Samstag, 16. Januar 2021

Rezension: Unnahbares Herz - N. R. Walker

Unnahbares Herz - N. R. Walker
© Cursed Verlag
Unnahbares Herz
| N. R. Walker |

Verlag: Cursed Verlag 2020
Seiten: 186 
ISBN: 9783958232846

MEINE BEWERTUNG 
- ★★★★ - 



Schöne Liebesgeschichte für zwischendurch

Carter tritt eine Stelle als Tierarzt in einer fremden Stadt an. Er war nicht darauf gefasst, dass er im Landarzt-Stil Hausbesuche macht. Doch bei dieser Gelegenheit lernt er den distanzierten Isaac kennen, den er bald faszinierend findet. 

„Unnahbares Herz“ ist ein unterhaltsamer Liebesroman, der für schöne Lesestunden zwischendurch und Wohlfühlatmosphäre steht. 

Für Carter ist alles neu: die Anstellung als Tierarzt, die Stadt, seine Wohnung, die Menschen und die gesamte Umgebung. Er freut sich über die neue Lebensstation, hofft den Ansprüchen der Tierarztpraxis gerecht zu werden und sich rasch im Tagesgeschäft einzufinden. 

Etwas verwirrt stellt er fest, dass klassische Hausbesuche üblich sind. Auf diese Weise lernt er Isaac und seinen Hund Brady kennen, von denen er bald nicht mehr genug kriegt. 

Isaac ist tough, kapriziös, selbstbewusst und blind. Teilweise wirkt er wie ein arroganter Schnösel, der sich in anderen Sphären bewegt, und stahlt dabei eine Anziehungskraft aus, der sich Carter nicht entziehen kann. 

Die Liebesgeschichte ist amüsant eingefädelt und bietet dem ernsten Rahmen die Stirn. Zwischen Isaac und Carter stimmt die Chemie, sie lernen sich behutsam kennen, knüpfen ein zartes Band, und haben mit allerhand Problemen zutun. 

Titelgebende Schwierigkeit ist Isaacs unnahbares Herz, das nur wenig Raum für andere Wesen zur Verfügung stellt. Das merkt man bald am Umgang mit seinem Hund Brady, der ihm leidenschaftlich zu Diensten ist, aber kaum Beachtung oder Anerkennung dafür erfährt. Ebenso distanziert begegnet er Carter, der nicht ahnt, worauf er sich eingelassen hat. 

N. R. Walker setzt den altbekannten Plot einer anbahnenden Liebe charmant, amüsant und verstrickt um. Es fängt damit an, dass sich homosexuelle Männer von vornherein schwertun, das Gegenüber als potentiellen Partner zu erkennen. Nachteilig kommt hinzu, dass ein Blinder nicht auf Gesten reagiert, und daher relativ flott Tacheles geredet werden muss. 

Äußerst unterhaltsam sind die Dialoge zwischen den beiden, bei denen mir manchmal ein Schmunzeln oder sogar ein lautes Lachen entkam. Sie reden keck und frech frei von der Leber weg, nach dem sich die ersten Hürden legten.

Richtig gut gefiel mir, wie selbstverständlich und selbstbewusst Isaac mit seinem Handicap umgeht. Der Leser hat es hier nicht mit einem unbeholfenen, unsicheren Blinden zutun, sondern mit einem Mann, der auf eigenen Beinen steht.

„ … ich bin ein erwachsener Mann. Ich bin sechsundzwanzig Jahre alt. Ich darf alleine wohnen.“ (S. 43)

Dabei mochte ich Isaacs Verfall im Lauf der Handlung weniger. Die Mauer aus zur Schau gestellten Arroganz bröckelt, wogegen er trotz widriger Umstände kämpft. 

Meiner Meinung nach ist die Liebesgeschichte ansprechend erzählt, auch wenn ab einem bestimmten Punkt das erste Lodern verblasst und ein verzehrendes Feuer in solide Bahnen gelenkt wird. Manche Passagen fand ich zu übertrieben, andere zu harmlos, doch bei Liebesromanen und Thrillern bin ich von Natur aus schwer zufrieden zu stellen. 

Insgesamt hat mir „Unnahbares Herz“ ausgesprochen gut gefallen. Dank der Figuren und den charmant-amüsanten Dialogen bin ich an den Seiten geklebt, und habe mich bei all den Problemen um das angehende Paar gesorgt. Wer eine stimmungsvoll-kurzweilige Liebesgeschichte für zwischendurch sucht, hat damit das richtige Buch zur Hand.
________________
MEINE BEWERTUNG

Mehr über dieses Buch auf Amazon* erfahren:

Unnahbares Herz - N. R. Walker

*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn du hier kaufst:
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Kommentare:

  1. Hallo Nicole,
    N. R. Walker hat eine wirklich schöne Art zu erzählen und schreibt für meinen Geschmack wundervolle Wohlfühlbücher. Ich hab schon einige von ihr gelesen und bisher war keine Enttäuschung dabei. Auch das unnahbare Herz fand ich schön und bin schon gespannt darauf, wie es in der Serie weiter geht.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,

      ich glaube, das Buch ist mir sogar bei dir aufgefallen, wenn ich mich richtig erinnere. :D Für mich war es mein erstes Buch von N. R. Walker, aber nun weiß ich, dass ich bei der Autorin bedenkenlos zugreifen kann.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Hallo Nicole,

    ich hab am Samstag schon deine Rezension gesehen und mir das Ebook dann gestern spontan gekauft, weil ich in einer kleinen Leseflaute stecke. Ach, eigentlich kann man es also gar nicht bezeichnen, aber ich komme in meiner aktuellen Lektüre nicht so richtig weiter und ich brauchte ein Erfolgserlebnis.

    Ich fand die Geschichte auch wirklich gelungen und bin froh, dass ich es spontan gekauft habe. Der Humor ist super und ich musste wirklich lachen, als Mark als Blinder getarnt in das Krankenhaus stolziert und wie die Queen nach rechts und links winkt. Ich sehe diese Szene förmlich vor meinem inneren Auge.

    Carter war für meinen Geschmack manchmal ein bisschen zu schnell beleidigt oder persönlich angegriffen, auch wenn ich verstehen kann, dass es anstrengend ist, von Isaac nie eine Rückmeldung/Bestätigung zu bekommen.

    Danke auf jeden Fall für diesen tollen Buchtipp :)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      ich freue mich total, dass du es dir ebenfalls geholt hast und es dir gefallen hat. :) Das ist immer schön, wenn das eigene Lesen andere Leser inspiriert.

      Nicht wahr? Es ist genau die richtige Lektüre für zwischendurch. Nicht zu lang, flott und leicht erzählt, und trotzdem schön emotional. :)

      Ich fand, dass Carter und Isaac gleichermaßen ein bisschen gar schnell eingeschnappt waren. Aber das habe ich mir durch ihr Temperament erklärt. Was mir nicht so gefallen hat, war die Rolle von Isaacs Schwester. Ein Leben ausschließlich für die Familie? Und wie soll sich das finanziell ausgehen? Aber ich denke, für die Geschichte an sich hat es gut funktioniert und es muss ja nicht alles in der Realität klappen müssen.

      Gerne. :) Es freut mich, dass du eine gute Lesezeit hattest.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung