Donnerstag, 24. Oktober 2019

TTT # 439 | Deine 10 schönsten Bücher mit einem vorwiegend schwarzen Cover

Den Top Ten Thursday veranstaltet Aleshanee von Weltenwander und es geht darum, die Top Ten zu einem vorgegebenen Thema im eigenen Bücherregal zu finden.

Es wird düster. Die Tage werden kürzer, der Wind bläst uns den Herbst ins Gesicht, und beim heutigen Top Ten Thursday geht es um die schwarzen Bücher im Regal. :)



10 Bücher mit schwarzem Cover

© Random House
Das Haus am Ende der Welt - Paul Tremblay

Eine einsame Hütte an einem See mitten im Wald von New Hampshire: So stellen sich Andrew und Eric die familiäre Urlaubs-Idylle mit Töchterchen Wen vor. Relaxen und einfach eine Familie sein. Doch dann stehen vier bewaffnete Personen vor der Tür, und der Horror fängt an.
© Random House
Blind - Christine Brand

Ein Schrei, und die Verbindung bricht ab! Nathaniel war soeben noch mit einer Frau verbunden, die ihm dabei half, ein Hemd auszusuchen. Nach dem verstörenden Schrei, meldet sie sich nicht mehr. Es muss etwas geschehen sein, doch die Polizei glaubt dem Blinden nicht.
"Blind" ist der Auftakt einer neuen Krimi-Reihe um die Journalistin Milla Nova. In diesem ersten Band, steht der blinde Mann Nathaniel im Zentrum, der sich, nach hilflosen Versuchen, bei Milla Unterstützung erhofft. 
© Random House
Zwischen Nacht und Dunkel - Stephen King

Unter dem Titel "Zwischen Nacht und Dunkel" sind die Novellen "1922", "Big Driver", "Faire Verlängerung" und "Eine gute Ehe" zusammengefasst. 
Ich finde es schwierig, zu einem Sammelband eine Rezension zu schreiben. Gerne möchte ich jeder Geschichte gerecht werden, ohne mich in zu viele Details zu verlieren. Die wichtigste Gemeinsamkeit neben dem übergreifenden Thema der Vergeltung ist, dass alle vier Romane absolut meisterhaft sind!
© Fischer Verlage
Das Heim - Mats Strandberg

Nach zwanzig Jahren kehrt Joel in seine Heimatstadt zurück, weil er sich um seine demenzkranke Mutter kümmern muss. Obwohl es ihm schwerfällt, gibt er sie in ein Seniorenheim, wo auf den ersten Blick alles besser ist. Doch dann ändert sich Monikas Verfassung drastisch: Sie nimmt dramatisch ab, wird ungewöhnlich ausfallend und spricht Geheimnisse aus, die sie nicht kennt ... 
© Random House
Das Apartement - S. L. Grey

Mark und Steph stecken in einer Ehekrise und beschließen, dem angespannten Alltagstrott ins romantische Paris zu entfliehen. Sie lassen sich auf einen Häusertausch ein und landen in einem Apartment, das wohl schon lange keinen Menschen mehr gesehen hat: das Haus ist vereinsamt, die Wohnung ist eingestaubt und sie finden eimerweise Haare im Kleiderschrank.
© Random House
Hex - Thomas Olde Heuvelt

Eigentlich ist der Ort Black Spring ganz normal. Es ist ein beschauliches Städtchen im Hudson Valley in den USA. Allerdings liegt schon 300 Jahre lang ein Fluch auf der Stadt und die Bewohner haben gelernt, mit ihm bzw. mit ihr zu leben. Sie haben eine Hexe im Ort, die es vor der Öffentlichkeit zu verbergen gilt. Denn wenn die Augen der Hexe geöffnet sind, fängt der Horror erst an.
© Random House
Totenfrau - Bernhard Aichner

Die Totenfrau führt erfolgreich ein Bestattungsunternehmen, fährt im Gegensatz zur Konkurrenz einen weißen Leichenwagen und gibt sich als Ehefrau und Mutter zweier Kinder fürsorglich ihrem Familienleben hin.
Bis zu jenem Tag, an dem ihr Mann Mark vor ihren Augen stirbt. Er wird überfahren. Es ist Fahrerflucht. Und Blum findet heraus, dass es wohl kein Unfall war. Woraufhin sich die Bestatterin Blum auf einen eiskalten Rachefeldzug begibt.
© Random House
Salz & Stein - Victoria Scott

122 Kandidaten sind beim Brimstone Bleed angetreten und jetzt sind es nur mehr 64, die sich den letzten beiden Herausforderungen stellen. Und Tella ist eine von ihnen.
Das Brimstone Bleed ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Rennen auf Leben und Tod. Alle Kandidaten haben todkranke Angehörige und dem Gewinner winkt weder Ruhm noch Ehre, sondern ein Heilmittel für diesen geliebten Menschen.
© Luzifer Verlag
Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal I - Robert McCammon

Amerika, 1699. Im relativ neugegründeten Städtchen Fount Royal treibt eine Tragödie die nächste an. Die Bewohner sind überzeugt, dass Rachel Howarth die Verantwortung dafür trägt, weil sie eine Hexe ist. Und nun wird ihr der Prozess gemacht.
© Carlsen
Der 13. Stuhl - Dave Shelton

Als Jack sich in ein verlassenes altes Gebäude schleicht, ahnt er, dass ihm Schauriges begegnen wird. Und siehe da, sie erwarten ihn schon. Zwölf Personen sitzen im Kreis, jeder hat eine brennende Kerze vor sich, und Jack wird auf den 13. Stuhl gesetzt. 
"Der 13. Stuhl" ist eine Kurzgeschichtensammlung, die durch die Rahmenhandlung um Jack wunderbar schaurig abgerundet ist. 

Wer gerne Thriller, Horror und Mystery liest, findet sicherlich mehr als 10 schwarze Cover im Regal. :)

Ich mag schwarze Cover. Meistens wirkt die schwarze Gestaltung schlicht und elegant, was dann umso mehr die Fantasie antreibt. Wobei ein kräftiger Farbtupfer auch seine Vorzüge hat. ;)


Kennst du Titel von meiner Liste?

Ist für deinen Geschmack etwas dabei?

Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen!

    Eine wirklich tolle Auswahl :) Und immerhin hab ich "Das Heim", "Hex" und "Die Hexe von Fount Royal" gelesen - die fand ich alle super, wobei mir letzteres, bzw. die ganze Reihe, am besten gefallen hat. Freu mich schon auf den nächsten Band, das dauert ja gar nicht mehr so lange :D

    Das Haus am Ende der Welt steht auf meiner Wunschliste - da finde ich auch das Cover nicht schlecht, nur die Schrift ist mir etwas zu groß.
    "Blind" ist mir auch schon öfter aufgefallen, da bin ich mir aber noch nicht sicher, ob ich es lesen möchte.

    Von S. L. Grey hab ich das andere Buch gelesen, der Titel will mir grade nur einfach nicht einfallen ^^ Das ist auch komplett schwarz und hat nur zwei Aufzugknüpfe auf dem Bild :D

    Die Reihe von Victoria Scott hätte mich auch total gereizt, aber da der letzte Band wohl nicht mehr kommt, werde ich es wohl doch nicht lesen...

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      ich hinke bei Matthew Corbett hinterher. Bei mir geht es irgendwann mit dem dritten Band weiter. Mein Problem ist halt, die Bücher sind sooo schön und ich will sie nicht mitschleppen und dabei zu sehr verknautschen. Dabei läuft ja gerade eine Unterhaltung über den Liebreiz zerfleddeter Bücher. :D

      Ich habe das Thema wohl etwas falsch interpretiert, weil ich 'schön' in Richtung Inhalt gedeutet habe. Mir gefällt das Cover von "Das Haus am Ende der Welt" gar nicht. XD Wobei, ich bin überhaupt keine Cover-Käuferin. Zwar bewundere ich gerne schöne Cover, aber beim Lesen orientiere ich mich rein am Inhalt. Manchmal verlangt's Stehvermögen, dennoch klappt's ganz gut.

      Naja, ich kann mit dem Ende dieser Feuer-&-Flut-Reihe leben. Obwohl eine Fortsetzung wirklich, wirklich (es war so toll!) nett gewesen wäre, bin ich froh, dass ich mit den ersten beiden Teilen so großen Spaß hatte. Und wenn man mit offenen Enden umgehen kann, dann ist's ok.

      Schönes Wochenende & liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Hihi, also aufpassen tu ich ja auch immer, also grade bei neuen Büchern, damit sie keine Leserillen oder Knicke bekommen. Aber mitnehmen tu ich sie trotzdem :)

      "Schön" bei den Coverthemen, da meine ich dann tatsächlich das Cover :D Inhaltlich haben wir ja so oft Themen, deshalb wollte ich hier eben mal das Äußere in den Mittelpunkt stellen. Es macht aber nichts wenn man es anders interpretiert, das kann jeder machen wie er möchte!

      Offene Enden, ja, an sich schon, wenns dann auch das Ende ist. Aber so mittendrin, das mag ich ehrlich gesagt nicht so gerne...

      Löschen
    3. Leserillen sind mir egal. :D Wenn ich zerknautschen schreibe, dann meine ich wirklich zerknautschen. XD Auf meiner täglichen Zugfahrt ist oft so wenig Platz und so ein Gedränge, dass ein Buch ganz schön ramponiert werden kann. Und das will ich Matthew Corbett nicht antun. :D Wobei, manchmal überwinde ich mich dann doch und packe mir den einen oder anderen Schönling für meine Zugfahrt ein. ^^

      Haha! Ich habe 'schön' bisher NIE in diese Richtung interpretiert! XD Ich habe mir immer die 'besten' Bücher geschnappt und eigentlich nur drauf geachtet, dass die Farbe passt. Manchmal bin ich halt doch ein bisschen verpeilt. ^^

      Ja, ich weiß, was du meinst. Die arme Reihe wird einfach so in der Mitte zerrissen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Guten Morgen Nicole,

    bei mir war heute Blind in der engeren Auswahl. Ich fand das Buch total genial, und auch das Cover hat irgendwas. Sonst kenn ich die meisten vom Sehen. Das Cover von Das haus am Ende der Welt hat auch was, diese Bäume und so, irendwie beklemmend.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      ich habe mich beim Thema ganz am Inhalt der Bücher orientiert. :D Mir gefällt das Cover von "Das Haus am Ende der Welt" weniger, dafür ist die Story der Hammer!

      Liebe Grüße & schönes Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  3. Guten Morgen Nicole,
    gelesen habe ich von deinen Büchern keines, aber trotzdem haben wir eine Gemeinsamkeit: DAS HAUS AM ENDE DER WELT. Noch befindet sich das Buch auf meiner WuLi aber irgendwann werde ich mir es wohl auch anschaffen. Auch auf meiner WuLi steht bereits das Buch von Robert McCammon. Und den 13. Stuhl habe ich jetzt auch draufgesetzt. Das klingt interessant.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: https://bit.ly/33Uk4cz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin,

      bei der Matthew-Corbett-Reihe bin ich mir sogar relativ sicher, dass sie dir gefallen wird. "Das Haus am Ende der Welt" ist eigen. Also, das spaltet wohl eher die Leser. Ich gehöre jedenfalls zu den absolut Begeisterten!

      Schönes Wochenende & liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Guten Morgen, von Deinen Büchern kenne ich nur die von Robert McCammon, da subbt noch etliches. Hex ist in meinen Suchaufträgen, wo das Haus am Ende der Straße sicher auch landen wird. Stephen King habe ich mal außen vor gelassen, der taucht sicher noch oft auf. Dieses Mal fiel es mir leicht, 10 Bücher zu finden. Liebe Grüße Petra

    https://phantastische-fluchten.blogspot.com/2019/10/top-ten-thursday-24102019-bucher-mir.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      ich glaube, bei mir ist Stephen King immer dabei. :D

      Die Matthew-Corbett-Reihe und "Hex" sind ganz, ganz tolle Bücher. Ich könnte Loblieder drauf singen, wenn ich damit nicht alle vergraulen würde. Und "Das Haus am Ende der Welt" zählt ebenfalls meinen genialsten Büchern im Regal - wobei das bestimmt nicht jeden gefällt.

      Liebe Grüße & feines Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  5. Hallo Nicole,
    zwei deiner Bücher stehen auf meiner Wunschliste und zwar "Hex" und "Die Hexe von Fount Royal". Die anderen kenne ich teilweise vom Sehen. :-) Sehr schöne Cover.
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,

      beides sind definitiv Bücher für dich! Nicht nur wegen der Cover. :)

      Liebe Grüße & ein schönes Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  6. Hallo Nicole

    Gemeinsamkeiten haben wir keine. "Hex" und "Salz und Stein" klingen jedoch sehr interssant. Du hast jede Menge düstere Bücher gefunden. Stephen Kind darf natürlich nicht fehelen. Vielleicht lese ich doch mal wieder ein Buch von ihm.

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Gisela

    Meine düsteren Bücher: HIER

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela,

      naja, ich muss eher bei anderen Genres suchen. Die Düsteren sind hier deutlich in der Mehrheit und regieren das Bücherregal. :D

      Stephen King ist bei mir fast immer dabei. "Hex" ist sehr, sehr, sehr genial. :D Man muss halt subtilen Horror mögen. Und "Salz & Stein" ist die Fortsetzung von "Feuer & Flut" - die Bücher machen einfach richtig Spaß!

      Liebe Grüße & ein schönes Wochenende wünsche ich dir,
      Nicole

      Löschen
  7. Huhu,

    Hex und Totenfrau habe ich selbst schon gelesen, mochte beide Bücher aber überhaupt nicht^^ Aber schön wenn sie dir gefallen haben.

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina,

      ich habe schon öfter festgestellt, dass unser Lesegeschmack komplett auseinander geht. XD

      Liebe Grüße & feines Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  8. Hallo Nicole,

    ich bin heute auch endlich mal wieder mit dabei und wir haben sogar eine Gemeinsamkeit. "Das Heim" habe ich nämlich auch mit auf meiner Liste.
    "Hex" wollte ich damals auch lesen, aber irgendwie ist es nie dazu gekommen.
    Hier findet ihr meine zehn Bücher.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Charleen,

      ich habe mich total gefreut, als ich "Das Heim" auf deinen Blog entdeckt habe! :) Mir hat's extrem gut gefallen. Dieses Subtile ist genau mein Geschmack.

      Vielleicht wird's ja noch was mit "Hex" und dir.

      Liebe Grüße & schönes Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  9. Hey Nicole :)

    Vom sehen her meine ich das ein oder andere Cover zu kennen, aber gelesen habe ich von den Büchern bisher noch keins. Die meisten wären vermutlich auch nicht unbedingt mein Genre.

    Liebe Grüße
    Andrea
    Meine Top Ten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea

      ja, die Bücher sind halt doch durch und durch düster. Das muss man halt mögen.

      Liebe Grüße & ein feines Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  10. Hallo Nicole,

    ein Buch haben mir gemeinsam, Der 13. Stuhl ist auch auf meiner Liste zu finden.

    Die anderen Bücher kenne ich teilweise vom Sehen, gelesen habe ich keins. Das ein oder andere werde ich mir mal näher ansehen.

    Hier ist mein Cover

    Viele Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lara,

      ich habe "Der 13. Stuhl" schon bei dir entdeckt und mich gefreut, dass wir ein Buch gemeinsam haben.

      Schönes Wochenende & liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  11. Hallöchen!

    Ich kenne leider nicht ein Buch von der Liste da oben. Ich glaube, das ist auch nicht wirklich so richtig mein Genre.

    HIer ist meine Auswahl: https://ladysbuecherwelten.blogspot.com/2019/10/ttt-top-ten-thursday-black-is-beautiful.html

    LG


    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny,

      ja, die Bücher sind alle eher düster. Das mag nicht jeder.

      LG Nicole

      Löschen
  12. Hallo Nicole,

    Gemeinsamkeiten haben wir nicht, ich lese auch nicht so viele Thriller. Und bei Stephen King bekomme ich Angst. :-) Wenn z.B. ein Film ab 16 Jahren ausgeschrieben ist, sagt mein Sohn: Mama, das ist kein Film für dich. Dabei bin ich bedeutend älter.

    Aber ich habe auch ein paar nicht so düstere Bücher gefunden, die ein schwarzes Cover haben.

    Schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      mir ganz gar nicht beängstigend genug sein. XD Aber ich habe eine Kollegin, die ist ähnlich. Ich habe sie sogar vor dem Film "Dumbo" gewarnt, weil der für sie zu schlimm wäre. ;) So ist halt jeder anders, und das ist gut.

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  13. Hallo Nicole, :)
    von Salz & Stein habe ich den ersten Band auf der Liste. Ich mochte die Reihe, finde es aber so schade, dass es keinen dritten Band gibt und die Geschichte so quasi mittendrin aufhört. Aber die Cover finde ich toll. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marina,

      ich finde es auch total schade, dass die Reihe nicht fortgesetzt wurde. Mir hat das Lesen sehr, sehr großen Spaß gemacht. Und ja, die Cover sind wirklich toll. Gerade so schlichte Cover sprechen mich meistens total an.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  14. Huhu,

    davon kenne ich nichts. Ist aber auch nicht mein Genre.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Nicole,
    ich hatte Schwierigkeiten, Lieblingsbücher mit schwarzem Cover zu finden. Deshalb bin ich irgendwann nur auf das Cover eingegangen.
    In deiner Liste entdecke ich zwei Bücher, die ich auch gelesen habe: Salz und Stein und Der 13. Stuhl. Beide Geschichten haben mir gut gefallen.
    Die anderen Bücher kenne ich teilweise vom Sehen her.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinette,

      mir ist es diesmal sehr, sehr leicht gefallen, weil sich hier so viele schwarze Cover tummeln. Es ist halt eine Standardfarbe bei Thriller, Krimis und Horror.

      Jedenfalls freut's mich, dass dir die beiden Bücher ebenfalls gefallen haben. Die hatten schon was.

      Liebe Grüße & eine gute Woche,
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung