Dienstag, 21. Januar 2020

Rezension: Schlechtes Chili - Joe R. Lansdale

Quelle: Amazon*
Schlechtes Chili
| Joe R. Lansdale |

Verlag: Dumont Verlag 2012
Seiten: 320 
ISBN: 9783832161835

MEINE BEWERTUNG 
 - 



Verrückt wie ein tollwütiges Eichhörnchen

Hap kehrt von einem Job auf einer Bohrinsel nachhause zurück, und schon fangen die Probleme an. Sein Freund Leonard ist in einem Mord verstrickt.

Die Reihe um Hap und Leonard steht in erster Linie für Hau-drauf-Mentalität, sodass rundherum alle Sterne sehen. Ganz im Wild-West-Style geht das einzigartige Duo sein viertes Abenteuer an. Diesmal wird Leonard des Mordes verdächtigt, was Hap nicht so stehen lassen kann. Er sucht seinen Freund, und gemeinsam ermitteln sie in dem Fall.

Obwohl Hap und Leonard schon aus ihrer Vitalität heraus das blühende Leben sind, kommen Zweifel in der Lebensführung auf. Beide sind nicht mehr die Jüngsten und haben sich bisher nicht viel aufgebaut. Leonard rinnt die letzte Beziehung unter den Fingern davon, und Hap fragt sich, wohin ihn sein Weg überhaupt führen soll.



„Ich habe das Gefühl, als wäre mein Leben vergiftet worden. Ich komme von einem beschissenen Job nach Hause, werde von einem tollwütigen Eichhörnchen gebissen, meine Krankenversicherung ist für den Arsch, und mein bester Freund wird des Mordes beschuldigt.“ (S. 297)


Die Gefühlslage der Protagonisten könnte unterschiedlicher kaum sein. Bei Leonard lodert die Wut im Blick und er macht mit seinem Temperament dem Teufel in der Hölle Konkurrenz. Hap hat sich zwischenzeitlich auf Wolke Sieben verzogen, wo seine Augen herzförmig geworden sind. 


Dennoch ist es besonders Hap, dem die Midlife-Crisis winkt: 


„Es war eine ziemlich traurige Situation. Ich war Mitte Vierzig und hatte keinen richtigen Job, keine Rentenversicherung, eine lausige Krankenversicherung und einen Eichhörnchenbiß im Arm." (S. 187)"


Wie bei der Reihe gewohnt, erfährt man das einfache Leben im Osten von Texas. Gelegenheitsjobs, Kriminalität und Verbrechen prägen das Bild, das man als Leser davon erhält. 


Gleich zu Beginn lädt Lansdale herzlich zum Lachen ein. Es gibt wenige Schriftsteller, die ernste Situationen derart trocken und mit schwarzem Humor schildern, dass sofort die Mundwinkel nach oben zucken. Man steigt mitten in den Angriff eines Killer-Eichhörnchens ein, das mir jetzt noch - beim Gedanken daran - Tränen in die Augen treibt.  


Wer Lansdale liest muss sich auf derbe Ausdrücke, teilweise pubertäre Anspielungen und einen äußerst trashigen Sprachgebrauch gefasst machen. Allerdings schafft er es meiner Meinung nach, seine Art des Pulps zu bizarrer, gesellschaftskritischer Literatur zu erheben. Obwohl es stellenweise auf schlimme Weise witzig ist, spricht er wie üblich sehr ernste Themen an. Es geht um Homophobie genauso wie um die Schattierungen, die den Menschen ausmachen:


„Man brauchte nur zwei Lohntüten zu verpassen und eine größere Panne zu haben, und schon gehörte man nicht mehr zur unteren Mittelschicht, sondern wohnte in einer Pappschachtel unter der Brücke, aß aus Müllcontainern und schob einen Einkaufswagen vor sich her.“ (S. 161)


Lange Rede, kurzer Sinn: „Schlechtes Chili“ ist erneut ein grenzgeniales Abenteuer, das Joe R. Lansdale sein Gespann erleben lässt. Es ist blutig, es ist böse, es ist dermaßen derb, dass man getrost das Rouge zur Seite legen kann, und dennoch ist es ein gesellschaftskritisches Werk, das abseits vom Mainstream angesiedelt ist. 


Wer Hap und Leonard schon ins Herz geschlossen hat, wird mit „Schlechtes Chili“ großartigen Spaß haben, auch wenn es bestimmt nicht für jeden Leser die ideale Lektüre ist.

________________
MEINE BEWERTUNG
Hap & Leonard:
01) Wilder Winter [Rezension lesen]
02) Mucho Mojo [Rezension lesen]
03) Bärenblues [Rezension lesen]
04) Schlechtes Chili
05) Rumble Tumble [Rezension lesen]
06) Machos und Macheten [Rezension lesen]
07) Das Dixie-Desaster [Rezension lesen]
08) Rote Rache [Rezension lesen]
09) Krasse Killer [Rezension lesen]
10) Bissige Biester
11) Coco Butternut
Mehr über Hap & Leonard auf Amazon* erfahren:




*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn du hier kaufst.
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.


Kommentare:

  1. Natürlich hast du es schon geschafft, eine Rezi dazu zu schreiben. :P
    Hätte ich auch gern, wenn wir nicht so derbe Internetprobleme hätten. *grummel
    Daher fasse ich mich besser kurz und lass dich wissen, dass ich absolut angetan von deiner Rezi bin. Alles auf den Punkt. Love it.
    Liebst, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, schon rezensiert. :D Danke dir!

      Au weh, hoffentlich wird's bald wieder mit dem Internet. Zumindest hat man dann ein bisschen mehr Lesezeit durch die fehlende Online-Zeit gewonnen. :) Sieh es positiv.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Absolut!!! Mit Scythe wären es dann 11 Bücher im Januar. :D

      Löschen
    3. Wow! :D Da geht ja ordentlich was weiter bei dir!

      Löschen
  2. Hey Nicole,
    ich habe mal eine Frage zu Lansdale. Ich habe ja noch nichts von ihm gelesen (und zugegeben auch noch nicht recherchiert). Soweit ich das bei Dir überblicke, scheint es sich um eine Reihe zu handeln. Oder gibt es vielleicht noch ein anderes Buch, mit dem man Deiner Meinung nach bei diesem Autor beginnen "sollte"? Denn Reihen habe ich eigentlich noch genug auf dem Zettel ;)
    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melli,

      ja, das ist eine Reihe. :D Und als Einstieg für Lansdale würde ich sie nicht empfehlen. Sie ist schon recht speziell. Meiner Meinung nach ist sie nicht optimal, um ihn kennenzulernen.

      Ich habe mit diesen Büchern begonnen, dabei handelt es sich um tiefgreifende Roman, die für mich einfach nur genial sind:

      Die Wälder am Fluss
      Dunkle Gewässer

      Ebenso genial, aber schon viel spezieller sind meinem Lesegeschmack diese hier:

      Gauklersommer

      Das Dickicht

      Und Ein feiner dunkler Riss kann ich als Einstieg auch empfehlen.

      Diese Bücher sind alles Einzelbände.

      Ansonsten finden sich HIER alle Rezensionen zu meinen bisher gelesenen Lansdale-Büchern.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Ah, vielen Dank! Da werde ich gleich mal stöbern gehen :)

      Löschen
  3. Huhu Nicole :D

    grenzgenial und sicher mal wieder grenzwertig! :D Ach man, ich bereue es echt, dass ich gerade nicht mitlesen kann und vermisse euch und Hap und Leonard echt total. Sobald es warm ist, werde ich aber mal versuchen, euch einzuholen und wenn es warm wird, kann ich sicher mal wieder mitlesen! :D

    Scheint auf jeden Fall wieder ein tolles gemeinsames Abenteuer gewesen zu sein! <3

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      du fehlst uns sehr bei diesen Runden! Ich bin mir relativ sicher, dass dir dieses Abenteuer ebenfalls Spaß macht. Auch wenn es stellenweise - wie immer - traurig ist.

      Und ich freue mich, wenn du wieder bei Hap & Leonard dabei sein kannst. Das wäre schon fein, weil du fehlst.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung