Sonntag, 9. Januar 2022

Monatsrückblick | DEZEMBER 2021

Lesemonat Dezember 2021
Nun ist der Dezember und damit das Jahr 2021 vorbei, und ich habe einen großartigen Jahresabschluss gehabt. Der Dezember war trotz der weihnachtlichen Hektik erträglich und die Bücher haben mich ordentlich gepackt. 

G E L E S E N  &  G E H Ö R T   I M   D E Z E M B E R
Links zu ausständigen Rezensionen werden ergänzt.

01. Gliss - Andreas Eschbach (Hörbuch) | ★ ★ ★  
02. December Park - Ronald Malfi | ★ ★ ★  
03. Von zerfallenen Träumen - Alexander Hartung | ★ ★ ★  
04. 10 Blind Dates für die große Liebe - Ashley Elster | ★ ★ ★  
05. Das Eulentor - Andreas Gruber | ★ ★ ★  
06. Wir sehen dich sterben - Michael Meisheit (Hörbuch) | ★ ★ ★  
07. Nighthunter. Sammelband 2 - Anton Serkalow | ★ ★ ★  
08. Mecklenburger Winter - Chris P. Rolls | ★ ★ ★  
09. Vom Ende der Einsamkeit - Benedict Wells | ★ ★ ★  
10. 635 Tage im Eis. Die Shackleton Expedition - Alfred Lansing (Hörbuch) | ★ ★ ★  


Mit "December Park" hatte ich einen Wahnsinns-Monatsauftakt. Martina von Martinas Buchwelten und ich haben das Buch gemeinsam in einer Leserunde gelesen und es hat somit gleich zweimal Highlight-Status bekommen. Die Geschichte ist großartig!

Dann hat mich Andreas Gruber mit "Das Eulentor" umgehauen. Ich hoffe so sehr, dass es weitere Horror-Werke von ihm geben wird. Zwar schreibt er gute Thriller, doch bei Horror ist Gruber grandios!

Und den Jahresabschluss hat "Vom Ende der Einsamkeit" von Benedict Wells gemacht. Ich habe beschlossen, dass ich in nächster Zeit keine weiteren Bücher von ihm lese. Es hat bisher kein Autor geschafft, dass er so gut schreibt, dass ich NICHTS mehr von ihm lesen will. Mir ist das Buch derart unter die Haut gegangen und hat mich emotional runtergezogen, dass ich mir diese Gefühlslage aktuell kein weiteres Mal zumute. ^^

C H A L L E N G E S 
Weltenbummler-ChallengeDeutschland, USA, Norwegen, Antarktis
Bei den Challenges für 2021 ist noch einiges gegangen. Die #21für2021 sind vollbracht und ich habe im Dezember dazu ein Fazit geschrieben. Dass ich mein Jahresziel von 111 Büchern schaffe, hätte ich nicht mehr gedacht. Aber genau am 31.12. 2021 habe ich den 111. Titel beendet. Wenn das kein spannendes Finish war! :D Für die Weltenbummler-Challenge war ich in 15 verschiedenen Ländern unterwegs und die Bücher für die SuB-Leichen-Abbau-Challenge wurden gemütlich das ganze Jahr über abgebaut.

Mit Neuzugängen wurde ich im Dezember richtig verwöhnt. :) Mein Christkind hat mich reichlich mit rechteckigen Packerln unterm Baum beschenkt. 

Hier nun ein Blick auf die Rezensionen, die im Dezember erschienen sind:

R E Z E N S I O N E N   I M   D E Z E M B E R
Die Cover sind mit den Rezensionen verlinkt. 



Das war 2021
  • Ich habe 111 Bücher gelesen bzw. gehört. Es waren insgesamt 89 Bücher mit 36.830 Seiten und 22 Hörbücher mit 15.987 Minuten.
  • Der dickste Wälzer war "Schlaflos - Insomnia" von Stephen King mit 1.040 Seiten. Das dünnste Buch hatte 42 Seiten und war "Auf diese Art zusammen" von Jojo Moyes.
  • Davon waren 57 Bücher von Autoren und 54 Bücher von Autorinnen. Frauen und Männer halten sich bei mir gut die Waage. 
  • Meist gelesene Autorin war V. C. Andrews mit 5 Büchern. Das liegt an der Foxworth-Saga, die ich gemeinsam mit Andrea von LeseBlick gelesen habe. Bei den meist gelesenen Autoren führt Stephen King nach wie vor die Liste an. Von ihm habe ich 4 Bücher gelesen.
  • Dass ich nach wie vor Reihen nur zögerlich beginne, zeigt sich auch 2021. Ich habe 34 Reihenbücher gelesen. 77 Titel waren Einzelbände.
  • Verlagsvielfalt wird in meinem Leseleben wohl groß geschrieben. Denn ich habe Bücher von 51 verschiedenen Verlagen gelesen. Dabei war der Heyne Verlag mit 14 gelesenen Titeln meine Nummer eins in diesem Jahr. Auf Platz zwei ist der Festa Verlag mit 8 Titeln und danach kommt der Carlsen Verlag mit 5 Büchern.
  • Mit 23 % Krimis bzw. Thriller und 17 % Horror-Romanen bin ich meinen liebsten Genres treu geblieben. Danach kamen schon Romane, Dramen und Gegenwartsliteratur mit 15 %, dicht gefolgt von 14 % Liebesromanen. Ansonsten war ich mit 9 % für meine Verhältnisse oft im Fantasybereich unterwegs. Es folgten Endzeitromane bzw. Dystopien mit 6 % und Mystery bzw. Schauerlektüre mit 5 %. Das Schlusslicht bilden historische Romane mit einem Anteil von 4 %, Sachbücher (4 %) und Science-Fiction-Romane (3 %). 
  • Das gewählte Format bestand aus 43 % Printexemplaren37 % eBooks  und 20 % Hörbüchern.
  • Trotz 96 Neuzugängen, starte ich mit einem moderaten SuB von 44 Büchern ins 2022er-Jahr.
  • Rezensionsexemplare haben es mittlerweile schwer bei mir, denn es waren nur 3 dabei.
  • Meine Durchschnittsbewertung lag bei 4,0 Sternen. 18 Bücher wurden mit 5 Sternen ausgezeichnet, 70 Bücher habe ich mit 4 Sternen bewertet, 20 Bücher haben 3 Sterne erhalten und 3 Bücher mussten sich mit 2 Sternen zufrieden geben.
  • Die Top Ten Titel aus 2021 habe ich beim letzten Top Ten Thursday ➜ HIER vorgestellt.


Und nun? Ich freue mich total auf ein abenteuerliches neues (Lese-) Jahr. Bewahrt euch die Freude, habt Spaß am Leseleben, nehmt Herausforderungen an, scheitert dabei und holt den Sieg nachhause. Wichtig ist, dass wir uns das Vergnügen und die Freude am Leben und Lesen erhalten. :) Damit ein spätes Prosit 2022!

Sind Bücher für deinen Geschmack dabei?
Wie ist dein Dezember / Jahresabschluss gewesen?


14 Kommentare:

  1. Guten Morgen ^^

    Da hast du im Dezember ja einiges lesen und hören können :)
    Das Eulentor wartet bei mir auch noch darauf gelesen zu werden :)
    Deine anderen Bücher sagen mir leider nichts. Aber ich werde mir das ein oder andere mal genauer anschauen :)

    Ich wünsche dir einen lesereichen Januar :)

    Liebe Grüße
    Melle
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melle,

      ja, der Dezember und der Jahresabschluss sind noch fein gewesen.

      Ich bin gespannt, was du zu "Das Eulentor" sagen wirst und wie es dir gefällt. :)

      Dir auch eine gute Lesezeit!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Servus Nicole,
    wow, da hast du ja im wahrsten Sinn des Wortes im letzten Moment dein Ziel für die 111 Bücher erreicht! Gratuliere! Und ein SuB von 44...toll!!! Und die +21für21 hast du ja auch geschafft!

    Ein Dezember Highlight haben wir ja gemeinsam =) Ich freue mich noch immer, dass wir beide so begeistert von "December Park" waren.
    Ich freue mich auch auf hoffentlich weitere gemeinsame Leserunden! Die aktuelle hat bei mir ja nicht so gut geklappt...

    Und dann hoffe ich, dass wir uns auch 2022 wieder treffen können und wünsche dir ein weiterin erfolgreiches neues Lesejahr!
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      ja, das war knapp, und ich hatte überhaupt nicht mehr damit gerechnet, dass es sich ausgeht. Eigentlich hatte ich damit schon abgeschlossen. :D

      Der SuB war letztes Jahr um die Zeit niedriger, zufrieden bin ich trotzdem damit.

      "December Park" war schon sehr genial. Manchmal frage ich mich schon, warum ich so lange gezögert habe. Das Buch hatte ich seit Erscheinen im Blick.

      Oh ja, ein Treffen! XD Ich bin gespannt, was dieses Jahr alles möglich sein wird. Mittlerweile ist man ja schon bescheiden, wenn es um solche Vorhaben geht.

      Dir auch ein gutes Lesejahr!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Hallöchen Nicole,

    wow, ich habe noch nichts von Benedikt Wells gelesen, aber was du schreibst, macht mich nun doch sehr neugierig. Vielleicht ja dieses Jahr.

    Ich bin beeindruckt, wie viele deiner Challenges du beendet hast und wie gut du überall abgeschnitten hast. Bei mir war 2021 Challenge-technisch nicht so erfolgreich, aber es stört mich nicht sonderlich. Es soll ja Spaß machen.

    Ich lese gerade einen Thriller von Andreas Gruber, Horror ist eigentlich gar nicht meins, aber vielleicht hast du mich gerade ein kleines bisschen neugierig gemacht. Das muss ich mir mal durch den Kopf gehen lassen. Aber dafür muss ich die anderen Gruber Bücher auf dem SuB erstmal abarbeiten...

    Ich habe letztes Jahr auch mal die Verlage festgehalten und etwas ähnliches bemerkt wie du: Ich lese wild durcheinander. Da kann sich (fast) kein Verlag beschweren. ;-) Das hätte ich so nicht gedacht, mein Gefühl hatte mir gesagt, dass ich doch den einen oder anderen Lieblingsverlag habe, von dem ich hauptsächlich lese.

    Ich wünsche dir ein interessantes Lesejahr 2022!

    Alles Liebe,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      2021 habe ich zwei Bücher von Wells gelesen und für die nächste Zeit bin ich fertig mit ihm. :D So gut muss einer mal schreiben können, dass er den Boden wegzieht. Welche Bücher von ihm hast du denn im Blick?

      Ich liebe Challenges ungemein. :) Ich glaube, das Erfolgsrezept ist, dass ich sie nicht ernst nehme. Dann klappt es meistens wunderbar. Ich schnappe mir halt ein Buch nach dem anderen. Was hier aber nicht auftaucht, ich habe eine Challenge im Februar oder März 2021 abgebrochen, weil sie mir keinen Spaß gemacht hat. Für mich ist immer der Spaß daran die Hauptsache.

      Schon arg, wie viele Verlage da zusammen kommen, oder? Ich habe das auch zum ersten Mal gemacht und war über die Zahl sehr erstaunt. Eigentlich hatte ich mit maximal 20 gerechnet, wenn überhaupt.

      Ich wünsche dir auch ein großartiges Lesejahr 2022!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
    2. Jetzt fällt mir noch etwas zu Andreas Gruber ein: Seine Thriller sind toll, aber die sind mir zu sehr Mainstream. Ich habe früher sehr viel in die Richtung gelesen und bin übersättigt. Horror liegt mir viel mehr und lese ich um einiges lieber. Vielleicht traust du dich wirklich mal an einen Horror-Roman von ihm ran.

      Löschen
  4. Liebe Nicole

    Das klingt doch wundervoll und nach einem tollen Jahresabschluss und generell einem sehr guten Lesejahr.

    Mit deiner Rezension von "Vom Ende der Einsamkeit" hast du mich definitiv überzeugt, das Buch bald zu lesen und auch sonst konnte ich bei dir so viele spannende Buchtipps entdecken.

    Danke, dass du immer so wohlwollend und hilfsbereit bist, voller Begeisterung deine geliebten Lektüren anpreist und stets so viele Kommentare bei mir tippst. Das freut mich immer sehr.

    Alles, alles Liebe an dich und wir lesen uns ganz bald
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia,

      vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich, wenn du Bücher für dich bei mir findest.

      Unseren Austausch genieße ich immer sehr!

      Ja, mein Lesejahr war ordentlich. Es würde zwar immer mehr und besser gehen, doch ich bin recht zufrieden.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  5. Hallo Nicole,
    das ist natürlich auch eine Idee, die Rückblicke von Dezember und des Jahres zusammenzufassen. In meiner Schreiblaune wäre das nur ein sehr langer Artikel geworden ;)
    Dir so oder so ein schönes Lesejahr 2022!
    Viele Grüße
    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frank,

      zeitlich geht es sich bei mir nicht recht anders aus. Vor einem Jahresrückblick, will ich den Monatsrückblick posten. Aber den Monatsrückblick kann ich erst erarbeiten, wenn der Monat wirklich zu Ende ist. In den letzten Tagen geht bei mir meistens noch recht viel und ich brauche etwas Zeit, um den Monatsrückblick vorzubereiten. :D Tja, und dann käme ein Jahresrückblick erst Ende Jänner. ^^ Wäre auch irgendwie fad. Daher habe ich es dieses Jahr so gelöst. Vielleicht mache ich es nächstes Jahr anders.

      Dir auch ein tolles Lesejahr 2022!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  6. Hallo Nicole!
    Ich freue mich immer wieder sehr für dich, weil du deine Challenges so super hinbekommst. Wenn ich da bei meinen immer so sehe, dann bin ich weniger erfolgreich. Dabei starte ich meistens immer sehr motiviert ins Jahr. Das hält nur nie so lange an bei mir. :D
    Ich habe doch mehr Rezensionsexemplare wieder angefragt als ich eigentlich wollte, allerdings muss ich sagen, dass die meisten davon Bücher waren, die ich mir auch sonst gekauft hätte. Von daher kann ich damit leben. ;)
    Ich freue mich auf viele neue Beiträge von dir in 2022.
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,

      ich bin immer wieder selbst überrascht, weil es so gut mit den Challenges klappt. :D Aber ich breche Challenges auch ab, wenn sie mir gar keinen Spaß machen. Das Geheimnis ist wohl, einfach Spaß an der Sache zu haben.

      Mir sind Rezensionsexemplare aktuell einfach zu viel Druck. Ich kaufe mir die Bücher, die mich interessieren. Dann kann ich sie in Ruhe lesen und rezensieren. Früher hat mich das nicht gestört, doch seit C habe ich beruflich so viel um die Ohren, da soll die Freizeit reine Entspannung sein. Also, ich merke halt, dass mir Rezensionsexemplare aktuell nicht gut tun.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
    2. Dann ist das ja super, dass du selber weißt das dir momentan Rezensionsexemplare nicht gut tun.
      Da ich die Bücher eh gerne kaufen würde, macht mir das nicht so viel Druck. Das hat bei mir den gegenteiligen Effekt, denn wenn ich sie ohne Rezi-Ex kaufen würde, würden sie wieder ewig auf meinem SuB rum dümpeln. So lese ich die Bücher wenigstens relativ schnell. :D

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung