Freitag, 13. Mai 2022

Monatsrückblick | APRIL 2022


Auf einmal war der April vorbei. Meinem Gefühl nach haben die Monate noch nicht einmal begonnen, schon schreibe ich den Monatsrückblick. Zumindest habe ich einiges erlebt und erlesen: Ich habe ein gruseliges Haus besucht, gegen den Bau einer Straße protestiert, ein sagenhaftes Märchen erlebt und einen Mörder im Mostviertel gejagt. 


G E L E S E N  &  G E H Ö R T   I M   A P R I L 
Links zu ausständigen Rezensionen werden ergänzt.

01. HOME - Haus der bösen Schatten - Riley Sager | ★ ★ ★ ★ 
02. Love, Simon - Becky Albertalli | ★ ★ ★ ★ 
03. Thirteen - Steve Cavanagh (Hörbuch) | ★ ★ ★ ★ 
04. Sprengstoff - Stephen King | ★ ★ ★ ★ 
05. Die Totenbändiger. Unheilige Zeiten - Nadine Erdmann | ★ ★ ★ ★ 
06. Junge mit schwarzem Hahn - Stefanie vor Schulte | ★ ★ ★ ★ 
07. Mostbarone - Helmut Scharner | ★ ★ ★ ★ 

Sprengstoff - Stephen King
★ ★ ★ ★
Die Totenbändiger. Unheilige Zeiten - Nadine Erdmann
★ ★ ★ ★
HOME - Haus der bösen Schatten - Riley Sager
★ ★ ★ ★ ★
Junge mit schwarzem Hahn - Stefanie vor Schulte
★ ★ ★ ★ ★
Love, Simon - Becky Albertalli
★ ★ ★ ★
Mostbarone - Helmut Scharner
★ ★ ★ ★
Thirteen - Steve Cavanagh
★ ★ ★ ★
















Mein Lesemonat war gut, auch wenn es nicht viele Bücher geworden sind. Allein mit "HOME - Haus der bösen Schatten" und "Junge mit schwarzem Hahn" sind zwei Highlights dabei! Und das ist bei insgesamt 7 Titeln wirklich beachtlich. Mit "HOME - Haus der bösen Schatten" hat mich Riley Sager nun endgültig überzeugt. Das war ein Thriller mit Gruseltouch nach meinem Geschmack. "Junge mit schwarzem Hahn"  war einmal etwas völlig anderes. Es ist märchenhaft erzählt und ich habe mich in die Geschichte verliebt. 

"Sprengstoff" haben Jessi von In Büchern Leben und ich gemeinsam in einer Leserunde gelesen. Gerade bei diesem Buch war der Austausch anregend und interessant, weil die Figuren - allen voran der Protagonist - viele Facetten haben, die unterschiedlich betrachtet werden können. Außerdem war es schön, wieder einmal gemeinsam mit Jessi ein Buch zu lesen.


C H A L L E N G E S 
Weltenbummler-ChallengeUSA, UK, Deutschland, Österreich

Bei den Challenges läuft es. Ich bin nach wie vor gut dabei, obwohl ich im April nachgelassen habe.

Grund dafür war, neben einer Menge Arbeit, mein Urlaub Ende des Monats. Mein Mann und ich haben uns ein paar schöne Tage gemacht und im Anschluss haben wir unser Zuhause für die wärmere Jahreszeit auf Vordermann gebracht. Da blieb wenig Lesezeit.

Es waren wirklich schöne Tage. Ich hatte viel Spaß, habe viel gesehen und traute Zweisamkeit genossen. Außerdem habe ich das größte Eis meines Lebens gegessen. Allein das Stanitzel hatte die Größe meines Unterarms. Fotos waren aufgrund des Volumens leider nicht möglich, weil für den Verzehr voller Körpereinsatz gefragt war. :P 
Und nun sind wir schon mitten im Wonnemonat Mai angelangt. :)

Zum Abschluss gibt es einen Blick auf die Rezensionen, die im April 2022 hier auf dem Blog erschienen sind: 


Ist für deinen Geschmack etwas dabei?
Wie ist dein April gewesen?

14 Kommentare:

  1. Liebe Nicole,

    das klingt und schaut nach einem sehr schönen April aus! Was du über deinen Urlaub, das weltgrößte Eis und die Zeit mit deinem Mann erzählst, ist einfach wunderbar und da ist es ja auch gar nicht schlimm, wenn man mal weniger liest. Das Leben hat eben auch noch andere schöne Dinge zu bieten.

    "Junge mit dem schwarzen Hahn" interessiert mich vom Titel her so gar nicht, aber ich habe schon sehr viel Gutes darüber gehört.

    "Thirteen" hat dir also gar nicht mal so schlecht gefallen. Mich hat es auch gereizt, aber dann habe ich viele gespaltene Meinungen gehört und lasse daher erstmal die Finger davon.

    Ich wünsche dir einen tollen Mai, bislang macht er dem Wonnemonat ja alle Ehre!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      ja, war es! Stimmt, es gibt im Leben viel mehr als Bücher und Lesen. Obwohl ich den Part meines Lebens schon sehr schätze. Doch Zeit mit meinem Mann ist mir allemal lieber. :)

      "Junge mit schwarzem Hahn" ist wahnsinnig toll! Mir ging es ebenso. Beim Erscheinen hat es mich überhaupt nicht interessiert. Als die begeisterten Rezensionen kamen, wurde ich hellhörig und nun ist es gelesen. Es hat mich berührt und verzaubert.

      "Thirteen" ist nicht schlecht. Es gibt zwar einiges zu bemängeln, aber es ist spannend und interessant geschrieben. Ich habe es sehr gerne gehört.

      Dir auch einen feinen Mai!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Liebe Nicole,
    da hattest du aber einen richtig tollen Lesemonat April, was die Qualität angeht. Meiner war ja nicht so toll...
    Gelesen habe ich natürlich "Mostbarone" und auch "Thirteen". Da steht aber meine Rezension noch aus. Über das Buch haben wir ja schon gequatscht ;) Es wird Zeit für die Rezi!

    Schön, dass ihr es euch schon sommerlich auf der Terrasse eingerichtet habt. leider wird es jetzt ja immer zum Wochenende hin schlecht...aber ich hoffe am Sonntag wird es wieder schön sein. Und Lesezeit ist ja immer - egal, welches Wetter =)
    Und was deinen Eisbecher betrifft: der in St.Pölten kann natürlich von der Größe her nicht mithalten, aber er ist einfach wahnsinnig gut! Das steht auf jeden Fall bald an!!!

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      diesmal ist kein einziges 3-Sterne-Buch dabei. Ich hatte wirklich ein Händchen. Ja, an die Rezension zu "Thirteen" muss ich mich auch mal setzen.

      Als wir mit der Terrasse fertig waren, kam der argen Blütenstaub. XD Jetzt ist alles gelb und wir müssen wieder ran. Aber so schlimm wie direkt nach dem Winter ist es nicht mehr. Ich hoffe darauf, dass der Sonntag schön wird. :)

      Und das Eisbücher-Bücher-Date in St. Pölten ist fix! Darauf freue ich mich auch. Der ist wirklich sehr gut!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Hallo Nicole,

    "Junge mit schwarzem Hahn" habe ich mir mal auf die WuLi gesetzt. Es gibt es auch bei Bookbeat, da werde ich es wohl auch hören. Ich möchte eh mehr Bücher von Diogenes lesen. Eigentlich bin ich da noch nie enttäuscht worden, dennoch greife ich selten dazu. Aber da ich, durch dich auch nochmal ermutigt, mehr außerhalb meiner Komfortzone lesen möchte, sind gerade Diogenes und Suhrkamp mehr in meinen Blickwinkel gewandert.

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petrissa,

      bei "Junge mit schwarzem Hahn" bin ich mir nicht sicher, ob es als Hörbuch auch so gut funktioniert. Jedenfalls hoffe ich, dass es dir gefallen wird. Es ist eine sehr besondere Geschichte.

      Du wirst lachen: Mir geht es mit Diogenes genauso! Ich greife viel zu selten zu den Büchern aus dem Verlag, obwohl sie mir bisher immer gefallen haben. Und so blöd es klingt - und ich bin keine Cover-Käuferin - ich mag die Aufmachung der Bücher nicht. Allein deshalb erwecken oft nicht mein Interesse. Sehr schade.

      Es freut mich, dass du mehr über den Tellerrand liest und ich ein bisschen Inspiration dazu geliefert habe.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
    2. Huhu Nicole,

      ich höre gerade „Junge mit schwarzem Hahn“, habe jetzt ca die Hälfte und finde es großartig! Eine sehr intensive Geschichte.

      Mir vermitteln die Cover immer, dass das Buch besonders schwierig zu Lesen ist und das schreckt mich dann immer etwas ab. Aber eigentlich stimmt das ja überhaupt nicht.
      Kennst du „Elefant“ von Suter? Das hat mir auch echt gut gefallen.

      Liebe Grüße
      Petrissa

      Löschen
    3. Hallo Petrissa,

      sehr schön, dass es dir gefällt! Das Buch ist ein richtiges Herzensbuch. <3

      Deinen Kommentar habe ich schon früher gelesen und seither darüber nachgedacht, was mir die Cover vermitteln. Ich kann nachvollziehen, dass diese schwierig auf dich wirken. Stimmt, da ist was dran. Gleichzeitig wirken sie auch lieblos. Einfach nur weiß und ein Bild wird draufgeklebt. Ich glaube, das ist es bei mir. Und dabei bin ich absolut keine Cover-Käuferin. XD Das muss ich jetzt noch einmal betonen.

      Nein, "Elefant" kenne ich nicht. Ich habe auch noch nie was darüber gehört. Lohnt es sich oder ist es ähnlich wie dieses Buch?

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  4. Guten Morgen Nicole!

    Ich freu mich sehr, dass dir "Junge mit schwarzem Hahn" so gefallen hat! Der Schreibstil ist ja ganz besonders und ich muss sagen, dass es mich auch total in die Geschichte gesogen hat! Schade, dass es Sabine nicht so gefallen hat. Sie hat es ja als Hörbuch gehört und ich hab da irgendwie immer die Befürchtung, dass es gehört nicht so rüberkommt wie gelesen ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      "Junge mit schwarzem Hahn" war so schön! Und ich glaube in dem Fall auch, dass es ein Buch ist, das gelesen werden muss.

      Jedenfalls bedanke ich mich für den Tipp! Ohne deine begeisterte Rezension hätte ich mir das Buch nie zugelegt.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  5. Liebe Nicole,

    da hattest du einen tollen Monat - vor allem, weil du auch so schöne private Momente hattest. Ich musste jetzt aber erst mal nachschauen, was ein "Stanitzel" ist - ja ja, die Rheinländer, die kennen das natürlich nicht. *lach*

    Auf deiner Rezi vom Jungen mit dem schwarzem Hahn bin ich gespannt - als Hörbuch hat es bei mi nicht ganz so gut funktioniert. Vielleicht wäre es als Buch besser gewesen.

    Ich sehe, dass du gerade "Dunkelgrün, fast schwarz" hörst - auch da bin ich auf deiner Meinung sehr gespannt. Mir hat es ja sehr gut gefallen!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      einen Moment lang war ich ganz verwundert, weil du Stanitzel nicht kennst. :D Mir war gar nicht bewusst, dass das Wort eher unüblich ist. Also, das ist die Waffel, die mit den Eiskugeln gefüllt wird. Und das Ding war riesig! Das Eis übrigens auch. :D

      Ich habe schon bemerkt, dass das Hörbuch weniger gewesen ist. Ich glaube fast, dass es ein Buch ist, das wirklich gelesen werden will, um zu wirken.

      Mit "Dunkelgrün fast schwarz" bin ich fast durch. Auf die Pointe bin ich gespannt. Bisher fand ich es toll, aber jetzt warte ich auf den großen Knall.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  6. Liebe Nicole

    Dein April war wirklich sehr erfolgreich und du hast auch einige schöne Dinge erlebt. Wie super, dass du deinen Urlaub mit viel Zweisamkeit und Eis (das hätte ich ja zu gerne gesehen) geniessen konntest.

    "Junge mit schwarzem Hahn" möchte ich unbedingt lesen und es freut mich sehr, dass dir "Th1rt3en" so viel besser gefallen hat als mir.

    Ich freue mich schon auf weitere Buchempfehlungen von dir und grüsse dich herzlich
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia,

      die Zweisamkeit und das Eis waren super. :D Dieses Eis war unvorstellbar groß. So etwas habe ich noch nie gesehen und die Menschen rundherum haben uns angestarrt als wir Eis essend unseres Weges gegangen sind.

      Ich bin mir relativ sicher, dass dir "Junge mit schwarzem Hahn" gefallen wird.

      Wahrscheinlich hat mir "Th1rt3en" auch gefallen, weil ich dank deiner Rezension mit einer geringeren Erwartungshaltung an die Geschichte gegangen bin.

      Weitere Empfehlungen folgen. :)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung