig und harmlos. Cathy erzählt von ihrer perfekten Kindheit, der schönen Zeit als sie mit Vater, Mutter und Bruder von der bevor stehenden Ankunft der Zwillinge erfährt. Sie beschreibt ein wundervolles Zuhause, eine glückliche Familie, tiefe Verbundenheit und das rosarote Umfeld, wie es Kinder wahrnehmen. 

Das Blatt wendet sich. Mutter Corinna verbannt ihre Kinder regelrecht von der Welt. Sie versteckt sie auf kleinstem Raum, dicht aneinandergedrängt, wo sie auf die erlösende Erbschaft warten. Denn Corinna erbt nur, wenn sie kinderlos scheint. 

Die Handlung an sich klingt schon abstoßend, dramatisch und morbid. Durch V. C. Andrews Stil wird es zu einem Spannungsroman, der sämtliche Emotionen weckt. Die Autorin erzählt aus Cathys Perspektive, welche der Versprechungen der Mutter zweifelnder als ihr älterer Bruder gegenübersteht.

Dadurch streut Andrews von Anbeginn Skepsis ein und verharrt gleichzeitig in einer Bewegungslosigkeit, die sie bis auf's Widerlichste spannt. Die Geschichte ist schockierend, nervenaufreibend und unfassbar grandios erzählt.

Thematisch greift die Autorin das Urvertrauen in unsere Bezugspersonen, wie es die Eltern sind, an. Sie packt Sexualität, Gier, Gewalt und verstörende Bequemlichkeit in ihre Geschichte rein, und schafft eine Antagonistin, bei der dem Leser trotz strahlender Schönheit das Grausen kommt.

„Aber warum mußte ich nur denken, sie sei eine Schauspielerin, die jede Rolle mit der höchsten Perfektion spielte?“ (S. 264, eBook)

Selten habe ich einen Roman so intensiv am eigenen Leib erlebt. Während ich mich anfangs auf die rosarote Wohlfühlwelt der Familie eingelassen habe, kamen erste Schatten auf, die sich zu einer undurchdringbaren Dunkelheit verdichteten. Die Stimmung ist von kindlicher Hoffnung, zerstörten Träumen, unsagbaren Ängsten, purer Verzweiflung und Lethargie durchsetzt, sodass ich mich beim Lesen gewunden habe. 

Die nervenaufreibende Tristesse wird durch spielerische Einschübe aufgelockert, die manchmal von der tragischen Situation und der Hoffnungslosigkeit ablenken. So erlebt man lustige Augenblicke und spannende Momente, die rasch wieder in die gewohnte Verzweiflung münden.

„Blumen der Nacht“ ist ein intensiver, dramatischer Roman, der seinesgleichen sucht. Ich habe Unbeschreibliches mit Cathy, Chris, Carrie und Cory erlebt, der Falschheit ins Gesicht gesehen und nach dem lebendigen Gefühl von Sonnenstrahlen auf der Haut gelechzt.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung und ich bin mir sicher, dass ich die Reihe, nach einer emotionalen Verschnaufpause, fortsetze. 
________________
MEINE BEWERTUNG
★★★★★
Die Foxworth-Saga:
1) Blumen der Nacht
2) Wie Blüten im Wind [Rezension lesen]
3) Dornen des Glücks [Rezension lesen]
4) Schatten der Vergangenheit [Rezension lesen]
5) Gärten der Nacht

Mehr über diese Reihe auf Amazon* erfahren:



*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn du hier kaufst
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

20 Kommentare:

  1. Huhu Nicole :D

    Wahnsinn, wie du hier das Grauen dieses Buches so perfekt in Worte fasst. Eine wirklich gelungene Rezension! :D

    Übrigens habe ich gerade gemerkt, dass ich die Reihe doch noch nicht beendet habe xD Ich dachte echt, sie hätte nur drei Teile (die neu aufgelegten!). DAs hat mich gerade echt überrascht, dass es noch zwei weitere gibt, die ich so gar nicht auf dem Schirm hatte. Ihre Bücher sind aber auch extrem schwer zu googlen und als ich das erste Buch von ihr in einem Bücherschrank gefunden hatte, stand auch nirgends, dass es ein Teil einer Reihe ist ... Naja, nun werde ich mal schauen, ob man die restlichen zwei Bücher finden kann :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Jessi! :D

      XD Ja, die Reihe ist fünfteilig. Ich habe gelesen, dass Andrews ihre Reihen immer so geschrieben hat, dass man nicht wusste, ob es weitergeht oder nicht. Daher wundert es mich nicht, dass du überrascht bist.

      Ich habe hier Informationen zu ihren Büchern gefunden:
      https://de.wikipedia.org/wiki/V._C._Andrews

      Die Bücher aus den 90er-Jahren hat sie gar nicht mehr selbst geschrieben, sondern die waren von einem Ghostwriter. Das finde ich irgendwie merkwürdig.

      Ich halte dir die Daumen, dass sie in einem Bücherschrank auftauchen!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Huhu Nicole :D

      Danke für die Seite, obwohl es Wiki ist, habe ich sie irgendwie nicht gefunden gehabt!
      Das mit dem Ghostwriter habe ich auch gehört, das finde ich auch irgendwie total strange ... Ich bin gespannt, ob die Bücher auch so gut sind wie ihre eigenen. Auf dem ersten Blick wirkt das ja so, als wollte die Familie noch bisschen Geld machen nach ihrem Tod ... (Was schon wieder Stoff aus einem ihrer Werke sein könnte! :P)

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
    3. Hallo Jessi,

      stimmt, ich habe auch den Eindruck, dass ihre Familie mit ihrem Namen Geld verdienen wollte. Also, da hat sie wohl einiges an eigener Erfahrung in ihre Werke einfließen lassen. XD In dem Artikel steht, dass ihr Name als Marke eingetragen wurde. Wahrscheinlich hat das ebenfalls einen monetären Hintergrund. Sehr merkwürdig. Das wäre mir so noch bei keinem Autor aufgefallen, dass ganze Reihen von jemand anderen geschrieben werden.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    4. Hey!
      Bei Enid Blyton ist es, soweit ich weiß ähnlich. Da hat viele neuere Bände Rosemarie Eitzert (besser bekannt als Tina Caspari) geschrieben. Ich meine sogar, dass Tina und Tini z. B. fast komplett aus der Feder von Frau Eitzert stammt, obwohl sie komplett unter Enid Blyton veröffentlicht ist. Da wurde wohl auch der bekannte Name gut genutzt.
      LG
      Yvonne

      Löschen
    5. Hallo Yvonne,

      in dem Fall ist es doch richtig frech Tina Eitzert gegenüber, wenn die Bücher gar nicht von Enid Blyton sind, aber der Name drauf steht. Und dem Leser gegenüber hat es auch einen schalen Beigeschmack. Aber gut, das Grundgerüst der Handlung kommt dann wohl von der erstgenannten Autorin. Ich habe nur die 5 Freunde von ihr gelesen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Liebe Nicole,
    ich habe schon meine äletre Schwester gefragt, ob sie die Bücher hat...aber leider nein (habe mir erst einige Daphne du Maurier Bücher mitgenommen - Rebecca habe ich bei ihr gelassen, denn die Schrift war sogar mit Lesebrille schwieirg zu entziffern!!! Ist noch eine uralte Ausgabe. Das kaufe ich mir besser in der Neubearbeitung)
    Eure Begeisteurng habe ich mitbekommen und nun will ich die Reihe auch lesen. Die Bücher sind aber sehr selten gebraucht zu finden und natürlich auch in weniger guten Zustand. eBooks lese ich ja nicht...hm...mal sehen, ob ich vielleciht mal wa sim Bücherschrank finde. Eines habe ich mal gefunden und mitgenommen, aber ich kann dir jetzt nciht sagen, welches es war.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      als eBook gibt's vorläufig nur die ersten drei Teile. Aber ich habe gesehen, dass man die Bücher gebraucht ab € 3,- erhält. So selten sind sie momentan gar nicht. Vom Zustand darf man sich wahrscheinlich nicht allzu viel erwarten, da sie ja aus den 1980er-Jahren sind. Ich finde das ok.

      Vielleicht kommen dir die Bücher noch in die Finger und du steigst bei den Leserunden mit ein.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Hi Nicole!

    Ich hätte es ja so gerne mit euch zusammen gelesen, aber ich hatte einfach schon zuviel geplant und ich muss da auch "bereit" sein dafür. Meine Mum hatte die komplette Reihe zum Glück noch und jetzt steht sie bei mir ^^ Sobald ich mich darauf einlassen kann, werde ich mal mit Band 1 starten und ich bin so gespannt, wie es sein wird.
    Ich weiß so gut wie nichts mehr von der Geschichte, außer dass die Kinder eben auf dem Dachboden waren, das wars auch schon. Aber ich freu mich, dass ich durch euch wieder darauf aufmerksam geworden bin!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      vielleicht passt es ja spontan. Wir haben ja erst Band 1 gelesen, daher gibt es noch 4 Möglichkeiten, um an einer Leserunde dazu einzusteigen. :) Du - und alle anderen natürlich auch - bist jederzeit willkommen.

      Ich bin durch Jessis Rezension von "Das Netz im Dunkel" auf die Autorin aufmerksam geworden. Vorher hat sie mir gar nichts gesagt. Und dann war da noch Andreas Begeisterung und jetzt bin ich mitten drin. :D

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Hallo Nicole,
    ich habe die Bücher vor ewigen Jahren als Jugendliche gelesen und war schwer begeistert. Ich meine mich zu erinnern, dass Gärten der Nacht zeitlich vor Blumen der Nacht spielt, auch wenn es als Band 5 deklariert ist.
    Genieß die weiteren Bände
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Yvonne,

      vielen Dank für den Hinweis! Also, dann haben dir ihre Bücher also auch gefallen, wenn du die ganze Reihe gelesen hast. Dieser erste Teil ging schon arg unter die Haut. Zwischen den Bänden brauche ich eine Pause, sonst halte ich das emotional nicht aus.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Es muss gut 20 Jahre her sein, dass ich die Bücher gelesen habe, vermute ich. Aber ja, sie haben mir damals sehr gefallen. Am Besten fand ich aber Blumen der Nacht. Den Band habe ich noch immer im Regal, die anderen Bände nicht mehr. Er steht ja auch gut für sich allein, da die Geschichte rund ist.
      LG
      Yvonne

      Löschen
    3. Stimmt, wenn man nicht wüsste, dass es weitere Bände gibt, kann es ruhig als Einzelband stehen bleiben. Ich bin jedenfalls auf die anderen Teile gespannt.

      Guten Start in den Tag & liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  5. Oh man Nicole,
    den Start der LR hatte ich verfolgt und im Grunde war ich neugierig, nur meine Lesestimmung passte da nicht zu. Nun ärgere ich mich, dass ich es nicht wenigstens versucht habe.

    Eine fantastische Rezension mit Gänsehautfaktor. Danke.

    Liebst, Hibi

    (Bevor ich es vergesse: Andrea hat mir `Das Handwerk des Teufels´ unter die Nase gerieben. Ich wollte das Buch schon längst gelesen haben, aber jetzt geht vielleicht eine LR im Februar damit aus. Interesse?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Hibi,

      das Buch ist so heftig, da kommen meine Worte gar nicht ran. Ich musste sogar an einem Sonntagnachmittag einen Spaziergang einlegen, damit ich wieder runterkomme. Ev. schaffst du es noch, einzusteigen. Angeblich ist es auch nicht unbedingt notwendig, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Vielleicht wissen hier Jessi und Andrea mehr, weil die beiden schon mehr Einblicke in die Reihe haben.

      Und ja, bei "Das Handwerk des Teufels" bin ich dabei. :) Was meinst du um den 20.2. herum?

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Hab Andrea gefragt. Ihr wäre März lieber, da ihr im Februar ja schon die V. C. Andrews - Leserunde habt. Ist das okay für dich?

      Löschen
    3. März passt wunderbar, Hibi. :)

      Löschen
  6. Wow, was für eine Rezension. Danke dafür!
    Wir hätten "die anderen" früher vorbereiten müssen, dann wäre unsere Runde um einiges größer geworden :D

    Ich "freu" mich auf Band 2.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sage danke für die tolle gemeinsame Lesezeit und freue mich sehr darauf, wenn es weitergeht.

      Vielleicht steigen weitere Leser mit ein? In der Reihe sind wir ja noch nicht weit, das lässt sich leich aufholen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung