Sonntag, 7. Februar 2021

Monatsrückblick | JÄNNER 2021

Monatsrückblick Jänner 2021

Ich war auf einem Dachboden eingesperrt, habe mit der Erinnerung gekämpft, Gerüchte verbreitet und bin mit einem Schulbus gerade noch der Apokalypse entkommen. So war mein Lesemonat Jänner 2021:

G E L E S E N  &  G E H Ö R T   I M   J Ä N N E R 
Links zu ausständigen Rezensionen werden ergänzt.

001. Vollendet. Die Rache - Neal Shusterman | ★ ★ ★ ★
002. Blumen der Nacht - V. C. Andrews | ★ ★ ★ ★ ★
003. Tod von oben - Jürgen Ehlers | ★ ★ ★ ★ ★
004. Das dunkle Flüstern der Schneeflocken - Sif Sigmarsdóttir | ★ ★ ★ ★
005. Wenn das Licht gefriert - Roman Klementovic | ★ ★ ★ ★
006. Die Grenze - Robert McCammon | ★ ★ ★ ★
007. Wenn zwei sich texten - Lana Wood Johnson | ★ ★ ★ ★
008. 13zehn - Daniel Juhr & Daniel Kohlhaas | ★ ★ ★ ★ ★
009. Das Gerücht - Lesley Kara | ★ ★ ★ ★
010. Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach (Hörbuch) | ★ ★ ★ ★
011. Was ist mit uns - Becky Albertalli & Adam Silvera | ★ ★ ★ ★

Von den gelesenen Büchern her war es ein guter Start ins neue Jahr. Es begann mit "Blumen der Nacht", das Andrea von LeseBlick und ich gemeinsam gelesen haben. Das Buch hat mich extrem aufgewühlt und ich bin auf die weiteren Bände der Foxworth-Saga sehr neugierig. Mit "13zehn" habe ich außerdem ein sehr ungewöhnliches Buch entdeckt, das auf jeden Fall einen näheren Blick wert ist. Ich werde bald in einer Rezension genauer davon berichten.

"Die Grenze" haben Hibi von In the Prime Time of Life und ich spontan in einer Leserunde gemeinsam gelesen. Um das Buch bin ich wirklich lang herumgeschlichen, daher wollte ich mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen. Es hat sich mal wieder gelohnt und Robert McCammon weiß zu überraschen. Die Rezension erscheint in den nächsten Tagen.

Mit "Eines Menschen Flügel" war ich 2 Monate lang beschäftigt, weil es eine Dauer von fast 42 Stunden hat. Es ist ein epischer Roman, der Gänsehaut beschert, aber vielleicht etwas zu lang geraten ist. Mehr dazu werde ich in meiner Rezension erzählen.


C H A L L E N G E S 
Weltenbummler-ChallengeUSA, Niederlande, Island, Österreich, Deutschland, Großbritannien 
Book-Challenge 2021: 9/100
#21für2021: 7/21 
Jahresziel: 11/111

Beim Mittelalter-Rollenspiel im Lesegarten bin ich zur Magd geworden und habe mir einen Wolf als tierischen Begleiter zur Seite gestellt.

Bei den anderen Challenges habe ich einen Powerstart hingelegt. Gerade bei den #21für2021 habe ich rasant vorgearbeitet und beim SuB-Leichen-Abbau bin schon einen Monat voraus. Das liegt wohl daran, dass mein SuB mittlerweile recht überschaubar geworden ist und Nachschub - aufgrund der aktuellen Situation -  relativ schwierig zu beschaffen ist. ^^

Abseits der Bücher und des Blogs nehme ich einen Tag nach den anderen. Jänner und Februar sind ohnehin die Monate, die ich am allerwenigsten mag. Aber einer davon ist zumindest schon abgehakt. Beruflich werde ich derzeit stark gefordert und ich hoffe sehr, dass es sich bis zum Frühling hin entspannt. Wenigstens bleibt immer noch Lesezeit, wobei ich mich manchmal selbst frage, woher ich die nehme. XD 

Alles in allem bin ich mit meinen Start ins neue Lesejahr sehr zufrieden, und freue mich auf all die weiteren Bücher, die es in den nächsten Monaten zu entdecken gilt. 

Zum Abschluss gibt es den Blick auf meine Rezensionen, die im Jänner erschienen sind:

R E Z E N S I O N E N   I M   J Ä N N E R 
Die Cover sind mit den Rezensionen verlinkt. 


Kennst du Bücher davon?
Ist für deinen Geschmack etwas dabei?

Kommentare:

  1. Huhu Nicole :)

    Na da hast du aber einige spannende Dinge im Januar erleben können. Da war es bei mir weniger actionreich^^ und gott sei dank hatte ich keine Apokalypse. Insgesamt klingt das nach einem guten Monat und auch die Bewertung kann sich sehen lassen.

    Gelesen habe ich von den Büchern schon "Was ist mit uns" und "Wenn zwei sich texten". Ersteres hat mir wirklich gut gefallen und ich mochte auch das Ende ganz gerne, weil es mal was anderes war :) Letzteres war nicht so meins, mir fehlte einfach Handlung und ich hatte bis zum Ende kein richtiges Gefühl für die Protas und ihre Freunde gleich gar nicht.

    Ich wünsche dir einen lesereichen Februar mit vielen spannenden buchigen Highlights :)

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      oh ja, mein Jänner war recht dramatisch und düster. Aber ein paar kuschelige Lesestunden waren auch dabei.

      "Was ist mit uns" und "Wenn zwei sich texten" haben mir gleichermaßen gefallen. "Wenn sich zwei texten" ist bestimmt gewöhnungsbedürftig, ich fand den Stil aber mal erfrischend anders. Stimmt, das Drumherum ist auf der Strecke geblieben, gefehlt hat's mir aber nicht.

      Dir auch einen feinen Februar!

      Liebe Grüße & danke für deinen Besuch,
      Nicole

      Löschen
  2. Liebe Nicole,
    das war doch schon ein toller Start ins neue Lesejahr, auch wenn du den Januar und Februar nicht wirklich magst...ich schon ;)

    Drei deiner Bücher kenne ich auch..kein Wunder, sind doch zwei von mir =)))
    Ihr macht mich allerdings immer neugieirgiger mit der Foxworth Saga, aber als Print sind die echt schwer zu bekommen (in einem Zustand, den ich auch lesen mag)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      magst du die Monate wirklich oder liegt es an deinen Geburtstag? Mir fehlt in der Zeit die Sonne und draußen ist es meistens richtig ungemütlich.

      Ja! :D Mir ist erst im Nachhinein aufgefallen, dass ich gleich zu zwei deiner Bücher gegriffen habe. Nun ja, jetzt sind sie gelesen und haben mich gut unterhalten. Wobei mir "Tod von oben" etwas zu trocken war. Die Thematik war dafür recht interessant.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Hi Nicole!

    Auf deine Rezension zu "Eines Menschen Flügel" bin ich sehr gespannt. Das war ja mein Jahreshighight und ich fand die Idee und die Umsetzung einfach großartig, für mich hätte das Buch auch gerne noch länger sein können :D

    Von der Vollendet Reihe bin ich auch ein großer Fan und da wünsche ich dir viel Spaß mit dem Abschlussband!
    Die Foxworth Saga, ja, da warte ich grade ab, wann ich in der richtigen Stimmung dafür bin, hab ein bisschen Angst, weil es ja doch sehr unter die Haut geht. Da gabs übrigens einen Kommentar auf Facebook dazu, dass die Autorin hier Inzest verklären würde. Ich hab ja die Handlung nicht mehr im Kopf, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das so ist - oder? Das hättest du in deiner Rezi sicher gesagt...?

    "Das dunkle Flüstern der Schneeflocken" fand ich ebenfalls sehr spannend, vor allem die aktuellen Themen wurden super umgesetzt. Nur das Ende fand ich zu überzogen, aber da sind wir uns ja einig :)

    Wenn das Licht gefriert ist auf meiner Wunschliste, genauso wie "Die Grenze"

    Schön dass du mit deinen Challenges so gut gestartet bist, ich drück die Daumen, dass es so gut weitergeht!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      die Rezension lässt noch auf sich warten. Ich muss diesen Epos erst einmal sacken lassen, weil ich überhaupt keine Ahnung habe, wie und wo ich beginnen soll. :D Es ist definitiv eine tolle Geschichte und ich bin froh, dass ich sie kennengelernt habe.

      Ich habe heute bei dem Kommentar auf Facebook geantwortet. Mir zeigt es manchmal diese Erwähnungen bei der Glocke nicht an, wenn ich drauf klicke bzw. ladet es dann ewig. Jedenfalls kommt Inzest vor, ich hatte aber nicht den Eindruck, dass V. C. Andrews einen verklärten Zugang zum Thema hat. Also, es ist eine Randerscheinung. Ich weiß natürlich nicht, wie es in den anderen Büchern ist. Stimmt, für die Bücher muss man wirklich in der richtigen Stimmung sein. Durch die Leserunde konnte ich die Emotionen mit Andrea teilen. Ich glaube mir allein wäre es zu dieser Jahreszeit (weil es so düster ist) zu heftig geworden. Ende dieser Woche beginnen wir mit dem 2. Teil. Ich bin echt gespannt.

      Ich denke, dass dir "Wie das Licht gefriert" gefällt. Bei "Die Grenze" bin ich mir unsicher. Und die Stimmung darin ist ebenfalls sehr hoffnungslos und trist. Es geht einen an die Nieren.

      Momentan bin ich ein Überflieger, wenn es um die Challenge geht. XD Zum Teil liegt es daran, dass die Buchhandlungen geschlossen sind. ^^

      Liebe Grüße & schönen Abend,
      Nicole

      Löschen
    2. Mir zeigt es auf FB solche Erwähnungen fast gar nicht mehr an - und anderes, wo es um Kommentare geht, sehe ich dann nur den Post und nicht den Kommentar. Grade bei vielen Kommentaren dann zu unübersichtlich und ich finde es nicht mehr ^^
      Dass du geantwortet hast, zum Beispiel, wurde mir nicht angezeigt :/
      Danke für das Feedback! Also wenn das da "verklärend" gewesen wäre, hätte ich das damals schon gemerkt, bzw. auch meine Mum. Ich kann mir das bei den Büchern nicht vorstellen.

      Bei "Die Grenze" bist du dir unsicher, ob es mir gefällt?! Na, jetzt hast du mich erst recht neugierig gemacht xD Die Stimmung darin, das kommt drauf an, mit trist und hoffnungslos kann ich umgehen, wenn es um "fiktive" Sachen geht.
      Bei der Foxworth Saga sieht es ja anders aus, sowas geht mir sehr viel näher.

      Löschen
    3. Und ich dachte schon, es liegt an mir! Nein, bei mir zeigt es sie auch kaum an. Oder ich sehe, dass irgendwas geschehen ist, aber nicht was.

      Wunderbar, dass ich dich neugierig gemacht habe. XD Das ist bei mir auch. Bücher dürfen nicht zu nah an der Realität sein, dann kann ich mit negativen Gefühlen umgehen. Ich mag zum Beispiel keine Bücher über aktuelles Geschehen (z.B. die Flüchtlingskrise) lesen. Das zieht mich zu sehr runter.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Liebe Nicole

    Mir geht es wie Martina: ich mag den Januar und Februar sehr :-) Und du hattest wirklich einen guten Start ins Jahr und ich wünsche dir ganz fest, dass es bei dir so erfolgreich, spannend und vielseitig weitergeht.

    Alles Liebe an dich
    Livia
    https://samtpfotenmitkrallen.blogspot.com/2021/01/lese-statistik-januar-2021.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia,

      das freut mich für euch, dass ihr solche Fans von den Monaten seid! :D Für mich geht's immer ab 1.3. aufwärts. Da wird's langsam wärmer. :)

      Danke schön!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  5. Liebe Nicole,
    da hast du aber einen spannenden und aufregenden Monat hinter dir, wenn man das nach den Themen der Lektüre beurteilt. Und 11 Bücher sind auch ein tolles Ergebnis, vor allem, wo die Arbeit dich ebenfalls reichlich gefordert hat.

    Selbst bei den Challenges hast du einen super Start hingelegt, bravo!
    Zu den Büchern selbst kann ich leider nicht groß etwas sagen, ich kenne davon leider nichts. Nur einige Cover kommen mir bekannt vor, die sieht man ja auf einigen Blogs oder bei Insta.
    Auf alle Fälle wünsche ich dir einen lesetechnisch ebenso erfolgreichen Februar und weiterhin viel Erfolg bei den Challenges.
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      wie sich das mit den 11 Büchern ausgegangen ist, weiß ich selbst nicht wirklich. :D Ich lese halt immer fleißig beim Pendeln und vorm Einschlafen. Da geht ein bisschen was.

      Derzeit bin ich zwangsbedingt sehr auf den SuB fixiert, daher geht bei den Challenges einiges. :D Die gute Seite dieser Zeit.

      Dir auch einen feinen Februar.

      Danke für deinen Besuch!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  6. Hallo Nicole!
    Schön das du so einen guten Start ins neue Jahr hattest. :)
    Du hast schon 7 von deinen 21 Büchern gelesen, wow, das ist echt klasse. Ich habe gerade mal eins geschafft. Mal sehen ob ich das noch einholen kann. ;)
    "Eines Menschen Flügel" habe ich hier als Buch noch stehen und schleiche irgendwie drumherum, wahrscheinlich weil es so dick ist. Mal sehen ob ich es demnächst doch mal anfange.
    Wie hat dir "Das Gerücht" gefallen? Ich mochte das Buch damals sehr gerne, vor allem konnte mich das Ende doch sehr überraschen. :)
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,

      im Jänner lege ich meistens einen guten Start bei den Challenges hin. Diesmal hat wohl auch mitgespielt, dass mich nicht zu viele Neuzugänge von meinem Vorhaben abgelenkt haben. Mal schauen, ob das anhält.

      "Eines Menschen Flügel" war auch als Hörbuch ziemlich langwierig. Ich habe fast 2 Monate dafür gebraucht. Unterm Strich hat es sich gelohnt.

      "Das Gerücht" mochte ich! Es ist ein feiner Spannungsroman und der Schluss nach dem eigentlichen Ende war sehr genial. :D Ich glaube, wir meinen die gleiche Szene. ^^

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Dann werde ich "Eines Menschen Flügel" doch nochmal ins Auge fassen. Schleiche immer noch darum herum.
      Aber momentan kommen doch wieder einige Rezensionsexemplare bei mir an, die wollen natürlich zuerst gelesen werden. :D

      Löschen
    3. Ja, ja, immer diese Sache mit den anderen Neuzugängen. XD Wenn ich so dicke Bücher lese, dann hebe ich sie mir meistens für den Urlaub auf. Als Hörbuch ist es dann was anderes, obwohl 2 Monate echt lang sind. Egal wie gut das Buch ist, da lechze ich schon nach etwas anderem.

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung