Samstag, 14. März 2020

Rezension: Rumble Tumble - Joe R. Lansdale

Quelle: Amazon*
Rumble Tumble
| Joe R. Lansdale |

Verlag: Shayol Verlag 2007
Seiten: 224 
ISBN: 9783926126689

MEINE BEWERTUNG 

 - 



Action!

Bretts Tochter muss gerettet werden! Hap und Leonard fackeln nicht lange, und stehen bei der Rettung der jungen Prostituierten ihren Mann. Doch selbst dem abenteuererprobten Duo zieht es diesmal die Schuhe aus. Sie legen sich mit einer Bikergang an.

Dieses fünfte Abenteuer von Hap und Leonard ist ein wilder Ritt. Hap ist mittlerweile bei Leonard eingezogen, weil von seinem Haus nur mehr die Wanne übrig ist. Während der letzte Teil mit Lansdales Sinn für Romantik endet - bei dem die Badewanne von tragender Rolle ist - lässt er diesmal die Muskeln spielen, versorgt sein Gespann mit einem Waffenarsenal und tritt mit ihnen gegen richtig böse Jungs an.

Haps Freundin Brett sorgt sich um ihre Tochter. Die junge Frau ist als drogensüchtige Prostituierte auf die schiefe Bahn geraten. Allerdings geht es immer schlimmer, und so hat sie ihr Zuhälter kurzerhand an eine Bikergang als vergnügliches Accessoire verschenkt. Das geht Bretts Mutterinstinkt zu weit und weder Hap noch Leonard lassen die attraktive Frau alleine ziehen.


Es folgt ein wildes, actiongeladenes Abenteuer, das sich über mehrere amerikanische Bundesstaaten bis nach Mexiko zieht. Hap und Leonard schaffen es - dank ihres unverwechselbaren Sinns für Gefahr - mal wieder in der Bredouille zu landen.


Die Action steht im Vordergrund und in diesem fünften Teil der Reihe lässt Lansdale seinen Sinn für Gesellschaftskritik und Humor vermissen. Der lockere Stil hält sich im Hintergrund, hingegen fliegen die Kugeln, das Blut spritzt und Leonard adoptiert ein Gürteltier - was zumindest den grundlegenden Lansdale-Charme entspricht.


Trotzdem hat mir dieses Abenteuer gefallen. Es entspricht zwar nicht ganz dem Stil der vorherigen Teile, dennoch fand ich es, spannend zu lesen. Und Lansdale lädt mit seinem trashig-derben Humor stellenweise zum Schmunzeln ein. 


Es gibt eine Szene, in der Leonard seinem langjährigem Freund Hap die Funktionsweise eines Klopapierhalters erklärt. Diese Instruktionen sind derb und teilweise bizarr, dass die Mundwinkeln zucken und man sich vor Lachen verbiegt.


An dieser Stelle spreche ich meine obligatorische Warnung aus, wenn es um das Hau-drauf-Gespann aus Ost-Texas geht: Joe R. Lansdale bedient sich einer heftigen Sprache, die bestimmt nicht für zartbesaitete Leser geeignet ist. Sexuelle Anspielungen, brutale Worte und durchschlagende Szenen sind bei Hap und Leonard garantiert, was meiner Ansicht nach, nicht jedem gefällt.


Zwar ist „Rumble Tumble“ nicht der beste Teil der Reihe, doch der Titel hält, was er verspricht. Es rumpelt, die bösen Jungs tummeln sich und mittendrin steht die Freundschaft zweier Loser, die genau genommen strahlende Helden sind.


„Wenn das hier vorbei ist, Hap, was würdest du davon halten, wenn wir aus unserem Leben endlich etwas machen würden?“ (S. 179)


Insgesamt hat mir meine fünfte Begegnung mit Hap und Leonard wieder Spaß gemacht, und ich freue mich, wenn es mit „Machos und Macheten“ ab ins nächste Abenteuer geht.

________________
MEINE BEWERTUNG
Hap & Leonard:
01) Wilder Winter [Rezension lesen]
02) Mucho Mojo [Rezension lesen]
03) Bärenblues [Rezension lesen]
04) Schlechtes Chili [Rezension lesen]
05) Rumble Tumble 
06) Machos und Macheten [Rezension lesen]
07) Das Dixie-Desaster [Rezension lesen]
08) Rote Rache [Rezension lesen]
09) Krasse Killer
10) Bissige Biester
11) Coco Butternut
Mehr über Hap & Leonard auf Amazon* erfahren:




*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn du hier kaufst.
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Kommentare:

  1. Diese Teil hat sich etwas anders angefühlt. Da bin ich ganz bei dir, Nicole.
    Das Zitat habe ich gerade in unserer neuen Runde benutzt. :D Ich bin echt gespannt, wie sich das gestaltet.
    Was mir von deinen Worten am besten gefällt: `Es rumpelt, die bösen Jungs tummeln sich und mittendrin steht die Freundschaft zweier Loser, die genau genommen strahlende Helden sind.´
    Treffender geht es nicht.
    Liebst, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hibi,

      vielen Dank. :D Das Zitat zeigt recht schön, wo sie gerade im Leben stehen. Sie möchten jedenfalls die Kurve kriegen. Ich fürchte fast, dass das nichts werden wird.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Huhu Nicole :D

    Da seid ihr ja schon weit mit der Reihe fortgeschritten. Da muss ich echt langsam mal nachholen! ;/

    Schade, dass dieser Teil irgendwie schwächer und auch irgendwie untypischer war. Das mit der Funktionsweise des Klopapierhalters klingt witzig! Ich freue mich auf jeden Fall schon, die Reihe auch bald fortzusetzen. Vielleicht hole ich euch ja noch ein!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      ja, dieser Teil war anders. Mir hat er trotzdem gefallen, obwohl die Action stark im Vordergrund ist. Mittlerweile lesen wir schon den nächsten Teil - ich hoffe, du holst uns bald ein! Immerhin haben wir trotzdem noch fünf weitere Abenteuer offen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Huhu,
    jetzt hole ich mal diesen alten Beitrag hervor, weil ich irgendwie total verwirrt war, welcher der nächste Teil ist. Ich hatte nämlich nur noch "Machos und Macheten" und "Dixie-Desaster" noch auf dem Reader und gerade gesehen, dass dieses Buch auf deutsch gar nicht als ebook erhältlich ist ;/ Und das gebundene Buch kostet echt 30 Euro? :O

    Ich glaube, ich lass diesen Teil mal aus, auch wenn ich natürlich dadurch etwas verpasse ...

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Jessi!

      Oh ja, wir hatten Schwierigkeiten, dieses Buch zu ergattern. Andrea ist es in die Hände gefallen und wir haben es einmal durch die Runde geschickt. Daher gibt es zu diesem Teil auch keine Leserunde. Jede hat es für sich gelesen.

      Mich wundert gerade, dass du eine gebundene Version entdeckt hast. Die habe ich damals gar nicht gefunden.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Huhu Nicole :D

      Du hast recht, das gebundene Buch ist auch auf englisch ... Irgendwie hatte ich unterwegs sowieso schon Schwierigkeiten, rauszufinden, in welcher Reihenfolge die Bücher zu lesen. Ich hab immer auf deinem Blog nachgeschaut!


      Ich hab den Teil jetzt mal übersprungen, geht wohl nicht anders. Vielleicht hole ich euch dadurch aber auch ein!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
    3. Hallo Jessi,

      ich weiß gar nicht mehr, woher ich die Reihenfolge habe. Auf irgendeiner Übersichtsseite habe ich sie mal gefunden und seither halte ich daran fest. :D

      Deshalb mag ich es total gern, wenn bei Reihen immer die Reihenfolge angeführt ist. So kann man sich einfacher orientieren.

      Laut Leserundenplan fangen wir am 15.8. mit "Krasse Killer" an. Geht sich das bei dir aus? Das wäre so genial, wenn du mitliest! Andrerseits bin ich mir sicher, dass wir ansonsten nach hinten schieben könnten.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung