Donnerstag, 25. Februar 2021

TTT # 509 | 10 Bücher von deutschsprachigen Autoren

  
 
Den Top Ten Thursday veranstaltet Aleshanee von Weltenwander und es geht darum, die Top Ten zu einem vorgegebenen Thema im eigenen Bücherregal zu finden.

10 Bücher von deutschsprachigen Autoren
 
Dieses Thema finde ich richtig interessant, weil mir beim Stöbern aufgefallen, dass ich relativ wenig von deutschsprachigen Autoren lese. Die Auswahl ist mir trotzdem nicht leicht gefallen und ich habe mich intuitiv für diese Bücher entschieden:  


101 Gedanken an Tom - Gabriele Hasmann 
Motel Terminal - Andrea Fischer Schulthess
Der Fälscher - Cay Rademacher 
Der zweite Reiter - Alex Beer
Dämmergrau - Anton Serkalow
Böses Kind - Martin Krist
Der Judas-Schrein - Andreas Gruber 
Worüber wir schweigen - Michaela Kastel 
Und am Ende der Winter - Lily Pulcino
Cryptos - Ursula Poznanski


Die DACH-Region ist zumindest abgedeckt. Ich bin mir sicher, dass ich auf viele großartige Autoren und Autorinnen vergessen habe und bin gespannt, wen und welche Titel ich in den anderen Listen entdecke.

Kennt ihr Bücher davon?
Ist für euren Geschmack etwas dabei?

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nicole,

    wir haben mit Ursula Poznaski eine Gemeinsamkeit, wenn auch mit einem andere Buch. Cryptos fand ich vor allem in der erste Hälfte toll, aber dann war ich nicht mehr ganz so gefesselt und das Ende fand ich ziemlich einfach. Deshalb kein Lieblingsbuch, aber gut.

    Ich hab schon was von Andreas Gruber gelesen, Martin Krist sagt mir was vom Namen nach und ein paar der Bücher hab ich schon mal gesehen, aber näher kenn ich sonst keins.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      ich mochte die Welt in "Cryptos" total gern bzw. die Welten. Das hat Poznanski so bezaubernd und detailliert umgesetzt, es hat mir wahnsinnig gut gefallen. Stimmt, von der Story her hat dann doch ein Hauch gefehlt, da bin ich ganz bei dir.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Hallo,
    Andreas Gruber, den Namen höre und lese ich mittlerweile so oft, das macht neugierig. Wir haben Vakkerville gemeinsam. Obwohl ich Nighthunter sehr mag, fand ich Vakkerville wesentlich außergewöhnlicher und sehr toll geschrieben. Von den anderen Büchern kenne ich dann aber keines mehr. Schönen Donnerstag. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      ich mag die Nighthunter-Reihe auch, aber bezüglich Vakkerville bin ich ganz bei dir. Die Trilogie war besser, was ev. auch am Format liegt. Kurzgeschichten sind nicht so ganz meins und bei Vakkerville konnte man richtig schön im Nebel der Handlung abtauchen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Schönen guten Morgen!

    Da hätten wir definitiv die Vakkerville Mysteries und Der Judas-Schrein gemeinsam gehabt, WENN ich die nicht schon so oft genannt hätte beim TTT :D
    Eine ganz tolle Trilogie, die sich immens steigert und das von A. Gruber fand ich ja total genial von der Atmosphäre her!

    Ansonsten kenne ich noch Cryptos, das ich auch gut fand. Ich mag auch viele Bücher von Ursula Poznanski, witzigerweise bekommen die aber nie die volle Punktzahl, also meist 4 Sterne - irgendwie hab ich dann doch immer Kleinigkeiten auszusetzen ^^

    Die anderen sagen mir ehrlich gesagt nicht viel, nur von Martin Krist hab ich schon gehört.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      ich glaube, Poznanski bekommt bei mir auch fast nie 5 Sterne. :D Meistens mag ich ihre Jugendbücher richtig gern und bei "Cryptos" waren es diese tollen Welten. Das hat mir sehr gut gefallen.

      Ja, ich würde mich freuen, wenn Andreas Gruber ein bisschen mehr in Richtung Horror schreibst. Seine Krimis sind mir vom Plot her mittlerweile zu konventionell, damit lockt er mich nicht hervor. Ich habe einfach schon zu viel in die Richtung gelesen, dass es mir keinen Spaß mehr macht.

      Den Vakkerville-Tipp habe ich dir zu verdanken. Eine sehr, sehr geniale Trilogie - ich habe es geliebt!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Guten Morgen Nicole :)

    Ich lese eigentlich sehr viel von deutschsprachigen AutorInnen, aber unter den liebsten ist die Liste dann schon etwas kleiner. Viele können mich dann eben doch nicht so vom Hocker hauen.
    Von deiner Liste kenne ich einige Bücher vom sehen her, gelesen habe ich bisher aber von keinem der Autoren etwas. Cryptos hab ich mir heute morgen als Hörbuch aus der Onleihe geladen, da bin ich schon gespannt drauf.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine LieblingsautorInnen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      dann bin ich ja gespannt, wie dir "Cryptos" gefallen wird. Ich fand die Idee mit diesen Welten toll umgesetzt.

      Viel Spaß mit dem Buch!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  5. Hallo Nicole,
    gelesen habe ich von deinen Büchern keines. VAKKERVILLE und DER JUDASSCHREIN stehen auf meiner WuLi. Von Serkalow kenne ich bisher nur die Nighthunter-Serie, aber die habe ich schon so oft erwähnt, deswegen habe ich heute darauf verzichtet.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein TTT: https://wp.me/p9WDjt-g6v

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin,

      ich bin mir relativ sicher, dass dir die Vakkerville-Mysteries und "Der Judas-Schrein" gefallen werden. Viel Spaß mit den Büchern, wenn es mal so weit ist.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  6. Guten Morgen Nicole,

    ich hatte so viel Auswahl, das mir die Entscheidung richtig schwer fiel, was auf die Liste darf.

    Von Deinen Büchern kenne ich keins.
    Von Martin Krist habe ich mal ein anderes gelesen, ich glaube Die Mädchenwiese.
    Ursula Poznanski und Andreas Gruber kenne ich noch vom Namen her, aber das wars leider auch schon.

    Hier ist meine heutige Liste

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny,

      Auswahl hatte ich schon genug, aber ich Vergleich zu den anderen Autoren war es doch wenig. Irgendwie ernüchternd, wenn man merkt, wie wenig man von vor der Haustür liest.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  7. Guten Morgen Nicole,

    Böses Kind von Martin Krist habe ich auch gelesen und fand es richtig gut, irgendwie habe ich die Reihe dann aber nicht mehr weiterverfolgt, wie das manchmal eben so ist. Potznanski habe ich auch in meiner Liste, aber mit einem anderen Buch :-) und auch bei Dir treffe ich mal wieder auf Andreas Gruber. Ich MUSS mir von ihm jetzt endlich mal ein Buch aussuchen!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      "Böses Kind" war schon richtig genial. Ich habe dann sogar weitergelesen, aber irgendwie habe ich die Reihe mittlerweile aus den Augen verloren. Ich weiß gar nicht, ob es nicht sogar einen dritten Band gibt.

      "Der Judas-Schrein" ist ganz feiner Horror. Andreas Gruber ist aber eher für seine Krimis/Thriller bekannt.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  8. Guten Morgen liebe Nicole,

    all deine vorgestellten Bücher kenne ich nicht nur vom Cover her sondern durch DICH.^^

    Liebste Grüße, Hibi
    ( Meine heutige Liste )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hibi,

      ja, ja, und diesmal haben wir kein einziges Buch von der Liste gemeinsam gelesen. :D

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  9. Guten Morgen Nicole,

    es war keine leichte Aufgabe, das finden ich auch. Von deiner Liste kenne und mag ich Andreas Grubers Bücher. Alle anderen kommen mir höchstens vom Namen her bekannt vor. Von Martin Krist schwärmen immer wieder Leserinnen.

    Ich wünsche dir eine schöne Restwoche,
    liebe Grüße
    Barbara
    Meine Liste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      Martin Krist hat einen einzigartigen Erzählstil, der mich begeistert hat. Mir gefällt, dass er auf die herkömmlichen Klischees verzichtet, damit hatte er sofort Pluspunkte bei mir.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  10. Guten Morgen Nicole,

    Von deinen heutigen Top Ten habe ich noch kein Buch gelesen.
    Mich sprechen aber ein paar vom Cover und Titel her sehr an. Das sind vor allem "Der Judas Schrein" und "Cryptos".

    Meine heutigen Top Ten

    Liebe Grüße,
    Areti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Areti,

      wenn du Horror magst, dann wird dir "Der Judas-Schrein" relativ sicher gefallen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  11. Guten Morgen!
    Eines deiner Bücher kenne ich sogar, nämlich Cryptos. Das fand ich auch richtig toll.
     Hier ist mein Beitrag.
    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro,

      ja, "Cryptos" war super! Mir hat das mit den Welten sehr gefallen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  12. Hallo Nicole! Ursula Poznanski und Martin Krist wollte ich auch erst mit auf die Liste nehmen, aber von beiden habe ich bisher nur ein Buch gelesen. Sie sind dann hinten rüber gefallen. :-)
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,

      die beiden sind wirklich tolle Autoren. Aber bei Top Ten kriegt man halt nur 10 unter. :D

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  13. Hallo Nicole,
    leider habe ich von deinen Büchern noch keines gelesen.
    Von Ursula Poznanski möchte ich auch immer nochmal ein Buch lesen.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,

      ich mag besonders die Jugendbücher von Poznanski. Bei den Krimis war ich von manchen begeistert und andere haben mir wenig gefallen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  14. So ging es mir früher auch, dass ich weniger von deutschen Autor*innen gelesen habe, das hat sich mittlerweile glücklicherweise geändert :) Von deiner Liste kenne ich zwar einige Bücher, aber gelesen habe ich sie noch nicht. Hier gibt es meine Top Ten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Insgesamt lese ich nicht wenig von deutschsprachigen Autoren, aber im Vergleich zu den anderen, ist es dann doch nicht so umwerfend. Es stört mich aber nicht. ;)

      Löschen
  15. Hallo Nicole,
    mir geht es da wie dir, ich kenne keines deiner vorgestellten Bücher. ;-) Aber bei meiner Stöberrunde entdecke ich immer wieder Neues, was ich toll finde, denn Wunschzettel sind zum Wachsen da *lach*
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,

      ich mag das auch total am TTT und ich könnte mich sowieso stundenlang mit Bücherlisten von anderen beschäftigen. :D Man findet immer wieder was, was man bisher noch nicht entdeckt hat. Und auch, wenn es vielleicht nur bedingt zum Lesen animiert, erweitert es doch den Bücher-Horizont.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  16. Liebe Nicole,
    natürlich kenne ich unsere österreicher: Andreas Gruber, Alex Beer und Ursula Poznanski und von allen habe ich bereits mehrere Bücher gelesen.
    "Worüber wir schweigen" habe ich auf meiner #12für2021 Liste und Martin krist sollte ich auch endlich wieder einmal lesen. Die Lesung ist ja shcon eine Weile her, die wir besucht haben =)
    LIebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      oh ja, da sind zum Glück mehrere Österreicher dabei. :D Michaela Kastel ist auch Österreicherin. :) Ich bin schon gespannt, was du zu "Worüber wir schweigen" sagen wirst. Das geht halt stark in Richtung österreichischen Roman Noir. Mir hat's wirklich gut gefallen, hätte ich gar nicht gedacht.

      An die Lesung habe ich erst diese Woche gedacht. Und überhaupt an St. Pölten und das Wahnsinns-Kokoseis, das wir schon zweimal gegessen haben! :D Hoffentlich schaffen wir das diesen Sommer auch!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  17. Hallo Nicole,
    die meisten Bücher und Autoren sind mir wieder unbekannt. Gelesen habe ich auch Cryptos. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Bis jetzt konnten mich alle Bücher von Ursula Poznanski überzeugen.
    Andreas Gruber ist mir noch ein Begriff, aber gelesen habe ich noch nichts von ihm.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinette,

      nein, alle Bücher von Poznanski finde ich nicht toll, aber doch die meisten davon. :) "Fremd" war nicht meins und mit ihren Krimis hat sie mich meistens nicht umgehauen. Ihre Jugendbücher sind aber fast alle klasse. Nur "Aquilla" mochte ich nicht so.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  18. Guten morgen ^^

    von deinen Büchern sind mir nicht viele bekannt. Martin Krist stehen ein oder zwei Bücher auf meinem RuB, Andreas Gruber lese ich aktuell eine Thriller Reihe von und ich mag seine Art zu schreiben sehr. Ich verschlinge die Zeilen wie nichts. Das schaffen nicht viele Autor*Innen. Poznanski wartet auch noch darauf von mir gelesen zu werden :)

    Liebe grüße Melle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melle,

      aber dann kennst du immerhin drei Autoren von meiner Liste - und das ist doch schon einiges. Schön, dass du Andreas Gruber magst. Seinen Stil finde ich ebenfalls super.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  19. Hallo Nicole,
    das sieht nach einer richtig schönen schaurig-düsteren Liste aus :) Und zeigt mir, dass ich auch mal wieder Lust auf einen Thriller oder Krimi hätte.
    Gelesen habe ich von Martin Krist schon mal was, die Bücher mochte ich auch gern. Von Poznanski kenne ich nur die Eleria-Reihe, die habe ich damals als Hörbuch gehört, das hat mir auch gut gefallen.
    Ein paar der anderen Cover sagen mir vom Sehen was, gelesen habe ich aber insgesamt noch nichts von deiner Auswahl. "Worüber wir schweigen" macht mich aber neugierig, das hat mich vom Cover gleich mal angesprochen.
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana,

      jetzt sehe ich erst, wie düster die Liste wieder geworden ist. :D Dabei bemühe ich mich derzeit, dass ich zumindest ab und zu was Flockiges einstreue.

      Die Eleria-Trilogie fand ich auch wahnsinnig gut! Die hat mich total begeistert. Insgesamt mag ich Poznanskis Jugendbücher mehr als ihre Krimis.

      Das Cover von "Worüber wir schweigen" ist wirklich ein Hingucker. Die Story ist ein Roman Noir, würde ich sagen, sehr düster und beklemmend.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  20. Hallo liebe Nicole,

    um ehrlich zu sein achte ich überhaupt nicht darauf, ob es sich um ein original englisch- oder deutschsprachiges Buch handelt. Wenn es mich inhaltlich anspricht, dann wird es gekauft :) Gefühlt werden es in den letzten Jahren aber tatsächlich immer mehr deutsche Autoren/Autorinnen in meinem Regal. "Cryptos" habe ich beispielsweise auch gelesen!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      das ist bei mir auch so. Ich lese, was mich anspricht, unabhängig von der nationalen Herkunft, dem Geschlecht, Alter oder Verlag. Ich mache habe für die Bücher ebenfalls keinen Kriterienkatalog zu Hand. :D

      Und ich lese schon viel von deutschsprachigen Autoren, aber im Vergleich zu anderen Nationalitäten ist es wieder sehr, sehr wenig. Aber so ist es halt.

      Danke für deinen Besuch & liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung